Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





News: Börsekandidat für Wien outet sich, Handelsumsätze, Valneva bei Investoren, Research zu Verbund und Erste Group (Christine Petzwinkler)

04.03.2024, 2849 Zeichen

Anflug an die Wiener Börse: Die in München ansässige MWB AG (Munich Wristbusters) plant im zweiten Quartal 2024 eine Notierung im direct market plus der Wiener Börse. Der Luxusuhren-Händler kauft und verkauft seit 2021 echte, getragene oder ungetragene Luxusuhren. Dank einer großen Social Media-Community und eines laufend erweiterten Netzwerks ist der Umsatz des Unternehmens die vergangenen Jahre stetig gestiegen, und zwar von 2,6 Mio. Euro in 2021 auf 5,3 Mio. in 2022 und auf 10,4 Mio. Euro in 2023. Für 2024 wird ein Umsatz zwischen 17 und 22 Mio. Euro erwartet, so das Unternehmen in einer Aussendung. In den nächsten zwei bis vier Jahren wird ein Umsatzniveau zwischen 30 bis 50 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Der angestrebte Bruttoemissionserlös liegt laut dem Unternehmen bei bis zu 1,0 Mio. Euro. Dieser soll u.a. dem Ausbau der IT und intensivierten Marketing- und PR-Aktivitäten dienen, wie es heißt. Geplant ist ein erstmaliges öffentliches Angebot in Deutschland sowie eine geplante Privatplatzierung außerhalb Deutschlands und der USA. Ausgegeben werden sollen neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie ev. auch von Bestandsaktionären für eine Mehrzuteilung. Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG übernimmt die technische Abwicklung der Transaktion. NuWays AG fungiert als Emissionsbegleiter.

Handelsvolumen: Die Wiener Börse verzeichnete im Februar 2024 Aktienumsätze in der Höhe von 4,61 Mrd. Euro (Februar 2023: 5,20 Mrd. Euro). Gegenüber dem Vormonat (Jänner 2024: 4,51 Mrd. Euro) ist das Handelsvolumen etwas gestiegen. Seit Jahresbeginn bis inklusive Februar 2024 lag das Handelsvolumen bei Beteiligungswerten bei 9,12 Mrd. Euro (Vorjahr: 9,99 Mrd. Euro). Die umsatzstärksten österreichischen Aktien im Februar 2024 waren Erste Group mit 846 Mio. Euro, vor OMV mit 606 Mio. Euro und Verbund mit 500 Mio. Euro.
Erste Group ( Akt. Indikation:  37,04 /37,10, -0,70%)

Valneva nimmt in nächster Zeit an einigen Investorenkonferenzen in den Vereinigten Staaten und Europa teil. CEO Thomas Lingelbach wird Valneva auf der 44. jährlichen Gesundheitskonferenz von TD Cowen vorstellen, die vom 4. bis 6. März 2024 in Boston stattfindet. Zudem werden sich CEO Lingelbach und CFO Peter Bühler auch mit institutionellen Anlegern während der Van Lanschot Kempen Life Sciences Conference treffen, die vom 16. bis 17. April 2024 in Amsterdam stattfindet.
Valneva ( Akt. Indikation:  3,09 /3,10, -1,93%)

Research: Die Analysten der Berenberg Bank stufen die Verbund-Aktie weiter mit Hold ein, kürzen das Kursziel aber von 80,0 auf 60,0 Euro. Die Societe Generale bestätigt die Kauf-Empfehlung für die Erste Group und erhöht das Kursziel von 55,0 auf 60,0 Euro.
Verbund ( Akt. Indikation:  67,10 /67,25, 0,19%)
Erste Group ( Akt. Indikation:  37,04 /37,10, -0,70%)

(Der Input von Christine Petzwinkler für den http://www.boerse-social.com/gabb vom 04.03.)


(04.03.2024)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden


 

Bildnachweis

1. mind the #gabb



Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Cleen Energy AG
Die Cleen Energy AG ist im Bereich nachhaltige Stromerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen und energieeffiziente LED-Lichtlösungen für Gemeinden, Gewerbe und Industrie, einem wichtigen internationalen Zukunfts- und Wachstumsmarkt, tätig. Ein Fokusbereich ist das Umrüsten auf nachhaltige Gesamtlösungen. Zusätzlich baut CLEEN Energy den Bereich Leasing und Contracting von Licht- und Photovoltaikanlagen aus, der einen wachsenden Anteil am Umsatz ausmacht.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


mind the #gabb


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...