Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 für Volkswagen trotz Dieselkrise (Heiko Geiger)

Der Volkswagen-Konzern präsentierte am Dienstag seinen Geschäftsbericht 2017 auf der Jahrespressekonferenz und meldete positive Kennzahlen: Die Anzahl der ausgelieferten Fahrzeuge, der Konzernumsatz und das operative Ergebnis stiegen im Geschäftsjahr 2017 auf Rekordniveau. 

Der Volkswagen Konzern hat am Dienstag seinen Geschäftsbericht 2017 veröffentlicht und ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 präsentiert. Der deutsche Automobilhersteller konnte bei fast allen wesentlichen Kennzahlen Rekordwerte erreichen. Weltweit wurden 10,7 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert, 4,3% mehr als im Jahr 2016 und mehr als je zuvor.

Die Umsatzerlöse stiegen 2017 auf EUR 230,7 Mrd. um 6,2 % gegenüber dem Vorjahreswert (EUR 217,9 Mrd.), und somit auf eine neue Bestmarke, berichtete Finanzvorstand Frank Witter auf der Jahrespressekonferenz. Das operative Ergebnis betrug EUR 13,8 Mrd. und ist laut Witter, das beste Ergebnis, das der VW Konzern je erreicht hat. Grund dafür sind positive Volumen-, Mix- und Margeneffekte sowie verbesserte Produktkosten.

Das Finanzergebnis 2017 ist von EUR 0,2 Mrd. im Jahr 2016 auf EUR 0,1 Mrd. gesunken. Das Ergebnis nach Steuern lag bei EUR 11,6 Mrd. (EUR 5,4 Mrd. im Vorjahr). Mit 16,3% war die Steuerquote 2017 erheblich geringer, verglichen zum Vorjahr mit 26,2%. Das lag an der beschlossenen US-Steuerreform, die zu einem einmaligen positiven, nicht liquiditätswirksamen Bewertungseffekt in Höhe von EUR 1,0 Mrd. führte.

Positiver Ausblick für 2018 

Für das Jahr 2018 erwartet der deutsche Automobilhersteller einen Anstieg der Auslieferungen, die den Vorjahreswert moderat übertreffen werden. Es wird ein Anstieg der Umsatzerlöse um bis zu 5% über den Vorjahreswert erwartet. Herausforderungen ergeben sich besonders aus dem konjunkturellen Umfeld, der steigenden Wettbewerbsintensität, der volatilen Wechselkursverläufen sowie der Dieselthematik.

Vorstandsvorsitzender Matthias Müller kündigte an, das bis Ende 2022 an 16 Standorten weltweit batterieelektrische Fahrzeuge produziert werden sollen. Derzeit werden im Konzern an drei Standorten E-Fahrzeuge produziert. Um für den außerordentlichen Ausbau der umweltfreundlichen Elektromobilität die Batteriekapazitäten zu sichern, wurden bereits Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und für China eingegangen.

Aktienkurs im Überblick 

Stammaktionäre erhalten eine Dividende von EUR 3,90 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,00) und Vorzugsaktionäre eine Dividende von EUR 3,96 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,06). Die VW-Vorzugsaktie wird aktuell bei EUR 155,84 (13.03.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 188,44 (22.01.2018), das Jahrestief bei EUR 125,54 (31.08.2017). VW weist aktuell ein P/E Ratio von 6,90 und eine Marktkapitalisierung von EUR 79,28 Mrd. aus. Bei Bloomberg setzen 25 Analysten die Aktie auf Kaufen und jeweils 4 auf Halten und Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 193,63.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Aktienanleihen auf Volkswagen AG

 
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 

Discount-Zertifikate auf Volkswagen AG

 
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
(14.03.2018)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

Bildnachweis

1. VW Volkswagen   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , UBM , Buwog , Warimpex , Valneva , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Agrana , KTM Industries , Uniqa , SBO , Oberbank AG VZ , Wienerberger , FACC , Erste Group , VIG , RBI , voestalpine , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , Amag , Kapsch TrafficCom , Polytec .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


VW Volkswagen


 Latest Blogs

» Inbox: Hannes Rungger und Angelika Eckl siegen beim 1. Bozen City Trail

» McCormick & Company Inc. – eine starke Aktie in unsicheren Zeiten (Achim...

» RH hat ein junger Abwärtstrend gebildet; was folgt nun? (Achim Mautz)

» Gewinn-Messe, Teil 1: Paparazzi, Jäger, Sammler, Wienerlieder, DSGVO und...

» PB auf der Halbmarathon-Strecke (Christian Krupbauer via Facebook)

» S Immo, der Dow und die Strabag. Oder: Ernst Vejdovszky für die Ewigkeit

» Suzuki Jimny (Paul Gerstgraser via Facebook)

» Kei Nishikori (Andreas Du Rieux via Facebook)

» Sieg beim C-Run 10.55 (Diana Berisha-Klusóczki via Facebook)

» #althangrund: Gespräche, damit Wien unsere Stadt bleibt (Johannes Lutz v...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3225 -0.10% 10:46:44 (3228 -1.03% 19.10.)
DAX 11537 -0.15% 10:46:44 (11554 -0.31% 19.10.)
Dow 25446 0.01% 10:46:44 (25444 0.26% 19.10.)
Nikkei 22425 -0.48% 10:46:44 (22532 -0.56% 19.10.)
Gold 1227 -0.11% 22:58:40 (1228 0.42% 19.10.)
Bitcoin 6542 0.94% 22:41:04 (6481 -0.01% 20.10.)

Featured Partner Video

Was tun in Seitwärtsphasen? - Zertifikate Aktuell vom 10.10.2018

Der Markt ist in der letzten Zeit eher seitwärts gelaufen. Was sind die Gründe und was bedeutet das für die weitere Entwicklung? Christian Köker von HSBC zeigt Möglichkeite...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 für Volkswagen trotz Dieselkrise (Heiko Geiger)


Der Volkswagen-Konzern präsentierte am Dienstag seinen Geschäftsbericht 2017 auf der Jahrespressekonferenz und meldete positive Kennzahlen: Die Anzahl der ausgelieferten Fahrzeuge, der Konzernumsatz und das operative Ergebnis stiegen im Geschäftsjahr 2017 auf Rekordniveau. 

Der Volkswagen Konzern hat am Dienstag seinen Geschäftsbericht 2017 veröffentlicht und ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 präsentiert. Der deutsche Automobilhersteller konnte bei fast allen wesentlichen Kennzahlen Rekordwerte erreichen. Weltweit wurden 10,7 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert, 4,3% mehr als im Jahr 2016 und mehr als je zuvor.

Die Umsatzerlöse stiegen 2017 auf EUR 230,7 Mrd. um 6,2 % gegenüber dem Vorjahreswert (EUR 217,9 Mrd.), und somit auf eine neue Bestmarke, berichtete Finanzvorstand Frank Witter auf der Jahrespressekonferenz. Das operative Ergebnis betrug EUR 13,8 Mrd. und ist laut Witter, das beste Ergebnis, das der VW Konzern je erreicht hat. Grund dafür sind positive Volumen-, Mix- und Margeneffekte sowie verbesserte Produktkosten.

Das Finanzergebnis 2017 ist von EUR 0,2 Mrd. im Jahr 2016 auf EUR 0,1 Mrd. gesunken. Das Ergebnis nach Steuern lag bei EUR 11,6 Mrd. (EUR 5,4 Mrd. im Vorjahr). Mit 16,3% war die Steuerquote 2017 erheblich geringer, verglichen zum Vorjahr mit 26,2%. Das lag an der beschlossenen US-Steuerreform, die zu einem einmaligen positiven, nicht liquiditätswirksamen Bewertungseffekt in Höhe von EUR 1,0 Mrd. führte.

Positiver Ausblick für 2018 

Für das Jahr 2018 erwartet der deutsche Automobilhersteller einen Anstieg der Auslieferungen, die den Vorjahreswert moderat übertreffen werden. Es wird ein Anstieg der Umsatzerlöse um bis zu 5% über den Vorjahreswert erwartet. Herausforderungen ergeben sich besonders aus dem konjunkturellen Umfeld, der steigenden Wettbewerbsintensität, der volatilen Wechselkursverläufen sowie der Dieselthematik.

Vorstandsvorsitzender Matthias Müller kündigte an, das bis Ende 2022 an 16 Standorten weltweit batterieelektrische Fahrzeuge produziert werden sollen. Derzeit werden im Konzern an drei Standorten E-Fahrzeuge produziert. Um für den außerordentlichen Ausbau der umweltfreundlichen Elektromobilität die Batteriekapazitäten zu sichern, wurden bereits Partnerschaften mit Batterieherstellern für Europa und für China eingegangen.

Aktienkurs im Überblick 

Stammaktionäre erhalten eine Dividende von EUR 3,90 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,00) und Vorzugsaktionäre eine Dividende von EUR 3,96 je Aktie (Vorjahr: EUR 2,06). Die VW-Vorzugsaktie wird aktuell bei EUR 155,84 (13.03.2018) gehandelt. Das Jahreshoch lag bei EUR 188,44 (22.01.2018), das Jahrestief bei EUR 125,54 (31.08.2017). VW weist aktuell ein P/E Ratio von 6,90 und eine Marktkapitalisierung von EUR 79,28 Mrd. aus. Bei Bloomberg setzen 25 Analysten die Aktie auf Kaufen und jeweils 4 auf Halten und Verkaufen. Bloomberg Analysten setzen aktuell ein zwölf-Monats-Kursziel von EUR 193,63.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig ist, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen können jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können.

Aktienanleihen auf Volkswagen AG

 
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 
WKN
Basispreis
Kupon Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL8QJH
EUR 155,00
7,50% 15.03.2019 10,75% 97,71%  
 
VL8QJK
EUR 165,00
10,00% 15.03.2019 14,24% 97,20%  
 
VL8QJF
EUR 145,00
5,50% 15.03.2019 8,01% 98,23%  
 

Discount-Zertifikate auf Volkswagen AG

 
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
WKN
Basispreis
Discount Laufzeitende Maximale Rendite** Aktueller Briefkurs*  
 
VL6G5R
EUR 135,00
16,88% 21.12.2018 5,21% EUR 128,06  
 
VL4LCQ
EUR 150,00
10,29% 19.10.2018 8,31% EUR 138,16  
 
VL8BF4
EUR 150,00
11,35% 18.01.2019 10,03% EUR 136,60  
 
(14.03.2018)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

Bildnachweis

1. VW Volkswagen   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Verbund , DO&CO , UBM , Buwog , Warimpex , Valneva , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Agrana , KTM Industries , Uniqa , SBO , Oberbank AG VZ , Wienerberger , FACC , Erste Group , VIG , RBI , voestalpine , Zumtobel , Oberbank AG Stamm , Amag , Kapsch TrafficCom , Polytec .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


VW Volkswagen


 Latest Blogs

» Inbox: Hannes Rungger und Angelika Eckl siegen beim 1. Bozen City Trail

» McCormick & Company Inc. – eine starke Aktie in unsicheren Zeiten (Achim...

» RH hat ein junger Abwärtstrend gebildet; was folgt nun? (Achim Mautz)

» Gewinn-Messe, Teil 1: Paparazzi, Jäger, Sammler, Wienerlieder, DSGVO und...

» PB auf der Halbmarathon-Strecke (Christian Krupbauer via Facebook)

» S Immo, der Dow und die Strabag. Oder: Ernst Vejdovszky für die Ewigkeit

» Suzuki Jimny (Paul Gerstgraser via Facebook)

» Kei Nishikori (Andreas Du Rieux via Facebook)

» Sieg beim C-Run 10.55 (Diana Berisha-Klusóczki via Facebook)

» #althangrund: Gespräche, damit Wien unsere Stadt bleibt (Johannes Lutz v...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3225 -0.10% 10:46:44 (3228 -1.03% 19.10.)
DAX 11537 -0.15% 10:46:44 (11554 -0.31% 19.10.)
Dow 25446 0.01% 10:46:44 (25444 0.26% 19.10.)
Nikkei 22425 -0.48% 10:46:44 (22532 -0.56% 19.10.)
Gold 1227 -0.11% 22:58:40 (1228 0.42% 19.10.)
Bitcoin 6542 0.94% 22:41:04 (6481 -0.01% 20.10.)

Featured Partner Video

Was tun in Seitwärtsphasen? - Zertifikate Aktuell vom 10.10.2018

Der Markt ist in der letzten Zeit eher seitwärts gelaufen. Was sind die Gründe und was bedeutet das für die weitere Entwicklung? Christian Köker von HSBC zeigt Möglichkeite...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte