Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Zwischenstandsbericht (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

16.11.2017, 3678 Zeichen

Die heutige Ausgabe des Market Mover – in dem wir üblicherweise ja am Wochenende die abgelaufenen Handelswoche Revue passieren lassen – eher so etwas wie ein Zwischenstandsbericht; nötig wird diese, sagen wir einmal Ausnahme, durch die Tatsache, dass wir heute auf dem Weg nach Frankfurt sein werden, denn dort findet im Forum der Messe Frankfurt bis zum 18. November die alljährliche World of Trading, kurz WoT statt. Diese Veranstaltung ist, das verrät schon der Name, eine Art Pflichttermin für alle, die sich – beruflich oder privat – mit dem Thema Trading befassen oder zumindest dafür interessieren. Und nachdem wir diese Kriterien allesamt erfüllen, heißt es folgerichtig auch für uns – ab nach Mainhattan! Bevor es losgeht, sind aber erst einmal Sie an der Reihe, denn nach den vergangenen Sitzungen ist ein kurzes Update quasi obligat. Schließlich war an den Märkten endlich mal wieder so etwas wie ein Alternativprogramm zu der wochenlangen Rekordjagd geboten; der DAX  (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) jedenfalls gab in den vergangenen 6 Handelstagen -3% ab, wobei, Sie erinnern sich, tatsächlich nur ein einziger (!) positiver Tag darunter zu finden ist – nämlich der Mittwoch vor einer Woche mit diesem Micro-Plus von 0,02%! Ansonsten dominierte fünfmal hintereinander die Farbe Rot:

Neutral? Egal!

Rot ist zwar – glaubt man den einschlägigen Modemagazinen – ohnehin DIE Farbe im Herbst 2017, dass der deutsche Leitindex dieses Diktat aber so wörtlich umsetzen würde, damit haben wohl nicht alle Marktteilnehmer gerechnet. Mehr als fünf Verlusttage in Folge, das gab es zuletzt zwischen dem 28. Oktober und dem 04. November 2016, als der DAX nach sechs negativen Sitzungen hintereinander insgesamt 4,35% verlor. Diesmal schmierte der Index im Tief dabei sogar bis auf 12.847,88 Zähler ab, das ist der tiefste Stand seit dem 29. September, und damit ist erst einmal Schluss mit dem Rallye-Modus.

Mit Notierungen unterhalb von 13.000 Punkten ist der jüngste Rallye-Schub nämlich neutralisiert. Oder egalisiert, ganz wie Sie mögen. „Schuld“ daran sind in dieser Woche übrigens gleich mehrere Faktoren – der wiedererstarkte Euro macht den deutschen Exportkönigen schwer zu schaffen, die Wall Street schwächelt, nachdem die Sache mit der Steuerreform nicht so recht vorankommen will und zu guter Letzt sind es – wieder – herbe Verluste von Einzelwerten, die mit ihren Ergebnissen die (hochgesteckten) Erwartungen der Analysten bzw. Anleger nicht vollumfänglich erfüllen können oder wollen. So führen Henkel  (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) (-4,26%) und RWE  (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) (-5,51%) beispielsweise am Dienstag die Liste der „Unlucky Loser“ an, am Mittwoch waren es – erneut – Henkel (-1,64%) und RWE (-1,90%), die unter die Räder kamen. Immerhin – zur Schlussglocke konnte sich der DAX zurück über die 12.900er-Marke UND das Juni-Top bei 12.952 – und damit über gleich zwei wichtige Haltezonen retten. Ob das allerdings der Startschuss für eine Gegenbewegung oder gar ein (trendbestätigendes) Pullback gewesen ist, werden wir erst in den kommenden Sitzungen sehen! Eines steht jedenfalls fest – der jüngste Rücksetzer wird garantiert Thema auf der WoT in Frankfurt sein!

PrimequantsEin Beitrag von Sebastian Jonkisch von Prime Quants

Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

 


(16.11.2017)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: Same picture as last week - ATX in week 9 down, while DAX shows five new highs




DAX Letzter SK:  0.00 ( 0.32%)
Henkel
Akt. Indikation:  70.16 / 70.46
Uhrzeit:  12:58:09
Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
Letzter SK:  70.40 ( 1.21%)

RWE
Akt. Indikation:  30.72 / 30.84
Uhrzeit:  12:58:09
Veränderung zu letztem SK:  0.39%
Letzter SK:  30.66 ( -1.10%)



 

Bildnachweis

1. Tipp, Beratung, Büro, Empfehlung, Empfehlen, Ausfüllen, Studieren, Nachdenken (Bild: Pixabay/Unsplash https://pixabay.com/de/büro-zwei-personen-geschäft-team-1209640/ )   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


Random Partner

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 2. März (Laufen)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 2. März (Privat vs. Beruflich)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 1. März (John McEnroe und so)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 1. März (Finanzbildung nicht nur ...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 29. Februar (Paul Gerstgraser)

» Börse-Inputs auf Spotify zu KESt, IV, Aktienbarometer, Reggie Amartey

» BSN Spitouts: AT&S dreht nach fünf Minus-Tagen

» Österreich-Depots. Semperit nach MSCI-Downgrade im wikifolio verdoppelt ...

» Börsegeschichte 1.3.: Extremes zu Verbund und VIG (Börse Geschichte) (Bö...

» Heute im gabb#: Aktienbarometer, News von Wienerberger, Marinomed, Palfi...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VKV7
AT0000A37GE6
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Palfinger
    BSN MA-Event Palfinger
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN MA-Event Warimpex
    BSN Vola-Event DAIMLER TRUCK HLD...
    #gabb #1551

    Featured Partner Video

    Zertifikat des Tages #3: AT&S-Bonuszertifikat von Raiffeisen Zertifikate im Vergleich mit Direktinvestment AT&S (gleicher Kurs)

    Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

    Books josefchladek.com

    Nobuyoshi Araki
    Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
    2016
    Kawade Shobo Shinsha

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Maria Sturm
    You Don't Look Native to Me
    2023
    Void

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture


    16.11.2017, 3678 Zeichen

    Die heutige Ausgabe des Market Mover – in dem wir üblicherweise ja am Wochenende die abgelaufenen Handelswoche Revue passieren lassen – eher so etwas wie ein Zwischenstandsbericht; nötig wird diese, sagen wir einmal Ausnahme, durch die Tatsache, dass wir heute auf dem Weg nach Frankfurt sein werden, denn dort findet im Forum der Messe Frankfurt bis zum 18. November die alljährliche World of Trading, kurz WoT statt. Diese Veranstaltung ist, das verrät schon der Name, eine Art Pflichttermin für alle, die sich – beruflich oder privat – mit dem Thema Trading befassen oder zumindest dafür interessieren. Und nachdem wir diese Kriterien allesamt erfüllen, heißt es folgerichtig auch für uns – ab nach Mainhattan! Bevor es losgeht, sind aber erst einmal Sie an der Reihe, denn nach den vergangenen Sitzungen ist ein kurzes Update quasi obligat. Schließlich war an den Märkten endlich mal wieder so etwas wie ein Alternativprogramm zu der wochenlangen Rekordjagd geboten; der DAX  (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) jedenfalls gab in den vergangenen 6 Handelstagen -3% ab, wobei, Sie erinnern sich, tatsächlich nur ein einziger (!) positiver Tag darunter zu finden ist – nämlich der Mittwoch vor einer Woche mit diesem Micro-Plus von 0,02%! Ansonsten dominierte fünfmal hintereinander die Farbe Rot:

    Neutral? Egal!

    Rot ist zwar – glaubt man den einschlägigen Modemagazinen – ohnehin DIE Farbe im Herbst 2017, dass der deutsche Leitindex dieses Diktat aber so wörtlich umsetzen würde, damit haben wohl nicht alle Marktteilnehmer gerechnet. Mehr als fünf Verlusttage in Folge, das gab es zuletzt zwischen dem 28. Oktober und dem 04. November 2016, als der DAX nach sechs negativen Sitzungen hintereinander insgesamt 4,35% verlor. Diesmal schmierte der Index im Tief dabei sogar bis auf 12.847,88 Zähler ab, das ist der tiefste Stand seit dem 29. September, und damit ist erst einmal Schluss mit dem Rallye-Modus.

    Mit Notierungen unterhalb von 13.000 Punkten ist der jüngste Rallye-Schub nämlich neutralisiert. Oder egalisiert, ganz wie Sie mögen. „Schuld“ daran sind in dieser Woche übrigens gleich mehrere Faktoren – der wiedererstarkte Euro macht den deutschen Exportkönigen schwer zu schaffen, die Wall Street schwächelt, nachdem die Sache mit der Steuerreform nicht so recht vorankommen will und zu guter Letzt sind es – wieder – herbe Verluste von Einzelwerten, die mit ihren Ergebnissen die (hochgesteckten) Erwartungen der Analysten bzw. Anleger nicht vollumfänglich erfüllen können oder wollen. So führen Henkel  (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) (-4,26%) und RWE  (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) (-5,51%) beispielsweise am Dienstag die Liste der „Unlucky Loser“ an, am Mittwoch waren es – erneut – Henkel (-1,64%) und RWE (-1,90%), die unter die Räder kamen. Immerhin – zur Schlussglocke konnte sich der DAX zurück über die 12.900er-Marke UND das Juni-Top bei 12.952 – und damit über gleich zwei wichtige Haltezonen retten. Ob das allerdings der Startschuss für eine Gegenbewegung oder gar ein (trendbestätigendes) Pullback gewesen ist, werden wir erst in den kommenden Sitzungen sehen! Eines steht jedenfalls fest – der jüngste Rücksetzer wird garantiert Thema auf der WoT in Frankfurt sein!

    PrimequantsEin Beitrag von Sebastian Jonkisch von Prime Quants

    Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

     


    (16.11.2017)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Austrian Stocks in English: Same picture as last week - ATX in week 9 down, while DAX shows five new highs




    DAX Letzter SK:  0.00 ( 0.32%)
    Henkel
    Akt. Indikation:  70.16 / 70.46
    Uhrzeit:  12:58:09
    Veränderung zu letztem SK:  -0.13%
    Letzter SK:  70.40 ( 1.21%)

    RWE
    Akt. Indikation:  30.72 / 30.84
    Uhrzeit:  12:58:09
    Veränderung zu letztem SK:  0.39%
    Letzter SK:  30.66 ( -1.10%)



     

    Bildnachweis

    1. Tipp, Beratung, Büro, Empfehlung, Empfehlen, Ausfüllen, Studieren, Nachdenken (Bild: Pixabay/Unsplash https://pixabay.com/de/büro-zwei-personen-geschäft-team-1209640/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 2. März (Laufen)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 2. März (Privat vs. Beruflich)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 1. März (John McEnroe und so)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 1. März (Finanzbildung nicht nur ...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 29. Februar (Paul Gerstgraser)

    » Börse-Inputs auf Spotify zu KESt, IV, Aktienbarometer, Reggie Amartey

    » BSN Spitouts: AT&S dreht nach fünf Minus-Tagen

    » Österreich-Depots. Semperit nach MSCI-Downgrade im wikifolio verdoppelt ...

    » Börsegeschichte 1.3.: Extremes zu Verbund und VIG (Börse Geschichte) (Bö...

    » Heute im gabb#: Aktienbarometer, News von Wienerberger, Marinomed, Palfi...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VKV7
    AT0000A37GE6
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Palfinger
      BSN MA-Event Palfinger
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN MA-Event Warimpex
      BSN Vola-Event DAIMLER TRUCK HLD...
      #gabb #1551

      Featured Partner Video

      Zertifikat des Tages #3: AT&S-Bonuszertifikat von Raiffeisen Zertifikate im Vergleich mit Direktinvestment AT&S (gleicher Kurs)

      Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

      Books josefchladek.com

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Maria Sturm
      You Don't Look Native to Me
      2023
      Void

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH