Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Im Nachrichtenteil: ams, Zumtobel, OMV, CTS Eventim, Einschätzungen des Erste-Research sowie das Börsenunwort 2019 (Christine Petzwinkler)

Die Analysten der Erste Group sind weiter zuversichtlich für den heimischen Aktienmarkt. „Der langfristige Abwärtstrend des ATX ist nun endlich gebrochen, die technischen Indikatoren generieren klare Kaufsignale. Der österreichische Leitindex bietet aufgrund seiner Bewertung deutliches Aufholpotenzial gegenüber anderen Indizes“, meint Christoph Schultes, Chief Equity Analyst Österreich. „Wir bevorzugen generell Unternehmen mit klaren Geschäftsmodellen und hoher Visibilität.“ Auf der Empfehlungsliste stehen die Immobilienwerte Immofinanz und S Immo, die auch weiterhin vom aktuellen günstigen Umfeld für Real Estate profitieren sollten. „Die Beendigung der Gespräche über eine Zusammenführung der Unternehmen sollte sich nicht zu ihrem Nachteil entwickeln“,meint Christoph Schultes. Der langfristige Ausblick und eine steigende Wachstumsdynamik sprechen für AT&S. Gleiches gilt auch für FACC, die nach einem eher enttäuschenden ersten Halbjahr 2019 die Bodenbildung endgültig abgeschlossen haben sollte. Auch wenn das Sentiment für Bankaktien aktuell schwierig ist, spricht einiges für die RBI. „Die günstige Bewertung einerseits, so wie Wachstumsperspektiven in CEE und die Möglichkeit einer deutlichen Steigerung der Dividende rechtfertigen unserer Meinung nach die Kaufempfehlung“, führt Christoph Schultes weiter fort. Für die SBO spricht die langfristige Korrelation zum Ölpreis, der zuletzt starke Kursrückgang ist nach Ansicht der Erste Group Analysten nicht gerechtfertigt und als eindeutig übertrieben anzusehen. Abschließend empfiehlt Schultes die DO & CO Aktie, die auch im nächsten Jahr mit hohen Wachstumsraten glänzen sollte.

Wie ams in einem Update mitteilt, wurde bis zum Abend des 2. Dezember 2019 das Übernahmeangebot für insgesamt 7.775.326 Osram-Aktien angenommen. Dies entspricht einem Anteil von ca. 8,03 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Osram Licht AG. Das Angebot zu 41,0 Euro je Aktie käuft noch bis 5. Dezember. ams hält bekanntlich unmittelbar 19.359.929 Osram-Aktien, dies entspricht einem Anteil von ca. 19,99 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Osram Licht. Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots beträgt 55 Prozent.
AMS ( Akt. Indikation:  43,65 /43,75, -0,68%)

Der Lichtkonzern Zumtobel hat im 1. Halbjahr 2019/20 Umsatz und Ergebnis verbessert. Die Gruppe steigerte den Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2019/20 leicht um 1,5 Prozent auf 603,8 Mio. Euro. Vor allem die Kernmärkte der DACH-Region und die saisonal umsatzstarken Herbstmonate hätten dazu beigetragen, so das Unternehmen. Bei dem um Sondereffekte bereinigten Gruppen-EBIT erwirtschaftete Zumtobel mit 43,9 Mio. Euro ein Plus von 77,1% gegenüber dem 1. Halbjahr 2018/19. Damit steigert das Unternehmen die bereinigte Umsatzrendite von 4,2% auf 7,3%. Das Periodenergebnis stieg von 8,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf nunmehr 24,7 Mio. Euro. Zumtobel Group-CEO Alfred Felder: „Für unser saisonal stets schwächeres 2. Halbjahr gilt es nun, mit voller Kraft an dem profitablen Wachstumskurs festzuhalten. Unterm Strich rechnen wir für das Geschäftsjahr 2019/20 mit einer leichten Umsatzsteigerung sowie einer Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge auf 3 bis 5% und halten somit an der kommunizierten Guidance fest.“ Das Mittelfristziel einer EBIT-Marge von circa 6% bis zum Geschäftsjahr 2020/21 bleibt weiter aufrecht.
Zumtobel ( Akt. Indikation:  7,57 /7,65, 3,96%)

Das diesjährige Börsenunwort steht fest: Die Finanz-Community wählte „Brexit“ zum österreichischen Börsenunwort des Jahres. Wiener Börse-Vorstand Christoph Boschan: „Ein bewegtes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Trotz mancher Belastung des Umfelds durch Unsicherheiten wie den Brexit konnte der ATX inklusive Dividenden heuer ein Plus von knapp 20 % erreichen. Und der Aktienmarkt ermöglicht jedem, an diesem wirtschaftlichen Erfolg des Standorts Österreich teilzuhaben. Um die Attraktivität von Aktieninvestments zu erhöhen, schlagen wir vor, sie von der Kapitalertragssteuer freizustellen, wenn die Anlagen über ein Jahr hinaus gehalten werden."
ATX ( Akt. Indikation:  3096,80 /3097,00, -0,69%)

OMV und Microsoft gehen eine strategische Partnerschaft ein. Im Rahmen dieser Partnerschaft möchten beide Unternehmen gemeinsam Lösungen für die Energiebranche identifizieren, die unter anderem auf Cloud-Computing-Technologien, künstlicher Intelligenz, dem Internet of Things (IoT), Big Data und Mixed Reality basieren. Durch die Implementierung eines Cloud Center of Excellence (CCoE) wird die OMV Innovationen und Migrationsbemühungen beschleunigen und gleichzeitig die Gesamtkosten für den Wandel reduzieren. Die Aktivitäten umfassen die Implementierung der LinkedIn-Learning-Plattform, mit deren Hilfe die OMV neue Talente aufbauen und Fähigkeiten und Kenntnisse mit einem personalisierten E-Learning-Ansatz stets aktuell halten kann.
OMV ( Akt. Indikation:  50,50 /50,74, -1,44%)

CTS Eventim, Anbieter von Ticketing- und Live Entertainment-Lösungen, übernimmt 71 Prozent der Anteile am österreichischen Konzertveranstalter Barracuda Music. Barracuda Music bündelt die Aktivitäten einiger unabhängiger Konzertpromoter, darunter die Veranstalter der Festivals "Electric Love", "Frequency" und "Nova Rock". Zu den Künstlern, deren Österreich-Auftritte von Barracuda Music veranstaltet werden, gehören Bob Dylan, David Gilmour, Elton John, die Rolling Stones, Ed Sheeran und Robbie Williams.
CTS Eventim ( Akt. Indikation:  55,50 /55,55, 1,23%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.12.)

(03.12.2019)



AMS
Akt. Indikation:  39.32 / 39.89
Uhrzeit:  12:52:22
Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
Letzter SK:  39.75 ( 0.63%)

ATX
Akt. Indikation:  3177.80 / 3178.00
Uhrzeit:  23:44:42
Veränderung zu letztem SK:  0.31%
Letzter SK:  3168.06 ( 0.05%)

CTS Eventim
Akt. Indikation:  54.00 / 54.20
Uhrzeit:  12:00:21
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  54.10 ( -0.18%)

OMV
Akt. Indikation:  50.12 / 50.48
Uhrzeit:  12:06:21
Veränderung zu letztem SK:  0.48%
Letzter SK:  50.06 ( 0.87%)

Zumtobel
Akt. Indikation:  8.57 / 8.67
Uhrzeit:  12:06:21
Veränderung zu letztem SK:  0.70%
Letzter SK:  8.56 ( 2.15%)



 

Bildnachweis

1. #gabb goboersewien

Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Zumtobel , Bawag , FACC , Uniqa , Marinomed Biotech , Österreichische Post , Andritz , Frequentis , CA Immo , SBO , voestalpine , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Lenzing , Wiener Privatbank , Fresenius , BMW , Infineon , Bayer , Volkswagen Vz. , Continental , Münchener Rück , Lufthansa , Allianz , BASF , LINDE , Daimler , Merck KGaA , Henkel.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


#gabb goboersewien


 Latest Blogs

» FISV: Wirecard-Konkurrent mit +30% in 6 Monaten, jetzt Pullback-Chance (...

