Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Addiko, Strabag, Knaus Tabbert, Evotec, Rosenbauer ... (Christine Petzwinkler)

11.05.2022, 4133 Zeichen

Die Addiko Gruppe, eine auf Konsumenten und KMU spezialisierte Bank in Zentral- und Südosteuropa (CSEE), hat im 1. Quartal 2022 einen Nettogewinn von 6,5 Mio. Euro gegenüber 5,0 Mio. Euro in der Vorjahresperiode erzielt. "Dies ist das Ergebnis unseres im vergangenen Jahr gestarteten Transformationsprogramms," so Herbert Juranek, CEO der Gruppe. Die Risikokosten liegen bei -1,2 Mio. Euro (2021: -4,1 Mio. Euro). Das Nettozinsergebnis ging um 2,9 Prozent auf 41,3 Mio. Euro (1Q21: 41,9 Mio. Euro) zurück, die entsprechende Nettozinsmarge blieb stabil bei 2,87 Prozent (1Q21: 2,87 Prozent). Das Provisionsergebnis erhöhte sich deutlich gegenüber dem Vorjahr um 14,7 Prozent auf 17,0 Mio. Euro (1Q21: €14,8 Mio.). Die Cost-Income Ratio verbesserte sich leicht auf 70,5 Prozent (1Q21: 78,2 Prozent). Die NPE-Quote belief sich auf 2,8 Prozent (2021: 2,9 Prozent) bei einer NPE-Deckung durch Risikovorsorgen von 72,2 Prozent (2021: 71,9 Prozent). Laut Addiko wird im Mai eine Neupositionierung der Marke gestartet. Juranek: "Mit der Einführung von Oskar als Markenbotschafter wollen wir unseren Kunden zeigen, dass wir noch besser und schneller werden, um sie beim Erreichen ihrer Lebensziele zu unterstützen."
Addiko Bank ( Akt. Indikation:  10,40 /10,55, -2,56%)

Strabag-Vorstandsmitglied Peter Krammer wird 2023 neuer CEO des Linzer Baukonzerns Swietelsky und übernimmt dann die Agenden von Karl Weidlinger, der in den Ruhestand tritt.

Der Reisemobilhersteller Knaus Tabbert hat in den ersten drei Monaten 2022 Aufträge für rund 6.000 Einheiten hereinbekommen. Laut CEO Wolfgang Speck sind einige der 2023er-Resemobilmodelle auf einigen Fahrgestell-Marken bereits ausverkauft. Die Verfügbarkeit von Chassis sei aber nach wie vor limitiert, allerdings geht man davon aus, dass sich die Situation im Laufe des 2. Halbjahrs aufgrund der Hereinnahme von neuen Anbietern verbessern werde. Der Auftragsbestand lag zum 31. März 2022 bei 1,3 Mrd. Euro oder rund 31.000 Einheiten. Insgesamt erzielte Knaus Tabbert im 1. Quartal einen Umsatz in Höhe von 222,3 Mio. Euro nach 238,9 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Rückgang von 7,0 Prozent. Trotz einer Steigerung der insgesamt verkauften Einheiten, führte der höhere Anteil von Wohnwagen mit einem deutlich geringeren Durchschnittspreis gegenüber Reisemobilen und Van Conversions zu einem Umsatzrückgang, erklärt das Unternehmen. Das EBITDA im Berichtszeitraum beträgt 16,2 Mio. (Vorjahr: 27,6 Mio. Euro) und reduzierte sich um 41,5 Prozent. Die EBITDA-Marge lag dadurch mit 7,3 Prozent um 4,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert von 11,8 Prozent. Das EBIT ging um 55 Prozent auf 10,4 Mio. Euro zurück. Der Vorstand geht auf Basis des hohen Auftragsbestands von einem deutlichen Umsatzwachstum vor Preissteigerungseffekten aus. Preissteigerungen gegenüber den Händlern werden im Geschäftsjahr 2022 in einer Bandbreite von 6 bis 8 Prozent geplant. "Wir halten an unserer Wachstumsstrategie fest", heißt es im Conference Call.
Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  35,70 /36,00, -2,58%)

Der Medikamente-Entwickler Evotec hat im 1. Quartal die Konzernerlöse um 24 Prozent auf 164,7 Mio. Euro gesteigert (Q1 2021: 133,1 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz stieg um 27 Prozent auf 174,5 Mio. Euro (Q1 2021: 136,9 Mio. Euro). Das bereinigte Konzern-EBITDA liegt im 1. Quartal bei 18,9 Mio. Euro (Q1 2021: 21,1 Mio. Euro). Für 2022 liegt der erwartete Konzernumsatz in Höhe von 700 bis 720 Mio. Euro (2021: 618 Mio. Euro), das erwartete bereinigte Konzern-EBITDA liegt bei 105 bis 120 Mio. Euro (2021: 107 Mio. Euro.). Mittelfristig soll ein Steigerung der Umsätze auf mehr als 1.000 Mio. Euro und des bereinigten EBITDA auf mindestens 300 Mio. Euro erfolgen.
Evotec ( Akt. Indikation:  20,73 /20,77, -13,54%)

