Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: Bewegung im Immo-Sektor, Andritz mit Großauftrag, Verbund-Tochter bekommt Genehmigung, neuer Austro-Top Pick von Raiffeisen (Christine Petzwinkler)

Bewegung im heimischen Immo-Sektor: Die in Luxemburg ansässige CPI Property Group des tschechischen Milliardärs Radovan Vitek hat offenbar einen Plan mit Immofinanz und S Immo, der nun offenbar aber nicht aufgehen soll. Die Gesellschaft hat sich kürzlich über eine Kapitalerhöhung und dem Einstieg des US-Investors Apollo eigentlich frisches Geld für Immobilien-Käufe gesichert, allerdings würde die starke Investorennachfrage nach zentraleuropäischen Immobilien günstige Akquisitionen erschweren, heißt es seitens CPI, daher sei man bereit, sich selektiv an Unternehmen zu beteiligen, die erstklassige zentraleuropäische Immobilien besitzen. Dies hat CPI nun getan: Erworben wurden Anteile an Immofinanz und S Immo. Den 10,8 Prozent-Anteil an der S Immo hat CPI von Aggregate gekauft, in Summe hält CPI nun 11,6 Prozent an der S Immo. An der Immofinanz hält CPI mehr als 32 Prozent, daher wird ein antizipatorisches Pflichtangeobt zu 21,2 Euro je Aktie in bar auf einer cum-Dividenden-Basis gelegt werden. Die Anteile an der Immofinanz hat CPI von Mountfort (die Radovan Viteks Sohn Patrick Vitek zuzurechnen ist) und RPPK Immo (Peter Korbačka) erworben, dazu kommen noch bereits davor gehaltene Aktien. Der Peis für die Immofinanz ist für die S Immo allerdings nicht attraktiv, daher kündigt die S Immo ein Gegen-Angebot für zehn Prozent an Immofinanz zu 23,0 Euro an und will damit auf ca. 25 Prozent bei der Immofinanz aufstocken. S Immo-CEO Bruno Ettenauer: "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass die Auflösung der Kreuzbeteiligung zwischen Immofinanz und S Immo letztlich geboten ist. Das Angebot der CPI stellt jedoch keine Möglichkeit dar, dieses strategische Ziel zu für die S Immo-Aktionäre akzeptablen Bedingungen zu erreichen, sondern erfordert vielmehr eine Erhöhung unserer Beteiligung an der Immofinanz um dieses strategische Ziel weiter verfolgen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass dies eine für alle Beteiligten und Aktionäre vorteilhafte Lösung nicht verhindert, sondern fördert."
S Immo ( Akt. Indikation:  21,65 /21,70, 1,05%)
Immofinanz ( Akt. Indikation:  22,46 /22,48, 5,20%)

Andritz wurde von Comisión Federal de Electricidad, dem nationalen Stromversorger Mexikos, ausgewählt, neun Wasserkraftwerke zu modernisieren und aufzurüsten. Andritz wird den Auftrag gemeinsam mit den drei lokalen Unternehmen Genermex, Hydroproject und Seisa ausführen. Der Auftragswert für Andritz liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.
Andritz ( Akt. Indikation:  43,68 /43,76, 1,86%)

Netz-Ausbau: Die E-Control hat den Netzentwicklungsplan 2021 der Verbund-Tochter APG genehmigt. Die Investitionen betragen bis 2032 rund 3,5 Mrd. Euro. Der Netzentwicklungsplan 2021 beinhaltet insgesamt 46 Projekte. Damit verbunden ist ein Totalumbau des Stromsystems durch wichtige Leitungsgroßprojekte sowie die Errichtung 20 neuer Umspannwerke als Einspeisepunkte für die überregionale Verteilung der erneuerbaren Energieträger. Im diesjährigen Netzentwicklungsplan wurden 14 Projekte neu zur Genehmigung eingereicht und durch die Regulierungsbehörde E-Control genehmigt. Österreich liegt mit einer Versorgungssicherheit von 99,99 Prozent im weltweiten Spitzenfeld. Damit das auch während der Transformation des Energiesystems so bleibt, muss der Ausbau der Stromnetze synchron mit den anderen Bereichen des Stromsystems, wie Kraftwerken und Speicher erfolgen. Gerhard Christiner, technischer Vorstand von APG: „Es ist höchste Zeit, dem Stromnetz dieselbe Bedeutung und Aufmerksamkeit wie dem Ausbau der Erneuerbaren zu geben - nur gut aufeinander abgestimmt, kann die Energiewende gelingen“ so der Manager weiter.
Verbund ( Akt. Indikation:  92,15 /92,25, 0,33%)

