Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Dialog Semiconductor: Ein Crash und seine Folgen (Nikolaos Nicoltsios)

Bild: © www.shutterstock.com, Silizium Wafer, http://www.shutterstock.com/de/pic-196857266/stock-photo-s...

Fast acht Monate ist es her, dass die Analysten vom Bankhaus Lampe bei Dialog Semiconductor für einen dramatischen Kursrutsch gesorgt haben. Weil der Großkunde Apple angeblich eigene Power Management Chips entwickelt und damit einen Teil der von dem TecDAX -Unternehmen gelieferten Produkte ersetzen will, verlor die Aktie in der Spitze über ein Drittel seines Wertes. Am Donnerstag nun wiederholte sich das Spiel.

Die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei " frischte die bislang nicht bestätigten Spekulationen mit dem Verweis auf Branchenkreise noch einmal auf. Diesmal zerlegte es die Aktie um bis zu 23 Prozent, bevor eine Erholung einsetzte. Die fiel zwar nicht so stark aus wie im April, reichte für einige wikifolio-Trader aber dennoch für den einen oder anderen schnellen Gewinn-Trade. Weniger glücklich verlief das Ganze für die Besitzer von Bonuszertifikaten auf die Aktie, weil deren Barriere im Zuge des Kurseinbruchs unterschritten und damit die Chance auf eine Bonuszahlung mit einem Schlag ausgelöscht wurde.

Gerissene Barrieren und...

Genau das wurde zum Beispiel Uwe Szmechlik ("szm") zum Verhängnis, der vor vier Wochen ein Capped Bonuszertifikat auf Dialog Semiconductor in sein wikifolio "Bonus-Werte" aufgenommen hatte. Innerhalb von gut vier Monaten wäre hier ein Ertrag von über 11 Prozent garantiert gewesen, wenn die damals noch bei knapp 40 Euro notierende Aktie bis kommenden März niemals auf/unter die Barriere von 30 Euro gefallen wäre. Diese Hoffnung hat sich am Donnerstag zerschlagen.

Die in diesem kurzen Zeitraum sehr attraktive Renditechance war möglich gewesen, weil das Zertifikat mit einem vergleichsweise hohen Aufgeld gehandelt wurde. Die Strategie, ganz gezielt in solche Papiere zu investieren, wird bei wikifolio.com von mehreren Tradern recht erfolgreich umgesetzt. Das aktuelle Beispiel zeigt nun, mit welchen Risiken das Ganze verbunden ist. Beim Bruch der Barriere geht das gesamte Aufgeld nämlich verloren, weshalb die Verluste bei dem Zertifikat überproportional hoch ausfallen. Während die Aktie nach der ersten Erholung nur noch mit 16 Prozent im Minus notiert, sind bei dem Bonuszertifikat Verluste von über 40 Prozent angefallen.

dialog-semiconductor-vs-capped-bonuszertifikat-performance-vergleich

Doppelt bitter war der Crash des Chipherstellers für den Trader, weil er dazu auch noch ein kurz vor Weihnachten auslaufendes Discountzertifikat auf die Aktie im Portfolio hatte (und im Gegensatz zu dem Bonuszertifikat auch immer noch hat). Da es bei den Discountern aber keine Barriere und kein Aufgeld gibt, fielen hier lediglich Verluste analog zum Aktienkurs selbst an.

Dass das vor knapp zwei Jahren gestartete wikifolio trotz der beiden größeren Verlustpositionen seit dem Start immer noch mit 32 Prozent im Plus liegt (wikifolio-Zertifikat: +23 Prozent), dürfte der langjährigen Börsenerfahrung des Traders zu verdanken sein, der mit überschaubaren Depotgewichtungen arbeitet und somit das Risiko entsprechend streut. Der maximale Verlust von 28 Prozent dient aber auch als Hinweis, dass der Handel mit Bonuszertifikaten, Reverse-Bonuszertifikaten und Discountzertifikaten bei angestrebtem Restlaufzeiten "zwischen ca. 2 und max. etwa 6 Monaten" nicht zu unterschätzende Risiken beinhaltet. Das gilt vor allem dann, wenn unabhängig von der Marktphase durchschnittlich über 10 Prozent Rendite pro Jahr erzielt werden sollen, was dem Trader nach eigenen Angaben über einen längeren Zeitraum gelungen ist und trotz allem ja auch im wikifolio bislang gut geklappt hat.

... schnelle Gewinne

Der von vielen Anlegern sehr geschätzte Daytrader Carsten Schorn ("Abbakus") hingegen hat die Turbulenzen bei der Dialog-Aktie mal wieder genutzt, um in die fallenden Kurse hinein Positionen aufzubauen und diese kurze Zeit später mit einem gar nicht mal so kleinen Plus zu verkaufen. In seinem wikifolio "Abacus" konnte er dieses Mal innerhalb von nur einer Stunde Gewinne zwischen 3 und 6 Prozent generieren. Am Montag Vormittag kaufte er erneut einige Stück der Aktie nach: "Dialog wieder 15 Prozent im Minus. Heute morgen kam ein Statement, nur hat dieses Statement die Tatsachen nicht entkräftet sondern eher bestätigt. Zumindest was die Zukunft angeht. Da aber für 2018 keine Auswirkungen stattfinden sollten, kann man bei 26 bis 27 Euro mal kaufen."

Das wikifolio, das im März 2015 eröffnet wurde, steht aktuell kurz vor der Verdoppelung, während das knapp ein Jahr später emittierte wikifolio-Zertifikat mit 47 Prozent im Plus notiert.

Alle wikifolios mit Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) im Depot.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (26.11.2017-03.12.2017):
# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe Verkäufe
1 Evotec DE0005664809 2 854 778 561 321 240
2 Bitcoin Group DE000A1TNV91 354 218 436 239 197
3 Lufthansa DE0008232125 608 456 329 158 171
4 Dialog Semiconductor GB0059822006 1 261 612 317 212 105
5 Netcents Technology CA64112G1054 166 810 312 186 126
6 Nvidia US67066G1040 196 764 294 160 134
7 Finlab DE0001218063 895 251 293 134 159
8 Aixtron DE000A0WMPJ6 391 562 293 153 140
9 Siltronic DE000WAF3001 333 739 282 134 148
10 Deutsche Bank DE0005140008 701 740 279 197 82

 

Im Original hier erschienen: Dialog Semiconductor: Ein Crash und seine Folgen

(05.12.2017)

Aixtron
Akt. Indikation:  9.56 / 9.66
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.81%
Letzter SK:  9.53 ( 3.61%)


Apple
Akt. Indikation:  151.79 / 153.01
Uhrzeit:  12:38:12
Veränderung zu letztem SK:  0.66%
Letzter SK:  151.40 ( 1.12%)


Bitcoin
Akt. Indikation:  4148.18 / 4148.18
Uhrzeit:  21:08:04
Veränderung zu letztem SK:  5.60%
Letzter SK:  3928.34 ( -0.00%)


Deutsche Bank
Akt. Indikation:  7.63 / 7.67
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.33%
Letzter SK:  7.62 ( -0.50%)


Dialog Semiconductor
Akt. Indikation:  25.60 / 25.95
Uhrzeit:  12:06:11
Veränderung zu letztem SK:  2.24%
Letzter SK:  25.21 ( -1.72%)


Evotec
Akt. Indikation:  20.54 / 20.65
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  20.59 ( 0.93%)


Lufthansa
Akt. Indikation:  23.31 / 23.44
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.06%
Letzter SK:  23.36 ( 1.13%)


Nikkei
Akt. Indikation:  21460.00 / 21460.00
Uhrzeit:  23:42:12
Veränderung zu letztem SK:  0.16%
Letzter SK:  21425.51 ( -0.18%)


Nvidia
Akt. Indikation:  139.74 / 140.87
Uhrzeit:  12:38:12
Veränderung zu letztem SK:  1.22%
Letzter SK:  138.62 ( 2.20%)


TECDAX
Akt. Indikation:  2616.50 / 2616.50
Uhrzeit:  23:42:12
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  2615.75 ( 0.53%)




Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Silizium Wafer, http://www.shutterstock.com/de/pic-196857266/stock-photo-silicon-wafers.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Telekom Austria , Uniqa , Palfinger , Amag , EVN , Agrana , Oberbank AG Stamm , Lenzing , voestalpine , Porr , SW Umwelttechnik , AT&S , Wienerberger , Hutter & Schrantz Stahlbau , Warimpex , OMV , Cleen Energy , Frauenthal , Sanochemia , Polytec .


Random Partner

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Silizium Wafer, http://www.shutterstock.com/de/pic-196857266/stock-photo-silicon-wafers.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Book Review - The Sales Acceleration Formula (Stefan Greunz)

» Valentin Pfeil - pure Freude am anderen Ende der Welt (Vienna City Marat...

» Swingtrading, die perfekte Möglichkeit große Gewinne zu generieren (Achi...

» Die Arbeitswelt wandelt sich, bleib flexibel (Tim Schäfer)

» Kurt Svoboda mit der Opening Bell für Freitag

» ATX-Trends: Amag, Do&Co, Uniqa, Lenzing, Kapsch TrafficCom ...

» NVIDIA will nicht lange Trübsal blasen (Christian-Hendrik Knappe)

» Partner Wemove mit adidas-Aktion (Christian Drastil)

» Mit Sebastian Kurz und Donald Trump (Harald Mahrer via Facebook)

» Michaela Ragoßnig-Angst mit der Opening Bell für Donnerstag


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

DIRECT TALK: Warum Analyse für KMU wichtig ist.

RCB-Chefanalyst Bernd Maurer gibt in diesem Video Tipps, wie sich Unternehmen auf den Börsengang vorbereiten sollten und was Analyse für Unternehmen im Segment direct market plus bringt. ...

Dialog Semiconductor: Ein Crash und seine Folgen (Nikolaos Nicoltsios)


Fast acht Monate ist es her, dass die Analysten vom Bankhaus Lampe bei Dialog Semiconductor für einen dramatischen Kursrutsch gesorgt haben. Weil der Großkunde Apple angeblich eigene Power Management Chips entwickelt und damit einen Teil der von dem TecDAX -Unternehmen gelieferten Produkte ersetzen will, verlor die Aktie in der Spitze über ein Drittel seines Wertes. Am Donnerstag nun wiederholte sich das Spiel.

Die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei " frischte die bislang nicht bestätigten Spekulationen mit dem Verweis auf Branchenkreise noch einmal auf. Diesmal zerlegte es die Aktie um bis zu 23 Prozent, bevor eine Erholung einsetzte. Die fiel zwar nicht so stark aus wie im April, reichte für einige wikifolio-Trader aber dennoch für den einen oder anderen schnellen Gewinn-Trade. Weniger glücklich verlief das Ganze für die Besitzer von Bonuszertifikaten auf die Aktie, weil deren Barriere im Zuge des Kurseinbruchs unterschritten und damit die Chance auf eine Bonuszahlung mit einem Schlag ausgelöscht wurde.

Gerissene Barrieren und...

Genau das wurde zum Beispiel Uwe Szmechlik ("szm") zum Verhängnis, der vor vier Wochen ein Capped Bonuszertifikat auf Dialog Semiconductor in sein wikifolio "Bonus-Werte" aufgenommen hatte. Innerhalb von gut vier Monaten wäre hier ein Ertrag von über 11 Prozent garantiert gewesen, wenn die damals noch bei knapp 40 Euro notierende Aktie bis kommenden März niemals auf/unter die Barriere von 30 Euro gefallen wäre. Diese Hoffnung hat sich am Donnerstag zerschlagen.

