Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Marinomed: Was zählt sind die Fortschritte in der Forschung und Entwicklung


Marinomed Biotech
Akt. Indikation:  103.00 / 105.00
Uhrzeit:  09:36:51
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  104.00 ( 0.00%)

30.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das im Februar 2019 an die Wiener Börse gegangene biopharmazeutische Unternehmen Marinomed Biotech AG präsentierte sein erstes 9 Monats-Ergebnis. Marinomed erzielte einen Umsatz von EUR 3,3 Mio. hauptsächlich aus dem Vertrieb der Carragelose-Produkte. Infolge der hohen Aufwendungen für F&E sowie der einmaligen IPO Kosten war das EBIT mit EUR -5,3 Mio. negativ und der Nettoverlust in den ersten 3 Quartalen lag bei EUR 6,15 Mio. Für 2019 erwartet das Unternehmen eine weiterhin steigende Auftrags- und Umsatzentwicklung der Carragelose- Produkte. Aufgrund der erwarteten hohen F&E-Aufwendungen, die notwendig sind um die Produktkandidaten weiter zur Markteinführung voranzutreiben, sind auch für das Gesamtjahr 2019 operative Verluste zu erwarten. Im November 2019 wurden erstmals detaillierte Daten aus der klinischen Phase-III-Studie für das Produkt Budesolv (das erste Produkt aus der Marinosolv-Plattform) veröffentlicht, was das Unternehmen in den laufenden Verhandlungen mit möglichen Partnern für die zukünftige globale Kommerzialisierung von Budesolv unterstützt. Marinomed bestätigte, dass die regulatorische Einreichung von Budesolv Mitte 2020 und die Produkteinführung für 2021 zu erwarten ist. Die klinische Phase II Studie vom Augenmedikament Tacrosolv (dem zweiten Produkt basierend auf der Marinosolv Platform) soll in der ersten Hälfte 2020 durchgeführt werden.

Ausblick. Infolge der hohen F&E-Kosten wird auch das Gesamtjahr erwartungsgemäß negativ sein (wir erwarten den Break-Even erst für 2022 nachdem Budesolv 2021 auf den Markt kommen soll). Das Unternehmen verfügt über eine starke Pipeline an neuen Produktkandidaten, die sich in den kommenden Jahren zu Umsatztreibern entwickeln werden. Daher sind die Quartalzahlen weniger aussagekräftig. Was zählt sind die Fortschritte in der Forschung und Entwicklung der Produkte, sowie neue Partnerschaften für die Produktkommerzialisierung. Hier ist der Newsflow weiterhin vielversprechend. Wir bleiben bei unserer Kauf-Empfehlung für die Marinomed-Aktie, mit Kursziel EUR 133.


Company im Artikel
Marinomed Biotech
Börsengang Marinomed Biotech © Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger Fotograf/in: Martin Hörmandinger bzw. Richard Tanzer


Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Novomatic
Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Unser Robot findet: Fresenius, SAP, Evotec und 3 weitere Aktien auffällig
    Wien nach einer Viertelstunde
    Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

    Featured Partner Video

    Alan Carter, President & CEO von Cabral Gold (ISIN: CA1271061022)

    ACHTUNG: Interessenkonflikt - Ich besitze die Aktie. Conflict of Interest - I´m a Shareholder! - Alan, kannst du uns kurz einen 1-Minuten "Elevator Pitch" geben? - Wie tief war dieses hochgra...

    Inbox: Marinomed: Was zählt sind die Fortschritte in der Forschung und Entwicklung


    30.11.2019

    30.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das im Februar 2019 an die Wiener Börse gegangene biopharmazeutische Unternehmen Marinomed Biotech AG präsentierte sein erstes 9 Monats-Ergebnis. Marinomed erzielte einen Umsatz von EUR 3,3 Mio. hauptsächlich aus dem Vertrieb der Carragelose-Produkte. Infolge der hohen Aufwendungen für F&E sowie der einmaligen IPO Kosten war das EBIT mit EUR -5,3 Mio. negativ und der Nettoverlust in den ersten 3 Quartalen lag bei EUR 6,15 Mio. Für 2019 erwartet das Unternehmen eine weiterhin steigende Auftrags- und Umsatzentwicklung der Carragelose- Produkte. Aufgrund der erwarteten hohen F&E-Aufwendungen, die notwendig sind um die Produktkandidaten weiter zur Markteinführung voranzutreiben, sind auch für das Gesamtjahr 2019 operative Verluste zu erwarten. Im November 2019 wurden erstmals detaillierte Daten aus der klinischen Phase-III-Studie für das Produkt Budesolv (das erste Produkt aus der Marinosolv-Plattform) veröffentlicht, was das Unternehmen in den laufenden Verhandlungen mit möglichen Partnern für die zukünftige globale Kommerzialisierung von Budesolv unterstützt. Marinomed bestätigte, dass die regulatorische Einreichung von Budesolv Mitte 2020 und die Produkteinführung für 2021 zu erwarten ist. Die klinische Phase II Studie vom Augenmedikament Tacrosolv (dem zweiten Produkt basierend auf der Marinosolv Platform) soll in der ersten Hälfte 2020 durchgeführt werden.

    Ausblick. Infolge der hohen F&E-Kosten wird auch das Gesamtjahr erwartungsgemäß negativ sein (wir erwarten den Break-Even erst für 2022 nachdem Budesolv 2021 auf den Markt kommen soll). Das Unternehmen verfügt über eine starke Pipeline an neuen Produktkandidaten, die sich in den kommenden Jahren zu Umsatztreibern entwickeln werden. Daher sind die Quartalzahlen weniger aussagekräftig. Was zählt sind die Fortschritte in der Forschung und Entwicklung der Produkte, sowie neue Partnerschaften für die Produktkommerzialisierung. Hier ist der Newsflow weiterhin vielversprechend. Wir bleiben bei unserer Kauf-Empfehlung für die Marinomed-Aktie, mit Kursziel EUR 133.


    Company im Artikel
    Marinomed Biotech
    Börsengang Marinomed Biotech © Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger Fotograf/in: Martin Hörmandinger bzw. Richard Tanzer






    Marinomed Biotech
    Akt. Indikation:  103.00 / 105.00
    Uhrzeit:  09:36:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  104.00 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Börsengang Marinomed Biotech , (© Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger Fotograf/in: Martin Hörmandinger bzw. Richard Tanzer)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .


    Random Partner

    Novomatic
    Die Novomatic-Gruppe ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter. Die Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 70 Staaten.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Börsengang Marinomed Biotech, (© Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger Fotograf/in: Martin Hörmandinger bzw. Richard Tanzer)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Unser Robot findet: Fresenius, SAP, Evotec und 3 weitere Aktien auffällig
      Wien nach einer Viertelstunde
      Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

      Featured Partner Video

      Alan Carter, President & CEO von Cabral Gold (ISIN: CA1271061022)

      ACHTUNG: Interessenkonflikt - Ich besitze die Aktie. Conflict of Interest - I´m a Shareholder! - Alan, kannst du uns kurz einen 1-Minuten "Elevator Pitch" geben? - Wie tief war dieses hochgra...