Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wolford hat jetzt keine Schulden mehr, aber Corona-Krise wird spürbar negative Folgen haben

04.06.2020

Die Blum Gruppe hat den vereinbarten Kaufpreis von rund 72 Mio. Euro für die Wolford-Zentrale an die Wolford AG überwiesen und im gleichen Zug hat Wolford sämtliche Kreditlinien an ihre finanzierenden Banken zurückgeführt. Zugleich hat die Gesellschaft auch das vom Wolford-Hauptaktionär Fosun Fashion Investment Holdings (HK) Limited gewährte Gesellschafterdarlehen inklusive Zinsen abgelöst. „Damit ist unser Unternehmen jetzt schuldenfrei und hat auch ausreichende Mittel zur Verfügung, um die aktuelle Krise zu bewältigen und die Weiterentwicklung des Unternehmens wie geplant voranzutreiben“, erläutert Wolford-Vorstand Andrew Thorndike.

Im Hinblick auf die Folgen der Corona-Krise rechnen Vorstand und Management der Wolford AG mit spürbar negativen Folgen für die Entwicklung von Umsatz und Ergebnis der Wolford Gruppe. Der erfolgreiche Verkauf der Liegenschaft wird sich m Abschluss der Wolford AG für das Geschäftsjahr 2020/21 als nicht wiederkehrender Ertrag in einem Buchgewinn in Höhe von rund 49 Mio. Euro widerspiegeln, so die Gesellschaft.


 

Bildnachweis

1. Wolford erstellt Schutzmasken: Doppellagiges, hochwertiges, atmungsaktives Material ermöglicht ungehindertes Atmen beim Tragen. Die absolut wasserabweisende Verarbeitung sorgt für eine perfekte Abdeckung mit optimaler Passform Dank feinster Nähtechnik. Hochelastische, extradünne Bänder sorgen dafür, dass die Maske einwandfrei sitzt. Vor dem Verpacken wird die Maske mit UV-Licht behandelt, um Bakterien, Viren und Keime abzutöten. Bei 60°C waschen, Credit: Wolford , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wolford erstellt Schutzmasken: Doppellagiges, hochwertiges, atmungsaktives Material ermöglicht ungehindertes Atmen beim Tragen. Die absolut wasserabweisende Verarbeitung sorgt für eine perfekte Abdeckung mit optimaler Passform Dank feinster Nähtechnik. Hochelastische, extradünne Bänder sorgen dafür, dass die Maske einwandfrei sitzt. Vor dem Verpacken wird die Maske mit UV-Licht behandelt, um Bakterien, Viren und Keime abzutöten. Bei 60°C waschen, Credit: Wolford, (© Aussender)