Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Fazits zu Flughafen Wien, Zumtobel, ams Osram

09.12.2023, 1852 Zeichen

Die Analysten der Erste Group haben in ihrer Wochenpublikation "Equity Weekly" die Unternehmens-News von heimischen Börsenotierten kommentiert bzw. neue Research-Reports veröffentlicht. Hier einige Fazits:

Zum Flughafen Wien: "In unserer neuen Unternehmensanalyse zur Flughafen Wien-Aktie bestätigen wir unsere Akkumulieren-Empfehlung mit neuem Kursziel EUR 55,0/Aktie (zuvor: EUR 52,20).  Zusammenfassend denken wir, dass die aktuellen Kursniveaus weder die dynamische Entwicklung des Flughafens Wien (der auf dem Weg ist, 2023 seine Finanzergebnisse aus 2019 zu übertreffen), noch das solide Finanzprofil (mit einer Nettoliquidität von fast EUR 300 Mio. per Ende September 2023) adäquat reflektieren und bestätigen unsere Akkumulieren-Empfehlung."

Zu Zumtobel "Die Q2-Zahlen lagen zwar etwas unter unseren Erwartungen, positiv ist jedoch, dass der Vorstand nach den Reorganisationskosten im Q2 keine weiteren materiellen Belastungen mehr erwartet. Zudem sollte die niedrigere Kostenbasis die Profitabilität der Komponenten-Sparte unterstützen. Wichtigster Hebel für die Steigerung der Profitabilität bleibt aber weiter ein Volumenwachstum mit einer Markterholung im Komponentenbereich. Hierzu ist die Visibilität jedoch immer noch gering."

Zu ams Osram: "ams Osram schloss erfolgreich die Kapitalerhöhung ab. Es wurden 99% der Bezugsrechte ausgeübt, der Rest wurden im Rahmen einer Privatplatzierung untergebracht. Die Lieferung der angebotenen Aktien gegen Zahlung des Bezugs- bzw. des Platzierungspreises wird für den 11. Dezember 2023 erwartet. Wir denken, dass mit den nun abgeschlossenen Fremd- und Eigenkapitalfinan- zierungen der Investorenfokus wieder auf die operativen Fortschritte gelenkt wird."

Ausblick: Kommende Woche präsentiert die EVN ihr Jahresergebnis 2022/23 und der Flughafen Wien seine Verkehrsergebnisse für November.


BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)


 

Bildnachweis

1. Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wiener Börse - Rising equity turnover @ Vienna Stock Exchange: In April, trading volumes at the Vienna Stock Exchange grew by almost 30% year-on-year (April 2016: EUR 4.05 billion; April 2017: EUR 5.26 billion). Elections in France pushed the trading volume especially on Monday, April 24, showing a daily equity turnover of EUR 435 million. Year-to-date, the Vienna Stock Exchange recorded a 10.8% increase in trading volumes (Jan-Apr 2016: EUR 19.76 billion; Jan-Apr 2017: EUR 21.88 billion).