Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Bawag, Erste Group, Frequentis, Semperit, EVN, Palfinger, Zumtobel ...

Auch der heimische Markt begann die neue Handelswoche positiv, der ATX erzielte einen Zuwachs von 1,0%. Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb zum Wochenauftakt noch sehr dünn, auch von der Konjunkturseite kamen keine neuen Impulse. Der allgemeine Optimismus spiegelte sich im Kursverlauf der Banken wieder, die Bawag konnte sich um 1,7% verbessern, für die Erste Group gab es einen Anstieg von 1,4% und die Raiffeisen konnte marktkonforme 1,0% zulegen. Die Erste Group bestätigte die Kaufempfehlung für Warimpex, revidierte aber das Kursziel von 2,1 Euro auf 1,75 Euro nach unten, das Immobilienunternehmen beendet den Handel unverändert. Frequentis, der Softwareanbieter für Luftleitsysteme, konnte einen Auftrag im höheren einstelligen Millionenbereich in Hamburg an Land ziehen und sich um 0,6% verbessern. Unterschiedlich war der Kursverlauf bei den Versorgern, während sich der Verbund deutlich um 4,8% verbessern konnte und damit einer der stärksten Werte des gestrigen Tages war, kam es bei der EVN zu einem Rückgang um 2,2%. Spitzenreiter des gestrigen Handels war Zumtobel, der Leuchtenhersteller erzielte eine Verbesserung von 7,6%, ohne dass es signifikante Meldungen gegeben hätte. Sehr gesucht war auch Palfinger, der Kranhersteller durfte sich über eine 4,1% höhere Schlussnotierung freuen, das Cateringunternehmen Do & Co profitierte von dem allgemeinen europaweiten Aufschwung des Sektors und erzielte eine Verbesserung in gleichem Ausmaß. Die Addiko Bank konnte sich von den deutlichen Kursverlusten vom Freitag teilweise erholen und 3,7% befestigt aus dem Handel gehen. Weiter im Aufwind befindet sich Semperit, der gestrige Tag war bereits der siebente Gewinntag in Folge und brachte den Gummikonzern weitere 3,3% nach oben. Verlierer des Tages war Porr, der Baukonzern musste um 2,9% abgeben, auch die s Immo war wenig beliebt und erlitt einen Rückgang von 2,8%.

Aus den Wiener Privatbank Morning News

(14.07.2020)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

» ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

» Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

» Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

» ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

» Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

» Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Porr(1), Agrana(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 3.28%, Rutsch der Stunde: UBM -0.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), S&T(1), OMV(1)
    BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
    Star der Stunde: Telekom Austria 2.03%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.5%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(1), AMS(1), Erste Group(1), Andritz(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: UBM 1.94%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.83%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Eine englische Legende geht, eine österreichische Legende feiert

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Juli 2020

    ATX-Trends: Bawag, Erste Group, Frequentis, Semperit, EVN, Palfinger, Zumtobel ...


    Auch der heimische Markt begann die neue Handelswoche positiv, der ATX erzielte einen Zuwachs von 1,0%. Die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb zum Wochenauftakt noch sehr dünn, auch von der Konjunkturseite kamen keine neuen Impulse. Der allgemeine Optimismus spiegelte sich im Kursverlauf der Banken wieder, die Bawag konnte sich um 1,7% verbessern, für die Erste Group gab es einen Anstieg von 1,4% und die Raiffeisen konnte marktkonforme 1,0% zulegen. Die Erste Group bestätigte die Kaufempfehlung für Warimpex, revidierte aber das Kursziel von 2,1 Euro auf 1,75 Euro nach unten, das Immobilienunternehmen beendet den Handel unverändert. Frequentis, der Softwareanbieter für Luftleitsysteme, konnte einen Auftrag im höheren einstelligen Millionenbereich in Hamburg an Land ziehen und sich um 0,6% verbessern. Unterschiedlich war der Kursverlauf bei den Versorgern, während sich der Verbund deutlich um 4,8% verbessern konnte und damit einer der stärksten Werte des gestrigen Tages war, kam es bei der EVN zu einem Rückgang um 2,2%. Spitzenreiter des gestrigen Handels war Zumtobel, der Leuchtenhersteller erzielte eine Verbesserung von 7,6%, ohne dass es signifikante Meldungen gegeben hätte. Sehr gesucht war auch Palfinger, der Kranhersteller durfte sich über eine 4,1% höhere Schlussnotierung freuen, das Cateringunternehmen Do & Co profitierte von dem allgemeinen europaweiten Aufschwung des Sektors und erzielte eine Verbesserung in gleichem Ausmaß. Die Addiko Bank konnte sich von den deutlichen Kursverlusten vom Freitag teilweise erholen und 3,7% befestigt aus dem Handel gehen. Weiter im Aufwind befindet sich Semperit, der gestrige Tag war bereits der siebente Gewinntag in Folge und brachte den Gummikonzern weitere 3,3% nach oben. Verlierer des Tages war Porr, der Baukonzern musste um 2,9% abgeben, auch die s Immo war wenig beliebt und erlitt einen Rückgang von 2,8%.

    Aus den Wiener Privatbank Morning News

    (14.07.2020)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
    Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

    » ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

    » Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

    » Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

    » ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

    » Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

    » Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Porr(1), Agrana(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 3.28%, Rutsch der Stunde: UBM -0.69%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), S&T(1), OMV(1)
      BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom
      Star der Stunde: Telekom Austria 2.03%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.5%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(1), AMS(1), Erste Group(1), Andritz(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: UBM 1.94%, Rutsch der Stunde: DO&CO -1.83%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Eine englische Legende geht, eine österreichische Legende feiert

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 11. Juli 2020