Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





In den News: RBI/Strabag, Addiko, Montana Aerospace, Research zu Verbund (Christine Petzwinkler)

03.04.2024, 3897 Zeichen

Die Raiffeisen Bank International (RBI) hat ein Update zum geplanten Strabag-Anteilskauf gegeben. Bekanntlich wurde in den vergangenen Tagen MKAO „Rasperia Trading Limited“ (Rasperia), also jene Gesellschaft, welche die von der RBI zum Kauf beabsichtigten 28.500.000 Strabag-Aktien hält, an Iliadis JSC, einen nicht sanktionierten Investor, verkauft. "Obgleich diese Transaktion nicht in Verbindung mit dem angekündigten Erwerb der Strabag-Aktien durch die RBI steht, erfordert diese umfangreiche Compliance-Überprüfungen", so die RBI. "Vorbehaltlich dieser Überprüfungen sollte die neue Eigentümerstruktur von Rasperia der RBI die Gewissheit geben, dass keine sanktionierten Personen oder Unternehmen direkt oder indirekt von der angekündigten Akquisition der Strabag-Aktien durch die RBI oder von damit verbundenen Zahlungen für diese Aktien profitieren", heißt es weiter. In einem Interview mit Reuters meinte OeNB-Gouverneur Robert Holzmann, dass es immer noch Rest-Risiken gebe. "Sowohl die USA als auch Europa oder Österreich, die Oesterreichische Nationalbank, wir können keinen Blankoscheck ausstellen. Wir können nicht sagen, ihr habt grünes Licht, es gibt ein Restrisiko", so Holzmann. Die RBI müsse entscheiden, ob sich die Transaktion angesichts des Risikos lohnt, meint er.
RBI ( Akt. Indikation:  18,86 /18,91, 0,19%)
Strabag ( Akt. Indikation:  38,45 /38,75, -0,13%)

Aktien-Verkäufe: Der serbische Zahlungsdienstleister Alta Pay hat mitgeteilt, Aktienkaufverträge mit Addiko-Aktionären abgeschlossen zu haben und insgesamt nun bereits über 29,59 Prozent der Stimmrechte zu verfügen. Ende der Vorwoche teilte Alta Pay mit, 9,63 Prozent zu halten. Mit welchen Aktionären die Kaufverträge abgeschlossen wurden, teilte Alta Pay nicht mit. Es haben aber die Dr. Jelitzka + Partner Gesellschaft für Immobilienberatung und -verwertung GmbH sowie die Winegg Realitäten GmbH mittlerweile mitgeteilt, ihre Anteile verkauft zu haben. Es seien allerdings noch Freigaben der Behörden und die Genehmigung durch die Hauptversammlung des Käufers abzuwarten, wie aus den Beteiligungsmeldungen hervorgeht.
Addiko Bank ( Akt. Indikation:  16,95 /17,20, -2,43%)

Die Montana Aerospace Gruppe, Hersteller von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, hat den Umsatz im Jahr 2023 gegenüber 2022 um 9,5 Prozent auf 1.430,4 Mio. Euro gesteigert. Das bereinigte EBITDA stieg um 2,6 Prozent auf 137,7 Mio. Euro. Hohe Zinskosten sowie ungünstige Fremdwährungs-Wechselkurse führten zu einem negativen Finanzergebnis und in Folge zu einem Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2023, so das Unternehmen. Die vertraglich festgehaltenen Auftragseingänge konnten 2023 auf mehr als 7,5 Mrd. Euro erhöht werden. Es konnte ein positiver Free Cash Flow in Höhe von 52,6 Mio. Euro erreicht werden. Dies würde laut Montana Aerospace den Abschluss der Ramp-Up-Phase mit nun geringeren Investitionen widerspiegeln (-69,4 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2023 gegenüber -86,0 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2022). Für das Geschäftsjahr 2024 wird ein Nettoumsatz von rund 1,7 Mrd. Euro, sowie ein bereinigtes EBITDA in der Größenordnung von 180 bis 200 Mio. Euro erwartet. Des weiteren soll ein positiver Free Cash Flow und Nettogewinn erwirtschaftet werden. Außerdem will Montana Aerospace sein Portfolio straffen und sich in Zukunft zu einem reineren Aerostructures-Unternehmen entwickeln, wie es heißt. Für das Geschäftsjahr 2025 beabsichtigt die Montana Aerospace AG dann ihren Nettoumsatz auf nahezu 2 Mrd. Euro zu steigern, und dabei ein EBITDA von mehr als 250 Mio. Euro zu erreichen.

