Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Immofinanz, Strabag, Bawag, Porr, OMV ...

Deutlich Fahrt aufgenommen haben die europäischen Börsen zur Wochenmitte, die Nominierung von Christiane Lagarde für den Chefposten bei der Europäischen Zentralbank hellte die Stimmung merklich auf, sie war ja beim Internationalen Währungsfonds eine der zentralen Figuren in der Euro-Schuldenkrise, zudem gaben bessere Stimmungsdaten aus der Eurozone Rückenwind. Die Notenbanken in Europa und USA hatten im Juni mit Signalen für eine noch lockerere Geldpolitik den Aktienmärkten kräftig unter die Arme gegriffen und die damals bereits laufende Kursrally weiter angeschoben.

Nun befördert die Nominierung von Christine Lagarde als Nachfolgerin des scheidenden EZB-Chefs Mario Draghi neue Zinsfantasien. So konnte der EuroStoxx 50 mit einem Plus von 0,9% schliessen, auch die anderen grossen Indices legten in ähnlichem Ausmaß zu. Zinssensitive Sektoren wie Immobilien und Versorger konnten die Spitze im Branchentableau mit Zuwächsen von 1,3% beziehungsweise 1,4% einnehmen. Bei den dividendenstarken Immobilienwerten sehen viele Anleger die hohen Ausschüttungen als Zinsersatz und die oft hoch verschuldeten Versorger profitieren von sinkenden Zinsen. Weiter im Aufwind auf Grund des geplanten Börsenganges der Asiensparte war Anheuser Busch, die belgische Brauerei konnte auch gestern um 4,1% befestigt schliessen. Der italienische Versorger Enel profitierte von einer Kurszielanhebung durch HSBC und konnte ein Plus von 2,4% erreichen.

Der französische Autozulieferer Valeo litt hingegen unter einem negativen Analystenkommentar und musste mit einem Abschlag von 3,7% den Handel beenden. In London rutschten die Supermarktkette J Sainsbury um 0,6% ab nachdem das Unternehmen für das erste Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang ausgewiesen hatte. Eine bekräftigte Jahresprognose ließ dagegen die Aktien des Einzelhändlers JD Sports Fashion um 2,9% steigen. Die Deutsche Bank konnte um 2,7% vorrücken, laut einem Artikel in der „Financial Times“ könnte der geplante Umbau des Unternehmens zwar bis zu fünf Milliarden Euro kosten, eine Kapitalerhöhung sei aber trotzdem nicht geplant, was bei den Anlegern für Erleichterung sorgte.

Ebenfalls klar fester schliessen konnte der Markt in Wien, das heimische Börsenbarometer konnte sich um 0,8% befestigen. Gesucht waren die Bauunternehmen, die Strabag konnte einen Auftrag zur Modernisierung einer 11,3 Kilometer langen Bahnstrecke im Süden Tschechiens gemeinsam mit zwei weiteren Unternehmen an Land ziehen und legte auf Grund dieser Nachricht 4,4% zu. Auch Porr meldete einen neuen Auftrag, die Sanierung einer Flughafenpiste in Rumänien, und konnte aus diesem Grund um 2,0% anziehen. Ebenfalls gesucht waren die Immobilienwerte, Immofinanz erreichte ein Tagesplus von 2,3%, CA Immo verteuerte sich um 1,8% und auch s Immo erreichte eine 1,2% höhere Schlussnotierung.

Die Erste Group senkte das Kursziel für voeastalpine, die Raiffeisen Centrobank reduzierte gleichzeitig das Votum von „Buy“ auf „Hold“, dank der allgemein positiven Stimmung äußerten sich diese beiden negativen Analystenkommentare lediglich in einem Abschlag von 0,2% für den Stahlkonzern. Eher positiv verlief der Tag für die Bankentitel, die Erste Group konnte sich um 2,5% verbessern, Raiffeisen erreichte ebenfalls ein Plus von 1,1%, lediglich bei der Bawag gab es ein kleines Minus von 0,1%. Die Ölwerte mussten dem starken Nachgeben der Rohölpreise am Vortag Tribut zollen, OMV verbilligte sich um 0,5%, Schoeller-Bleckmann reagierte wie gewohnt volatiler und schloss mit einer 1,9% tieferen Notierung. Bei der Österreichischen Post kam es nach den beiden starken vorangegangenen Tagen zu Gewinnmitnahmen und einem Minus von 1,5%.

Rekordstände gab es dank der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik bei allen drei großen Indices in den USA, sowohl Dow Jones als auch S&P 500 und Nasdaq 100 erreichten in einem verkürzten Handel auf Grund des heutigen Feiertages bislang nie geschaffte Höhen. Die Ökonomen Judy Shelton und Christopher Waller sollen die beiden freien Positionen im Direktorium der amerikanischen Notenbank Federal Reserve besetzen, die Kandidaten müssen durch den US-Senat bestätigt werden, beide könnten eine Senkung der Zinsen stark befürworten. Tesla hatte ja am Vortag nachbörslich einen Auslieferungsrekord im zweiten Quartal gemeldete, gestern konnte die Aktie des Elektroauto-Herstellers um 4,6% zulegen. Der Chiphersteller Broadcom will in einem Milliarden-Deal den Sicherheitssoftware-Spezialisten Symantec übernehmen und mit dem Zukauf das rentablerer Geschäft mit Software ausweiten, Symantec schnellte nach dieser Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg 13,6% nach oben, Broadcom musste 3,5% abgeben. Die anhaltende Hoffnung auf eine erfolgreiche Übernahme von Sprint durch T-Mobile US stützte derweil weiter die Aktien beider Unternehmen, Sprint schloss mit einem Aufschlag von knapp 1,5%, T-Mobile US konnte 0,5% zulegen.

Deutlich erholt präsentierten sich die Ölwerte, Brent konnte 2,3% zulegen, WTI schloss 1,9% höher. Gold konnte zu Beginn des Tages den Anstieg weiter fortsetzen, danach setzten aber Verkäufe ein und das Edelmetall handelte am Abend nahezu unverändert zum Vortagesschluss bei rund 1.240 US-Dollar. Der Handel zwischen Euro und US-Dollar war weiter vergleichsweise bewegt mit Ausschlägen in beide Richtungen, am Ende des Tages fand das Währungspaar einen Kurs von rund 1,128.

Vorbörslich sind die Börsen in Europa heute Donnerstag nahezu unverändert indiziert. Die asiatischen Märkte notierten uneinheitlich. Makroökonomisch erwarten wir  heute Einzelhandelsumsätze aus der Eurozone. In den USA sind die Börsen heute feiertagsbedingt geschlossen.

(04.07.2019)



Bawag
Akt. Indikation:  30.62 / 30.74
Uhrzeit:  13:42:37
Veränderung zu letztem SK:  0.59%
Letzter SK:  30.50 ( -1.61%)

CA Immo
Akt. Indikation:  26.05 / 26.30
Uhrzeit:  13:30:03
Veränderung zu letztem SK:  1.45%
Letzter SK:  25.80 ( -0.96%)

Deutsche Bank
Akt. Indikation:  7.03 / 7.03
Uhrzeit:  13:46:02
Veränderung zu letztem SK:  1.09%
Letzter SK:  6.96 ( 0.32%)

DOW
Akt. Indikation:  39.83 / 40.22
Uhrzeit:  13:46:06
Veränderung zu letztem SK:  -2.39%
Letzter SK:  41.01 ( -2.22%)

Dow Jones
Akt. Indikation:  26814.00 / 26814.00
Uhrzeit:  13:43:24
Veränderung zu letztem SK:  0.19%
Letzter SK:  26763.13 ( -1.92%)

Gold
Akt. Indikation:  1858.67 / 1858.67
Uhrzeit:  13:43:32
Veränderung zu letztem SK:  -1.01%
Letzter SK:  1877.72 ( -1.49%)

HSBC Holdings
Akt. Indikation:  3.20 / 3.21
Uhrzeit:  13:45:51
Veränderung zu letztem SK:  0.66%
Letzter SK:  3.18 ( 1.47%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  13.33 / 13.39
Uhrzeit:  13:43:56
Veränderung zu letztem SK:  1.37%
Letzter SK:  13.18 ( -0.60%)

Nasdaq
Akt. Indikation:  10801.50 / 10801.50
Uhrzeit:  13:43:32
Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
Letzter SK:  10833.33 ( -3.16%)

OMV
Akt. Indikation:  24.58 / 24.66
Uhrzeit:  13:44:12
Veränderung zu letztem SK:  -0.40%
Letzter SK:  24.72 ( -2.68%)

Porr
Akt. Indikation:  10.86 / 10.96
Uhrzeit:  13:38:00
Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
Letzter SK:  10.94 ( 0.37%)

S Immo
Akt. Indikation:  14.08 / 14.16
Uhrzeit:  13:30:13
Veränderung zu letztem SK:  0.71%
Letzter SK:  14.02 ( -1.27%)

S&P 500
Akt. Indikation:  3238.50 / 3238.50
Uhrzeit:  13:43:32
Veränderung zu letztem SK:  0.05%
Letzter SK:  3236.92 ( -2.37%)

Strabag
Akt. Indikation:  24.65 / 25.05
Uhrzeit:  13:41:41
Veränderung zu letztem SK:  -0.40%
Letzter SK:  24.95 ( 2.25%)

Tesla
Akt. Indikation:  319.00 / 319.05
Uhrzeit:  13:46:04
Veränderung zu letztem SK:  -4.25%
Letzter SK:  333.20 ( -5.60%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Frequentis, Amag, Warimpex, Zumtobel, S Immo, Immofinanz, SBO, Palfinger, Telekom Austria, Uniqa, Pierer Mobility AG, Andritz, Polytec, LINDE, Deutsche Telekom, Allianz, MTU Aero Engines, BASF, Münchener Rück, adidas, RWE, HelloFresh, Fabasoft.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» ATX auch heute unter Druck, Choose Optimism-Sager für die Unternehmenspr...

» Coole Jobs bei Börsenotierten: VIG, Verbund, A1 Telekom Austria, Wienerb...

» Ort des Tages: Henkel-Werk Wien (Leya Hempel)

» Depot bei bankdirekt.at: Zumtobel ins Depot (Depot Kommentar)

» Das sinnlose Imponiergehabe (Tim Schäfer)

» ATX-Trends: Bawag, Erste, RBI, OMV, Verbund, Immofinanz, Addiko ...

» Die hedonistische Tretmühle überwinden (Michael Plos)

» Manuel Zeller läutet die Opening Bell für Donnerstag #chooseoptimism

» BSN Spitout AUT: Kapsch TrafficCom kann den freien Fall stoppen

» Ort des Tages: Astellas Pharma Headquarter Österreich (Leya Hempel)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RBI 1.36%, Rutsch der Stunde: SBO -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Frequentis(1), S&T(1)
    ATX auch heute unter Druck, Choose Optimism-Sager für die Unternehmensprofile, Wienerberger Brick Award
    Depot bei bankdirekt.at: Zumtobel ins Depot (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Erste Group 1.6%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2)
    Star der Stunde: CA Immo 1.45%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.89%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AMS(1), S&T(1), OMV(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.9%, Rutsch der Stunde: Polytec -2.58%

    Featured Partner Video

    HOUSEKEEPERS - The Ghost of Tom Joad

    Song #10: Martin Cech ist Fixed Income Fund Manager bei der Erste Asset Management. Und Musiker. Martin steuert einen Track, den er mit seiner Band „The Housekeepers“ aufgenommen hat, bei. Es ist e...

    ATX-Trends: Immofinanz, Strabag, Bawag, Porr, OMV ...


