Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: CA Immo, EVN, Flughafen Wien, OMV, Uniqa, Verbund ...

Mit einer positiven Tendenz schlossen gestern die wichtigsten europäischen Börsen, vor allem dank Käufen gegen Ende des Tages, unterstützt von freundlichen Notierungen in den USA. Bestimmendes Thema an den Finanzmärkten bleibt aber nach wie vor der von US-Präsident Donald Trump losgetretene internationale Handelskonflikt. Der überraschend stark gestiegene ZEW-Index in Deutschland konnte hingegen kaum positive Signale auslösen. Im europäischen Branchenvergleich glänzten die Öl- und Gaskonzerne, deren Subindex dank weiter steigender Ölpreise um 1,4% anzog. Schlusslicht in der Übersicht war hingegen der um 1,0% schwächere Index der Autobauer und -zulieferer. Der Index der Rohstoffkonzerne verlor 0,8 %, diese Branche ist nach dem anhaltenden Kursrutsch seit Anfang Juni nach wie vor angeschlagen. Kursbewegende Unternehmensnachrichten gab es kaum. Die niederländische Bank ING verlor knapp 1,5%, nachdem der Finanzchef auf Grund der Geldwäsche-Ermittlungen zurücktreten musste. Novartis profitierte abermals von positiven Analystenkommentaren, nach einer Kaufempfehlung durch die Citigroup und einer gestrichenen Verkaufsempfehlung von BNP Paribas schloss der Titel 1,5% stärker. Wie befürchtet reagierten Analysten auf die gesenkten Erwartungen bei Bayer , BNP Paribas nahm die Empfehlung auf „Neutral“ zurück, der Chemie- und Pharmakonzern musste gestern weitere 2,9% abgeben. Laut Medienberichten ist die deutsche Bundesregierung für eine Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank, die Commerzbank gewann gestern 2,3% dazu, die Deutsche Bank schloss rund 0,5% höher.

Fester schliessen konnte auch der ATX in Wien, der österreichische Leitindex stieg um etwas mehr als 0,2%. Zu den Aktien im Fokus zählte Do&Co, der Airline-Caterer hat zwei Großaufträge von British Airways und Iberia an Land gezogen und wird dafür sein Personal um 4.000 Mitarbeiter aufstocken müssen, gestern gab es auf Grund dieser Meldung einen Kurssprung von 12,1% nach oben. Gesucht waren nach wie vor die heimischen Versorger, EVN erzielte ein Plus von 3,8%, Verbund stieg um weitere 3,4%. Berenberg Bank hat mit dem Coverage für die einheimischen Versicherer begonnen, Vienna Insurance wurde mit einer Kaufempfehlung und mit einem Kursziel von 29,20 Euro eingestuft, gestern konnte der Titel 0,2% anziehen. Uniqa wurde mit „Hold“ und einem Kursziel von 8,90 Euro bewertet, trotz der schlechteren Einstufung gab es hier gestern ein Kursplus von 1,4%. Die CA Immo will eine weitere Unternehmensanleihe auf den Kapitalmarkt bringen. Das Volumen des fix verzinsten Bonds werde unter 300 Millionen Euro liegen und eine Laufzeit von 7,5 Jahren haben, wurde gestern mitgeteilt. Die Aktie ging mit einem 1,9% höheren Schlusskurs aus dem Handel. Gemischt verlief der Tag für die Banken, während die Erste Group einen leichten Abschlag von 0,1% hinnehmen musste, konnte sich die Bawag um 0,5% verteuern, die Raiffeisen gewann 0,6% dazu.

Die Wall Street hat sich am Dienstag nach einem schwachen Start in positives Terrain vorgekämpft. Als Zugpferde dienten die Kurserholung der Technologie-Schwergewichte Apple   und Microsoft   sowie die Gewinne von Ölaktien, die von weiter steigenden Notierungen für den wichtigen Rohstoff profitierten. Allerdings schob der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China zu viel Euphorie einen Riegel vor. Bei Apple stand nach tagelangen Kursverlusten ein Plus von gut 2,5% zu Buche, die UBS hatte das Kursziel der Aktie angehoben. Auch bei Nike gab es eine frische Kaufempfehlung und eine Verteuerung um 0,7%. Tesla konnte die Erholung des Vortages nicht fortsetzen, eine negative Analyse von Nomura bescherte dem Titel einen Tagesverlust von 2,1%. Der Lautsprecherhersteller Sonos enttäuschte mit seinen Quartalszahlen auf der ganzen Linie, die Aktie brach 22,0% ein. Für den Chiphersteller IDS gibt es eine Kaufofferte des japanischen Branchenkollegen Renesas, der Titel verteuerte sich um 10,7%.

Deutlich zulegen konnten gestern die Ölpreise, Brent schloss 2,2% stärker, bei WTI betrug das Plus 2,5%. Gold endete nach einem leicht bewegten Handel nahezu unverändert bei einem Wert von rund 1.196 US-Dollar. Der Euro konnte zunächst zulegen, musste aber dann die Gewinne gegen den US-Dollar wieder abgeben, schlussendlich notierte das Währungspaar nahezu unverändert bei einem Wert von 1,16.

Vorbörslich sind die europ. Börsen leicht positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mehrheitlich im Minus. Von der Makroseite ist es relativ ruhig. Von der Unternehmensseite ist es relativ ruhig.

OMV

Das heimische Öl- und Gasunternehmen OMV gibt heute bekannt eine 50% Beteiligung an Sapura Upstream Sdn Bhd einer Tochtergesellschaft von Sapura Energy anzustreben. Der Deal basiert laut Sapura Upstream auf einem Unternehmenswert von USD 1,6 Mrd.. Sapura Upstream ist ein führendes Öl- und Gasunternehmen in Malaysia mit starkem Wachstumsportfolio. OMV rechnet mit einer steigenden Öl- und Gasnachfrage in dieser Region und sieht die Zusammenarbeit mit Sapura Upstream als Chance das Geschäft vor Ort weiter auszubauen.


Flughafen Wien

Am Standort Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen im August 2018 um 11,9% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 2.783.173 Reisende an. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm mit einem Plus von 16,8% stark zu, die Anzahl der Transferpassagiere stieg leicht um 0,5%. Die Flugbewegungen nahmen im August 2018 mit plus 8,9% ebenfalls deutlich zu. Beim Frachtkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen leichten Rückgang von 0,5% im Vergleich zum August des Vorjahres.

(12.09.2018)

Apple
Akt. Indikation:  161.48 / 161.71
Uhrzeit:  11:55:57
Veränderung zu letztem SK:  0.62%
Letzter SK:  160.60 ( -1.71%)


ATX
Akt. Indikation:  2968.80 / 2969.00
Uhrzeit:  11:56:20
Veränderung zu letztem SK:  0.67%
Letzter SK:  2949.25 ( -1.96%)


Bayer
Akt. Indikation:  54.07 / 54.09
Uhrzeit:  11:55:57
Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
Letzter SK:  54.21 ( -2.94%)


BNP Paribas
Akt. Indikation:  44.13 / 44.13
Uhrzeit:  11:55:56
Veränderung zu letztem SK:  1.10%
Letzter SK:  43.65 ( -1.93%)


CA Immo
Akt. Indikation:  33.95 / 34.10
Uhrzeit:  11:27:58
Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
Letzter SK:  34.10 ( 1.04%)


Commerzbank
Akt. Indikation:  6.78 / 6.79
Uhrzeit:  11:54:19
Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
Letzter SK:  6.79 ( -4.47%)


Deutsche Bank
Akt. Indikation:  6.40 / 6.41
Uhrzeit:  11:55:57
Veränderung zu letztem SK:  -0.81%
Letzter SK:  6.46 ( -2.39%)


EVN
Akt. Indikation:  13.12 / 13.22
Uhrzeit:  11:50:00
Veränderung zu letztem SK:  0.53%
Letzter SK:  13.10 ( -1.06%)


Flughafen Wien
Akt. Indikation:  38.15 / 38.45
Uhrzeit:  10:52:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
Letzter SK:  38.35 ( -0.26%)


Gold
Akt. Indikation:  1282.06 / 1282.06
Uhrzeit:  11:56:12
Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
Letzter SK:  1283.60 ( 0.73%)


Microsoft
Akt. Indikation:  113.50 / 113.77
Uhrzeit:  11:50:21
Veränderung zu letztem SK:  1.28%
Letzter SK:  112.20 ( -1.17%)


Nike
Akt. Indikation:  74.09 / 74.37
Uhrzeit:  11:52:20
Veränderung zu letztem SK:  0.75%
Letzter SK:  73.68 ( -0.67%)


Novartis
Akt. Indikation:  76.87 / 76.88
Uhrzeit:  11:55:56
Veränderung zu letztem SK:  1.70%
Letzter SK:  75.59 ( 0.62%)


OMV
Akt. Indikation:  43.23 / 43.28
Uhrzeit:  11:55:56
Veränderung zu letztem SK:  1.00%
Letzter SK:  42.82 ( -2.17%)


Tesla
Akt. Indikation:  180.61 / 181.33
Uhrzeit:  11:55:56
Veränderung zu letztem SK:  3.85%
Letzter SK:  174.26 ( 1.43%)


UBS
Akt. Indikation:  10.59 / 10.60
Uhrzeit:  11:55:31
Veränderung zu letztem SK:  1.17%
Letzter SK:  10.47 ( -1.78%)


Uniqa
Akt. Indikation:  8.38 / 8.41
Uhrzeit:  11:55:56
Veränderung zu letztem SK:  0.44%
Letzter SK:  8.36 ( -1.59%)


Verbund
Akt. Indikation:  46.32 / 46.38
Uhrzeit:  11:51:58
Veränderung zu letztem SK:  1.20%
Letzter SK:  45.80 ( -2.43%)




Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar: Uniqa , Kapsch TrafficCom , Mayr-Melnhof , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Amag , Österreichische Post , Lenzing , Polytec , FACC , UBM , BKS Bank Stamm , Agrana , Marinomed Biotech , OMV , Telekom Austria , AMS , Autobank , Gurktaler AG Stamm , Linz Textil Holding , RBI , SBO , VIG , voestalpine , Wienerberger , Wiener Privatbank , BMW , Volkswagen Vz. , Merck KGaA.


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Ein Digital Twin optimiert Simulation und Kontrolle (Fabasoft)

» Laufen und helfen, die Erfolgstory beim Vienna City Marathon (Vienna Cit...

» Andreas Quint läutet die Opening Bell für Freitag

» Bayer & Monsanto: Irgendwann könnte der Druck zu groß werden (Christian-...

» Neu auf dem BSN Buchregal - Uniqa Geschäftsbericht 2018 (Josef Chladek)

» Neu auf dem runplugged Buchregal - Sandrina Illes - Duathlon (Josef Chla...

» Unconditional insurance convergence in CEE (Martin Ertl)

» Vor dem Börsepreis - zurück nach der Erkältung (Josef Chladek via Runplu...

» Mehr Zeit, weniger Aufwand durch digitale Workflows ( Fabasoft)

» Erstellen Sie wertvollen Content! (Stefan Greunz)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    OMV Results January – March 2019

    https://www.omv.com/en/news/190503-omv-group-report-january-march-2019 In the first quarter of 2019, the purchase of a 15% share in ADNOC Refining was the final component in establishing a strong i...

    ATX-Trends: CA Immo, EVN, Flughafen Wien, OMV, Uniqa, Verbund ...


    Mit einer positiven Tendenz schlossen gestern die wichtigsten europäischen Börsen, vor allem dank Käufen gegen Ende des Tages, unterstützt von freundlichen Notierungen in den USA. Bestimmendes Thema an den Finanzmärkten bleibt aber nach wie vor der von US-Präsident Donald Trump losgetretene internationale Handelskonflikt. Der überraschend stark gestiegene ZEW-Index in Deutschland konnte hingegen kaum positive Signale auslösen. Im europäischen Branchenvergleich glänzten die Öl- und Gaskonzerne, deren Subindex dank weiter steigender Ölpreise um 1,4% anzog. Schlusslicht in der Übersicht war hingegen der um 1,0% schwächere Index der Autobauer und -zulieferer. Der Index der Rohstoffkonzerne verlor 0,8 %, diese Branche ist nach dem anhaltenden Kursrutsch seit Anfang Juni nach wie vor angeschlagen. Kursbewegende Unternehmensnachrichten gab es kaum. Die niederländische Bank ING verlor knapp 1,5%, nachdem der Finanzchef auf Grund der Geldwäsche-Ermittlungen zurücktreten musste. Novartis profitierte abermals von positiven Analystenkommentaren, nach einer Kaufempfehlung durch die Citigroup und einer gestrichenen Verkaufsempfehlung von BNP Paribas schloss der Titel 1,5% stärker. Wie befürchtet reagierten Analysten auf die gesenkten Erwartungen bei Bayer , BNP Paribas nahm die Empfehlung auf „Neutral“ zurück, der Chemie- und Pharmakonzern musste gestern weitere 2,9% abgeben. Laut Medienberichten ist die deutsche Bundesregierung für eine Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank, die Commerzbank gewann gestern 2,3% dazu, die Deutsche Bank schloss rund 0,5% höher.

    Fester schliessen konnte auch der ATX in Wien, der österreichische Leitindex stieg um etwas mehr als 0,2%. Zu den Aktien im Fokus zählte Do&Co, der Airline-Caterer hat zwei Großaufträge von British Airways und Iberia an Land gezogen und wird dafür sein Personal um 4.000 Mitarbeiter aufstocken müssen, gestern gab es auf Grund dieser Meldung einen Kurssprung von 12,1% nach oben. Gesucht waren nach wie vor die heimischen Versorger, EVN erzielte ein Plus von 3,8%, Verbund stieg um weitere 3,4%. Berenberg Bank hat mit dem Coverage für die einheimischen Versicherer begonnen, Vienna Insurance wurde mit einer Kaufempfehlung und mit einem Kursziel von 29,20 Euro eingestuft, gestern konnte der Titel 0,2% anziehen. Uniqa wurde mit „Hold“ und einem Kursziel von 8,90 Euro bewertet, trotz der schlechteren Einstufung gab es hier gestern ein Kursplus von 1,4%. Die CA Immo will eine weitere Unternehmensanleihe auf den Kapitalmarkt bringen. Das Volumen des fix verzinsten Bonds werde unter 300 Millionen Euro liegen und eine Laufzeit von 7,5 Jahren haben, wurde gestern mitgeteilt. Die Aktie ging mit einem 1,9% höheren Schlusskurs aus dem Handel. Gemischt verlief der Tag für die Banken, während die Erste Group einen leichten Abschlag von 0,1% hinnehmen musste, konnte sich die Bawag um 0,5% verteuern, die Raiffeisen gewann 0,6% dazu.

    Die Wall Street hat sich am Dienstag nach einem schwachen Start in positives Terrain vorgekämpft. Als Zugpferde dienten die Kurserholung der Technologie-Schwergewichte Apple   und Microsoft   sowie die Gewinne von Ölaktien, die von weiter steigenden Notierungen für den wichtigen Rohstoff profitierten. Allerdings schob der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China zu viel Euphorie einen Riegel vor. Bei Apple stand nach tagelangen Kursverlusten ein Plus von gut 2,5% zu Buche, die UBS hatte das Kursziel der Aktie angehoben. Auch bei Nike gab es eine frische Kaufempfehlung und eine Verteuerung um 0,7%. Tesla konnte die Erholung des Vortages nicht fortsetzen, eine negative Analyse von Nomura bescherte dem Titel einen Tagesverlust von 2,1%. Der Lautsprecherhersteller Sonos enttäuschte mit seinen Quartalszahlen auf der ganzen Linie, die Aktie brach 22,0% ein. Für den Chiphersteller IDS gibt es eine Kaufofferte des japanischen Branchenkollegen Renesas, der Titel verteuerte sich um 10,7%.

    Deutlich zulegen konnten gestern die Ölpreise, Brent schloss 2,2% stärker, bei WTI betrug das Plus 2,5%. Gold endete nach einem leicht bewegten Handel nahezu unverändert bei einem Wert von rund 1.196 US-Dollar. Der Euro konnte zunächst zulegen, musste aber dann die Gewinne gegen den US-Dollar wieder abgeben, schlussendlich notierte das Währungspaar nahezu unverändert bei einem Wert von 1,16.

    Vorbörslich sind die europ. Börsen leicht positiv indiziert. Die asiatischen Märkte schließen mehrheitlich im Minus. Von der Makroseite ist es relativ ruhig. Von der Unternehmensseite ist es relativ ruhig.

    OMV

    Das heimische Öl- und Gasunternehmen OMV gibt heute bekannt eine 50% Beteiligung an Sapura Upstream Sdn Bhd einer Tochtergesellschaft von Sapura Energy anzustreben. Der Deal basiert laut Sapura Upstream auf einem Unternehmenswert von USD 1,6 Mrd.. Sapura Upstream ist ein führendes Öl- und Gasunternehmen in Malaysia mit starkem Wachstumsportfolio. OMV rechnet mit einer steigenden Öl- und Gasnachfrage in dieser Region und sieht die Zusammenarbeit mit Sapura Upstream als Chance das Geschäft vor Ort weiter auszubauen.


    Flughafen Wien

    Am Standort Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen im August 2018 um 11,9% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 2.783.173 Reisende an. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm mit einem Plus von 16,8% stark zu, die Anzahl der Transferpassagiere stieg leicht um 0,5%. Die Flugbewegungen nahmen im August 2018 mit plus 8,9% ebenfalls deutlich zu. Beim Frachtkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen leichten Rückgang von 0,5% im Vergleich zum August des Vorjahres.

    (12.09.2018)

    Apple
    Akt. Indikation:  161.48 / 161.71
    Uhrzeit:  11:55:57
    Veränderung zu letztem SK:  0.62%
    Letzter SK:  160.60 ( -1.71%)


    ATX
    Akt. Indikation:  2968.80 / 2969.00
    Uhrzeit:  11:56:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.67%
    Letzter SK:  2949.25 ( -1.96%)


    Bayer
    Akt. Indikation:  54.07 / 54.09
    Uhrzeit:  11:55:57
    Veränderung zu letztem SK:  -0.24%
    Letzter SK:  54.21 ( -2.94%)


    BNP Paribas
    Akt. Indikation:  44.13 / 44.13
    Uhrzeit:  11:55:56
    Veränderung zu letztem SK:  1.10%
    Letzter SK:  43.65 ( -1.93%)


    CA Immo
    Akt. Indikation:  33.95 / 34.10
    Uhrzeit:  11:27:58
    Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
    Letzter SK:  34.10 ( 1.04%)


    Commerzbank
    Akt. Indikation:  6.78 / 6.79
    Uhrzeit:  11:54:19
    Veränderung zu letztem SK:  -0.07%
    Letzter SK:  6.79 ( -4.47%)


    Deutsche Bank
    Akt. Indikation:  6.40 / 6.41
    Uhrzeit:  11:55:57
    Veränderung zu letztem SK:  -0.81%
    Letzter SK:  6.46 ( -2.39%)


    EVN
    Akt. Indikation:  13.12 / 13.22
    Uhrzeit:  11:50:00
    Veränderung zu letztem SK:  0.53%
    Letzter SK:  13.10 ( -1.06%)


    Flughafen Wien
    Akt. Indikation:  38.15 / 38.45
    Uhrzeit:  10:52:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
    Letzter SK:  38.35 ( -0.26%)


    Gold
    Akt. Indikation:  1282.06 / 1282.06
    Uhrzeit:  11:56:12
    Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
    Letzter SK:  1283.60 ( 0.73%)


    Microsoft
    Akt. Indikation:  113.50 / 113.77
    Uhrzeit:  11:50:21
    Veränderung zu letztem SK:  1.28%
    Letzter SK:  112.20 ( -1.17%)


    Nike
    Akt. Indikation:  74.09 / 74.37
    Uhrzeit:  11:52:20
    Veränderung zu letztem SK:  0.75%
    Letzter SK:  73.68 ( -0.67%)


    Novartis
    Akt. Indikation:  76.87 / 76.88
    Uhrzeit:  11:55:56
    Veränderung zu letztem SK:  1.70%
    Letzter SK:  75.59 ( 0.62%)


    OMV
    Akt. Indikation:  43.23 / 43.28
    Uhrzeit:  11:55:56
    Veränderung zu letztem SK:  1.00%
    Letzter SK:  42.82 ( -2.17%)


    Tesla
    Akt. Indikation:  180.61 / 181.33
    Uhrzeit:  11:55:56
    Veränderung zu letztem SK:  3.85%
    Letzter SK:  174.26 ( 1.43%)


    UBS
    Akt. Indikation:  10.59 / 10.60
    Uhrzeit:  11:55:31
    Veränderung zu letztem SK:  1.17%
    Letzter SK:  10.47 ( -1.78%)


    Uniqa
    Akt. Indikation:  8.38 / 8.41
    Uhrzeit:  11:55:56
    Veränderung zu letztem SK:  0.44%
    Letzter SK:  8.36 ( -1.59%)


    Verbund
    Akt. Indikation:  46.32 / 46.38
    Uhrzeit:  11:51:58
    Veränderung zu letztem SK:  1.20%
    Letzter SK:  45.80 ( -2.43%)




    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar: Uniqa , Kapsch TrafficCom , Mayr-Melnhof , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Amag , Österreichische Post , Lenzing , Polytec , FACC , UBM , BKS Bank Stamm , Agrana , Marinomed Biotech , OMV , Telekom Austria , AMS , Autobank , Gurktaler AG Stamm , Linz Textil Holding , RBI , SBO , VIG , voestalpine , Wienerberger , Wiener Privatbank , BMW , Volkswagen Vz. , Merck KGaA.


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




     Latest Blogs

    » Ein Digital Twin optimiert Simulation und Kontrolle (Fabasoft)

    » Laufen und helfen, die Erfolgstory beim Vienna City Marathon (Vienna Cit...

    » Andreas Quint läutet die Opening Bell für Freitag

    » Bayer & Monsanto: Irgendwann könnte der Druck zu groß werden (Christian-...

    » Neu auf dem BSN Buchregal - Uniqa Geschäftsbericht 2018 (Josef Chladek)

    » Neu auf dem runplugged Buchregal - Sandrina Illes - Duathlon (Josef Chla...

    » Unconditional insurance convergence in CEE (Martin Ertl)

    » Vor dem Börsepreis - zurück nach der Erkältung (Josef Chladek via Runplu...

    » Mehr Zeit, weniger Aufwand durch digitale Workflows ( Fabasoft)

    » Erstellen Sie wertvollen Content! (Stefan Greunz)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      OMV Results January – March 2019

      https://www.omv.com/en/news/190503-omv-group-report-january-march-2019 In the first quarter of 2019, the purchase of a 15% share in ADNOC Refining was the final component in establishing a strong i...