Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX charttechnisch: Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre weiterer Schritt auf dem Weg zurück nach oben


04.04.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX hat einen Teil seiner Gewinne aus der Vorwoche wieder abgegeben und tendiert nun eher seitwärts. Die extrem hohe Volatilität beginnt nun langsam nachzulassen.

Die kurzfristigen technischen Indikatoren wie MACD und Momentum stehen weiterhin auf Kaufen, und auch das Parabolic System sieht noch keine Um- kehr des seit rund 10 Tagen anhaltenden positiven Trends.

Wir befinden uns in einer Phase, in der sich die Märkte beruhigen. Mittelfristig ist das Chartbild unverändert negativ, doch gilt die „V“-Formation als wichtiges Indiz einer Bodenbildung. Das Zurückerobern der 2.000-Punkte-Marke wäre ein weiterer Schritt auf dem langen Weg zurück nach oben.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Wienerberger, Mayr-Melnhof, Warimpex, Kapsch TrafficCom, Agrana, Erste Group, Strabag, Semperit, Palfinger, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Uniqa, CA Immo, DO&CO, Frequentis, Rath AG, AT&S, Volkswagen Vz., Allianz, BMW, Continental, Münchener Rück, HeidelbergCement, adidas.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner