Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: A1 Telekom Austria, Strabag, Lenzing, Do&Co, Rosenbauer ...

Die Wiener Börse hat am Montag mit leichten Verlusten geschlossen, der ATX musste nach einem wechselhaften Verlauf um 0,2% tiefer aus dem Handel gehen. Belastung kam am Nachmittag von der schwächeren Eröffnung in den USA, auch die steigenden Spannungen zwischen den USA und Russland dämpften die Stimmung, die russische Föderation soll rund 150.000 Soldaten an die ukrainische Grenze verlegt haben. Etwas Unterstützung kam von der Nachricht, dass die Impfkampagne in Europa nun etwas an Tempo gewinnt und bald ähnlich hohe Durchimpfungsraten wie in den USA und Großbritannien erreicht werden sollen. Bei den Einzelwerten musste voestalpine 0,6% abgeben, obwohl Goldman Sachs das Kursziel für den Stahlkonzern von 34,0 Euro auf 36,0 Euro angehoben hat, die Einstufung wurde allerdings auf „Neutral“ belassen. Telekom Austria musste 0,4% abgeben, die slowenische Tochter der A1 Telekom Austria hat um 42,2 Millionen Euro Spektren in verschiedenen Bändern erworben, die Frequenzen sind 15 Jahre gültig und sollen etwa für 5G-Angebote genutzt werden, der Kaufpreis wird aus dem laufenden Cashflow bezahlt. Strabag konnte um 1,0% zulegen, der Bauriese gewann mit seiner Tochtergesellschaft Züblin den Auftrag für eine Großbaustelle in Dresden, im Zentrum der Stadt soll bis 2025 ein neues Verwaltungsgebäude entstehen, vom Auftragswert im Volumen von 116 Millionen Euro entfallen zwei Drittel auf die Konzerntochter. Die großen Banken hatten einen gemischten Tag, die Bawag musste 1,2% nachgeben, für die Erste Group gab es ein kleines Minus von 0,1%, lediglich die Raiffeisen zeigte Stärke und konnte um 0,8% vorrücken. Die Ölwerte mussten abgeben, für die OMV gab es ein Minus von 0,4%, Schoeller-Bleckmann endete 1,1% tiefer. Schwächster Titel des gestrigen Handels war Porr, das Bauunternehmen musste einen Abschlag von 2,4% hinnehmen. Lenzing wurde ebenfalls verkauft, für den Faserhersteller endete der Handel mit einem 2,1% tieferen Kurs. Auch die Amag war wenig beliebt, der Aluminiumkonzern rutschte um 2,0% nach unten. Die Liste der Gewinner wurde von Rosenbauer angeführt, für den Feuerwehrausrüster brachte der Handel eine Verbesserung von 3,2%, Andritz war ebenfalls gesucht, der Anlagenbauer konnte um 2,6% vorrücken. Gleichfalls einen guten Tag hatte Do & Co mit einer Verbesserung von 1,9%, auch Frequentis wurde gekauft und erreichte einen Anstieg von 1,8%.

(20.04.2021)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Rosenbauer, Erste Group, Zumtobel, FACC, Amag, Verbund, VIG, Marinomed Biotech, Andritz, EVN, Gurktaler AG Stamm, Palfinger, Porr, Strabag, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo.


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout AUT: Erste Group zum ATX TR Rekord mit mehr als 100 Mio. Eur...

» Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Linz AG (Kaya Hempel)

» PIR-News: RBI, Verbund, AT&S (Christine Petzwinkler)

» Profis gegen Amateure - u.a. mit Deutsche Bank, Plug Power, Compleo, Nor...

» Erste Group hält ATX TR im All time High Rennen, Blackrock shortet die P...

» UBM präsentiert als 13. Unternehmen in der Austrian Visual Worldwid...

» Börsegeschichte 14.5: IPOs von Burgenland Holding und Frequentis, Extrem...

» ATX TR zu Mittag stärker: Erste Group, Warimpex und RBI gesucht

» ATX-Trends: Wienerberger, Addiko, Do&Co ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2J4E7
AT0000A26J44
AT0000A2K9J2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(1), AMS(1), AT&S(1)
    BSN Vola-Event Siemens Energy
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Uniqa(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.27%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -0.64%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), EVN(1)
    Star der Stunde: AT&S 0.73%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.99%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), AT&S(1), Erste Group(1), S Immo(1), AMS(1), Bawag(1)

    Featured Partner Video

    Owetschkin investiert

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Mai 2021


    Die Wiener Börse hat am Montag mit leichten Verlusten geschlossen, der ATX musste nach einem wechselhaften Verlauf um 0,2% tiefer aus dem Handel gehen. Belastung kam am Nachmittag von der schwächeren Eröffnung in den USA, auch die steigenden Spannungen zwischen den USA und Russland dämpften die Stimmung, die russische Föderation soll rund 150.000 Soldaten an die ukrainische Grenze verlegt haben. Etwas Unterstützung kam von der Nachricht, dass die Impfkampagne in Europa nun etwas an Tempo gewinnt und bald ähnlich hohe Durchimpfungsraten wie in den USA und Großbritannien erreicht werden sollen. Bei den Einzelwerten musste voestalpine 0,6% abgeben, obwohl Goldman Sachs das Kursziel für den Stahlkonzern von 34,0 Euro auf 36,0 Euro angehoben hat, die Einstufung wurde allerdings auf „Neutral“ belassen. Telekom Austria musste 0,4% abgeben, die slowenische Tochter der A1 Telekom Austria hat um 42,2 Millionen Euro Spektren in verschiedenen Bändern erworben, die Frequenzen sind 15 Jahre gültig und sollen etwa für 5G-Angebote genutzt werden, der Kaufpreis wird aus dem laufenden Cashflow bezahlt. Strabag konnte um 1,0% zulegen, der Bauriese gewann mit seiner Tochtergesellschaft Züblin den Auftrag für eine Großbaustelle in Dresden, im Zentrum der Stadt soll bis 2025 ein neues Verwaltungsgebäude entstehen, vom Auftragswert im Volumen von 116 Millionen Euro entfallen zwei Drittel auf die Konzerntochter. Die großen Banken hatten einen gemischten Tag, die Bawag musste 1,2% nachgeben, für die Erste Group gab es ein kleines Minus von 0,1%, lediglich die Raiffeisen zeigte Stärke und konnte um 0,8% vorrücken. Die Ölwerte mussten abgeben, für die OMV gab es ein Minus von 0,4%, Schoeller-Bleckmann endete 1,1% tiefer. Schwächster Titel des gestrigen Handels war Porr, das Bauunternehmen musste einen Abschlag von 2,4% hinnehmen. Lenzing wurde ebenfalls verkauft, für den Faserhersteller endete der Handel mit einem 2,1% tieferen Kurs. Auch die Amag war wenig beliebt, der Aluminiumkonzern rutschte um 2,0% nach unten. Die Liste der Gewinner wurde von Rosenbauer angeführt, für den Feuerwehrausrüster brachte der Handel eine Verbesserung von 3,2%, Andritz war ebenfalls gesucht, der Anlagenbauer konnte um 2,6% vorrücken. Gleichfalls einen guten Tag hatte Do & Co mit einer Verbesserung von 1,9%, auch Frequentis wurde gekauft und erreichte einen Anstieg von 1,8%.

    (20.04.2021)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Rosenbauer, Erste Group, Zumtobel, FACC, Amag, Verbund, VIG, Marinomed Biotech, Andritz, EVN, Gurktaler AG Stamm, Palfinger, Porr, Strabag, UBM, Oberbank AG Stamm, CA Immo, S Immo.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout AUT: Erste Group zum ATX TR Rekord mit mehr als 100 Mio. Eur...

    » Österreich-Depots: Wochenend-Update (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Linz AG (Kaya Hempel)

    » PIR-News: RBI, Verbund, AT&S (Christine Petzwinkler)

    » Profis gegen Amateure - u.a. mit Deutsche Bank, Plug Power, Compleo, Nor...

    » Erste Group hält ATX TR im All time High Rennen, Blackrock shortet die P...

    » UBM präsentiert als 13. Unternehmen in der Austrian Visual Worldwid...

    » Börsegeschichte 14.5: IPOs von Burgenland Holding und Frequentis, Extrem...

    » ATX TR zu Mittag stärker: Erste Group, Warimpex und RBI gesucht

    » ATX-Trends: Wienerberger, Addiko, Do&Co ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2J4E7
    AT0000A26J44
    AT0000A2K9J2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: EVN(1), AMS(1), AT&S(1)
      BSN Vola-Event Siemens Energy
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Uniqa(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.27%, Rutsch der Stunde: Telekom Austria -0.64%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(2), EVN(1)
      Star der Stunde: AT&S 0.73%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.99%, Rutsch der Stunde: FACC -0.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: EVN(2), AT&S(1), Erste Group(1), S Immo(1), AMS(1), Bawag(1)

      Featured Partner Video

      Owetschkin investiert

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Mai 2021