Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Flughafen Wien - Analysten rechnen mit "holpriger Erholung"


23.01.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der Flughafen Wien präsentierte seine Verkehrszahlen für 2020 sowie seinen Ausblick für das aktuelle Wirtschaftsjahr. Wie erwartet fiel die Zahl der Passagiere 2020 am Standort Wien um rund 75% auf 7,8 Mio. sowie im selben Ausmaß auf 9,7 Mio. im Konzern. Für 2021 erwartet das Management rund 12,5 Mio. Fluggäste in Wien und 15,9 Mio. in der Gruppe, was einem Passagierniveau von 40% von 2019 entspricht. Allerdings werden 70% des Passagieraufkommens in Wien in der 2. Jahreshälfte 2021 erwartet. Eine wichtige Voraussetzung für diese Prognose ist eine schrittweise Normalisierung des Flugverkehrs, ermöglicht durch großflächige Corona-Impfungen und international einheitliche Reisebestimmungen. Eine Rückkehr zu Vor-Corona-Niveaus wird noch einige Jahre dauern. So erwar- tet das Management im Jahr 2023 erst rund 80% des Fluggastaufkommens vor der Krise zu erreichen. Ergebnisseitig will das Management 2021 wieder in die Gewinnzone zurückzukehren. Bei einem Umsatz von rund EUR 430 Mio. und einem EBITDA von rund EUR 150 Mio. wird ein Nettogewinn vor Minderheiten von rund EUR 4 Mio. erwartet.

Ausblick. Wir bleiben weiterhin bei unserer Halten-Empfehlung für die Flughafen Wien-Aktie. Die Verkehrszahlen und somit die Ergebnisse wer- den sich zwar langsam erholen, dennoch schätzen wir, dass die Erholung holpriger sein könnte abhängig von der Dauer und dem Ausmaß der Reisebeschränkungen verbunden mit der zweiten Corona-Welle sowie von der Geschwindigkeit mit der sich der Erfolg der Impfkampagnen durchsetzen kann.

 

Im Zeitraum von November 2018 bis Mai 2020 errichtet Swietelsky rund 30.000 m2 Nutzfläche, davon rund 25.000 m2 Bürofläche und eine Tiefgarage mit 105 Stellplätzen am Areal des Wiener Flughafens. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 55 Mio. Euro. Fotocredit:Flughafen Wien AG/HNP architects ZT GmbH



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, UBM, Warimpex.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

Rosenbauer
Rosenbauer ist weltweit der führende Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Als Vollsortimenter bietet Rosenbauer der Feuerwehr kommunale Löschfahrzeuge, Drehleitern, Hubrettungsbühnen, Flughafenfahrzeuge, Industriefahrzeuge, Sonderfahrzeuge, Löschsysteme, Feuerwehrausrüstung, stationäre Löschanlagen und im Bereich Telematik Lösungen für Fahrzeugmanagement und Einsatzmanagement.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner