Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





PIR-News: S Immo, Immofinanz, Andritz, Wiener Börse (Christine Petzwinkler)

Nachdem die Immofinanz mitgeteilt hat, das Angebot an die S Immo-Aktionäre, nach deren Entscheidung gegen die Abschaffung des Höchststimmrechts, nicht weiter zu verfolgen, ist für S Immo-CEO Bruno Ettenauer klar: „Ich denke, die Botschaft der Aktionäre – nicht zuletzt auch der Kleinanleger – in unserer außerordentlichen Hauptversammlung war deutlich: Man erwartet sich im Falle einer Übernahme einen fairen Preis. Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Immofinanz ihr Angebot zurückgezogen hat. Ich habe immer betont, dass die Stand-alone-Variante hochattraktiv ist und wir freuen uns darauf, diese nun umzusetzen. Dass uns so viele Aktionäre das Vertrauen dafür geschenkt haben, ist für uns ein zusätzlicher Ansporn. Ein Kernpunkt der Stand-alone-Strategie ist die Veräußerung der Beteiligungen an der CA Immobilien Anlagen AG und der Immofinanz AG, um den Fokus unserer Gesellschaft weiter auf das Kerngeschäft und unserer Kernkompetenzen zu legen. Wir prüfen in diesem Zusammenhang derzeit verschiedene Optionen. Ziel ist die Wertschaffung für unsere Aktionäre."

Die Analysten der Erste Group sehen nach dem gescheiterten Übernahmeversuch der Immofinanz bei der S Immo Kurspotenzial sowohl für Immofinanz als auch für S Immo. "Für Immofinanz-Aktionäre sehen wir darin keine Nachteile, da die Überschneidungen der beiden Unternehmen in unseren Augen begrenzt waren und somit auch keine nennenswerten Synergien zu erzielen gewesen wären. Die Immofinanz sollte sich nun wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, die hohe Liquidität sollte es ihr ermöglichen, ihr Portfolio weiter aufzustocken. Wir erwarten eine sukzessive Steigerung der Cashflows und eine Rückkehr zur alten Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von rund 75 Prozent der Cashflows", so die Erste Group-Experten. Die S Immo hat bekanntlicht angekündigt, sich von ihren Anteilen an der CA Immo und der Immofinanz zu trennen und dafür ihr Immobilienportfolio deutlich aufzustocken. Die Analysten der Erste Group rechnen mit einer signifikanten Steigerung der Cashflows und Dividenden, die sich dann auch positiv auf die weitere Aktienkursentwicklung auswirken sollte. "Mit der Aggregate gibt es einen zweiten Großaktionär, der für die S Immo bieten könnte, das allerdings erst im nächsten Jahr", so die Analysten.
Immofinanz ( Akt. Indikation:  18,78 /18,84, -1,47%)
S Immo ( Akt. Indikation:  20,25 /20,55, -1,45%)

In der Hauptversammlung der Wiener Börse wählten die Aktionäre ein neues Aufsichtsratsmitglied. Harald Kröger (CEO Raiffeisen Centrobank AG) folgt auf Wilhelm Celeda (CEO Kathrein Privatbank AG). Das Kontrollgremium setzt sich weiter aus zwölf Eigentümervertreterinnen und -vertretern und vier vom Betriebsrat entsandten Kolleginnen und Kollegen zusammen. Heimo Scheuch (Wienerberger AG) und Angelika Sommer-Hemetsberger (OeKB) bleiben Aufsichtsratsvorsitzender bzw. stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende.

Andritz hat mit dem Institut „Biobasierte Produkte und Papiertechnik“ der Technischen Universität Graz eine Ausbildungskooperation vereinbart. Mit dem Sommersemester 2021 werden industrieerfahrene Spezialisten von Andritz Automation den Studierenden des Masterstudiengangs „Verfahrenstechnik, Vertiefungsrichtung Biobasierte Materialien und Fasertechnologie“ einen umfassenden Überblick über die heutigen Chancen und Herausforderungen in der Elektrotechnik, der Automatisierung und der Digitalisierung in der industriellen Produktion bieten.
Andritz ( Akt. Indikation:  48,08 /48,42, 0,52%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 29.06.)

(29.06.2021)

BSN Podcasts
Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?




Andritz
Akt. Indikation:  48.32 / 48.70
Uhrzeit:  22:34:47
Veränderung zu letztem SK:  0.27%
Letzter SK:  48.38 ( 5.96%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  22.84 / 22.94
Uhrzeit:  22:32:47
Veränderung zu letztem SK:  0.39%
Letzter SK:  22.80 ( 0.00%)

S Immo
Akt. Indikation:  21.60 / 21.80
Uhrzeit:  22:30:47
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  21.70 ( -1.81%)



 

Bildnachweis

1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Die 5,96 Prozent von Andritz heute sind das zw...

» Österreich-Depots: dad.at-Depot dank Kostad deutlich fester (Depot Komme...

» PIR-News: S&T optimistisch, Erste, Mayr-Melnhof, CA Immo etc. polieren M...

» Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was...

» ATX erstmals seit Juni 2008 über 4000 Punkten (Christian Drastil)

» Aktienturnier: Die letzten 8 stehen fest (Christian Drastil)

» Nachlese: ATX vor 14 Jahren, Stefan Marin, Lisas Letter, Magnus Brunner,...

» Wiener Börse zu Mittag leicht schwächer: Andritz, AT&S und Frequentis ge...

» AngloGold Ashanti: Rücksetzer zum 20er-EMA bei der Goldminen-Aktie! (Ach...

» 17.500 Finisher bei Marathon und Halbmarathon in Houston (Vienna City Ma...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2P4D1
AT0000A2TMK0
AT0000A2NXW5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
    CoVaCoRo zu S&T
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
    Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)

    Featured Partner Video

    Performance-Studie 2021

    Zertifikate der Raiffeisen Centrobank (RCB) bringen Erträge und reduzieren das Marktrisiko! Bekräftigt wird diese Aussage durch die Ergebnisse unserer aktuellen Performance-Untersuchung z...


    Nachdem die Immofinanz mitgeteilt hat, das Angebot an die S Immo-Aktionäre, nach deren Entscheidung gegen die Abschaffung des Höchststimmrechts, nicht weiter zu verfolgen, ist für S Immo-CEO Bruno Ettenauer klar: „Ich denke, die Botschaft der Aktionäre – nicht zuletzt auch der Kleinanleger – in unserer außerordentlichen Hauptversammlung war deutlich: Man erwartet sich im Falle einer Übernahme einen fairen Preis. Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Immofinanz ihr Angebot zurückgezogen hat. Ich habe immer betont, dass die Stand-alone-Variante hochattraktiv ist und wir freuen uns darauf, diese nun umzusetzen. Dass uns so viele Aktionäre das Vertrauen dafür geschenkt haben, ist für uns ein zusätzlicher Ansporn. Ein Kernpunkt der Stand-alone-Strategie ist die Veräußerung der Beteiligungen an der CA Immobilien Anlagen AG und der Immofinanz AG, um den Fokus unserer Gesellschaft weiter auf das Kerngeschäft und unserer Kernkompetenzen zu legen. Wir prüfen in diesem Zusammenhang derzeit verschiedene Optionen. Ziel ist die Wertschaffung für unsere Aktionäre."

    Die Analysten der Erste Group sehen nach dem gescheiterten Übernahmeversuch der Immofinanz bei der S Immo Kurspotenzial sowohl für Immofinanz als auch für S Immo. "Für Immofinanz-Aktionäre sehen wir darin keine Nachteile, da die Überschneidungen der beiden Unternehmen in unseren Augen begrenzt waren und somit auch keine nennenswerten Synergien zu erzielen gewesen wären. Die Immofinanz sollte sich nun wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, die hohe Liquidität sollte es ihr ermöglichen, ihr Portfolio weiter aufzustocken. Wir erwarten eine sukzessive Steigerung der Cashflows und eine Rückkehr zur alten Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von rund 75 Prozent der Cashflows", so die Erste Group-Experten. Die S Immo hat bekanntlicht angekündigt, sich von ihren Anteilen an der CA Immo und der Immofinanz zu trennen und dafür ihr Immobilienportfolio deutlich aufzustocken. Die Analysten der Erste Group rechnen mit einer signifikanten Steigerung der Cashflows und Dividenden, die sich dann auch positiv auf die weitere Aktienkursentwicklung auswirken sollte. "Mit der Aggregate gibt es einen zweiten Großaktionär, der für die S Immo bieten könnte, das allerdings erst im nächsten Jahr", so die Analysten.
    Immofinanz ( Akt. Indikation:  18,78 /18,84, -1,47%)
    S Immo ( Akt. Indikation:  20,25 /20,55, -1,45%)

    In der Hauptversammlung der Wiener Börse wählten die Aktionäre ein neues Aufsichtsratsmitglied. Harald Kröger (CEO Raiffeisen Centrobank AG) folgt auf Wilhelm Celeda (CEO Kathrein Privatbank AG). Das Kontrollgremium setzt sich weiter aus zwölf Eigentümervertreterinnen und -vertretern und vier vom Betriebsrat entsandten Kolleginnen und Kollegen zusammen. Heimo Scheuch (Wienerberger AG) und Angelika Sommer-Hemetsberger (OeKB) bleiben Aufsichtsratsvorsitzender bzw. stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende.

    Andritz hat mit dem Institut „Biobasierte Produkte und Papiertechnik“ der Technischen Universität Graz eine Ausbildungskooperation vereinbart. Mit dem Sommersemester 2021 werden industrieerfahrene Spezialisten von Andritz Automation den Studierenden des Masterstudiengangs „Verfahrenstechnik, Vertiefungsrichtung Biobasierte Materialien und Fasertechnologie“ einen umfassenden Überblick über die heutigen Chancen und Herausforderungen in der Elektrotechnik, der Automatisierung und der Digitalisierung in der industriellen Produktion bieten.
    Andritz ( Akt. Indikation:  48,08 /48,42, 0,52%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 29.06.)

    (29.06.2021)

    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was sagt die RBI zu Djokovic?




    Andritz
    Akt. Indikation:  48.32 / 48.70
    Uhrzeit:  22:34:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.27%
    Letzter SK:  48.38 ( 5.96%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  22.84 / 22.94
    Uhrzeit:  22:32:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.39%
    Letzter SK:  22.80 ( 0.00%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  21.60 / 21.80
    Uhrzeit:  22:30:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  21.70 ( -1.81%)



     

    Bildnachweis

    1. Private Investor Relation   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, UBM, S Immo, Addiko Bank, FACC, Rosenbauer, Warimpex, Rosgix, Andritz, AT&S, EVN, Lenzing, Linz Textil Holding, Mayr-Melnhof, SBO, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, VIG, Polytec Group, RHI Magnesita, Flughafen Wien, Strabag, Oberbank AG Stamm, Frequentis, Immofinanz.


    Random Partner

    Novomatic
    Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Die 5,96 Prozent von Andritz heute sind das zw...

    » Österreich-Depots: dad.at-Depot dank Kostad deutlich fester (Depot Komme...

    » PIR-News: S&T optimistisch, Erste, Mayr-Melnhof, CA Immo etc. polieren M...

    » Wiener Börse Plausch #55: ATX TR auf High, Magnus Eduard Brunner und was...

    » ATX erstmals seit Juni 2008 über 4000 Punkten (Christian Drastil)

    » Aktienturnier: Die letzten 8 stehen fest (Christian Drastil)

    » Nachlese: ATX vor 14 Jahren, Stefan Marin, Lisas Letter, Magnus Brunner,...

    » Wiener Börse zu Mittag leicht schwächer: Andritz, AT&S und Frequentis ge...

    » AngloGold Ashanti: Rücksetzer zum 20er-EMA bei der Goldminen-Aktie! (Ach...

    » 17.500 Finisher bei Marathon und Halbmarathon in Houston (Vienna City Ma...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2P4D1
    AT0000A2TMK0
    AT0000A2NXW5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1), Uniqa(1), EVN(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(2), Marinomed Biotech(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: VIG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: EVN(1), Andritz(1), Verbund(1)
      CoVaCoRo zu S&T
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.19%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -1.88%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(2), VIG(1), Strabag(1), RBI(1)
      Star der Stunde: FACC 0.69%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(3), Österreichische Post(1), AT&S(1), Andritz(1)

      Featured Partner Video

      Performance-Studie 2021

      Zertifikate der Raiffeisen Centrobank (RCB) bringen Erträge und reduzieren das Marktrisiko! Bekräftigt wird diese Aussage durch die Ergebnisse unserer aktuellen Performance-Untersuchung z...