Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Rück- und Ausblick mit Marinomed, Lenzing, Post, VIG ..


10.04.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX legte nach der Osterrally diese Woche eine Verschnaufpause ein und schloss um 0,2% leichter. Besonders gesucht waren zyklische Aktien wovon DO&CO, AT&S und Andritz besonders profitierten. Lenzing schwächelte nachdem der Faserhersteller letzte Woche seine Anteile am Masken JV an Palmers übertrug. International blieb die Anlegerstimmung diese Woche weiter positiv. Rückenwind kam von der weiterhin lockeren Geldpolitik der US-Notenbank sowie guten Gewinn- und Konjunkturaussichten.

Diese Woche berichtete die S Immo ihr Jahresergebnis 2020 welches trotz geringerer Hoteleinnahmen sehr solide ausfiel. Der EPRA NAV lag per Jahresende bei EUR 24,32/Aktie. Das Übernahmeangebot der Immofinanz liegt somit rund 9% unter dem letzten NAV. Dieses sollte bis Ende nächster Woche veröffentlicht werden.

Die OMV veröffentlichte ihre Performance-Indikatoren zum Q1/20. Besonders die Ölpreise legten im Quartalsabstand um rund ein Drittel zu. Zusammen mit einer stärkeren Produktion und stabilen Raffineriemargen erwarten wir ein solides 1. Quartal.

Die VIG stößt bei der geplanten Übernahme des Osteuropa-Geschäfts von der niederländischen Aegon in Ungarn auf Widerstand. Das ungarische Innenministerium untersagte die Übernahme der ungarischen Aegon-Gesellschaften, die ein Herzstück der Transaktion sind. Die VIG rechnet mit einer zeitnahen Lösung dieser Blockade.

Weiters haben wir zwei neue Unternehmensanalysen veröffentlicht zur Semperit und Marinomed. Die Semperit stufen wir unverändert mit Akkumulieren ein und erwarten heuer einen neuen Rekordgewinn. Ab 2022 rechnen wir jedoch mit einem graduellen Abflauen der Nachfrage nach medizinischen Handschuhen und daher einem Absinken der Gewinne. Das Biotechnologie-Unternehmen Marinomed sehen wir unverändert als Kaufempfehlung und Profiteur der Corona-Krise mit ihren Carragelose®-Produkten.
Ausblick: Kommende Woche veröffentlicht Marinomed ihr Jahresergebnis 2020 und der Flughafen Wien seine Verkehrsergebnisse für den März. Die Vienna Insurance Group publiziert ihren finalen Jahresabschluss. Die Post, AMAG und Lenzing halten ihre Hauptversammlungen ab und die AMAG handelt ex Dividende.


Woche, Monat, Kalender - https://de.depositphotos.com/24522765/stock-photo-calendar.html © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, CA Immo, S Immo, Warimpex, Agrana, Frequentis, EVN, AMS, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, UBM, Telekom Austria, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

BKS
Die börsenotierte BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt, Österreich, beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und betreibt ihr Bank- und Leasinggeschäft in den Ländern Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Die BKS Bank verfügt zudem über Repräsentanzen in Ungarn und Italien. Mit der Oberbank AG und der Bank für Tirol und Vorarlberg AG bildet die BKS Bank AG die 3 Banken Gruppe.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner