Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Strabag, Do&Co, SBO, FACC, RHI, OMV, Erste Goup, Raiffeisen und Andritz (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

19.10.2017, 3463 Zeichen

Deutlich nach oben ging es gestern für die wichtigsten europäischen Märkte, nach dem zuletzt eher richtungslosen Handel verschaffte gestern ein am Vormittag nachgebender Euro den notwendigen Schwung. Der EuroStoxx 50 schloss auf dem höchsten Stand seit Mai, der DAX konnte erstmals über der Marke von 13.000 Punkten den Handel beenden.  Beste Branche europaweit gesehen war der Immobiliensektor mit knapp 0,9% Zugewinn. Rohstoffwerte standen am Ende der Übersicht, dieser Sektor gab 0,9% ab. Der spanische Mautstraßenbetreiber Abertis profitierte von dem Umstand, dass die deutsche Hochtief in das Bieterrennen eingestiegen war und ein deutlich besseres Angebot als Atlantia gelegt hatte. Abertis legte 7,0% zu, für Hochtief ging es 1,0% nach oben. ASML gab auf Grund von Gewinnmitnahmen 2,3% ab, obwohl das Unternehmen relativ gute Zahlen vorgelegt hatte. Reckitt Benckiser in London büßte nach einer erneut gekappten Umsatzprognose 2,5% ein. ProSiebenSat1 profitierte von einer positiven Branchenstudie und beendete den Tag mit 1,7% höheren Notierungen.

Die Wiener Börse hat gestern ebenfalls deutlich fester geschlossen und ging erstmals seit September 2008 mit einer Notierung über der Marke von 3.400 Punkten aus dem Handel. Do&Co allerdings erlitt einen Kursabschlag von 5,7%, die Nachricht dass Turkish Airlines am geplanten neuen Istanbuler Flughafen mit einem Caterer aus Singapur zusammenarbeiten will trieb die Anleger zu Verkäufen. Strabag schloss ebenfalls klar im Minus, die Nachricht dass der Baukonzern die Deutsche Telekom als Großkunde verlieren wird führte zu einem Abschlag von 2,3%. Deutlich zulegen konnte hingegen Schoeller Bleckmann, dank einer positiven Analystenmeinung legte der Ölfeldausrüster 5,7% zu. FACC konnte dank besserer Gewinne im ersten Halbjahr mit einem Plus von 3,9% schliessen. Gesucht war auch RHI nach den Abschlägen vom Vortag und legte 4,3% zu. Auch die Schwergewichte OMV , Erste Goup, Raiffeisen und Andritz schlossen mit deutlichen Zuwächsen.

Fortgesetzt wurde die Rekordjagd an der Wallstreet, vor allem die euphorisch aufgenommen Quartalszahlen von IBM wirkten hier als Katalysator. Der Dow Jones schloss erstmals in der Geschichte über 23.000 Punkten, auch die anderen Indices beendeten den Handel mit höheren Notierungen. IBM schloss nach den deutlich höher als erwartet gemeldeten Gewinnen knapp 8,9% höher. Auch Abott Laboratories lieferte bessere Ergebnisse als erwartet und wurde dafür mit einem Plus von 1,3% belohnt. Merck profitierte von einer positiven Analystenmeinung und legte 0,4% zu. Chevron widerfuhr Gegenteiliges, Societe Generale zog die Kaufempfehlung zurück was zu einem Tagesverlust von 1,7% führte.

Leicht nach oben ging es gestern für die Ölpreise, der Kurdenkonflikt im Irak bescherte Brent ein Plus von 0,5%, WTI schloss mit 0,3% höheren Notierungen. Gold gab weiter ab und handelte gegen Abend bei rund 1.281 US-Dollar. Der Euro gab im frühen Handel deutlich ab, konnte dann aber auf Grund der enttäuschenden Ergebnisse der US-Bauwirtschaft deutlich Boden gutmachen und wurde gegen Abend bei knapp unter 1,18 US-Dollar gehandelt.

Vorbörslich sind die europäischen Börsen unverändert indiziert. Die asiatischen Märkte schließen uneinheitlich. Von der Makroseite stehen einige US-Daten auf der Agenda, von der Unternehmensseite meldete heute Früh SAP (im Rahmen der Erwartungen). Es berichten heute noch in den USA PayPal Ergebnisse.

Unternehmensnachrichten

Keine relevanten Unternehmensnachrichten


(19.10.2017)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell und ich denke dabei an Palfinger und Raiffeisen




Andritz
Akt. Indikation:  55.20 / 55.60
Uhrzeit:  22:59:25
Veränderung zu letztem SK:  0.09%
Letzter SK:  55.35 ( -1.34%)

Chevron
Akt. Indikation:  152.34 / 152.96
Uhrzeit:  22:59:50
Veränderung zu letztem SK:  0.03%
Letzter SK:  152.60 ( 0.44%)

DAX Letzter SK:  152.60 ( -0.27%)
Deutsche Telekom
Akt. Indikation:  21.68 / 21.74
Uhrzeit:  22:58:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
Letzter SK:  21.77 ( 0.09%)

Dow Jones Letzter SK:  21.77 ( 0.69%)
FACC
Akt. Indikation:  6.20 / 6.28
Uhrzeit:  22:59:25
Veränderung zu letztem SK:  -0.64%
Letzter SK:  6.28 ( 0.64%)

Gold Letzter SK:  6.28 ( -0.38%)
Hochtief
Akt. Indikation:  103.60 / 104.40
Uhrzeit:  22:58:52
Veränderung zu letztem SK:  0.29%
Letzter SK:  103.70 ( -0.48%)

IBM
Akt. Indikation:  160.46 / 161.56
Uhrzeit:  23:00:58
Veränderung zu letztem SK:  -6.23%
Letzter SK:  171.70 ( 1.05%)

Merck KGaA
Akt. Indikation:  151.50 / 152.85
Uhrzeit:  22:58:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
Letzter SK:  152.35 ( -0.85%)

OMV
Akt. Indikation:  43.14 / 43.28
Uhrzeit:  22:59:25
Veränderung zu letztem SK:  -0.02%
Letzter SK:  43.22 ( -1.10%)

PayPal
Akt. Indikation:  60.58 / 60.83
Uhrzeit:  22:59:50
Veränderung zu letztem SK:  0.44%
Letzter SK:  60.44 ( 1.96%)

ProSiebenSat1
Akt. Indikation:  7.61 / 7.66
Uhrzeit:  22:58:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.59%
Letzter SK:  7.68 ( 3.09%)

RHI Letzter SK:  7.68 ( 0.00%)
SAP
Akt. Indikation:  174.84 / 175.22
Uhrzeit:  22:58:52
Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
Letzter SK:  175.56 ( 0.40%)

Societe Generale
Akt. Indikation:  25.29 / 25.40
Uhrzeit:  23:00:13
Veränderung zu letztem SK:  0.24%
Letzter SK:  25.28 ( -0.43%)

Strabag
Akt. Indikation:  39.25 / 39.95
Uhrzeit:  22:59:25
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  39.60 ( 2.72%)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23. April (#iFG)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 22. April (#glaubandi)

» BSN Spitout Wiener Börse: Strabag geht über den MA200

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 24.4.: Rosenbauer, CA, Universale, Veitscher & Co. (Bör...

» Einschätzungen zu den AMAG-Zahlen, neuer CTO bei Frequentis, Research zu...

» Nachlese: Peter Heinrich, Didi Hallervorden und Robert Halver (Christian...

» Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Bawag, AT&S, Palfinger gesucht, DAX-Blic...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 24. April (Marcel und Mama)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A2VYD6
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), Uniqa(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: EVN 1.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    Star der Stunde: Pierer Mobility 1.58%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
    Star der Stunde: Strabag 2%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3), Bawag(1), ams-Osram(1)

    Featured Partner Video

    SportWoche Podcast #103: creAgency als Partner des Sportgeschichte-Projekts für Österreich, das am 11. April 2024 startet

    In Folge #103 oute ich die Partner des Sportgeschichte-Projekts neu, das am 11. April live gehen wird. Es sind die Christoph Vetchy (am Icon links) und Florian Kott

    Books josefchladek.com

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True


    19.10.2017, 3463 Zeichen

    Deutlich nach oben ging es gestern für die wichtigsten europäischen Märkte, nach dem zuletzt eher richtungslosen Handel verschaffte gestern ein am Vormittag nachgebender Euro den notwendigen Schwung. Der EuroStoxx 50 schloss auf dem höchsten Stand seit Mai, der DAX konnte erstmals über der Marke von 13.000 Punkten den Handel beenden.  Beste Branche europaweit gesehen war der Immobiliensektor mit knapp 0,9% Zugewinn. Rohstoffwerte standen am Ende der Übersicht, dieser Sektor gab 0,9% ab. Der spanische Mautstraßenbetreiber Abertis profitierte von dem Umstand, dass die deutsche Hochtief in das Bieterrennen eingestiegen war und ein deutlich besseres Angebot als Atlantia gelegt hatte. Abertis legte 7,0% zu, für Hochtief ging es 1,0% nach oben. ASML gab auf Grund von Gewinnmitnahmen 2,3% ab, obwohl das Unternehmen relativ gute Zahlen vorgelegt hatte. Reckitt Benckiser in London büßte nach einer erneut gekappten Umsatzprognose 2,5% ein. ProSiebenSat1 profitierte von einer positiven Branchenstudie und beendete den Tag mit 1,7% höheren Notierungen.

    Die Wiener Börse hat gestern ebenfalls deutlich fester geschlossen und ging erstmals seit September 2008 mit einer Notierung über der Marke von 3.400 Punkten aus dem Handel. Do&Co allerdings erlitt einen Kursabschlag von 5,7%, die Nachricht dass Turkish Airlines am geplanten neuen Istanbuler Flughafen mit einem Caterer aus Singapur zusammenarbeiten will trieb die Anleger zu Verkäufen. Strabag schloss ebenfalls klar im Minus, die Nachricht dass der Baukonzern die Deutsche Telekom als Großkunde verlieren wird führte zu einem Abschlag von 2,3%. Deutlich zulegen konnte hingegen Schoeller Bleckmann, dank einer positiven Analystenmeinung legte der Ölfeldausrüster 5,7% zu. FACC konnte dank besserer Gewinne im ersten Halbjahr mit einem Plus von 3,9% schliessen. Gesucht war auch RHI nach den Abschlägen vom Vortag und legte 4,3% zu. Auch die Schwergewichte OMV , Erste Goup, Raiffeisen und Andritz schlossen mit deutlichen Zuwächsen.

    Fortgesetzt wurde die Rekordjagd an der Wallstreet, vor allem die euphorisch aufgenommen Quartalszahlen von IBM wirkten hier als Katalysator. Der Dow Jones schloss erstmals in der Geschichte über 23.000 Punkten, auch die anderen Indices beendeten den Handel mit höheren Notierungen. IBM schloss nach den deutlich höher als erwartet gemeldeten Gewinnen knapp 8,9% höher. Auch Abott Laboratories lieferte bessere Ergebnisse als erwartet und wurde dafür mit einem Plus von 1,3% belohnt. Merck profitierte von einer positiven Analystenmeinung und legte 0,4% zu. Chevron widerfuhr Gegenteiliges, Societe Generale zog die Kaufempfehlung zurück was zu einem Tagesverlust von 1,7% führte.

    Leicht nach oben ging es gestern für die Ölpreise, der Kurdenkonflikt im Irak bescherte Brent ein Plus von 0,5%, WTI schloss mit 0,3% höheren Notierungen. Gold gab weiter ab und handelte gegen Abend bei rund 1.281 US-Dollar. Der Euro gab im frühen Handel deutlich ab, konnte dann aber auf Grund der enttäuschenden Ergebnisse der US-Bauwirtschaft deutlich Boden gutmachen und wurde gegen Abend bei knapp unter 1,18 US-Dollar gehandelt.

    Vorbörslich sind die europäischen Börsen unverändert indiziert. Die asiatischen Märkte schließen uneinheitlich. Von der Makroseite stehen einige US-Daten auf der Agenda, von der Unternehmensseite meldete heute Früh SAP (im Rahmen der Erwartungen). Es berichten heute noch in den USA PayPal Ergebnisse.

    Unternehmensnachrichten

    Keine relevanten Unternehmensnachrichten


    (19.10.2017)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell und ich denke dabei an Palfinger und Raiffeisen




    Andritz
    Akt. Indikation:  55.20 / 55.60
    Uhrzeit:  22:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.09%
    Letzter SK:  55.35 ( -1.34%)

    Chevron
    Akt. Indikation:  152.34 / 152.96
    Uhrzeit:  22:59:50
    Veränderung zu letztem SK:  0.03%
    Letzter SK:  152.60 ( 0.44%)

    DAX Letzter SK:  152.60 ( -0.27%)
    Deutsche Telekom
    Akt. Indikation:  21.68 / 21.74
    Uhrzeit:  22:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.28%
    Letzter SK:  21.77 ( 0.09%)

    Dow Jones Letzter SK:  21.77 ( 0.69%)
    FACC
    Akt. Indikation:  6.20 / 6.28
    Uhrzeit:  22:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  -0.64%
    Letzter SK:  6.28 ( 0.64%)

    Gold Letzter SK:  6.28 ( -0.38%)
    Hochtief
    Akt. Indikation:  103.60 / 104.40
    Uhrzeit:  22:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.29%
    Letzter SK:  103.70 ( -0.48%)

    IBM
    Akt. Indikation:  160.46 / 161.56
    Uhrzeit:  23:00:58
    Veränderung zu letztem SK:  -6.23%
    Letzter SK:  171.70 ( 1.05%)

    Merck KGaA
    Akt. Indikation:  151.50 / 152.85
    Uhrzeit:  22:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.11%
    Letzter SK:  152.35 ( -0.85%)

    OMV
    Akt. Indikation:  43.14 / 43.28
    Uhrzeit:  22:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  -0.02%
    Letzter SK:  43.22 ( -1.10%)

    PayPal
    Akt. Indikation:  60.58 / 60.83
    Uhrzeit:  22:59:50
    Veränderung zu letztem SK:  0.44%
    Letzter SK:  60.44 ( 1.96%)

    ProSiebenSat1
    Akt. Indikation:  7.61 / 7.66
    Uhrzeit:  22:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.59%
    Letzter SK:  7.68 ( 3.09%)

    RHI Letzter SK:  7.68 ( 0.00%)
    SAP
    Akt. Indikation:  174.84 / 175.22
    Uhrzeit:  22:58:52
    Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
    Letzter SK:  175.56 ( 0.40%)

    Societe Generale
    Akt. Indikation:  25.29 / 25.40
    Uhrzeit:  23:00:13
    Veränderung zu letztem SK:  0.24%
    Letzter SK:  25.28 ( -0.43%)

    Strabag
    Akt. Indikation:  39.25 / 39.95
    Uhrzeit:  22:59:25
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  39.60 ( 2.72%)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Montana Aerospace
    Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23. April (#iFG)

    » Wiener Börse Party 2024 in the Making, 22. April (#glaubandi)

    » BSN Spitout Wiener Börse: Strabag geht über den MA200

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 24.4.: Rosenbauer, CA, Universale, Veitscher & Co. (Bör...

    » Einschätzungen zu den AMAG-Zahlen, neuer CTO bei Frequentis, Research zu...

    » Nachlese: Peter Heinrich, Didi Hallervorden und Robert Halver (Christian...

    » Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell ...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Bawag, AT&S, Palfinger gesucht, DAX-Blic...

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 24. April (Marcel und Mama)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A2VYD6
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), Uniqa(1), AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: EVN 1.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      Star der Stunde: Pierer Mobility 1.58%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
      Star der Stunde: Strabag 2%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3), Bawag(1), ams-Osram(1)

      Featured Partner Video

      SportWoche Podcast #103: creAgency als Partner des Sportgeschichte-Projekts für Österreich, das am 11. April 2024 startet

      In Folge #103 oute ich die Partner des Sportgeschichte-Projekts neu, das am 11. April live gehen wird. Es sind die Christoph Vetchy (am Icon links) und Florian Kott

      Books josefchladek.com

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published