Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Analog Devices kündigt Zusammenschluss mit Maxim Integrated an und stärkt damit seine Führungsposition bei Analoghalbleitern

13.07.2020

Analog Devices, Inc. (Nasdaq: ADI) und Maxim Integrated Products, Inc. (Nasdaq: MXIM) gaben heute die Schließung einer endgültigen Vereinbarung bekannt, nach der ADI Maxim in einer reinen Aktientransaktion erwerben wird, bei der das zusammengeführte Unternehmen mit über 68 Mrd. US-Dollar bewertet wird2. Die Transaktion, die von den Vorständen beider Unternehmen einstimmig gebilligt wurde, wird ADI als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Analoghalbleiter durch eine Erhöhung seiner Breite und Größenordnung auf mehreren attraktiven Endanwendermärkten stärken.

Nach den Bedingungen der Vereinbarung erhalten die Maxim-Aktionäre 0,630 ADI-Stammaktien pro Maxim-Stammaktie, die sie beim Abschluss der Transaktion halten. Nach Abschluss werden die derzeitigen ADI-Aktionäre etwa 69 Prozent des zusammengeführten Unternehmens besitzen, während auf die Maxim-Aktionäre etwa 31 Prozent entfallen werden. Die Transaktion soll für die Zwecke der US-amerikanischen Bundeseinkommensteuer als steuerfreie Reorganisation eingestuft werden.

“Die heute veröffentlichte spannende Ankündigung eines Zusammenschlusses mit Maxim ist der nächste Schritt in der Vision von ADI, eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt zu schlagen. ADI und Maxim verbindet die gemeinsame Leidenschaft für die Lösung der komplexesten Probleme unserer Kunden, und mit der größeren Breite und Tiefe unserer kombinierten Technologien und Talente werden wir in der Lage sein, noch umfassendere, hochmoderne Lösungen zu entwickeln”, sagte Vincent Roche, Präsident und CEO von ADI. “Maxim ist ein angesehenes Signalverarbeitungs- und Energiemanagement-Franchise mit einem bewährten Technologie-Portfolio und einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte in der Förderung von Design-Innovationen. Gemeinsam sind wir sehr gut aufgestellt, um die nächste Welle des Halbleiterwachstums auszulösen und gleichzeitig eine gesündere, sicherere und nachhaltigere Zukunft für alle zu schaffen.”

“Seit mehr als drei Jahrzehnten stützt sich Maxim auf eine einfache Prämisse, nämlich die kontinuierliche Innovation und Entwicklung von Hochleistungs-Halbleiterprodukten, die unsere Kunden zu Erfindern werden lassen. Ich freue mich auf dieses nächste Kapitel, in dem wir gemeinsam mit ADI die Grenzen des Machbaren weiter nach oben verschieben werden. Beide Unternehmen verfügen über ein starkes technisches und technologisches Know-how und eine ausgeprägte Innovationskultur. Durch unsere Zusammenarbeit werden wir eine noch stärkere Führungsstellung erreichen, was unseren Kunden, Mitarbeitern und Aktionären herausragende Vorteile bieten wird”, sagte Tunç Doluca, Präsident und CEO von Maxim Integrated.

Nach Abschluss der Transaktion werden zwei Maxim-Direktoren in den Vorstand von ADI eintreten, darunter der Präsident und CEO von Maxim, Tunç Doluca.

Überzeugende strategische und finanzielle Gründe

  • Branchenführer mit zunehmender globaler Ausrichtung: Der Zusammenschluss stärkt die Führungsposition von ADI im Bereich der analogen Halbleiter mit einem erwarteten Umsatz von 8,2 Mrd. US-Dollar1 und einem freien Cashflow von 2,7 Mrd. US-Dollar1 auf Pro-forma-Basis. Die Stärke von Maxim auf den Automobil- und Rechenzentrumsmärkten, kombiniert mit der Stärke von ADI auf den breiten Industrie-, Kommunikations- und Digital-Healthcare-Märkten, ergänzen sich ausgezeichnet und sind auf die wichtigsten langfristigen Wachstumstrends abgestimmt. Im Hinblick auf das Energiemanagement ergänzen die anwendungsorientierten Produktangebote von Maxim bestens den ADI-Katalog mit Produkten für den breiten Markt.
  • Erweiterte Fachkompetenzen und Fähigkeiten: Die Kombination branchenführender Technologien wird die Fachkompetenzen und technischen Fähigkeiten erweitern, die ADI in den Bereichen von DC bis 100 GHz, von Nanowatt bis Kilowatt und von der Sensor- bis auf die Cloud-Ebene mit mehr als 50.000 Produkten schon heute bietet. Dadurch wird das zusammengeführte Unternehmen in der Lage sein, mehr Komplettlösungen anzubieten, mehr als 125.000 Kunden zu bedienen und einen größeren Anteil an einem adressierbaren Gesamtmarkt von 60 Mrd. US-Dollar zu erobern3.
  • Gemeinsame Leidenschaft für innovationsgestütztes Wachstum: Der Zusammenschluss führt ähnliche Kulturen zusammen, die mit mehr als 10.000 Ingenieuren und jährlichen Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen in Höhe von ca. 1,5 Mrd. US-Dollar1 auf Talent, Innovation und technische Spitzenleistungen ausgerichtet sind. Das zusammengeführte Unternehmen wird weiterhin ein bevorzugtes Ziel für die talentiertesten Ingenieure auf verschiedenen Fachgebieten sein.
  • Ertragssteigerung und Kosteneinsparungen: Es wird erwartet, dass diese Transaktion innerhalb von 18 Monaten nach ihrem Abschluss mit Kostensynergien in Höhe von 275 Mio. US-Dollar bis zum Ende des zweiten Jahres zu einem höheren bereinigten Gewinn je Aktie führen wird, was in erster Linie auf niedrigere Betriebsausgaben und Kosten der verkauften Produkte zurückzuführen sein wird. Zusätzliche Kostensynergien aus der Fertigungsoptimierung dürften sich bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Abschluss realisieren lassen.
  • Starke Finanzlage und Cashflow-Generierung: ADI erwartet, dass das zusammengeführte Unternehmen eine stärkere Bilanz mit einem Pro-forma-Nettoverschuldungsgrad von etwa 1,2 erzielen wird4. Diese Transaktion dürfte bei ihrem Abschluss außerdem den freien Cash-Flow erhöhen, was zusätzliche Renditen für die Aktionäre ermöglicht.

Zeitplan und Genehmigungen

Die Transaktion wird voraussichtlich im Sommer 2021 abgeschlossen, vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, darunter der Erteilung US-amerikanischer und bestimmter nicht US-amerikanischer behördlicher Genehmigungen sowie der Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen.

Berater

Morgan Stanley war als leitender Finanzberater für ADI tätig. BofA Securities war ebenfalls als Finanzberater tätig. Wachtell, Lipton, Rosen & Katz wirkten als Rechtsberater mit.

J.P. Morgan war exklusiver Finanzberater von Maxim, und Weil, Gotshal & Manges LLP agierten als Rechtsberater.

Telefonkonferenz- und Webcast-Informationen

ADI veranstaltet heute ab 8:30 Uhr ET eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Transaktion. Investoren können an einem Webcast teilnehmen, der in den Investor-Relations-Bereichen der ADI-Website verfügbar ist unter investor.analog.com. Investoren können sich auch telefonisch anmelden (unter der Nummer (800) 859-9560 oder unter (706) 634-7193 für internationale Anrufe zehn Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz unter Angabe des Passworts "ADI").

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird etwa zwei Stunden nach deren Ende verfügbar und bis zu zwei Wochen lang unter der Nummer 855-859-2056 und der Konferenz-ID 3573127 abrufbar sein.

Über Analog Devices

Analog Devices (Nasdaq: ADI) ist ein weltweit führendes Unternehmen für Hochleistungs-Analogtechnologie, das sich der Lösung anspruchsvollster technischer Herausforderungen verschrieben hat. Wir versetzen unsere Kunden in die Lage, die Welt um uns herum zu interpretieren, indem wir die physische und die digitale Welt mit unübertroffenen Technologien zum Erfassen, Messen, Versorgen, Verbinden und Interpretieren intelligent miteinander verknüpfen. Besuchen Sie uns auf http://www.analog.com.