Research: Die Analysten von Stifel haben Verbund von "Hold" auf "Sell" gestuft und das Kursziel von 88,00 auf 55,00 Euro gesenkt.
Verbund ( Akt. Indikation:  65,10 /65,20, -4,82%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.04.)


(03.04.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend




Addiko Bank
Akt. Indikation:  16.85 / 17.15
Uhrzeit:  09:43:22
Veränderung zu letztem SK:  -1.16%
Letzter SK:  17.20 ( 1.78%)

RBI
Akt. Indikation:  16.74 / 16.80
Uhrzeit:  10:37:01
Veränderung zu letztem SK:  -2.73%
Letzter SK:  17.24 ( -0.12%)

Strabag
Akt. Indikation:  38.10 / 38.40
Uhrzeit:  10:36:41
Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
Letzter SK:  38.45 ( 1.18%)

Verbund
Akt. Indikation:  70.15 / 70.30
Uhrzeit:  09:43:10
Veränderung zu letztem SK:  0.11%
Letzter SK:  70.15 ( 0.36%)



 

Bildnachweis

1. mind the #gabb

Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börsenradio Live-Blick 19/4: DAX eröffnet zum April-Verfall deutlich sch...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 19. April (Augarten-Zombie)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Sartorius, Munich Re, VIG, Immofinanz, ...

» ATX-Trends: Wienerberger, AT&S, Palfinger ...

» Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend

» BSN Spitout Wiener Börse: Wienerberger zurück in den Top5 year-to-date

» SportWoche Party 2024 in the Making, 14. April (2nd Screens)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 15. April (SportWoche-Riegel)

» Österreich-Depots unveändert (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 18.4.: Mayr-Melnhof (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A2QS86
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: EVN 1.8%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.62%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: ams-Osram(1), AT&S(1), DO&CO(1), voestalpine(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: OMV 0.89%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S Immo(5), RBI(3)
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event MTU Aero Engines
    BSN MA-Event Andritz
    BSN MA-Event Österreichische Post
    BSN MA-Event CA Immo

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Di. 2.4.24: DAX etwas stärker ins Q2, Rheinmetall, der ATX und vor allem Gold deutlich fester

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True


    03.04.2024, 3897 Zeichen

    Die Raiffeisen Bank International (RBI) hat ein Update zum geplanten Strabag-Anteilskauf gegeben. Bekanntlich wurde in den vergangenen Tagen MKAO „Rasperia Trading Limited“ (Rasperia), also jene Gesellschaft, welche die von der RBI zum Kauf beabsichtigten 28.500.000 Strabag-Aktien hält, an Iliadis JSC, einen nicht sanktionierten Investor, verkauft. "Obgleich diese Transaktion nicht in Verbindung mit dem angekündigten Erwerb der Strabag-Aktien durch die RBI steht, erfordert diese umfangreiche Compliance-Überprüfungen", so die RBI. "Vorbehaltlich dieser Überprüfungen sollte die neue Eigentümerstruktur von Rasperia der RBI die Gewissheit geben, dass keine sanktionierten Personen oder Unternehmen direkt oder indirekt von der angekündigten Akquisition der Strabag-Aktien durch die RBI oder von damit verbundenen Zahlungen für diese Aktien profitieren", heißt es weiter. In einem Interview mit Reuters meinte OeNB-Gouverneur Robert Holzmann, dass es immer noch Rest-Risiken gebe. "Sowohl die USA als auch Europa oder Österreich, die Oesterreichische Nationalbank, wir können keinen Blankoscheck ausstellen. Wir können nicht sagen, ihr habt grünes Licht, es gibt ein Restrisiko", so Holzmann. Die RBI müsse entscheiden, ob sich die Transaktion angesichts des Risikos lohnt, meint er.
    RBI ( Akt. Indikation:  18,86 /18,91, 0,19%)
    Strabag ( Akt. Indikation:  38,45 /38,75, -0,13%)

    Aktien-Verkäufe: Der serbische Zahlungsdienstleister Alta Pay hat mitgeteilt, Aktienkaufverträge mit Addiko-Aktionären abgeschlossen zu haben und insgesamt nun bereits über 29,59 Prozent der Stimmrechte zu verfügen. Ende der Vorwoche teilte Alta Pay mit, 9,63 Prozent zu halten. Mit welchen Aktionären die Kaufverträge abgeschlossen wurden, teilte Alta Pay nicht mit. Es haben aber die Dr. Jelitzka + Partner Gesellschaft für Immobilienberatung und -verwertung GmbH sowie die Winegg Realitäten GmbH mittlerweile mitgeteilt, ihre Anteile verkauft zu haben. Es seien allerdings noch Freigaben der Behörden und die Genehmigung durch die Hauptversammlung des Käufers abzuwarten, wie aus den Beteiligungsmeldungen hervorgeht.
    Addiko Bank ( Akt. Indikation:  16,95 /17,20, -2,43%)

    Die Montana Aerospace Gruppe, Hersteller von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Luft- und Raumfahrtindustrie, hat den Umsatz im Jahr 2023 gegenüber 2022 um 9,5 Prozent auf 1.430,4 Mio. Euro gesteigert. Das bereinigte EBITDA stieg um 2,6 Prozent auf 137,7 Mio. Euro. Hohe Zinskosten sowie ungünstige Fremdwährungs-Wechselkurse führten zu einem negativen Finanzergebnis und in Folge zu einem Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2023, so das Unternehmen. Die vertraglich festgehaltenen Auftragseingänge konnten 2023 auf mehr als 7,5 Mrd. Euro erhöht werden. Es konnte ein positiver Free Cash Flow in Höhe von 52,6 Mio. Euro erreicht werden. Dies würde laut Montana Aerospace den Abschluss der Ramp-Up-Phase mit nun geringeren Investitionen widerspiegeln (-69,4 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2023 gegenüber -86,0 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2022). Für das Geschäftsjahr 2024 wird ein Nettoumsatz von rund 1,7 Mrd. Euro, sowie ein bereinigtes EBITDA in der Größenordnung von 180 bis 200 Mio. Euro erwartet. Des weiteren soll ein positiver Free Cash Flow und Nettogewinn erwirtschaftet werden. Außerdem will Montana Aerospace sein Portfolio straffen und sich in Zukunft zu einem reineren Aerostructures-Unternehmen entwickeln, wie es heißt. Für das Geschäftsjahr 2025 beabsichtigt die Montana Aerospace AG dann ihren Nettoumsatz auf nahezu 2 Mrd. Euro zu steigern, und dabei ein EBITDA von mehr als 250 Mio. Euro zu erreichen.

    Research: Die Analysten von Stifel haben Verbund von "Hold" auf "Sell" gestuft und das Kursziel von 88,00 auf 55,00 Euro gesenkt.
    Verbund ( Akt. Indikation:  65,10 /65,20, -4,82%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.04.)


    (03.04.2024)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend




    Addiko Bank
    Akt. Indikation:  16.85 / 17.15
    Uhrzeit:  09:43:22
    Veränderung zu letztem SK:  -1.16%
    Letzter SK:  17.20 ( 1.78%)

    RBI
    Akt. Indikation:  16.74 / 16.80
    Uhrzeit:  10:37:01
    Veränderung zu letztem SK:  -2.73%
    Letzter SK:  17.24 ( -0.12%)

    Strabag
    Akt. Indikation:  38.10 / 38.40
    Uhrzeit:  10:36:41
    Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
    Letzter SK:  38.45 ( 1.18%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  70.15 / 70.30
    Uhrzeit:  09:43:10
    Veränderung zu letztem SK:  0.11%
    Letzter SK:  70.15 ( 0.36%)



     

    Bildnachweis

    1. mind the #gabb

    Aktien auf dem Radar:Amag, Palfinger, SBO, Addiko Bank, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, EVN, EuroTeleSites AG, Pierer Mobility, Semperit, Bawag, Kostad, Wolford, Oberbank AG Stamm, Polytec Group, ams-Osram, Agrana, CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Mayr-Melnhof, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Covestro, Sartorius.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börsenradio Live-Blick 19/4: DAX eröffnet zum April-Verfall deutlich sch...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 19. April (Augarten-Zombie)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Sartorius, Munich Re, VIG, Immofinanz, ...

    » ATX-Trends: Wienerberger, AT&S, Palfinger ...

    » Börsepeople im Podcast S12/08: Robert Abend

    » BSN Spitout Wiener Börse: Wienerberger zurück in den Top5 year-to-date

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 14. April (2nd Screens)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 15. April (SportWoche-Riegel)

    » Österreich-Depots unveändert (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 18.4.: Mayr-Melnhof (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A2QS86
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: EVN 1.8%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.62%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: ams-Osram(1), AT&S(1), DO&CO(1), voestalpine(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: OMV 0.89%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -3.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S Immo(5), RBI(3)
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event MTU Aero Engines
      BSN MA-Event Andritz
      BSN MA-Event Österreichische Post
      BSN MA-Event CA Immo

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Di. 2.4.24: DAX etwas stärker ins Q2, Rheinmetall, der ATX und vor allem Gold deutlich fester

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Cristina de Middel
      Gentlemen's Club
      2023
      This Book is True

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles