Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: OMV, Immofinanz, AT&S, Porr, Semperit, Strabag ...

Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte konnten sich am gestrigen Handelstag weiter erholen und mit einem Zuwachs den Handel beenden. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Verhandlungen zwischen den USA und China lockte die Investoren an. In der Sektorenübersicht waren die Einzelhandelswerte die klaren Gewinner mit einem Plus von mehr als 2,0%. Vor allem Carrefour stach hier hervor, nach einer Kaufempfehlung durch Merrill Lynch konnte die französische Supermarktkette einen Aufschlag von 2,7% erzielen. Gehemmt wurde dieser Sektor durch die britische Handelskette WM Morrison, deren Weihnachtsgeschäft enttäuschend verlaufen war und wo es zu einem Minus von 3,2% kam. Schwächster Sektor gestern in Europa waren die defensiven Telekomwerte, auch gebremst durch einen negativen Analystenkommentar zu Vodafone , der britische Anbieter musste 1,2% abgeben. Bei den Einzelwerten konnte Airbus ein Plus von 3,7% erzielen, der Flugzeughersteller hatte sein Auslieferungsziel für 2018 erreicht. Signify, vormals Philips Lightning, musste nach einer gestrichenen Kaufempfehlung ein Minus von 4,3% hinnehmen. In Deutschland konnte sich Bayer um 2,6% verbessern, nachdem der inzwischen zum Konzern gehörende Saatguthersteller Monsanto in Indien einen wichtigen Patentstreit gewonnen hatte. Dank einer Kaufempfehlung durch die Commerzbank konnte der Verpackungsspezialist Gerresheimer ein Plus von 4,5% erzielen.

In Wien konnte der ATX ein kleines Plus erzielen und 0,1% stärker schliessen. AT&S musste seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr reduzieren und sackte um 5,9% ab. Ebenfalls schwächer schlossen Do&Co mit einem Abschlag von 3,9% und die Bauwerte Porr und Strabag . Semperit war wieder einmal einer der am meisten gesuchten Werte und setzte die Erholung eindrucksvoll fort, gestern gab es ein weiteres Plus von 7,5%. Wenig Bewegung gab es bei den Bankentiteln, Bawag schloss 0,2% schwächer, die Erste Group musste 1,0% abgeben, Raiffeisen hingegen konnte 0,2% Zugewinn erzielen. Schoeller-Bleckmann erreichte ebenfalls ein leichtes Plus von 0,2%, OMV musste im Gegensatz dazu 1,4% abgeben. Gesucht waren auch Immofinanz mit einem Plus von 3,7% und FACC , das 4,2% zulegen konnte.

In den USA setzte sich die Erholung fort und erhielten zusätzlichen Auftrieb durch eine Twittermeldung des Präsidenten, der den Verlauf der Verhandlungen zwischen China und den USA als gut bezeichnete. Bei den Einzelwerten fiel Union Pacific positiv auf, die Bahngesellschaft hatte einen Branchenveteran zum neuen Chief Operating Officer berufen und konnte auf Grund dieser Meldung mit einem Plus von 8,7% schliessen. Boeing hatte 2018 etwas mehr Flugzeuge als Airbus ausgeliefer und seine Rolle asl weltgrößter Flugzeugbauer verteidigt, das liess die Aktie mit einem Plus von 3,8% schliessen.

Weiter nach oben ging es gestern für die Ölpreise, bei Brent betrug das Plus 2,45%, WTI schloss 2,6% höher.  Gold handelte nach einem ruhigen Tagesverlauf leicht schwächer bei rund 1.285 US-Dollar. Wenig Bewegung gab es auch im Handel zwischen Euro und US-Dollar, am Ende des Tages wurde das Währungspaar bei einer Marke von rund 1,144 gehandelt.

Die europ. Börsen sind positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mehrheitlich im Plus. Von der Unternehmensseite ist es heute relativ ruhig. Von der Makroseite ist es relativ ruhig.

UNTERNEHMENSNACHRICHTEN

AT&S

Der heimische Leiterplattenhersteller AT&S veröffentlichte gestern eine Gewinnwarnung. Demnach wird nun für das Geschäftsjahr 18/19 von einem Umsatzwachstum von 3% (zuvor 6-8%) ausgegangen bei einer weiterhin erwarteten EBITDA-Marge von 24-26%. Verantwortlich für den gesenkten Ausblick ist die aktuelle Nachfrageschwäche bei Smartphones und im Bereich Automotive.