Über Maxim Integrated

Maxim Integrated entwickelt innovative Analog- und Mixed-Signal-Produkte und -Technologien, um Systeme kompakter und intelligenter zu machen und gleichzeitig ihre Sicherheit und Energieeffizienz zu erhöhen. Wir unterstützen mit Design-Innovationen unsere Kunden aus der Automobilbranche, der Industrie, dem Gesundheitswesen und dem Mobilfunk-Consumerbereich sowie unsere Kunden aus dem Bereich der Cloud-Rechenzentren bei der Entwicklung von branchenführenden Lösungen, die dabei helfen, die Welt zu verändern. Mehr dazu unter http://www.maximintegrated.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung bezieht sich auf eine geplante Transaktion für einen Unternehmenszusammenschluss zwischen Analog Devices, Inc. (“ADI”) und Maxim Integrated Products, Inc. (“Maxim”). Diese Mitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der Bundeswertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf eine Vielzahl von Themen, wie z.B. auf Prognosen zu den erwarteten Vorteilen der geplanten Transaktion, die erwarteten Auswirkungen der geplanten Transaktion auf das Geschäft und die künftigen finanziellen und operativen Ergebnisse des zusammengeführten Unternehmens, den erwarteten Umfang und zeitlichen Ablauf von Synergien aus der geplanten Transaktion sowie das voraussichtliche Abschlussdatum der geplanten Transaktion. Aussagen, die keine historischen Fakten sind, unter anderem Aussagen über die Überzeugungen, Pläne und Erwartungen von ADI und Maxim, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Derartige Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen von ADI und Maxim und unterliegen einer Reihe von Faktoren und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Ergebnissen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Wörter wie "erwarten", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "werden", "schätzen", "würden", "Ziel" und ähnliche Ausdrücke sowie Variationen oder Verneinungen dieser Wörter. Unter anderem die folgenden wichtigen Faktoren und Unsicherheiten könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen Ergebnissen abweichen: Die Ungewissheit hinsichtlich des Ausmaßes der Dauer, des Umfangs und der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie; politische und wirtschaftliche Ungewissheit, einschließlich einer stockenden Weltwirtschaftslage oder der Stabilität der Kredit- und Finanzmärkte, einer Erosion des Verbrauchervertrauens und eines Rückgangs der Kundenausgaben; Nichtverfügbarkeit von Rohstoffen, Dienstleistungen, Lieferungen oder Fertigungskapazitäten; Änderungen des geografischen Umfangs oder des Produkt- oder Kundenmix; Änderungen der Exportklassifikationen, der Ein- und Ausfuhrbestimmungen oder von Zöllen und Tarifen; Änderungen der ADI- oder Maxim-Schätzungen ihres erwarteten Steuersatzes auf der Grundlage des geltenden Steuerrechts; die Fähigkeit von ADI, die Geschäfte und Technologien von Maxim erfolgreich zu integrieren; das Risiko, dass die erwarteten Vorteile und Synergien der geplanten Transaktion und die Wachstumsaussichten des zusammengeführten Unternehmens nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht vollständig erreicht werden; nachteilige Ergebnisse bei Rechtsstreitigkeiten, einschließlich des Potenzials für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion; das Risiko, dass ADI oder Maxim nicht in der Lage sein werden, Schlüsselpersonal zu behalten und einzustellen; das Risiko im Zusammenhang mit der Fähigkeit von ADI und Maxim, die für den Vollzug der geplanten Transaktion und den Zeitplan für deren Abschluss erforderlichen Genehmigungen ihrer jeweiligen Aktionäre zu erhalten, einschließlich des Risikos, dass die Bedingungen für die Transaktion nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erfüllt werden oder dass die Transaktion aus irgendeinem anderen Grund nicht oder nicht zu den vorgesehenen Bedingungen abgeschlossen werden kann, einschließlich der zu erwartenden steuerlichen Behandlung; das Risiko, dass behördliche Genehmigungen, Zustimmungen oder Ermächtigungen, die für die geplante Transaktion erforderlich sein könnten, nicht oder nur zu nicht vorhersehbaren Bedingungen eingeholt werden können; unvorhergesehene Schwierigkeiten oder Ausgaben im Zusammenhang mit der Transaktion, der Reaktion der Geschäftspartner und der Einbehaltung als Folge der Ankündigung und der Anhängigkeit der Transaktion; Ungewissheit über den langfristigen Wert der ADI-Stammaktien und die Umwidmung von Managementzeit für transaktionsbezogene Angelegenheiten. Diese Risiken sowie andere Risiken im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion werden in die Registrierungserklärung auf Formular S-4 und in die gemeinsame Vollmachtserklärung/den gemeinsamen Prospekt aufgenommen, die bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion eingereicht werden. Obwohl die hier angegebene Liste von Faktoren und die Liste der Faktoren, die in der Registrierungserklärung auf Formular S-4 aufgeführt werden sollen, als repräsentativ angesehen werden, sollte keine solche Liste als vollständige Beschreibung aller potenziellen Risiken und Unwägbarkeiten betrachtet werden. Zusätzliche Informationen über andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, finden Sie in den jeweiligen regelmäßigen Berichten von ADI und Maxim sowie in anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen, einschließlich der Risikofaktoren, die in den jüngsten Quartalsberichten von ADI und Maxim auf Formular 10-Q und in den Jahresberichten auf Formular 10-K enthalten sind. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen die aktuellen Erwartungen des Managements dar, sind von Natur aus unsicher und werden nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments gemacht. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, übernehmen weder ADI noch Maxim die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen oder zur Berücksichtigung späterer Ereignisse oder Umstände oder aus anderen Gründen.

Kein Angebot und keine Kauf- oder Verkaufsaufforderung

Diese Mitteilung soll und darf weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Genehmigung darstellen, noch soll ein Verkauf von Wertpapieren in einer Rechtsordnung erfolgen, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen einer solchen Rechtsordnung rechtswidrig wäre. Es dürfen keine Wertpapiere angeboten werden, außer in Form eines Prospektes, der die Anforderungen von Abschnitt 10 des U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung erfüllt.

Zusätzliche Informationen über die Fusion und wo diese zu finden sind

Im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion beabsichtigt ADI, bei der SEC eine Registrierungserklärung auf Formular S-4 einzureichen, die eine gemeinsame Vollmachtserklärung von ADI und Maxim enthalten wird und zugleich einen Prospekt von ADI darstellt. Sowohl ADI als auch Maxim können auch andere relevante Dokumente bezüglich der geplanten Transaktion bei der SEC einreichen. Das vorliegende Dokument ist kein Ersatz für die gemeinsame Vollmachtserklärung bzw. den gemeinsamen Prospekt oder die Registrierungserklärung oder andere Dokumente, die ADI oder Maxim bei der SEC einreichen können. Die endgültige gemeinsame Vollmachtserklärung bzw. der endgültige der Prospekt (falls und sobald verfügbar) wird an die Aktionäre von ADI und Maxim verschickt. INVESTOREN UND WERTPAPIERINHABER WERDEN NACHDRÜCKLICH AUFGEFORDERT, DIE REGISTRIERUNGSERKLÄRUNG, DIE GEMEINSAME VOLLMACHTSERKLÄRUNG BZW. DEN GEMEINSAMEN PROSPEKT UND ALLE ANDEREN RELEVANTEN DOKUMENTE, DIE BEI DER SEC EINGEREICHT WERDEN KÖNNEN, SOWIE ALLE ÄNDERUNGEN ODER ERGÄNZUNGEN ZU DIESEN DOKUMENTEN SORGFÄLTIG UND VOLLSTÄNDIG ZU LESEN, FALLS UND SOBALD SIE VERFÜGBAR WERDEN, DA SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DIE GEPLANTE TRANSAKTION ENTHALTEN ODER ENTHALTEN WERDEN. Investoren und Wertpapierinhaber können kostenlose Kopien des Registrierungsdokuments und der gemeinsamen Vollmachtserklärung bzw. des gemeinsamen Prospekts (falls und soweit verfügbar) sowie anderer Dokumente mit wichtigen Informationen über ADI, Maxim und die geplante Transaktion anfordern, sobald diese Dokumente bei der SEC über folgende von der SEC unterhaltene Website eingereicht werden: http://www.sec.gov. Kopien der von ADI bei der SEC eingereichten Dokumente werden kostenlos auf der ADI-Website http://www.analog.com zur Verfügung gestellt oder können beim ADI Investor Relations Department per E-Mail an investor.relations@analog.com oder telefonisch unter 781-461-3282 angefordert werden. Kopien der von Maxim bei der SEC eingereichten Dokumente werden kostenlos auf der Maxim-Website investor.maximintegrated.com zur Verfügung gestellt oder können bei der Abteilung Investor Relations von Maxim telefonisch unter 408-601-5697 angefordert werden.

Bewerber um Stimmrechtsvollmachten

ADI, Maxim und einige ihrer jeweiligen Direktoren und leitenden Angestellten können als Teilnehmer an der Bewerbung um Stimmrechtsvollmachten in Bezug auf die geplante Transaktion angesehen werden. Angaben zu den Direktoren und leitenden Angestellten von ADI, einschließlich einer Beschreibung ihrer direkten oder indirekten Interessen nach Wertpapierbesitz oder anderweitig, sind in der von ADI für seine Jahreshauptversammlung 2020 erteilte Stimmrechtsvollmacht, die am 24. Januar 2020 bei der SEC eingereicht wurde, und im Jahresbericht, der von ADI auf Formular 10-K für das am 2. November 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr am 26. November 2019 bei der SEC eingereicht wurde, enthalten. Angaben zu den Direktoren und leitenden Angestellten von Maxim, einschließlich einer Beschreibung ihrer direkten oder indirekten Beteiligungen nach Wertpapierbesitz oder anderweitig, sind in der von Maxim für seine Jahreshauptversammlung 2019 erteilten Stimmrechtsvollmacht, die am 27. September 2019 bei der SEC eingereicht wurde, sowie im Maxim-Jahresbericht, der auf Formular 10-K für das am 29. Juni 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr erstellt und am 21. August 2019 bei der SEC eingereicht wurde, enthalten. Weitere Informationen über die Teilnehmer an den Bewerbungen um Stimmrechtsvollmachten sowie eine Beschreibung ihrer direkten und indirekten Interessen durch Wertpapierbestände oder anderweitig werden in der gemeinsamen Stimmrechtsvollmachtserklärung bzw. dem gemeinsamen Prospekt und anderen relevanten Materialien enthalten sein, die bei der SEC bezüglich der geplanten Transaktion einzureichen sind, sobald diese Materialien verfügbar werden. Investoren sollten die gemeinsame Stimmrechtsvollmachtserklärung bzw. den gemeinsamen Prospekt sorgfältig lesen, sobald das entsprechende Dokument verfügbar ist, bevor sie Abstimmungs- oder Investitionsentscheidungen treffen. Sie können kostenlose Kopien dieser Dokumente von ADI oder Maxim unter Verwendung der oben angegebenen Quellen beziehen.

(ADI-WEB)

1 Basierend auf den für das Geschäftsjahr 2019 gemeldeten Finanzzahlen für ADI und für die vorangegangenen zwölf Monate bis zum 28. September 2019 für Maxim.

2 Basierend auf dem Aktienkurs vom 10. Juli 2020 voll verwässerter Aktien und der zuletzt gemeldeten Nettoverschuldung.

3 Quelle: WSTS Semiconductor Forecast für Analog Devices 2023.

4 Wie aus dem letzten Quartalsende gemeldet; ADI, 2. Mai 2020; Maxim, 28. März 2020.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


 

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


Random Partner

startup300
startup300 ist ein Unternehmen, das auf einer hochkarätigen Community aus leiden­schaftlichen Unternehmern, Investoren, Startups und Visionären errichtet ist. Sie betreiben eine Plattform mit Know-how, Kapital, Ausbildung und Räumen, um neue Geschäfts­modelle im digitalen Wandel zu bauen oder bestehende zu verändern.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner