Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bloomberg-Journalist Boris Gröndahl wird neuer FMA-Sprecher

24.04.2024, 1319 Zeichen

Boris Gröndahl, bislang Leiter des deutschsprachigen Dienstes der amerikanischen Nachrichtenagentur Bloomberg News, wechselt mit 1. Juni 2024 in die Kommunikation der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FMA. Er wird Klaus Grubelnik als Mediensprecher nachfolgen, der mit Jahresende in den Ruhestand tritt, teilt die FMA mit.

„Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, mit Boris Gröndahl einen der profiliertesten Finanzjournalisten des deutschsprachigen Raumes und langjährigen Experten für den Finanzmarkt Österreich für die FMA zu gewinnen,“ so der Vorstand der FMA, Helmut Ettl und Eduard Müller: „Wir verstehen das auch als klares Signal, wie wichtig der FMA größtmögliche Transparenz und ein kompetenter und offener Dialog mit dem Markt und all seinen Stakeholdern ist. Wir sind überzeugt, dass wir mit Boris Gröndahl die externe Kommunikation weiterentwickeln und insbesondere im digitalen Raum weiter stärken werden.“

Gröndahl hat in den letzten 25 Jahren Stationen bei führenden internationalen Wirtschaftsmedien durchlaufen. So gehörte er 1999 zum Gründungsteam der „Financial Times Deutschland“ und wechselte später zu Reuters News in Frankfurt und dann in Wien. Seit 2010 berichtet er für Bloomberg News aus Wien, unter anderem als Büroleiter und zuletzt als Leiter des deutschsprachigen Dienstes.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind


 

Bildnachweis

1. Inbox: FMA warnt vor Unique | boerse-social.com



Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG ist mit einem betreuten Vermögen von mehr als 22 Mrd. Euro und über 230 Mitarbeitenden (per 30.6.2019) Österreichs führende Vermögensverwaltungsbank. Die eigenständige österreichische Vollbank ist darüber hinaus auch in den Ländern Zentral- und Osteuropas, in Italien und Deutschland tätig. Als 100-prozentige Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), Vaduz profitiert die LLB Österreich zusätzlich von der Stabilität und höchsten Bonität ihrer Eigentümerin.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Inbox: FMA warnt vor Unique | boerse-social.com