Die in diesem kurzen Zeitraum sehr attraktive Renditechance war möglich gewesen, weil das Zertifikat mit einem vergleichsweise hohen Aufgeld gehandelt wurde. Die Strategie, ganz gezielt in solche Papiere zu investieren, wird bei wikifolio.com von mehreren Tradern recht erfolgreich umgesetzt. Das aktuelle Beispiel zeigt nun, mit welchen Risiken das Ganze verbunden ist. Beim Bruch der Barriere geht das gesamte Aufgeld nämlich verloren, weshalb die Verluste bei dem Zertifikat überproportional hoch ausfallen. Während die Aktie nach der ersten Erholung nur noch mit 16 Prozent im Minus notiert, sind bei dem Bonuszertifikat Verluste von über 40 Prozent angefallen.

dialog-semiconductor-vs-capped-bonuszertifikat-performance-vergleich

Doppelt bitter war der Crash des Chipherstellers für den Trader, weil er dazu auch noch ein kurz vor Weihnachten auslaufendes Discountzertifikat auf die Aktie im Portfolio hatte (und im Gegensatz zu dem Bonuszertifikat auch immer noch hat). Da es bei den Discountern aber keine Barriere und kein Aufgeld gibt, fielen hier lediglich Verluste analog zum Aktienkurs selbst an.

Dass das vor knapp zwei Jahren gestartete wikifolio trotz der beiden größeren Verlustpositionen seit dem Start immer noch mit 32 Prozent im Plus liegt (wikifolio-Zertifikat: +23 Prozent), dürfte der langjährigen Börsenerfahrung des Traders zu verdanken sein, der mit überschaubaren Depotgewichtungen arbeitet und somit das Risiko entsprechend streut. Der maximale Verlust von 28 Prozent dient aber auch als Hinweis, dass der Handel mit Bonuszertifikaten, Reverse-Bonuszertifikaten und Discountzertifikaten bei angestrebtem Restlaufzeiten "zwischen ca. 2 und max. etwa 6 Monaten" nicht zu unterschätzende Risiken beinhaltet. Das gilt vor allem dann, wenn unabhängig von der Marktphase durchschnittlich über 10 Prozent Rendite pro Jahr erzielt werden sollen, was dem Trader nach eigenen Angaben über einen längeren Zeitraum gelungen ist und trotz allem ja auch im wikifolio bislang gut geklappt hat.

... schnelle Gewinne

Der von vielen Anlegern sehr geschätzte Daytrader Carsten Schorn ("Abbakus") hingegen hat die Turbulenzen bei der Dialog-Aktie mal wieder genutzt, um in die fallenden Kurse hinein Positionen aufzubauen und diese kurze Zeit später mit einem gar nicht mal so kleinen Plus zu verkaufen. In seinem wikifolio "Abacus" konnte er dieses Mal innerhalb von nur einer Stunde Gewinne zwischen 3 und 6 Prozent generieren. Am Montag Vormittag kaufte er erneut einige Stück der Aktie nach: "Dialog wieder 15 Prozent im Minus. Heute morgen kam ein Statement, nur hat dieses Statement die Tatsachen nicht entkräftet sondern eher bestätigt. Zumindest was die Zukunft angeht. Da aber für 2018 keine Auswirkungen stattfinden sollten, kann man bei 26 bis 27 Euro mal kaufen."

Das wikifolio, das im März 2015 eröffnet wurde, steht aktuell kurz vor der Verdoppelung, während das knapp ein Jahr später emittierte wikifolio-Zertifikat mit 47 Prozent im Plus notiert.

Alle wikifolios mit Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) im Depot.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (26.11.2017-03.12.2017):
# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe Verkäufe
1 Evotec DE0005664809 2 854 778 561 321 240
2 Bitcoin Group DE000A1TNV91 354 218 436 239 197
3 Lufthansa DE0008232125 608 456 329 158 171
4 Dialog Semiconductor GB0059822006 1 261 612 317 212 105
5 Netcents Technology CA64112G1054 166 810 312 186 126
6 Nvidia US67066G1040 196 764 294 160 134
7 Finlab DE0001218063 895 251 293 134 159
8 Aixtron DE000A0WMPJ6 391 562 293 153 140
9 Siltronic DE000WAF3001 333 739 282 134 148
10 Deutsche Bank DE0005140008 701 740 279 197 82

 

Im Original hier erschienen: Dialog Semiconductor: Ein Crash und seine Folgen

(05.12.2017)

Aixtron
Akt. Indikation:  9.56 / 9.66
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.81%
Letzter SK:  9.53 ( 3.61%)


Apple
Akt. Indikation:  151.79 / 153.01
Uhrzeit:  12:38:12
Veränderung zu letztem SK:  0.66%
Letzter SK:  151.40 ( 1.12%)


Bitcoin
Akt. Indikation:  4148.18 / 4148.18
Uhrzeit:  21:08:04
Veränderung zu letztem SK:  5.60%
Letzter SK:  3928.34 ( -0.00%)


Deutsche Bank
Akt. Indikation:  7.63 / 7.67
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.33%
Letzter SK:  7.62 ( -0.50%)


Dialog Semiconductor
Akt. Indikation:  25.60 / 25.95
Uhrzeit:  12:06:11
Veränderung zu letztem SK:  2.24%
Letzter SK:  25.21 ( -1.72%)


Evotec
Akt. Indikation:  20.54 / 20.65
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  20.59 ( 0.93%)


Lufthansa
Akt. Indikation:  23.31 / 23.44
Uhrzeit:  12:48:12
Veränderung zu letztem SK:  0.06%
Letzter SK:  23.36 ( 1.13%)


Nikkei
Akt. Indikation:  21460.00 / 21460.00
Uhrzeit:  23:42:12
Veränderung zu letztem SK:  0.16%
Letzter SK:  21425.51 ( -0.18%)


Nvidia
Akt. Indikation:  139.74 / 140.87
Uhrzeit:  12:38:12
Veränderung zu letztem SK:  1.22%
Letzter SK:  138.62 ( 2.20%)


TECDAX
Akt. Indikation:  2616.50 / 2616.50
Uhrzeit:  23:42:12
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  2615.75 ( 0.53%)




Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. Silizium Wafer, http://www.shutterstock.com/de/pic-196857266/stock-photo-silicon-wafers.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Telekom Austria , Uniqa , Palfinger , Amag , EVN , Agrana , Oberbank AG Stamm , Lenzing , voestalpine , Porr , SW Umwelttechnik , AT&S , Wienerberger , Hutter & Schrantz Stahlbau , Warimpex , OMV , Cleen Energy , Frauenthal , Sanochemia , Polytec .


Random Partner

Sberbank
Die Sberbank Europe AG mit Sitz in Wien ist eine Bankengruppe, die zu 100% im Besitz der Sberbank Russland ist. Sberbank Europe ist in neun Märkten in Mittel- und Osteuropa präsent, betreibt 228 Filialen und hat über 4.300 Mitarbeiter in CEE.

>> Besuchen Sie 60 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Silizium Wafer, http://www.shutterstock.com/de/pic-196857266/stock-photo-silicon-wafers.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» Book Review - The Sales Acceleration Formula (Stefan Greunz)

» Valentin Pfeil - pure Freude am anderen Ende der Welt (Vienna City Marat...

» Swingtrading, die perfekte Möglichkeit große Gewinne zu generieren (Achi...

» Die Arbeitswelt wandelt sich, bleib flexibel (Tim Schäfer)

» Kurt Svoboda mit der Opening Bell für Freitag

» ATX-Trends: Amag, Do&Co, Uniqa, Lenzing, Kapsch TrafficCom ...

» NVIDIA will nicht lange Trübsal blasen (Christian-Hendrik Knappe)

» Partner Wemove mit adidas-Aktion (Christian Drastil)

» Mit Sebastian Kurz und Donald Trump (Harald Mahrer via Facebook)

» Michaela Ragoßnig-Angst mit der Opening Bell für Donnerstag


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

DIRECT TALK: Warum Analyse für KMU wichtig ist.

RCB-Chefanalyst Bernd Maurer gibt in diesem Video Tipps, wie sich Unternehmen auf den Börsengang vorbereiten sollten und was Analyse für Unternehmen im Segment direct market plus bringt. ...