Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: AT&S, Uniqa, FACC, Strabag ...

29.11.2023, 2040 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Die Wiener Börse ist gestern Dienstag mit Zuwächsen aus dem Handel gegangen. Die Aufmerksamkeit richtete sich am Berichtstag auf Stimmungsdaten aus den Vereinigten Staaten und Europa. Diese fielen mehrheitlich positiv aus. Im weiteren Wochenverlauf konzentrieren sich Anleger auf Teuerungsdaten. Der ATX steigerte sich um 0,63 Prozent auf 3.267,55 Einheiten. Für den ATX Prime ging es um 0,56 Prozent auf 1638,06 Punkte nach oben. Nachdem am Vormittag Stimmungsdaten aus Deutschland und Frankreich etwas über den Erwartungen des Marktes gelegen waren, richtete sich die Aufmerksamkeit am Nachmittag auf US-Daten. Die Konsumstimmung hat sich dort im November aufgehellt. Das Barometer für die Verbraucherlaune stieg auf 102,0 Zähler von abwärts revidiert 99,1 Punkten im Oktober, wie das Institut Conference Board mitteilte.

Im weiteren Wochenverlauf werden nun Investoren vor allem auf Teuerungsdaten blicken. Veröffentlicht werden neben Verbraucherpreiszahlen aus der Eurozone wichtige US-Zahlen. Auf der Basis der Teuerung entscheiden die Notenbanken der jeweiligen Währungsräume über ihre weitere Geldpolitik. Unternehmensnachrichten waren am Dienstag für Aktien am Wiener Markt Mangelware. Unter den größten Gewinnern steigerten sich AT&S um 3,4 Prozent. Verbund und Lenzing erhöhten sich um jeweils mehr als eineinhalb Prozent. Erste Group und BAWAG stiegen um knapp ein Prozent. UNIQA verbuchten ein Plus von 0,5 Prozent. Sollte die kriselnde Signa im Falle einer Insolvenz ihre Anleihe bei der UNIQA nicht mehr bedienen können, entstünde dem Versicherer kein schwerer Schaden. Ein Totalausfall würde eine Belastung von 25 Millionen Euro in der Gewinn- und Verlustrechnung bedeuten, sagte der UNIQA-Chef Andreas Brandstetter am Dienstag im Klub der Wirtschaftspublizisten. Hinab ging es unterdessen für Semperit. Die Titel sanken um 2,1 Prozent. Frequentis verloren 1,8 Prozent und FACC 1,5 Prozent. Die beiden Bauwerte Porr und Strabag SE  verzeichneten Kursverluste von jeweils 0,7 Prozent."


(29.11.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)


 

Bildnachweis

1.



Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


Random Partner

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner




 Latest Blogs

» Zertifikat des Tages #4. Japan ­Quality ­Income­ Index­ ­Zertifikat der ...

» SportWoche Party 2024 in the Making, 23. Februar (Ciao Schuh)

» Wiener Börse Party 2024 in the Making, 23 Februar (Antikriegssong)

» Zwei Jahre Krieg: Song für den Frieden von audio-cd. feat. Porr-Vorstand...

» BSN Spitout Wiener Börse: VIG und Porr drehen nach davor jeweils 6 Tagen...

» Österreich-Depots: Weiter alles um die Null-Linie (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 23.2.: Extremes zu Pierer Mobility (Börse Geschichte) (B...

» News zu Frequentis, DO & CO, Research zu Wienerberger, Telelom Austria, ...

» Wiener Börse Party #595: Gunter Deuber und Marc Tüngler über eine Börsep...

» Nachlese: ÖNB und Austro-Aktien, Allianz, Porr, VIG und die 7, CD als Ga...