Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Palfinger, Do&Co, FACC, RBI, ...

War der ATX in den vergangenen Tagen meist besser als die großen europäischen Börsen und konnte deutlich bessere Zuwächse vermelden, fiel das Minus am gestrigen Handelstag ebenfalls deutlicher aus, das heimische Börsenbarometer musste den Tag mit einem Rückgang von 2,2% beenden. Viele Anleger waren zum Wochenstart verunsichert, unter anderem wegen den Corona-Mutationen aus Großbritannien und Südafrika. Auch Probleme bei Impfstofflieferungen und die Nachricht, dass der US-Pharmariese Merck sein in der Entwicklung befindliches Impfstoffprogramm aufgrund schlechter Testdaten eingestellt hat, lasteten auf den Kursen. In Wien gab es kaum signifikante Nachrichten zu den einzelnen Unternehmen, lediglich Palfinger musste mitteilen, dass der Kranhersteller Opfer einer Cyberattacke geworden war, über detaillierte Auswirkungen wurde nichts bekanntgegeben, der Aktienkurs sackte aber um 4,2% ab. Die Erste Group erhöhte das Kursziel für Do & Co von 60,7 Euro auf 73,7 Euro, das half dem Cateringunternehmen aber wenig, die Aktie endete mit einem Rückgang von 5,8%. Schwach waren, wie im übrigen Europa, die großen Banken, die Bawag sank um 3,2%, für die Erste Group gab es ein Minus von 3,1% und die Raiffeisen musste mit einem Abschlag von 4,5% aus dem Handel gehen. Auch die Ölwerte waren schwach, für die OMV ging es um 3,1% nach unten, bei Schoeller-Bleckmann kam es zu einem Rückgang von 2,6%. Gewinner des Tages war wie schon am Freitag FACC, nach dem fulminanten Wochenschluss ging es für den Flugzeugzulieferer gestern um weitere 5,5% nach oben, es gab auch gestern keine den Anstieg rechtfertigenden Unternehmensmeldungen. Gut nachgefragt war auch Rosenbauer, für den Feuerwehrausrüster gab es ein Tagesplus von 1,3%, und auch Warimpex und Marinomed zählten zu den Gewinnern, der Immobilienentwickler und das Biotechnologieunternehmen erzielten jeweils eine 0,9% höhere Schlussnotierung. Stärkster Verlierer nach den schon erwähnten Unternehmen war Lenzing, der Faserhersteller musste der Rally in der letzten Zeit gestern Tribut zollen und schloss auf Grund von Gewinnmitnahmen mit einem Minus von 4,0%.

(26.01.2021)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, Warimpex, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Wolford, Flughafen Wien, Cleen Energy, Wienerberger, Verbund, CA Immo, Erste Group, FACC, OMV, Palfinger, Polytec Group, RBI, startup300, VST Building Technologies, Porr, Oberbank AG Stamm, Linz Textil Holding, Österreichische Post, voestalpine, LINDE, Palantir, GameStop, Immofinanz, Lenzing.


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Naturgy (GAS): ideale Chartformation für Long Setup (Achim Mautz)

» So baue ich mein Depot stetig aus: Hauptsächlich mit Dividendenperlen (T...

» Ich decke mich bei Waldaktien ein (Tim Schäfer)

» 42 Läufer unter 2:10 beim Lake Biwa-Marathon in Japan (Vienna City Marat...

» ATX-Trends: RBI, Addiko, Wienerberger, FACC ...

» Zügig (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Laufband (Julia Mayer via Facebook)

» BSN Spitout AUT: Lenzing stärkste ATX TR-Aktie nach 2 Monaten, Cleen Ene...

» Österreich-Depots: Ultimo-Update (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Kelag-Kärntner Elektrizitäts-AG Headquarter (Kaya Hempel)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A27FN0
AT0000A23GJ5
AT0000A2CN61
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.11%, Rutsch der Stunde: OMV -0.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Fabasoft(3), AMS(2), Immofinanz(2), Verbund(1), FACC(1), AT&S(1), S&T(1), voestalpine(1), Rosenbauer(1)
    Star der Stunde: DO&CO 6.68%, Rutsch der Stunde: Amag -1.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1), Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event DO&CO
    Star der Stunde: DO&CO 3.65%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -3.05%
    BSN MA-Event LINDE
    BSN MA-Event LINDE
    BSN MA-Event LINDE

    Featured Partner Video

    Wienerberger AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2021)

    CEO der Wienerberger AG Heimo Scheuch über aktuelle Zahlen und Fakten zum Unternehmen. Die Wienerberger AG ist führender Produzent von Ziegeln, Rohrsystemen und Flächenbefestigungen....


    War der ATX in den vergangenen Tagen meist besser als die großen europäischen Börsen und konnte deutlich bessere Zuwächse vermelden, fiel das Minus am gestrigen Handelstag ebenfalls deutlicher aus, das heimische Börsenbarometer musste den Tag mit einem Rückgang von 2,2% beenden. Viele Anleger waren zum Wochenstart verunsichert, unter anderem wegen den Corona-Mutationen aus Großbritannien und Südafrika. Auch Probleme bei Impfstofflieferungen und die Nachricht, dass der US-Pharmariese Merck sein in der Entwicklung befindliches Impfstoffprogramm aufgrund schlechter Testdaten eingestellt hat, lasteten auf den Kursen. In Wien gab es kaum signifikante Nachrichten zu den einzelnen Unternehmen, lediglich Palfinger musste mitteilen, dass der Kranhersteller Opfer einer Cyberattacke geworden war, über detaillierte Auswirkungen wurde nichts bekanntgegeben, der Aktienkurs sackte aber um 4,2% ab. Die Erste Group erhöhte das Kursziel für Do & Co von 60,7 Euro auf 73,7 Euro, das half dem Cateringunternehmen aber wenig, die Aktie endete mit einem Rückgang von 5,8%. Schwach waren, wie im übrigen Europa, die großen Banken, die Bawag sank um 3,2%, für die Erste Group gab es ein Minus von 3,1% und die Raiffeisen musste mit einem Abschlag von 4,5% aus dem Handel gehen. Auch die Ölwerte waren schwach, für die OMV ging es um 3,1% nach unten, bei Schoeller-Bleckmann kam es zu einem Rückgang von 2,6%. Gewinner des Tages war wie schon am Freitag FACC, nach dem fulminanten Wochenschluss ging es für den Flugzeugzulieferer gestern um weitere 5,5% nach oben, es gab auch gestern keine den Anstieg rechtfertigenden Unternehmensmeldungen. Gut nachgefragt war auch Rosenbauer, für den Feuerwehrausrüster gab es ein Tagesplus von 1,3%, und auch Warimpex und Marinomed zählten zu den Gewinnern, der Immobilienentwickler und das Biotechnologieunternehmen erzielten jeweils eine 0,9% höhere Schlussnotierung. Stärkster Verlierer nach den schon erwähnten Unternehmen war Lenzing, der Faserhersteller musste der Rally in der letzten Zeit gestern Tribut zollen und schloss auf Grund von Gewinnmitnahmen mit einem Minus von 4,0%.

    (26.01.2021)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Frequentis, Zumtobel, Warimpex, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Wolford, Flughafen Wien, Cleen Energy, Wienerberger, Verbund, CA Immo, Erste Group, FACC, OMV, Palfinger, Polytec Group, RBI, startup300, VST Building Technologies, Porr, Oberbank AG Stamm, Linz Textil Holding, Österreichische Post, voestalpine, LINDE, Palantir, GameStop, Immofinanz, Lenzing.


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Naturgy (GAS): ideale Chartformation für Long Setup (Achim Mautz)

    » So baue ich mein Depot stetig aus: Hauptsächlich mit Dividendenperlen (T...

    » Ich decke mich bei Waldaktien ein (Tim Schäfer)

    » 42 Läufer unter 2:10 beim Lake Biwa-Marathon in Japan (Vienna City Marat...

    » ATX-Trends: RBI, Addiko, Wienerberger, FACC ...

    » Zügig (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Laufband (Julia Mayer via Facebook)

    » BSN Spitout AUT: Lenzing stärkste ATX TR-Aktie nach 2 Monaten, Cleen Ene...

    » Österreich-Depots: Ultimo-Update (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Kelag-Kärntner Elektrizitäts-AG Headquarter (Kaya Hempel)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A27FN0
    AT0000A23GJ5
    AT0000A2CN61
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.11%, Rutsch der Stunde: OMV -0.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Fabasoft(3), AMS(2), Immofinanz(2), Verbund(1), FACC(1), AT&S(1), S&T(1), voestalpine(1), Rosenbauer(1)
      Star der Stunde: DO&CO 6.68%, Rutsch der Stunde: Amag -1.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1), Fabasoft(1)
      BSN Vola-Event DO&CO
      Star der Stunde: DO&CO 3.65%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -3.05%
      BSN MA-Event LINDE
      BSN MA-Event LINDE
      BSN MA-Event LINDE

      Featured Partner Video

      Wienerberger AG - AUSTRIAN STOCK TALK (2021)

      CEO der Wienerberger AG Heimo Scheuch über aktuelle Zahlen und Fakten zum Unternehmen. Die Wienerberger AG ist führender Produzent von Ziegeln, Rohrsystemen und Flächenbefestigungen....