Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Zumtobel - Kompetitives Marktumfeld bleibt unverändert schwierig


Zumtobel
Akt. Indikation:  9.71 / 9.78
Uhrzeit:  18:04:13
Veränderung zu letztem SK:  -0.05%
Letzter SK:  9.75 ( -1.22%)

07.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Zumtobel konnte im 2. Quartal unsere und die Markterwartungen vor allem ertragsseitig deutlich übertreffen während der Umsatz sich flach entwickelte. Der Vorarlberger Lichtkonzern steigerte seinen Konzernumsatz im 2. Quartal um 1,8% auf EUR 307,4 Mio. wozu vor allem die DACH-Region beitrug. Das bereinigte EBIT kletterte auf EUR 28,1 Mio. gestützt durch das Wachstum in der margenstarken DACH-Region und kostenseitige Einsparungen. Die bereinigte EBIT-Marge erreichte 9,1% nach 4,9% im Vorjahreszeitraum. Heuer will das Management unverändert ein leichtes Umsatzplus ansteuern bei gleichzeitiger Verbesserung der Profitabilität (bereinigte EBIT-Marge von 3-5% nach 2,4% im Jahr 18/19). Ab 2020/21 peilt das Unternehmen eine EBIT-Marge von 6% an.

Ausblick. Trotz der guten Fortschritte bei der Restrukturierung im Leuchtensegment, bleibt das kompetitive Marktumfeld unverändert schwierig. Der Preisdruck ist vor allem im Komponentensegment sehr stark, wo Zumtobel auch wenig Wachstum sieht und sich Konsolidierung abzeichnet. Zumtobel konnte den positiven Umsatztrend zwar fortsetzen, die Frage ist jedoch, ob das Volumenwachstum in einer an Fahrt verlierenden Weltkonjunktur aufrechterhalten werden kann. Den heurigen Zielkorridor bei der EBIT-Marge von 3-5% halten wir jedenfalls für erreichbar, auch wenn nun die saisonal schwächere 2. Jahreshälfte ansteht.


Company im Artikel
Zumtobel
Zumtobel Group: Über 77.000 Leuchten für das neue Tottenham Hotspur Stadion, Credit: Zumtobel © Aussendung


Aktien auf dem Radar: S Immo , Amag , Agrana , DO&CO , Flughafen Wien , Uniqa , Oberbank AG Stamm , Andritz , Lenzing , Wienerberger , Rosenbauer , Wolford , Mayr-Melnhof , Athos Immobilien , BKS Bank Stamm , Cleen Energy .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner