Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Es könnte der unschönste 21.9. werden, Blümel überrascht (Christian Drastil)

Autor:
Christian Drastil

Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -30,77 Prozent, der DAX bei -1 Prozent und der Dow Jones bei -3,09 Prozent. Wie sich der Abstand zwischen ATX und DAX im 2. Halbjahr in Prozentpunkten verhält, sieht man HIER.
ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)
DAX ( Akt. Indikation:  12696,50 /12696,50, -3,20%)

Bisher gab es an einem 21. September 20 Handelstage im ATX, einiges ist auch auf Samstag/Sonntag gefallen. Die ATX-Durchschnittsperformanceam 21.09. beträgt -0,39%. Der beste 21.09. fand im Jahr 2004 mit 1,28% statt, der schlechteste 21.09. im Jahr 2001 mit -3,17%. Im Vorjahr war am 21.09. kein Handel. Heute könnte es also der bisher unschönste 21.9. in der ATX-Geschichte werden, die Angst vor einem weiteren Lockdown nimmt zu.
ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)

Überrascht hat mich Finanzminister Gernot Blümel, bei dem wir ja die "KESt-Nachfrage" deponiert haben. Blümel hatte in einem oe24-TV-Interview gesagt: „Wenn es nach der Wahl am 11. Oktober zu einer Koalition zwischen SPÖ und ÖVP kommt, werde ich mein Amt als Finanzminister abgeben und als Vizebürgermeister in die Wiener Stadtregierung wechseln. Die Politik für Wien war immer mein Ziel – und sobald ich sie umsetzen kann, werde ich das tun.“ Weiters heisst es: Blümel würde als Vizebürgermeister zur Verfügung stehen und als solcher das Ressort „Wirtschaft und Finanzen“ von Peter Hanke übernehmen.
Nun: Peter Hanke macht als Nachfolger von Renate Brauner (ihre Finanzpolitik war nicht so meins) einen guten Job. Darum geht es hier aber nicht. Mich überrascht, dass bei Gernot Blümel der Job des Vizebürgermeisters Vorrang vor dem Finanzminister hat. Umso mehr hoffe ich, dass in der Blümel-Ära noch die KESt-Reparatur kommt. Dann wäre er für mich subjektiv (vom Effekt her) der Beste seit Lacina.

(Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.09.)

(21.09.2020)



 

Bildnachweis

1. Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40


 Latest Blogs

» Vor LMA SPORT2000 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: Rath geht über den MA200

» Schwere Beine (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: Porsche Holding GmbH Headquarter (Leya Hempel)

» Im News-Teil: S Immo, voestalpine, RHI Magnesita, OMV (Christine Petzwin...

» Aktienturnier: Wie Semifinale und Finale angesetzt sind (Christian Drastil)

» Börsegeschichte 23.10.: Als Head in den ATX gekommen ist (BörseGeschichte)

» Wie du Vermögen aufbaust und deine Zufriedenheit steigerst (Tim Schäfer)

» Infineon Technologies (IFX); Der Chip-Hersteller ist stark unterwegs; Rü...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #701

    Featured Partner Video

    STRABAG bringt die Gärten zum Schwimmen: Coole Arbeit an Wiener „Hitzeinseln“

    Eigentlich kommt man auf einer Wiener Baustelle ungern „ins Schwimmen“ – denn so bezeichnet man es in Österreich, wenn man in Schwierigkeiten gerät. Im Fall eines Projek...

    Es könnte der unschönste 21.9. werden, Blümel überrascht (Christian Drastil)


    Zur Orientierung: Der ATX lag mit den Schlusskursen von gestern ytd bei -30,77 Prozent, der DAX bei -1 Prozent und der Dow Jones bei -3,09 Prozent. Wie sich der Abstand zwischen ATX und DAX im 2. Halbjahr in Prozentpunkten verhält, sieht man HIER.
    ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)
    DAX ( Akt. Indikation:  12696,50 /12696,50, -3,20%)

    Bisher gab es an einem 21. September 20 Handelstage im ATX, einiges ist auch auf Samstag/Sonntag gefallen. Die ATX-Durchschnittsperformanceam 21.09. beträgt -0,39%. Der beste 21.09. fand im Jahr 2004 mit 1,28% statt, der schlechteste 21.09. im Jahr 2001 mit -3,17%. Im Vorjahr war am 21.09. kein Handel. Heute könnte es also der bisher unschönste 21.9. in der ATX-Geschichte werden, die Angst vor einem weiteren Lockdown nimmt zu.
    ATX ( Akt. Indikation:  2130,80 /2131,00, -3,41%)

    Überrascht hat mich Finanzminister Gernot Blümel, bei dem wir ja die "KESt-Nachfrage" deponiert haben. Blümel hatte in einem oe24-TV-Interview gesagt: „Wenn es nach der Wahl am 11. Oktober zu einer Koalition zwischen SPÖ und ÖVP kommt, werde ich mein Amt als Finanzminister abgeben und als Vizebürgermeister in die Wiener Stadtregierung wechseln. Die Politik für Wien war immer mein Ziel – und sobald ich sie umsetzen kann, werde ich das tun.“ Weiters heisst es: Blümel würde als Vizebürgermeister zur Verfügung stehen und als solcher das Ressort „Wirtschaft und Finanzen“ von Peter Hanke übernehmen.
    Nun: Peter Hanke macht als Nachfolger von Renate Brauner (ihre Finanzpolitik war nicht so meins) einen guten Job. Darum geht es hier aber nicht. Mich überrascht, dass bei Gernot Blümel der Job des Vizebürgermeisters Vorrang vor dem Finanzminister hat. Umso mehr hoffe ich, dass in der Blümel-Ära noch die KESt-Reparatur kommt. Dann wäre er für mich subjektiv (vom Effekt her) der Beste seit Lacina.

    (Der Input von Christian Drastil für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 21.09.)

    (21.09.2020)



     

    Bildnachweis

    1. Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Kapsch TrafficCom, Semperit, Amag, SBO, FACC, Uniqa, VIG, CA Immo, Zumtobel, Strabag, Warimpex, Rosgix, Rosenbauer, Palfinger, Porr, Frequentis, Autobank, Erste Group, Flughafen Wien, Lenzing, Rath AG, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 57 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Harald Mahrer, Angelika Sommer-Hemetsberger am Cover des http://www.boerse-social.com/magazine #40


     Latest Blogs

    » Vor LMA SPORT2000 (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: Rath geht über den MA200

    » Schwere Beine (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: Porsche Holding GmbH Headquarter (Leya Hempel)

    » Im News-Teil: S Immo, voestalpine, RHI Magnesita, OMV (Christine Petzwin...

    » Aktienturnier: Wie Semifinale und Finale angesetzt sind (Christian Drastil)

    » Börsegeschichte 23.10.: Als Head in den ATX gekommen ist (BörseGeschichte)

    » Wie du Vermögen aufbaust und deine Zufriedenheit steigerst (Tim Schäfer)

    » Infineon Technologies (IFX); Der Chip-Hersteller ist stark unterwegs; Rü...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #701

      Featured Partner Video

      STRABAG bringt die Gärten zum Schwimmen: Coole Arbeit an Wiener „Hitzeinseln“

      Eigentlich kommt man auf einer Wiener Baustelle ungern „ins Schwimmen“ – denn so bezeichnet man es in Österreich, wenn man in Schwierigkeiten gerät. Im Fall eines Projek...