» Sanochemia: Wir wurden verlässlich enttäuscht oder meine Zeit als Aktion...

» Andritz unter den "16 Aktien für 2020", Masterplan für Wolford und US-In...

» UBM-Cover, voestalpine verdrängt, Wirecard-Straddle (Christian Drastil)

» XLY: Breakout-Trade mit Amazon, Home Depot & Mc Donalds (Achim Mautz)

» Nasdaq Inc; Börsenbetreiber profitiert vom Aktienboom in den USA! Breako...

» Ernst Huber läutet die Opening Bell für Freitag

» Rohöl: Kämpft die OPEC gegen Windmühlen? (Christian-Hendrik Knappe)

» ATX-Trends: Immofinanz, Palfinger, Erste Group, Zumtobel, Andritz ...

» Walt Disney; Mit Disney+ auf der Streaming-Überholspur! (Achim Mautz)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(2), Polytec(1), OMV(1), Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(1), Polytec(1), Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AMS(2), AT&S(2)
    Star der Stunde: Palfinger 1.050%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.180%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Andritz(5), AMS(2), Fabasoft(1), AT&S(1), FACC(1), SBO(1)
    Star der Stunde: AT&S 1.050%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.860%
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.490%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.940%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Österreichische Post(1), SBO(1)

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Was ist ein Sondervermögen? | Börse Stuttgart

    Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Sondervermögen - und was passiert damit im Falle der Insolvenz eines ETF-Emittenten? Hier die Antworten von Richy.....

    Im Nachrichtenteil: ams, Zumtobel, OMV, CTS Eventim, Einschätzungen des Erste-Research sowie das Börsenunwort 2019 (Christine Petzwinkler)


    Die Analysten der Erste Group sind weiter zuversichtlich für den heimischen Aktienmarkt. „Der langfristige Abwärtstrend des ATX ist nun endlich gebrochen, die technischen Indikatoren generieren klare Kaufsignale. Der österreichische Leitindex bietet aufgrund seiner Bewertung deutliches Aufholpotenzial gegenüber anderen Indizes“, meint Christoph Schultes, Chief Equity Analyst Österreich. „Wir bevorzugen generell Unternehmen mit klaren Geschäftsmodellen und hoher Visibilität.“ Auf der Empfehlungsliste stehen die Immobilienwerte Immofinanz und S Immo, die auch weiterhin vom aktuellen günstigen Umfeld für Real Estate profitieren sollten. „Die Beendigung der Gespräche über eine Zusammenführung der Unternehmen sollte sich nicht zu ihrem Nachteil entwickeln“,meint Christoph Schultes. Der langfristige Ausblick und eine steigende Wachstumsdynamik sprechen für AT&S. Gleiches gilt auch für FACC, die nach einem eher enttäuschenden ersten Halbjahr 2019 die Bodenbildung endgültig abgeschlossen haben sollte. Auch wenn das Sentiment für Bankaktien aktuell schwierig ist, spricht einiges für die RBI. „Die günstige Bewertung einerseits, so wie Wachstumsperspektiven in CEE und die Möglichkeit einer deutlichen Steigerung der Dividende rechtfertigen unserer Meinung nach die Kaufempfehlung“, führt Christoph Schultes weiter fort. Für die SBO spricht die langfristige Korrelation zum Ölpreis, der zuletzt starke Kursrückgang ist nach Ansicht der Erste Group Analysten nicht gerechtfertigt und als eindeutig übertrieben anzusehen. Abschließend empfiehlt Schultes die DO & CO Aktie, die auch im nächsten Jahr mit hohen Wachstumsraten glänzen sollte.