Neuer Austro-Top Pick von Raiffeisen: Neu aufgenommen in die Liste wird Lenzing. "Das international agierende Unternehmen mit starker weltweiter Marktstellung und Sitz in der gleichnamigen oberösterreichischen Gemeinde profitiert vom attraktiven Preisumfeld für Zellstofffasern bzw. von der ungebrochen hohen Nachfrage nach seinen nachhaltigen Viskose- und Lyocellfasern", begründen die Analysten. Entfernt wurde u.a. Zumtobel, wo die Analysten wegen der anhaltenden Halbleiterknappheit einen temporären Margendruck erwarten. Weitere heimische Aktien auf der Top Pick-Liste (neben vielen internationalen) sind OMV, A1 Telekom Austria und Uniqa.
Lenzing ( Akt. Indikation:  105,60 /106,20, 0,86%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.12.)

(06.12.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #56: Neue Valneva-Präsentation, Entain, Edi vergessen, KTM Marokko, Frequentis Mexiko, S&T und VIE




Andritz
Akt. Indikation:  47.76 / 47.84
Uhrzeit:  09:02:29
Veränderung zu letztem SK:  -0.33%
Letzter SK:  47.96 ( -0.87%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  22.74 / 22.80
Uhrzeit:  09:01:15
Veränderung zu letztem SK:  -0.04%
Letzter SK:  22.78 ( -0.09%)

Lenzing
Akt. Indikation:  117.60 / 118.40
Uhrzeit:  09:01:23
Veränderung zu letztem SK:  -1.67%
Letzter SK:  120.00 ( -2.76%)

S Immo
Akt. Indikation:  21.80 / 21.90
Uhrzeit:  09:01:15
Veränderung zu letztem SK:  -0.23%
Letzter SK:  21.90 ( 0.92%)

Verbund
Akt. Indikation:  91.85 / 91.90
Uhrzeit:  09:01:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.89%
Letzter SK:  92.70 ( -2.47%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:UBM, Marinomed Biotech, S Immo, Addiko Bank, Rosenbauer, FACC, Bawag, SBO, OMV, Amag, Lenzing, startup300, UIAG, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, Oberbank AG Stamm, Wolford, Frequentis, Immofinanz, Goldman Sachs, Fresenius Medical Care, Fresenius, Delivery Hero, Siemens Healthineers, Porsche Automobil Holding, Covestro, HelloFresh, Sartorius, Deutsche Boerse, Infineon, Siemens.


Random Partner

OeKB
Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» ATX-Trends: Flughafen Wien, Marinomed, UBM ...

» BSN Spitout Wiener Börse: Warimpex hält nach davor 6 Tagen Plus in Folge...

» Österreich-Depots: Vor grösserer Umschichtung (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 18.1.: Extremes zur Telekom Austria, OÖ-Umschichtungen i...

» PIR-News: Flughafen Wien, Strabag, Agrana, Sportradar, Evotec, Research ...

» Pierer Mobility vs. Uniqa, VIG vs. Flughafen Wien (Christian Drastil)

» Nachlese: Wienerberger interviewt Strabag, S&T wandert in Nebenwerte...

» Wiener Börse Plausch #56: Neue Valneva-Präsentation, Entain, Edi vergess...

» HP Inc. – Die Aktie des Computer-Dinosauriers ist weiter stark unterwegs...

» Deutz: der Wasserstoffverbrennungsmotor ist in der Pipeline! (Achim Mautz)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2B667
AT0000A2S778
AT0000A2RYA0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Agrana(1), OMV(1), Verbund(1), EVN(1), Uniqa(1), Österreichische Post(1)
    BSN MA-Event Siemens
    #gabb #1012

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch #47: Jänner-Künstler Polytec und FACC, Fehlstart Valneva und na geh in Bezug auf Own360

    Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #47 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...