Research: Die Analysten der Erste Group bestätigen die OMV mit Kaufen und nehmen das Kursziel von 68,0 auf 66,0 Euro zurück. Hauck & Aufhäuser bestätigt Rosenbauer ebenso mit Kaufen und reduziert das Kursziel von 54,8 auf 53,0 Euro.
Rosenbauer ( Akt. Indikation:  38,10 /38,50, -0,26%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 11.05.)


(11.05.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil




Addiko Bank
Akt. Indikation:  17.75 / 18.30
Uhrzeit:  09:04:06
Veränderung zu letztem SK:  -0.96%
Letzter SK:  18.20 ( 5.81%)

Evotec
Akt. Indikation:  13.49 / 13.52
Uhrzeit:  09:05:41
Veränderung zu letztem SK:  1.85%
Letzter SK:  13.26 ( -1.41%)

Knaus Tabbert
Akt. Indikation:  41.55 / 41.95
Uhrzeit:  09:05:08
Veränderung zu letztem SK:  0.48%
Letzter SK:  41.55 ( 0.48%)

Rosenbauer
Akt. Indikation:  30.00 / 30.80
Uhrzeit:  09:02:14
Veränderung zu letztem SK:  -0.65%
Letzter SK:  30.60 ( 2.00%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» ATX-Trends: RBI, Bawag, Erste Group ...

» Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Peast Performance, Lisa Reichkendler un...

» Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifi...

» Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifi...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 20. April (DNS VCM)

» SportWoche Podcast #105: Lisa Reichkendler, mit ihrem Food Marketing und...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Beiersdorf, adidas, Netflix, Sartorius,...

» BSN Spitout Wiener Börse: Erste Group übernimmt year-to-date-Führung von...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A39UT1
AT0000A34CV6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1584

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Do. 4.4.24: DAX sammelt Kraft, Siemens Energy will nach oben, ATX holt auf, Gold in Rekordlaune

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Sebastián Bruno
    Ta-ra
    2023
    ediciones anómalas

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Naotaka Hirota
    La Scène de la Locomotive à Vapeur
    1975
    Yomiuri Shimbun


    11.05.2022, 4133 Zeichen

    Die Addiko Gruppe, eine auf Konsumenten und KMU spezialisierte Bank in Zentral- und Südosteuropa (CSEE), hat im 1. Quartal 2022 einen Nettogewinn von 6,5 Mio. Euro gegenüber 5,0 Mio. Euro in der Vorjahresperiode erzielt. "Dies ist das Ergebnis unseres im vergangenen Jahr gestarteten Transformationsprogramms," so Herbert Juranek, CEO der Gruppe. Die Risikokosten liegen bei -1,2 Mio. Euro (2021: -4,1 Mio. Euro). Das Nettozinsergebnis ging um 2,9 Prozent auf 41,3 Mio. Euro (1Q21: 41,9 Mio. Euro) zurück, die entsprechende Nettozinsmarge blieb stabil bei 2,87 Prozent (1Q21: 2,87 Prozent). Das Provisionsergebnis erhöhte sich deutlich gegenüber dem Vorjahr um 14,7 Prozent auf 17,0 Mio. Euro (1Q21: €14,8 Mio.). Die Cost-Income Ratio verbesserte sich leicht auf 70,5 Prozent (1Q21: 78,2 Prozent). Die NPE-Quote belief sich auf 2,8 Prozent (2021: 2,9 Prozent) bei einer NPE-Deckung durch Risikovorsorgen von 72,2 Prozent (2021: 71,9 Prozent). Laut Addiko wird im Mai eine Neupositionierung der Marke gestartet. Juranek: "Mit der Einführung von Oskar als Markenbotschafter wollen wir unseren Kunden zeigen, dass wir noch besser und schneller werden, um sie beim Erreichen ihrer Lebensziele zu unterstützen."
    Addiko Bank ( Akt. Indikation:  10,40 /10,55, -2,56%)

    Strabag-Vorstandsmitglied Peter Krammer wird 2023 neuer CEO des Linzer Baukonzerns Swietelsky und übernimmt dann die Agenden von Karl Weidlinger, der in den Ruhestand tritt.

    Der Reisemobilhersteller Knaus Tabbert hat in den ersten drei Monaten 2022 Aufträge für rund 6.000 Einheiten hereinbekommen. Laut CEO Wolfgang Speck sind einige der 2023er-Resemobilmodelle auf einigen Fahrgestell-Marken bereits ausverkauft. Die Verfügbarkeit von Chassis sei aber nach wie vor limitiert, allerdings geht man davon aus, dass sich die Situation im Laufe des 2. Halbjahrs aufgrund der Hereinnahme von neuen Anbietern verbessern werde. Der Auftragsbestand lag zum 31. März 2022 bei 1,3 Mrd. Euro oder rund 31.000 Einheiten. Insgesamt erzielte Knaus Tabbert im 1. Quartal einen Umsatz in Höhe von 222,3 Mio. Euro nach 238,9 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Rückgang von 7,0 Prozent. Trotz einer Steigerung der insgesamt verkauften Einheiten, führte der höhere Anteil von Wohnwagen mit einem deutlich geringeren Durchschnittspreis gegenüber Reisemobilen und Van Conversions zu einem Umsatzrückgang, erklärt das Unternehmen. Das EBITDA im Berichtszeitraum beträgt 16,2 Mio. (Vorjahr: 27,6 Mio. Euro) und reduzierte sich um 41,5 Prozent. Die EBITDA-Marge lag dadurch mit 7,3 Prozent um 4,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert von 11,8 Prozent. Das EBIT ging um 55 Prozent auf 10,4 Mio. Euro zurück. Der Vorstand geht auf Basis des hohen Auftragsbestands von einem deutlichen Umsatzwachstum vor Preissteigerungseffekten aus. Preissteigerungen gegenüber den Händlern werden im Geschäftsjahr 2022 in einer Bandbreite von 6 bis 8 Prozent geplant. "Wir halten an unserer Wachstumsstrategie fest", heißt es im Conference Call.
    Knaus Tabbert ( Akt. Indikation:  35,70 /36,00, -2,58%)

    Der Medikamente-Entwickler Evotec hat im 1. Quartal die Konzernerlöse um 24 Prozent auf 164,7 Mio. Euro gesteigert (Q1 2021: 133,1 Mio. Euro). Der Gesamtumsatz stieg um 27 Prozent auf 174,5 Mio. Euro (Q1 2021: 136,9 Mio. Euro). Das bereinigte Konzern-EBITDA liegt im 1. Quartal bei 18,9 Mio. Euro (Q1 2021: 21,1 Mio. Euro). Für 2022 liegt der erwartete Konzernumsatz in Höhe von 700 bis 720 Mio. Euro (2021: 618 Mio. Euro), das erwartete bereinigte Konzern-EBITDA liegt bei 105 bis 120 Mio. Euro (2021: 107 Mio. Euro.). Mittelfristig soll ein Steigerung der Umsätze auf mehr als 1.000 Mio. Euro und des bereinigten EBITDA auf mindestens 300 Mio. Euro erfolgen.
    Evotec ( Akt. Indikation:  20,73 /20,77, -13,54%)

    Research: Die Analysten der Erste Group bestätigen die OMV mit Kaufen und nehmen das Kursziel von 68,0 auf 66,0 Euro zurück. Hauck & Aufhäuser bestätigt Rosenbauer ebenso mit Kaufen und reduziert das Kursziel von 54,8 auf 53,0 Euro.
    Rosenbauer ( Akt. Indikation:  38,10 /38,50, -0,26%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 11.05.)


    (11.05.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil




    Addiko Bank
    Akt. Indikation:  17.75 / 18.30
    Uhrzeit:  09:04:06
    Veränderung zu letztem SK:  -0.96%
    Letzter SK:  18.20 ( 5.81%)

    Evotec
    Akt. Indikation:  13.49 / 13.52
    Uhrzeit:  09:05:41
    Veränderung zu letztem SK:  1.85%
    Letzter SK:  13.26 ( -1.41%)

    Knaus Tabbert
    Akt. Indikation:  41.55 / 41.95
    Uhrzeit:  09:05:08
    Veränderung zu letztem SK:  0.48%
    Letzter SK:  41.55 ( 0.48%)

    Rosenbauer
    Akt. Indikation:  30.00 / 30.80
    Uhrzeit:  09:02:14
    Veränderung zu letztem SK:  -0.65%
    Letzter SK:  30.60 ( 2.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » ATX-Trends: RBI, Bawag, Erste Group ...

    » Börsepeople im Podcast S12/09: Yvonne Heil

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Peast Performance, Lisa Reichkendler un...

    » Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifi...

    » Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifi...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 20. April (DNS VCM)

    » SportWoche Podcast #105: Lisa Reichkendler, mit ihrem Food Marketing und...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Beiersdorf, adidas, Netflix, Sartorius,...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Erste Group übernimmt year-to-date-Führung von...

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A39UT1
    AT0000A34CV6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1584

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Do. 4.4.24: DAX sammelt Kraft, Siemens Energy will nach oben, ATX holt auf, Gold in Rekordlaune

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Sebastián Bruno
      Ta-ra
      2023
      ediciones anómalas