    Wie ams in einem Update mitteilt, wurde bis zum Abend des 2. Dezember 2019 das Übernahmeangebot für insgesamt 7.775.326 Osram-Aktien angenommen. Dies entspricht einem Anteil von ca. 8,03 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Osram Licht AG. Das Angebot zu 41,0 Euro je Aktie käuft noch bis 5. Dezember. ams hält bekanntlich unmittelbar 19.359.929 Osram-Aktien, dies entspricht einem Anteil von ca. 19,99 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Osram Licht. Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots beträgt 55 Prozent.
    AMS ( Akt. Indikation:  43,65 /43,75, -0,68%)

    Der Lichtkonzern Zumtobel hat im 1. Halbjahr 2019/20 Umsatz und Ergebnis verbessert. Die Gruppe steigerte den Konzernumsatz im 1. Halbjahr 2019/20 leicht um 1,5 Prozent auf 603,8 Mio. Euro. Vor allem die Kernmärkte der DACH-Region und die saisonal umsatzstarken Herbstmonate hätten dazu beigetragen, so das Unternehmen. Bei dem um Sondereffekte bereinigten Gruppen-EBIT erwirtschaftete Zumtobel mit 43,9 Mio. Euro ein Plus von 77,1% gegenüber dem 1. Halbjahr 2018/19. Damit steigert das Unternehmen die bereinigte Umsatzrendite von 4,2% auf 7,3%. Das Periodenergebnis stieg von 8,8 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf nunmehr 24,7 Mio. Euro. Zumtobel Group-CEO Alfred Felder: „Für unser saisonal stets schwächeres 2. Halbjahr gilt es nun, mit voller Kraft an dem profitablen Wachstumskurs festzuhalten. Unterm Strich rechnen wir für das Geschäftsjahr 2019/20 mit einer leichten Umsatzsteigerung sowie einer Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge auf 3 bis 5% und halten somit an der kommunizierten Guidance fest.“ Das Mittelfristziel einer EBIT-Marge von circa 6% bis zum Geschäftsjahr 2020/21 bleibt weiter aufrecht.
    Zumtobel ( Akt. Indikation:  7,57 /7,65, 3,96%)

    Das diesjährige Börsenunwort steht fest: Die Finanz-Community wählte „Brexit“ zum österreichischen Börsenunwort des Jahres. Wiener Börse-Vorstand Christoph Boschan: „Ein bewegtes Börsenjahr neigt sich dem Ende zu. Trotz mancher Belastung des Umfelds durch Unsicherheiten wie den Brexit konnte der ATX inklusive Dividenden heuer ein Plus von knapp 20 % erreichen. Und der Aktienmarkt ermöglicht jedem, an diesem wirtschaftlichen Erfolg des Standorts Österreich teilzuhaben. Um die Attraktivität von Aktieninvestments zu erhöhen, schlagen wir vor, sie von der Kapitalertragssteuer freizustellen, wenn die Anlagen über ein Jahr hinaus gehalten werden."
    ATX ( Akt. Indikation:  3096,80 /3097,00, -0,69%)

    OMV und Microsoft gehen eine strategische Partnerschaft ein. Im Rahmen dieser Partnerschaft möchten beide Unternehmen gemeinsam Lösungen für die Energiebranche identifizieren, die unter anderem auf Cloud-Computing-Technologien, künstlicher Intelligenz, dem Internet of Things (IoT), Big Data und Mixed Reality basieren. Durch die Implementierung eines Cloud Center of Excellence (CCoE) wird die OMV Innovationen und Migrationsbemühungen beschleunigen und gleichzeitig die Gesamtkosten für den Wandel reduzieren. Die Aktivitäten umfassen die Implementierung der LinkedIn-Learning-Plattform, mit deren Hilfe die OMV neue Talente aufbauen und Fähigkeiten und Kenntnisse mit einem personalisierten E-Learning-Ansatz stets aktuell halten kann.
    OMV ( Akt. Indikation:  50,50 /50,74, -1,44%)

    CTS Eventim, Anbieter von Ticketing- und Live Entertainment-Lösungen, übernimmt 71 Prozent der Anteile am österreichischen Konzertveranstalter Barracuda Music. Barracuda Music bündelt die Aktivitäten einiger unabhängiger Konzertpromoter, darunter die Veranstalter der Festivals "Electric Love", "Frequency" und "Nova Rock". Zu den Künstlern, deren Österreich-Auftritte von Barracuda Music veranstaltet werden, gehören Bob Dylan, David Gilmour, Elton John, die Rolling Stones, Ed Sheeran und Robbie Williams.
    CTS Eventim ( Akt. Indikation:  55,50 /55,55, 1,23%)

    (Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 03.12.)

    (03.12.2019)



    AMS
    Akt. Indikation:  39.32 / 39.89
    Uhrzeit:  12:52:22
    Veränderung zu letztem SK:  -0.36%
    Letzter SK:  39.75 ( 0.63%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3177.80 / 3178.00
    Uhrzeit:  23:44:42
    Veränderung zu letztem SK:  0.31%
    Letzter SK:  3168.06 ( 0.05%)

    CTS Eventim
    Akt. Indikation:  54.00 / 54.20
    Uhrzeit:  12:00:21
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  54.10 ( -0.18%)

    OMV
    Akt. Indikation:  50.12 / 50.48
    Uhrzeit:  12:06:21
    Veränderung zu letztem SK:  0.48%
    Letzter SK:  50.06 ( 0.87%)

    Zumtobel
    Akt. Indikation:  8.57 / 8.67
    Uhrzeit:  12:06:21
    Veränderung zu letztem SK:  0.70%
    Letzter SK:  8.56 ( 2.15%)



     

    Bildnachweis

    1. #gabb goboersewien

    Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Zumtobel , Bawag , FACC , Uniqa , Marinomed Biotech , Österreichische Post , Andritz , Frequentis , CA Immo , SBO , voestalpine , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Lenzing , Wiener Privatbank , Fresenius , BMW , Infineon , Bayer , Volkswagen Vz. , Continental , Münchener Rück , Lufthansa , Allianz , BASF , LINDE , Daimler , Merck KGaA , Henkel.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    #gabb goboersewien


     Latest Blogs

    » FISV: Wirecard-Konkurrent mit +30% in 6 Monaten, jetzt Pullback-Chance (...

    » Sanochemia: Wir wurden verlässlich enttäuscht oder meine Zeit als Aktion...

    » Andritz unter den "16 Aktien für 2020", Masterplan für Wolford und US-In...

    » UBM-Cover, voestalpine verdrängt, Wirecard-Straddle (Christian Drastil)

    » XLY: Breakout-Trade mit Amazon, Home Depot & Mc Donalds (Achim Mautz)

    » Nasdaq Inc; Börsenbetreiber profitiert vom Aktienboom in den USA! Breako...

    » Ernst Huber läutet die Opening Bell für Freitag

    » Rohöl: Kämpft die OPEC gegen Windmühlen? (Christian-Hendrik Knappe)

    » ATX-Trends: Immofinanz, Palfinger, Erste Group, Zumtobel, Andritz ...

    » Walt Disney; Mit Disney+ auf der Streaming-Überholspur! (Achim Mautz)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(2), Polytec(1), OMV(1), Mayr-Melnhof(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Fabasoft(1), Polytec(1), Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AMS(2), AT&S(2)
      Star der Stunde: Palfinger 1.050%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.180%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Andritz(5), AMS(2), Fabasoft(1), AT&S(1), FACC(1), SBO(1)
      Star der Stunde: AT&S 1.050%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.860%
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.490%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.940%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Österreichische Post(1), SBO(1)

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Was ist ein Sondervermögen? | Börse Stuttgart

      Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Sondervermögen - und was passiert damit im Falle der Insolvenz eines ETF-Emittenten? Hier die Antworten von Richy.....