    Bewegung im heimischen Immo-Sektor: Die in Luxemburg ansässige CPI Property Group des tschechischen Milliardärs Radovan Vitek hat offenbar einen Plan mit Immofinanz und S Immo, der nun offenbar aber nicht aufgehen soll. Die Gesellschaft hat sich kürzlich über eine Kapitalerhöhung und dem Einstieg des US-Investors Apollo eigentlich frisches Geld für Immobilien-Käufe gesichert, allerdings würde die starke Investorennachfrage nach zentraleuropäischen Immobilien günstige Akquisitionen erschweren, heißt es seitens CPI, daher sei man bereit, sich selektiv an Unternehmen zu beteiligen, die erstklassige zentraleuropäische Immobilien besitzen. Dies hat CPI nun getan: Erworben wurden Anteile an Immofinanz und S Immo. Den 10,8 Prozent-Anteil an der S Immo hat CPI von Aggregate gekauft, in Summe hält CPI nun 11,6 Prozent an der S Immo. An der Immofinanz hält CPI mehr als 32 Prozent, daher wird ein antizipatorisches Pflichtangeobt zu 21,2 Euro je Aktie in bar auf einer cum-Dividenden-Basis gelegt werden. Die Anteile an der Immofinanz hat CPI von Mountfort (die Radovan Viteks Sohn Patrick Vitek zuzurechnen ist) und RPPK Immo (Peter Korbačka) erworben, dazu kommen noch bereits davor gehaltene Aktien. Der Peis für die Immofinanz ist für die S Immo allerdings nicht attraktiv, daher kündigt die S Immo ein Gegen-Angebot für zehn Prozent an Immofinanz zu 23,0 Euro an und will damit auf ca. 25 Prozent bei der Immofinanz aufstocken. S Immo-CEO Bruno Ettenauer: "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass die Auflösung der Kreuzbeteiligung zwischen Immofinanz und S Immo letztlich geboten ist. Das Angebot der CPI stellt jedoch keine Möglichkeit dar, dieses strategische Ziel zu für die S Immo-Aktionäre akzeptablen Bedingungen zu erreichen, sondern erfordert vielmehr eine Erhöhung unserer Beteiligung an der Immofinanz um dieses strategische Ziel weiter verfolgen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass dies eine für alle Beteiligten und Aktionäre vorteilhafte Lösung nicht verhindert, sondern fördert."
    S Immo ( Akt. Indikation:  21,65 /21,70, 1,05%)
    Immofinanz ( Akt. Indikation:  22,46 /22,48, 5,20%)

    Andritz wurde von Comisión Federal de Electricidad, dem nationalen Stromversorger Mexikos, ausgewählt, neun Wasserkraftwerke zu modernisieren und aufzurüsten. Andritz wird den Auftrag gemeinsam mit den drei lokalen Unternehmen Genermex, Hydroproject und Seisa ausführen. Der Auftragswert für Andritz liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.
    Andritz ( Akt. Indikation:  43,68 /43,76, 1,86%)

    Netz-Ausbau: Die E-Control hat den Netzentwicklungsplan 2021 der Verbund-Tochter APG genehmigt. Die Investitionen betragen bis 2032 rund 3,5 Mrd. Euro. Der Netzentwicklungsplan 2021 beinhaltet insgesamt 46 Projekte. Damit verbunden ist ein Totalumbau des Stromsystems durch wichtige Leitungsgroßprojekte sowie die Errichtung 20 neuer Umspannwerke als Einspeisepunkte für die überregionale Verteilung der erneuerbaren Energieträger. Im diesjährigen Netzentwicklungsplan wurden 14 Projekte neu zur Genehmigung eingereicht und durch die Regulierungsbehörde E-Control genehmigt. Österreich liegt mit einer Versorgungssicherheit von 99,99 Prozent im weltweiten Spitzenfeld. Damit das auch während der Transformation des Energiesystems so bleibt, muss der Ausbau der Stromnetze synchron mit den anderen Bereichen des Stromsystems, wie Kraftwerken und Speicher erfolgen. Gerhard Christiner, technischer Vorstand von APG: „Es ist höchste Zeit, dem Stromnetz dieselbe Bedeutung und Aufmerksamkeit wie dem Ausbau der Erneuerbaren zu geben - nur gut aufeinander abgestimmt, kann die Energiewende gelingen“ so der Manager weiter.
    Verbund ( Akt. Indikation:  92,15 /92,25, 0,33%)

    Neuer Austro-Top Pick von Raiffeisen: Neu aufgenommen in die Liste wird Lenzing. "Das international agierende Unternehmen mit starker weltweiter Marktstellung und Sitz in der gleichnamigen oberösterreichischen Gemeinde profitiert vom attraktiven Preisumfeld für Zellstofffasern bzw. von der ungebrochen hohen Nachfrage nach seinen nachhaltigen Viskose- und Lyocellfasern", begründen die Analysten. Entfernt wurde u.a. Zumtobel, wo die Analysten wegen der anhaltenden Halbleiterknappheit einen temporären Margendruck erwarten. Weitere heimische Aktien auf der Top Pick-Liste (neben vielen internationalen) sind OMV, A1 Telekom Austria und Uniqa.
    Lenzing ( Akt. Indikation:  105,60 /106,20, 0,86%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 06.12.)

    (06.12.2021)

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #56: Neue Valneva-Präsentation, Entain, Edi vergessen, KTM Marokko, Frequentis Mexiko, S&T und VIE




    Andritz
    Akt. Indikation:  47.76 / 47.84
    Uhrzeit:  09:02:29
    Veränderung zu letztem SK:  -0.33%
    Letzter SK:  47.96 ( -0.87%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  22.74 / 22.80
    Uhrzeit:  09:01:15
    Veränderung zu letztem SK:  -0.04%
    Letzter SK:  22.78 ( -0.09%)

    Lenzing
    Akt. Indikation:  117.60 / 118.40
    Uhrzeit:  09:01:23
    Veränderung zu letztem SK:  -1.67%
    Letzter SK:  120.00 ( -2.76%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  21.80 / 21.90
    Uhrzeit:  09:01:15
    Veränderung zu letztem SK:  -0.23%
    Letzter SK:  21.90 ( 0.92%)

    Verbund
    Akt. Indikation:  91.85 / 91.90
    Uhrzeit:  09:01:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.89%
    Letzter SK:  92.70 ( -2.47%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:UBM, Marinomed Biotech, S Immo, Addiko Bank, Rosenbauer, FACC, Bawag, SBO, OMV, Amag, Lenzing, startup300, UIAG, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom, Oberbank AG Stamm, Wolford, Frequentis, Immofinanz, Goldman Sachs, Fresenius Medical Care, Fresenius, Delivery Hero, Siemens Healthineers, Porsche Automobil Holding, Covestro, HelloFresh, Sartorius, Deutsche Boerse, Infineon, Siemens.


    Random Partner

    OeKB
    Seit 1946 stärkt die OeKB Gruppe den Standort Österreich mit zahlreichen Services für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie die Republik Österreich und hält dabei eine besondere Stellung als zentrale Finanzdienstleisterin.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » ATX-Trends: Flughafen Wien, Marinomed, UBM ...

    » BSN Spitout Wiener Börse: Warimpex hält nach davor 6 Tagen Plus in Folge...

    » Österreich-Depots: Vor grösserer Umschichtung (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 18.1.: Extremes zur Telekom Austria, OÖ-Umschichtungen i...

    » PIR-News: Flughafen Wien, Strabag, Agrana, Sportradar, Evotec, Research ...

    » Pierer Mobility vs. Uniqa, VIG vs. Flughafen Wien (Christian Drastil)

    » Nachlese: Wienerberger interviewt Strabag, S&T wandert in Nebenwerte...

    » Wiener Börse Plausch #56: Neue Valneva-Präsentation, Entain, Edi vergess...

    » HP Inc. – Die Aktie des Computer-Dinosauriers ist weiter stark unterwegs...

    » Deutz: der Wasserstoffverbrennungsmotor ist in der Pipeline! (Achim Mautz)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2B667
    AT0000A2S778
    AT0000A2RYA0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Agrana(1), OMV(1), Verbund(1), EVN(1), Uniqa(1), Österreichische Post(1)
      BSN MA-Event Siemens
      #gabb #1012

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch #47: Jänner-Künstler Polytec und FACC, Fehlstart Valneva und na geh in Bezug auf Own360

      Team drajc, das sind die Börse Social Network Eigentümer Christian Drastil und Josef Chladek, quatscht in Wiener Börse Plausch #47 wieder über das aktuelle Geschehen in Wien. He...