    Deutlich Fahrt aufgenommen haben die europäischen Börsen zur Wochenmitte, die Nominierung von Christiane Lagarde für den Chefposten bei der Europäischen Zentralbank hellte die Stimmung merklich auf, sie war ja beim Internationalen Währungsfonds eine der zentralen Figuren in der Euro-Schuldenkrise, zudem gaben bessere Stimmungsdaten aus der Eurozone Rückenwind. Die Notenbanken in Europa und USA hatten im Juni mit Signalen für eine noch lockerere Geldpolitik den Aktienmärkten kräftig unter die Arme gegriffen und die damals bereits laufende Kursrally weiter angeschoben.

    Nun befördert die Nominierung von Christine Lagarde als Nachfolgerin des scheidenden EZB-Chefs Mario Draghi neue Zinsfantasien. So konnte der EuroStoxx 50 mit einem Plus von 0,9% schliessen, auch die anderen grossen Indices legten in ähnlichem Ausmaß zu. Zinssensitive Sektoren wie Immobilien und Versorger konnten die Spitze im Branchentableau mit Zuwächsen von 1,3% beziehungsweise 1,4% einnehmen. Bei den dividendenstarken Immobilienwerten sehen viele Anleger die hohen Ausschüttungen als Zinsersatz und die oft hoch verschuldeten Versorger profitieren von sinkenden Zinsen. Weiter im Aufwind auf Grund des geplanten Börsenganges der Asiensparte war Anheuser Busch, die belgische Brauerei konnte auch gestern um 4,1% befestigt schliessen. Der italienische Versorger Enel profitierte von einer Kurszielanhebung durch HSBC und konnte ein Plus von 2,4% erreichen.

    Der französische Autozulieferer Valeo litt hingegen unter einem negativen Analystenkommentar und musste mit einem Abschlag von 3,7% den Handel beenden. In London rutschten die Supermarktkette J Sainsbury um 0,6% ab nachdem das Unternehmen für das erste Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang ausgewiesen hatte. Eine bekräftigte Jahresprognose ließ dagegen die Aktien des Einzelhändlers JD Sports Fashion um 2,9% steigen. Die Deutsche Bank konnte um 2,7% vorrücken, laut einem Artikel in der „Financial Times“ könnte der geplante Umbau des Unternehmens zwar bis zu fünf Milliarden Euro kosten, eine Kapitalerhöhung sei aber trotzdem nicht geplant, was bei den Anlegern für Erleichterung sorgte.

    Ebenfalls klar fester schliessen konnte der Markt in Wien, das heimische Börsenbarometer konnte sich um 0,8% befestigen. Gesucht waren die Bauunternehmen, die Strabag konnte einen Auftrag zur Modernisierung einer 11,3 Kilometer langen Bahnstrecke im Süden Tschechiens gemeinsam mit zwei weiteren Unternehmen an Land ziehen und legte auf Grund dieser Nachricht 4,4% zu. Auch Porr meldete einen neuen Auftrag, die Sanierung einer Flughafenpiste in Rumänien, und konnte aus diesem Grund um 2,0% anziehen. Ebenfalls gesucht waren die Immobilienwerte, Immofinanz erreichte ein Tagesplus von 2,3%, CA Immo verteuerte sich um 1,8% und auch s Immo erreichte eine 1,2% höhere Schlussnotierung.

    Die Erste Group senkte das Kursziel für voeastalpine, die Raiffeisen Centrobank reduzierte gleichzeitig das Votum von „Buy“ auf „Hold“, dank der allgemein positiven Stimmung äußerten sich diese beiden negativen Analystenkommentare lediglich in einem Abschlag von 0,2% für den Stahlkonzern. Eher positiv verlief der Tag für die Bankentitel, die Erste Group konnte sich um 2,5% verbessern, Raiffeisen erreichte ebenfalls ein Plus von 1,1%, lediglich bei der Bawag gab es ein kleines Minus von 0,1%. Die Ölwerte mussten dem starken Nachgeben der Rohölpreise am Vortag Tribut zollen, OMV verbilligte sich um 0,5%, Schoeller-Bleckmann reagierte wie gewohnt volatiler und schloss mit einer 1,9% tieferen Notierung. Bei der Österreichischen Post kam es nach den beiden starken vorangegangenen Tagen zu Gewinnmitnahmen und einem Minus von 1,5%.

    Rekordstände gab es dank der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik bei allen drei großen Indices in den USA, sowohl Dow Jones als auch S&P 500 und Nasdaq 100 erreichten in einem verkürzten Handel auf Grund des heutigen Feiertages bislang nie geschaffte Höhen. Die Ökonomen Judy Shelton und Christopher Waller sollen die beiden freien Positionen im Direktorium der amerikanischen Notenbank Federal Reserve besetzen, die Kandidaten müssen durch den US-Senat bestätigt werden, beide könnten eine Senkung der Zinsen stark befürworten. Tesla hatte ja am Vortag nachbörslich einen Auslieferungsrekord im zweiten Quartal gemeldete, gestern konnte die Aktie des Elektroauto-Herstellers um 4,6% zulegen. Der Chiphersteller Broadcom will in einem Milliarden-Deal den Sicherheitssoftware-Spezialisten Symantec übernehmen und mit dem Zukauf das rentablerer Geschäft mit Software ausweiten, Symantec schnellte nach dieser Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg 13,6% nach oben, Broadcom musste 3,5% abgeben. Die anhaltende Hoffnung auf eine erfolgreiche Übernahme von Sprint durch T-Mobile US stützte derweil weiter die Aktien beider Unternehmen, Sprint schloss mit einem Aufschlag von knapp 1,5%, T-Mobile US konnte 0,5% zulegen.

    Deutlich erholt präsentierten sich die Ölwerte, Brent konnte 2,3% zulegen, WTI schloss 1,9% höher. Gold konnte zu Beginn des Tages den Anstieg weiter fortsetzen, danach setzten aber Verkäufe ein und das Edelmetall handelte am Abend nahezu unverändert zum Vortagesschluss bei rund 1.240 US-Dollar. Der Handel zwischen Euro und US-Dollar war weiter vergleichsweise bewegt mit Ausschlägen in beide Richtungen, am Ende des Tages fand das Währungspaar einen Kurs von rund 1,128.

    Vorbörslich sind die Börsen in Europa heute Donnerstag nahezu unverändert indiziert. Die asiatischen Märkte notierten uneinheitlich. Makroökonomisch erwarten wir  heute Einzelhandelsumsätze aus der Eurozone. In den USA sind die Börsen heute feiertagsbedingt geschlossen.

    (04.07.2019)



    Bawag
    Akt. Indikation:  30.62 / 30.74
    Uhrzeit:  13:42:37
    Veränderung zu letztem SK:  0.59%
    Letzter SK:  30.50 ( -1.61%)

    CA Immo
    Akt. Indikation:  26.05 / 26.30
    Uhrzeit:  13:30:03
    Veränderung zu letztem SK:  1.45%
    Letzter SK:  25.80 ( -0.96%)

    Deutsche Bank
    Akt. Indikation:  7.03 / 7.03
    Uhrzeit:  13:46:02
    Veränderung zu letztem SK:  1.09%
    Letzter SK:  6.96 ( 0.32%)

    DOW
    Akt. Indikation:  39.83 / 40.22
    Uhrzeit:  13:46:06
    Veränderung zu letztem SK:  -2.39%
    Letzter SK:  41.01 ( -2.22%)

    Dow Jones
    Akt. Indikation:  26814.00 / 26814.00
    Uhrzeit:  13:43:24
    Veränderung zu letztem SK:  0.19%
    Letzter SK:  26763.13 ( -1.92%)

    Gold
    Akt. Indikation:  1858.67 / 1858.67
    Uhrzeit:  13:43:32
    Veränderung zu letztem SK:  -1.01%
    Letzter SK:  1877.72 ( -1.49%)

