Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





AVISO: Dienstag, 5. März um 12:45 Uhr – Medien-Q&A Bundesanleihen und grüne Transformation

01.03.2024, 1541 Zeichen
Wien (OTS) - Das Interesse an Anleihen als Anlageklasse ist aufgrund des hohen Zinsniveaus messbar gestiegen. An der Wiener Börse wird nun der Handel mit österreichischen Bundesanleihen vor allem aus Sicht der Privatanlegerinnen und Privatanleger ausgebaut. Diese Änderung ermöglicht, dass Bundesanleihen an der Wiener Börse ganztägig über Banken und Online-Broker gekauft und verkauft werden können. Die kontinuierliche Betreuung durch Market Maker (Erste Group und Raiffeisenbank International) sorgt dabei für eine hohe Preisqualität und Liquidität. Der Börsenhandel garantiert hohe Transparenz und Anlegerinnen und Anleger können sich jederzeit über die Kursentwicklung auf der Website der Wiener Börse informieren.
Mit Bundesanleihen finanziert der Staat wesentliche Aufgaben – vom Ausbau der Infrastruktur bis hin zum Bildungs- und Gesundheitswesen. Österreichische „Green Bonds“ sind zudem eine wichtige Finanzierungsmaßnahme, um eine Ökologisierung der Wirtschaft zu fördern. Anlegerinnen und Anleger profitieren von einem breiten Laufzeitspektrum und der exzellenten Bonität der Republik Österreich als Emittent.
Finanzminister Brunner steht den Medienvertreterinnen und Medienvertretern für Fragen rund um die Bedeutung von Bundesanleihen zur Finanzierung der grünen Transformation zur Verfügung.
Wann: Dienstag, 5. März 12:45 - 13:00 Uhr
Wo: Wiener Börse, Wallnerstraße 8, 1010 Wien
AVISO: Medien-Q&A Bundesanleihen und grüne Transformation
Datum: 5.3.2024, 12:45 - 13:00 Uhr Ort: Wiener Börse Wallnerstraße 8, 1010 Wien

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden


 

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Sportradar
Sportradar ist ein Technologieunternehmen, das Erlebnisse für Sportfans schafft. Das 2001 gegründete Unternehmen ist an der Schnittstelle zwischen Sport-, Medien- und Wettbranche gut positioniert und bietet Sportverbänden, Medien und Sportwettanbietern eine Reihe von Lösungen, die sie unterstützen, ihr Geschäft auszubauen. Sportradar beschäftigt mehr als 2.300 Vollzeitmitarbeiter in 19 Ländern auf der ganzen Welt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER