Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Andritz, CA Immo, OMV, Wienerberger ...

Mit teils deutlichen Tagesverlusten verabschiedeten sich die Börsen in Europa und den USA in das Wochenende. Nach einem positiven Start in den wichtigsten europäischen Indizes setzten die Börsen nach einer Meldung zum Handelsstreit Freitag Mittag zu einer rasanten Talfahrt an. Als Reaktion auf die jüngst angekündigten Importzölle der USA auf chinesische Produkte setzt China nun zu Gegenmaßnahmen an und belastet seinerseits weitere ausgewählte US-Importprodukte mit höheren Zöllen zwischen 5 und 10 %, beginnend mit dem 1. September bzw. 15. Dezember. Nach der Veröffentlichung meldete sich umgehend US-Präsident Donald Trump und forderte via Twitter zahlreiche US-Firmen auf, neue Alternativen zu chinesischen Partnerschaften zu suchen. Auch die Eröffnungsrede des Notenbanker Treffens in Jackson Hole durch Jerome Powell konnte die Märkte nicht stützen. Powell sieht zwar aufgrund des derzeitigen Handelsstreits signifikante wirtschaftliche Risken für sein Land, doch allgemein ist die US-Konjunktur aktuell in einer guten Verfassung. Trotzdem sei man jederzeit bereit angemessen zu handeln, um dem Aufschwung weitere Unterstützung zu geben.

Belastet durch Trumps Twitter-Aufforderung sackten an der Wall Street vor allem Aktien aus dem Technologiesektor sowie aus dem Halbleitersektor ab. An der Spitze der Kursverlierer war die Aktie von Apple (-4,6 %), schwach auch Amazon , United Parcel und FedEx, die sich allesamt um knapp 4 % abschwächten. Von den Anlegern schlecht aufgenommen wurden die Unternehmensergebnisse von Foot Locker (-19 %) und von HP Inc. (-6 %), die in beiden Fällen auch deutlich unter den Schätzungen diverser Analysten lagen.

Auch der österreichische Leitindex ATX konnte sich dem schwachen internationalen Trend nicht entziehen und verabschiedete sich zum Ende mit einem Verlust von 1,13 % in das Wochenende. Unter Druck vor allem die beiden Ölwerte Schöller-Bleckmann (-4,34 %) und OMV (-1,92 %), ohne Meldungslage schwach auch Wienerberger (-2,18 %) und Erste Bank (-1,87 %). Leicht positiv die Aktie von CA Immo (+0,64 %) und des Anlagenbauers Andritz (+0,36 %).

Aufgrund des Handelsstreits deutlich zulegen konnte der Goldpreis (+2 %) und der Euro zum US-Dollar, während der Ölpreis deutliche Abschläge hinnehmen musste. Brent verlor knapp 2 % und WTI sogar rund 3 %.

Vorbörslich sind die Märkte heute Montag in Europa schwächer indiziert. Die asiatischen Börsen beenden den heutigen ersten Tag der neuen Handelswoche mit roten Vorzeichen. Makroseitig stehen heute in Europa die Erzeugerpreise (ESP) sowie der IFO-Geschäftsklima Index in Deutschland im Fokus der Märkte. In den USA erwarten wir heute Zahlen zum Auftragseingang langlebige Güter.

(26.08.2019)



Amazon
Akt. Indikation:  2581.50 / 2607.50
Uhrzeit:  18:35:17
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  2589.50 ( 0.40%)

Andritz
Akt. Indikation:  31.88 / 32.84
Uhrzeit:  18:52:47
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  32.36 ( -1.16%)

Apple
Akt. Indikation:  323.65 / 326.90
Uhrzeit:  18:35:17
Veränderung zu letztem SK:  0.38%
Letzter SK:  324.05 ( 0.00%)

ATX
Akt. Indikation:  2309.80 / 2310.00
Uhrzeit:  03:59:54
Veränderung zu letztem SK:  1.63%
Letzter SK:  2272.78 ( -0.68%)

CA Immo
Akt. Indikation:  29.05 / 30.05
Uhrzeit:  18:52:47
Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
Letzter SK:  29.65 ( 0.51%)

Gold
Akt. Indikation:  1772.23 / 1772.23
Uhrzeit:  04:01:39
Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
Letzter SK:  1773.99 ( 0.01%)

OMV
Akt. Indikation:  29.14 / 29.84
Uhrzeit:  18:52:47
Veränderung zu letztem SK:  0.51%
Letzter SK:  29.34 ( -2.07%)

Twitter
Akt. Indikation:  27.30 / 27.57
Uhrzeit:  18:35:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.37%
Letzter SK:  27.54 ( 0.19%)

Wienerberger
Akt. Indikation:  19.68 / 20.12
Uhrzeit:  18:52:47
Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
Letzter SK:  19.97 ( 0.35%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

startup300
startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Schöner Lauf (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Neues Video Sporttagebuch: Bedingte Strafe für Rapid (Michael Knöppel. s...

» HoHo (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Stundenlauf (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Coole Jobs bei Börsenotierten: Zumtobel, RBI, Palfinger, Verbund (Leya H...

» BSN Spitout AUT: Frequentis, Palfinger und Semperit durchbrechen Moving ...

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Ort des Tages: UBS Group Salzburg Standort. (Leya Hempel)

» Im News-Teil: FACC-Würdigung, Uniqa-Bonds, Lenzing-Aktienkäufe, dazu Res...

» Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium macht aus der Dividende einen g...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Wirecard
    #gabb #621

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Preis 2020

    Der Wiener Börse Preis wird jährlich vergeben und ist die wichtigste Auszeichnung für die österreichischen Top-Unternehmen. Die Preisverleihung des 13. Wiener Börse Preis k...

    ATX-Trends: Andritz, CA Immo, OMV, Wienerberger ...


    Mit teils deutlichen Tagesverlusten verabschiedeten sich die Börsen in Europa und den USA in das Wochenende. Nach einem positiven Start in den wichtigsten europäischen Indizes setzten die Börsen nach einer Meldung zum Handelsstreit Freitag Mittag zu einer rasanten Talfahrt an. Als Reaktion auf die jüngst angekündigten Importzölle der USA auf chinesische Produkte setzt China nun zu Gegenmaßnahmen an und belastet seinerseits weitere ausgewählte US-Importprodukte mit höheren Zöllen zwischen 5 und 10 %, beginnend mit dem 1. September bzw. 15. Dezember. Nach der Veröffentlichung meldete sich umgehend US-Präsident Donald Trump und forderte via Twitter zahlreiche US-Firmen auf, neue Alternativen zu chinesischen Partnerschaften zu suchen. Auch die Eröffnungsrede des Notenbanker Treffens in Jackson Hole durch Jerome Powell konnte die Märkte nicht stützen. Powell sieht zwar aufgrund des derzeitigen Handelsstreits signifikante wirtschaftliche Risken für sein Land, doch allgemein ist die US-Konjunktur aktuell in einer guten Verfassung. Trotzdem sei man jederzeit bereit angemessen zu handeln, um dem Aufschwung weitere Unterstützung zu geben.

    Belastet durch Trumps Twitter-Aufforderung sackten an der Wall Street vor allem Aktien aus dem Technologiesektor sowie aus dem Halbleitersektor ab. An der Spitze der Kursverlierer war die Aktie von Apple (-4,6 %), schwach auch Amazon , United Parcel und FedEx, die sich allesamt um knapp 4 % abschwächten. Von den Anlegern schlecht aufgenommen wurden die Unternehmensergebnisse von Foot Locker (-19 %) und von HP Inc. (-6 %), die in beiden Fällen auch deutlich unter den Schätzungen diverser Analysten lagen.

    Auch der österreichische Leitindex ATX konnte sich dem schwachen internationalen Trend nicht entziehen und verabschiedete sich zum Ende mit einem Verlust von 1,13 % in das Wochenende. Unter Druck vor allem die beiden Ölwerte Schöller-Bleckmann (-4,34 %) und OMV (-1,92 %), ohne Meldungslage schwach auch Wienerberger (-2,18 %) und Erste Bank (-1,87 %). Leicht positiv die Aktie von CA Immo (+0,64 %) und des Anlagenbauers Andritz (+0,36 %).

    Aufgrund des Handelsstreits deutlich zulegen konnte der Goldpreis (+2 %) und der Euro zum US-Dollar, während der Ölpreis deutliche Abschläge hinnehmen musste. Brent verlor knapp 2 % und WTI sogar rund 3 %.

    Vorbörslich sind die Märkte heute Montag in Europa schwächer indiziert. Die asiatischen Börsen beenden den heutigen ersten Tag der neuen Handelswoche mit roten Vorzeichen. Makroseitig stehen heute in Europa die Erzeugerpreise (ESP) sowie der IFO-Geschäftsklima Index in Deutschland im Fokus der Märkte. In den USA erwarten wir heute Zahlen zum Auftragseingang langlebige Güter.

    (26.08.2019)



    Amazon
    Akt. Indikation:  2581.50 / 2607.50
    Uhrzeit:  18:35:17
    Veränderung zu letztem SK:  0.19%
    Letzter SK:  2589.50 ( 0.40%)

    Andritz
    Akt. Indikation:  31.88 / 32.84
    Uhrzeit:  18:52:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  32.36 ( -1.16%)

    Apple
    Akt. Indikation:  323.65 / 326.90
    Uhrzeit:  18:35:17
    Veränderung zu letztem SK:  0.38%
    Letzter SK:  324.05 ( 0.00%)

    ATX
    Akt. Indikation:  2309.80 / 2310.00
    Uhrzeit:  03:59:54
    Veränderung zu letztem SK:  1.63%
    Letzter SK:  2272.78 ( -0.68%)

    CA Immo
    Akt. Indikation:  29.05 / 30.05
    Uhrzeit:  18:52:47
    Veränderung zu letztem SK:  -0.34%
    Letzter SK:  29.65 ( 0.51%)

    Gold
    Akt. Indikation:  1772.23 / 1772.23
    Uhrzeit:  04:01:39
    Veränderung zu letztem SK:  -0.10%
    Letzter SK:  1773.99 ( 0.01%)

    OMV
    Akt. Indikation:  29.14 / 29.84
    Uhrzeit:  18:52:47
    Veränderung zu letztem SK:  0.51%
    Letzter SK:  29.34 ( -2.07%)

    Twitter
    Akt. Indikation:  27.30 / 27.57
    Uhrzeit:  18:35:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.37%
    Letzter SK:  27.54 ( 0.19%)

    Wienerberger
    Akt. Indikation:  19.68 / 20.12
    Uhrzeit:  18:52:47
    Veränderung zu letztem SK:  -0.35%
    Letzter SK:  19.97 ( 0.35%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


    Random Partner

    startup300
    startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » Schöner Lauf (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Neues Video Sporttagebuch: Bedingte Strafe für Rapid (Michael Knöppel. s...

    » HoHo (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Stundenlauf (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Coole Jobs bei Börsenotierten: Zumtobel, RBI, Palfinger, Verbund (Leya H...

    » BSN Spitout AUT: Frequentis, Palfinger und Semperit durchbrechen Moving ...

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Ort des Tages: UBS Group Salzburg Standort. (Leya Hempel)

    » Im News-Teil: FACC-Würdigung, Uniqa-Bonds, Lenzing-Aktienkäufe, dazu Res...

    » Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium macht aus der Dividende einen g...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Wirecard
      #gabb #621

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Preis 2020

      Der Wiener Börse Preis wird jährlich vergeben und ist die wichtigste Auszeichnung für die österreichischen Top-Unternehmen. Die Preisverleihung des 13. Wiener Börse Preis k...