(09.01.2019)



Airbus Group
Akt. Indikation:  121.76 / 122.08
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  -0.03%
Letzter SK:  121.96 ( 0.59%)

ATX
Akt. Indikation:  3045.80 / 3046.00
Uhrzeit:  03:40:48
Veränderung zu letztem SK:  0.01%
Letzter SK:  3045.47 ( -0.22%)

Bayer
Akt. Indikation:  66.99 / 67.25
Uhrzeit:  22:50:19
Veränderung zu letztem SK:  0.40%
Letzter SK:  66.85 ( -1.50%)

Boeing
Akt. Indikation:  345.80 / 347.85
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  1.63%
Letzter SK:  341.25 ( 1.41%)

Commerzbank
Akt. Indikation:  5.68 / 5.71
Uhrzeit:  22:48:22
Veränderung zu letztem SK:  0.81%
Letzter SK:  5.65 ( -3.70%)

FACC
Akt. Indikation:  11.14 / 11.26
Uhrzeit:  21:59:25
Veränderung zu letztem SK:  0.27%
Letzter SK:  11.17 ( -0.98%)

Gold
Akt. Indikation:  1502.32 / 1502.32
Uhrzeit:  03:44:56
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  1501.93 ( 0.29%)

Immofinanz
Akt. Indikation:  24.57 / 24.79
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  0.08%
Letzter SK:  24.66 ( 0.76%)

OMV
Akt. Indikation:  47.71 / 48.08
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  0.24%
Letzter SK:  47.78 ( 2.49%)

Philips
Akt. Indikation:  43.66 / 43.66
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  43.65 ( 1.22%)

Porr
Akt. Indikation:  19.52 / 19.78
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  0.26%
Letzter SK:  19.60 ( -2.49%)

Semperit
Akt. Indikation:  13.06 / 13.12
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
Letzter SK:  13.10 ( 0.77%)

Strabag
Akt. Indikation:  29.90 / 30.10
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  0.50%
Letzter SK:  29.85 ( 0.17%)

Twitter
Akt. Indikation:  38.94 / 39.17
Uhrzeit:  22:30:34
Veränderung zu letztem SK:  1.75%
Letzter SK:  38.38 ( 1.12%)

Vodafone
Akt. Indikation:  1.77 / 1.79
Uhrzeit:  22:04:33
Veränderung zu letztem SK:  0.16%
Letzter SK:  1.78 ( -1.23%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar: Andritz , AT&S , EVN , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Telekom Austria , CA Immo , Rosgix , startup300 , Uniqa , Management Trust Holding , SBO , VIG , SW Umwelttechnik .


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» ExxonMobil (XOM): mit Gap nach oben, was kommt jetzt? (Achim Mautz)

» Die Weltrekord-Sensation in Wien (Vienna City Marathon)

» ATX-Trends: Wienerberger, Agrana, Verbund, Palfinger, ...

» Nikos Antonakakis läutet die Opening Bell für Dienstag

» Macroeconomic effects of unconventional monetary policy & the ECB’s new ...

» Natalie Ransauer und Nefize Can läuten die Opening Bell für Montag

» ATX-Trends: Verbund, Erste Group, voestalpine, Wienerberger, ams, Zumtob...

» Alibaba-Aktie (BABA): wacht Chinas Internetriese jetzt auf? (Achim Mautz)

» Angriff auf Saudi Arabien: Der Ölpreis kann explodieren, bewahre Ruhe (T...

» Geoffrey Kamworor bricht in 58:01 Minuten Halbmarathon-Weltrekord (Vienn...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Tipps vom Rechtsanwalt für KMU

    Gernot Wilfling, Partner bei Müller Partner Rechtsanwälte, zeigt in diesem Video die Vorteile eines Börsen-Listings für kleinere und mittlere Unternehmen auf: u.a. verbesserter ...

    ATX-Trends: OMV, Immofinanz, AT&S, Porr, Semperit, Strabag ...


    Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte konnten sich am gestrigen Handelstag weiter erholen und mit einem Zuwachs den Handel beenden. Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Verhandlungen zwischen den USA und China lockte die Investoren an. In der Sektorenübersicht waren die Einzelhandelswerte die klaren Gewinner mit einem Plus von mehr als 2,0%. Vor allem Carrefour stach hier hervor, nach einer Kaufempfehlung durch Merrill Lynch konnte die französische Supermarktkette einen Aufschlag von 2,7% erzielen. Gehemmt wurde dieser Sektor durch die britische Handelskette WM Morrison, deren Weihnachtsgeschäft enttäuschend verlaufen war und wo es zu einem Minus von 3,2% kam. Schwächster Sektor gestern in Europa waren die defensiven Telekomwerte, auch gebremst durch einen negativen Analystenkommentar zu Vodafone , der britische Anbieter musste 1,2% abgeben. Bei den Einzelwerten konnte Airbus ein Plus von 3,7% erzielen, der Flugzeughersteller hatte sein Auslieferungsziel für 2018 erreicht. Signify, vormals Philips Lightning, musste nach einer gestrichenen Kaufempfehlung ein Minus von 4,3% hinnehmen. In Deutschland konnte sich Bayer um 2,6% verbessern, nachdem der inzwischen zum Konzern gehörende Saatguthersteller Monsanto in Indien einen wichtigen Patentstreit gewonnen hatte. Dank einer Kaufempfehlung durch die Commerzbank konnte der Verpackungsspezialist Gerresheimer ein Plus von 4,5% erzielen.

    In Wien konnte der ATX ein kleines Plus erzielen und 0,1% stärker schliessen. AT&S musste seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr reduzieren und sackte um 5,9% ab. Ebenfalls schwächer schlossen Do&Co mit einem Abschlag von 3,9% und die Bauwerte Porr und Strabag . Semperit war wieder einmal einer der am meisten gesuchten Werte und setzte die Erholung eindrucksvoll fort, gestern gab es ein weiteres Plus von 7,5%. Wenig Bewegung gab es bei den Bankentiteln, Bawag schloss 0,2% schwächer, die Erste Group musste 1,0% abgeben, Raiffeisen hingegen konnte 0,2% Zugewinn erzielen. Schoeller-Bleckmann erreichte ebenfalls ein leichtes Plus von 0,2%, OMV musste im Gegensatz dazu 1,4% abgeben. Gesucht waren auch Immofinanz mit einem Plus von 3,7% und FACC , das 4,2% zulegen konnte.

    In den USA setzte sich die Erholung fort und erhielten zusätzlichen Auftrieb durch eine Twittermeldung des Präsidenten, der den Verlauf der Verhandlungen zwischen China und den USA als gut bezeichnete. Bei den Einzelwerten fiel Union Pacific positiv auf, die Bahngesellschaft hatte einen Branchenveteran zum neuen Chief Operating Officer berufen und konnte auf Grund dieser Meldung mit einem Plus von 8,7% schliessen. Boeing hatte 2018 etwas mehr Flugzeuge als Airbus ausgeliefer und seine Rolle asl weltgrößter Flugzeugbauer verteidigt, das liess die Aktie mit einem Plus von 3,8% schliessen.

    Weiter nach oben ging es gestern für die Ölpreise, bei Brent betrug das Plus 2,45%, WTI schloss 2,6% höher.  Gold handelte nach einem ruhigen Tagesverlauf leicht schwächer bei rund 1.285 US-Dollar. Wenig Bewegung gab es auch im Handel zwischen Euro und US-Dollar, am Ende des Tages wurde das Währungspaar bei einer Marke von rund 1,144 gehandelt.

    Die europ. Börsen sind positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mehrheitlich im Plus. Von der Unternehmensseite ist es heute relativ ruhig. Von der Makroseite ist es relativ ruhig.

    UNTERNEHMENSNACHRICHTEN

    AT&S

    Der heimische Leiterplattenhersteller AT&S veröffentlichte gestern eine Gewinnwarnung. Demnach wird nun für das Geschäftsjahr 18/19 von einem Umsatzwachstum von 3% (zuvor 6-8%) ausgegangen bei einer weiterhin erwarteten EBITDA-Marge von 24-26%. Verantwortlich für den gesenkten Ausblick ist die aktuelle Nachfrageschwäche bei Smartphones und im Bereich Automotive.

    (09.01.2019)



    Airbus Group
    Akt. Indikation:  121.76 / 122.08
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  -0.03%
    Letzter SK:  121.96 ( 0.59%)

    ATX
    Akt. Indikation:  3045.80 / 3046.00
    Uhrzeit:  03:40:48
    Veränderung zu letztem SK:  0.01%
    Letzter SK:  3045.47 ( -0.22%)

    Bayer
    Akt. Indikation:  66.99 / 67.25
    Uhrzeit:  22:50:19
    Veränderung zu letztem SK:  0.40%
    Letzter SK:  66.85 ( -1.50%)

    Boeing
    Akt. Indikation:  345.80 / 347.85
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  1.63%
    Letzter SK:  341.25 ( 1.41%)

    Commerzbank
    Akt. Indikation:  5.68 / 5.71
    Uhrzeit:  22:48:22
    Veränderung zu letztem SK:  0.81%
    Letzter SK:  5.65 ( -3.70%)

    FACC
    Akt. Indikation:  11.14 / 11.26
    Uhrzeit:  21:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.27%
    Letzter SK:  11.17 ( -0.98%)

    Gold
    Akt. Indikation:  1502.32 / 1502.32
    Uhrzeit:  03:44:56
    Veränderung zu letztem SK:  0.03%
    Letzter SK:  1501.93 ( 0.29%)

    Immofinanz
    Akt. Indikation:  24.57 / 24.79
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.08%
    Letzter SK:  24.66 ( 0.76%)

    OMV
    Akt. Indikation:  47.71 / 48.08
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.24%
    Letzter SK:  47.78 ( 2.49%)

    Philips
    Akt. Indikation:  43.66 / 43.66
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.03%
    Letzter SK:  43.65 ( 1.22%)

    Porr
    Akt. Indikation:  19.52 / 19.78
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.26%
    Letzter SK:  19.60 ( -2.49%)

    Semperit
    Akt. Indikation:  13.06 / 13.12
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  -0.08%
    Letzter SK:  13.10 ( 0.77%)

    Strabag
    Akt. Indikation:  29.90 / 30.10
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  0.50%
    Letzter SK:  29.85 ( 0.17%)

    Twitter
    Akt. Indikation:  38.94 / 39.17
    Uhrzeit:  22:30:34
    Veränderung zu letztem SK:  1.75%
    Letzter SK:  38.38 ( 1.12%)

    Vodafone
    Akt. Indikation:  1.77 / 1.79
    Uhrzeit:  22:04:33
    Veränderung zu letztem SK:  0.16%
    Letzter SK:  1.78 ( -1.23%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar: Andritz , AT&S , EVN , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Telekom Austria , CA Immo , Rosgix , startup300 , Uniqa , Management Trust Holding , SBO , VIG , SW Umwelttechnik .


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » ExxonMobil (XOM): mit Gap nach oben, was kommt jetzt? (Achim Mautz)

    » Die Weltrekord-Sensation in Wien (Vienna City Marathon)

    » ATX-Trends: Wienerberger, Agrana, Verbund, Palfinger, ...

    » Nikos Antonakakis läutet die Opening Bell für Dienstag

    » Macroeconomic effects of unconventional monetary policy & the ECB’s new ...

    » Natalie Ransauer und Nefize Can läuten die Opening Bell für Montag

    » ATX-Trends: Verbund, Erste Group, voestalpine, Wienerberger, ams, Zumtob...

    » Alibaba-Aktie (BABA): wacht Chinas Internetriese jetzt auf? (Achim Mautz)

    » Angriff auf Saudi Arabien: Der Ölpreis kann explodieren, bewahre Ruhe (T...

    » Geoffrey Kamworor bricht in 58:01 Minuten Halbmarathon-Weltrekord (Vienn...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Tipps vom Rechtsanwalt für KMU

      Gernot Wilfling, Partner bei Müller Partner Rechtsanwälte, zeigt in diesem Video die Vorteile eines Börsen-Listings für kleinere und mittlere Unternehmen auf: u.a. verbesserter ...