Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Reingehört bei Frequentis (boersen radio.at)

06.04.2022, 2022 Zeichen

Reingehört bei Frequentis: Im Interview mit Börsenradio.at erklärt Frequentis-CEO Norbert Haslacher, warum in den Zahlen des Unternehmens keine Corona-Delle sichtbar ist: "Wir sind in einer krisenresistenten Branche tätig. Unsere Kunden sind zu über 90 Prozent Behörden, die planen sehr langfristig und auch die Aufträge sind langfristig. Zudem müssen sicherheitskritische Infrastrukturen auch in Pandemie-Zeiten laufen und verfügbar sein. Insofern hat uns die Pandemie bei weitem nicht so hart getroffen wie andere Industrien". Es habe aber sehr wohl die eine oder andere Verschiebung von Vergaben gegeben, "weil viele unserer Kunden in Lockdowns waren und das Personal wegen Ausfällen eingeschränkt war", so Haslacher.
Die drei von der L3 Harris übernommenen Einheiten haben 2021einen Umsatzbeitrag von 19 Mio. Euro geliefert, Ziel sind in diesem Jahr 30 Mio. Euro. Das Cashout für die drei Unternehmen lag bei 16,5 Mio. Euro. Hinsichtlich Konflikt zwischen Russland und Ukraine gibt es laut Haslacher direkt so gut wie gar keine Auswirkungen, da in der Region weniger als 1 Prozent des Umsatzes erreicht wird. "Indirekt kann es dazu führen, dass aufgrund der hohen Inflation, die Staaten andere Prioritäten hinsichtlich Ausgaben setzen". Bisher gebe es zwar hinsichtlich der angekündigten Sicherheits-Aufrüstungen der Staaten einige Anfragen, aber eine konkreten Aufträge aus dem Militär-Bereich.
Grundsätzlich habe man für 2022 einen guten Blick auf die Investitionsvorhaben, die Kunden umsetzen wollen. "2022 gibt uns hinsichtlich Pipeline und Auftragssituation ein gutes Gefühl, dass wir ein weiteres Wachstum bewerkstelligen können". Die Marge soll im Bereich 6 bis 8 Prozent liegen. Dazu beitragen soll weiterhin das tiefere Niveau bei Messen und Reisen, aber auch der steigende Softwarebereich, "je höher der Software- und Lizenzanteil, desto höher die Marge", erklärt Haslacher.
Frequentis ( Akt. Indikation:  29,20 /29,50, -2,17%)

(Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.04.)


(06.04.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S1/13: Indegoschn Wrestling mit Rudi Preyer über u.a. Prater Catchen, Gunther, Big Otto, Humungus




Frequentis
Akt. Indikation:  30.10 / 30.20
Uhrzeit:  13:00:09
Veränderung zu letztem SK:  -0.50%
Letzter SK:  30.30 ( 0.00%)



 

Bildnachweis

1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, Rosenbauer, Amag, Immofinanz, Pierer Mobility, UBM, AMS, Bawag, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Porr, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, RBI, SBO, AT&S, EVN, Polytec Group, SW Umwelttechnik, Verbund, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Lauf 4 der 10er-Serie (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Valneva, AT&S, Zumtobel und einen wrest...

» BSN Spitout Wiener Börse: Strabag fällt zum Juli-Start unter den MA100

» ATX TR-Beobachtungsliste 06/2022: Immofinanz und der ATX, Andritz und de...

» Österreich-Depots: Halbjahr (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 1.7.: Extremes zu Semperit

» PIR-News: Zumtobel, Wienerberger, UBM, Andritz, Valneva, AT&S, voestalpi...

» Nachlese: Do&Co, WallStreetBets and GameStop (Christian Drastil)

» Wiener Börse Plausch S2/61: Buys für Valneva und AT&S und Julia Resch is...

» Zeitpunkt X - u.a. mit SSE, Equinor, Alphabet, Alfen, Vestas Wind ... (A...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2WV18
AT0000A2SST0
AT0000A2QP22
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Qiagen
    BSN Vola-Event Airbus Group
    BSN Vola-Event RWE
    BSN Vola-Event Zalando
    #gabb #1127

    Featured Partner Video

    Überraschungsfeiertag

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Ju...


    06.04.2022, 2022 Zeichen

    Reingehört bei Frequentis: Im Interview mit Börsenradio.at erklärt Frequentis-CEO Norbert Haslacher, warum in den Zahlen des Unternehmens keine Corona-Delle sichtbar ist: "Wir sind in einer krisenresistenten Branche tätig. Unsere Kunden sind zu über 90 Prozent Behörden, die planen sehr langfristig und auch die Aufträge sind langfristig. Zudem müssen sicherheitskritische Infrastrukturen auch in Pandemie-Zeiten laufen und verfügbar sein. Insofern hat uns die Pandemie bei weitem nicht so hart getroffen wie andere Industrien". Es habe aber sehr wohl die eine oder andere Verschiebung von Vergaben gegeben, "weil viele unserer Kunden in Lockdowns waren und das Personal wegen Ausfällen eingeschränkt war", so Haslacher.
    Die drei von der L3 Harris übernommenen Einheiten haben 2021einen Umsatzbeitrag von 19 Mio. Euro geliefert, Ziel sind in diesem Jahr 30 Mio. Euro. Das Cashout für die drei Unternehmen lag bei 16,5 Mio. Euro. Hinsichtlich Konflikt zwischen Russland und Ukraine gibt es laut Haslacher direkt so gut wie gar keine Auswirkungen, da in der Region weniger als 1 Prozent des Umsatzes erreicht wird. "Indirekt kann es dazu führen, dass aufgrund der hohen Inflation, die Staaten andere Prioritäten hinsichtlich Ausgaben setzen". Bisher gebe es zwar hinsichtlich der angekündigten Sicherheits-Aufrüstungen der Staaten einige Anfragen, aber eine konkreten Aufträge aus dem Militär-Bereich.
    Grundsätzlich habe man für 2022 einen guten Blick auf die Investitionsvorhaben, die Kunden umsetzen wollen. "2022 gibt uns hinsichtlich Pipeline und Auftragssituation ein gutes Gefühl, dass wir ein weiteres Wachstum bewerkstelligen können". Die Marge soll im Bereich 6 bis 8 Prozent liegen. Dazu beitragen soll weiterhin das tiefere Niveau bei Messen und Reisen, aber auch der steigende Softwarebereich, "je höher der Software- und Lizenzanteil, desto höher die Marge", erklärt Haslacher.
    Frequentis ( Akt. Indikation:  29,20 /29,50, -2,17%)

    (Der Input von boersen radio.at für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.04.)


    (06.04.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S1/13: Indegoschn Wrestling mit Rudi Preyer über u.a. Prater Catchen, Gunther, Big Otto, Humungus




    Frequentis
    Akt. Indikation:  30.10 / 30.20
    Uhrzeit:  13:00:09
    Veränderung zu letztem SK:  -0.50%
    Letzter SK:  30.30 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Radio, hören, Audio, Lautsprecher - https://pixabay.com/de/photos/radio-alt-jahrgang-retro-2974649/ , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:S Immo, Strabag, Rosenbauer, Amag, Immofinanz, Pierer Mobility, UBM, AMS, Bawag, CA Immo, DO&CO, Semperit, Telekom Austria, ATX, ATX Prime, ATX TR, Porr, Erste Group, Mayr-Melnhof, OMV, RBI, SBO, AT&S, EVN, Polytec Group, SW Umwelttechnik, Verbund, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Lauf 4 der 10er-Serie (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Valneva, AT&S, Zumtobel und einen wrest...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Strabag fällt zum Juli-Start unter den MA100

    » ATX TR-Beobachtungsliste 06/2022: Immofinanz und der ATX, Andritz und de...

    » Österreich-Depots: Halbjahr (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 1.7.: Extremes zu Semperit

    » PIR-News: Zumtobel, Wienerberger, UBM, Andritz, Valneva, AT&S, voestalpi...

    » Nachlese: Do&Co, WallStreetBets and GameStop (Christian Drastil)

    » Wiener Börse Plausch S2/61: Buys für Valneva und AT&S und Julia Resch is...

    » Zeitpunkt X - u.a. mit SSE, Equinor, Alphabet, Alfen, Vestas Wind ... (A...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2WV18
    AT0000A2SST0
    AT0000A2QP22
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Qiagen
      BSN Vola-Event Airbus Group
      BSN Vola-Event RWE
      BSN Vola-Event Zalando
      #gabb #1127

      Featured Partner Video

      Überraschungsfeiertag

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Juni 2022 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. Ju...