    HSBC Holdings
    Akt. Indikation:  3.20 / 3.21
    Uhrzeit:  13:45:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.66%
    Letzter SK:  3.18 ( 1.47%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  13.33 / 13.39
    Uhrzeit:  13:43:56
    Veränderung zu letztem SK:  1.37%
    Letzter SK:  13.18 ( -0.60%)

    Nasdaq
    Akt. Indikation:  10801.50 / 10801.50
    Uhrzeit:  13:43:32
    Veränderung zu letztem SK:  -0.29%
    Letzter SK:  10833.33 ( -3.16%)

    OMV
    Akt. Indikation:  24.58 / 24.66
    Uhrzeit:  13:44:12
    Veränderung zu letztem SK:  -0.40%
    Letzter SK:  24.72 ( -2.68%)

    Porr
    Akt. Indikation:  10.86 / 10.96
    Uhrzeit:  13:38:00
    Veränderung zu letztem SK:  -0.27%
    Letzter SK:  10.94 ( 0.37%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  14.08 / 14.16
    Uhrzeit:  13:30:13
    Veränderung zu letztem SK:  0.71%
    Letzter SK:  14.02 ( -1.27%)

    S&P 500
    Akt. Indikation:  3238.50 / 3238.50
    Uhrzeit:  13:43:32
    Veränderung zu letztem SK:  0.05%
    Letzter SK:  3236.92 ( -2.37%)

    Strabag
    Akt. Indikation:  24.65 / 25.05
    Uhrzeit:  13:41:41
    Veränderung zu letztem SK:  -0.40%
    Letzter SK:  24.95 ( 2.25%)

    Tesla
    Akt. Indikation:  319.00 / 319.05
    Uhrzeit:  13:46:04
    Veränderung zu letztem SK:  -4.25%
    Letzter SK:  333.20 ( -5.60%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Mayr-Melnhof, Kapsch TrafficCom, Marinomed Biotech, Frequentis, Amag, Warimpex, Zumtobel, S Immo, Immofinanz, SBO, Palfinger, Telekom Austria, Uniqa, Pierer Mobility AG, Andritz, Polytec, LINDE, Deutsche Telekom, Allianz, MTU Aero Engines, BASF, Münchener Rück, adidas, RWE, HelloFresh, Fabasoft.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » ATX auch heute unter Druck, Choose Optimism-Sager für die Unternehmenspr...

    » Coole Jobs bei Börsenotierten: VIG, Verbund, A1 Telekom Austria, Wienerb...

    » Ort des Tages: Henkel-Werk Wien (Leya Hempel)

    » Depot bei bankdirekt.at: Zumtobel ins Depot (Depot Kommentar)

    » Das sinnlose Imponiergehabe (Tim Schäfer)

    » ATX-Trends: Bawag, Erste, RBI, OMV, Verbund, Immofinanz, Addiko ...

    » Die hedonistische Tretmühle überwinden (Michael Plos)

    » Manuel Zeller läutet die Opening Bell für Donnerstag #chooseoptimism

    » BSN Spitout AUT: Kapsch TrafficCom kann den freien Fall stoppen

    » Ort des Tages: Astellas Pharma Headquarter Österreich (Leya Hempel)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RBI 1.36%, Rutsch der Stunde: SBO -0.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Frequentis(1), S&T(1)
      ATX auch heute unter Druck, Choose Optimism-Sager für die Unternehmensprofile, Wienerberger Brick Award
      Depot bei bankdirekt.at: Zumtobel ins Depot (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Erste Group 1.6%, Rutsch der Stunde: Agrana -0.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2)
      Star der Stunde: CA Immo 1.45%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.89%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: AMS(1), S&T(1), OMV(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.9%, Rutsch der Stunde: Polytec -2.58%

      Featured Partner Video

      HOUSEKEEPERS - The Ghost of Tom Joad

      Song #10: Martin Cech ist Fixed Income Fund Manager bei der Erste Asset Management. Und Musiker. Martin steuert einen Track, den er mit seiner Band „The Housekeepers“ aufgenommen hat, bei. Es ist e...