BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Raiffeisen: George Zolnai soll Heinz Wiedner in Ungarn nachfolgen


11.01.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

George Zolnai soll neuer CEO der Raiffeisen Bank in Ungarn werden

  •   Bestellung vorbehaltlich behördlicher Genehmigunge

  •   Heinz Wiedner wird mit 1. Mai in den Ruhestand gehen

    George Zolnai, 51, wird neuer Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank Zrt., Budapest. Seine Bestellung wird vorbehaltlich der relevanten Aufsichtsratsbeschlüsse und darauf folgender lokaler behördlicher Genehmigungen erfolgen. Nach vielen Jahren Erfahrung als Bankmanager in Ungarn und im Ausland ist Zolnai zurzeit CEO der Budapest Bank. Er wird Heinz Wiedner, 63, folgen, der seine Position am 1. Mai 2017 zurücklegen wird, nachdem er mehr als sechs Jahre CEO der Raiffeisen Bank war.

    “Ich danke Heinz Wiedner für seine exzellente Leistung und die Führung der Bank in turbulenten Zeiten. Gleichzeitig wünsche ich George Zolnai alles Gute für seine zukünftige Arbeit. Ich bin überzeugt, dass er den erfolgreichen Weg unserer ungarischen Tochterbank fortführen wird, die nach mehreren schwierigen Jahren wieder profitabel arbeitet“, sagte Karl Sevelda, CEO der Raiffeisen Bank International.

Company im Artikel

RBI

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (07.01.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der RBI-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.




Indizes
ATX 2806 0.27 % 2806 -0.00% 08:24:34
DAX 11828 0.60 % 11822 -0.05% 08:27:38
Dow 20624 0.02 % 20636 0.06% 08:27:41
Nikkei 19381 0.68 % 19380 -0.01% 08:27:03
Gold 1236 -0.48 % 1234 -0.15% 08:27:41



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Raiffeisen: George Zolnai soll Heinz Wiedner in Ungarn nachfolgen


11.01.2017

11.01.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

George Zolnai soll neuer CEO der Raiffeisen Bank in Ungarn werden

  •   Bestellung vorbehaltlich behördlicher Genehmigunge

  •   Heinz Wiedner wird mit 1. Mai in den Ruhestand gehen

    George Zolnai, 51, wird neuer Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank Zrt., Budapest. Seine Bestellung wird vorbehaltlich der relevanten Aufsichtsratsbeschlüsse und darauf folgender lokaler behördlicher Genehmigungen erfolgen. Nach vielen Jahren Erfahrung als Bankmanager in Ungarn und im Ausland ist Zolnai zurzeit CEO der Budapest Bank. Er wird Heinz Wiedner, 63, folgen, der seine Position am 1. Mai 2017 zurücklegen wird, nachdem er mehr als sechs Jahre CEO der Raiffeisen Bank war.

    “Ich danke Heinz Wiedner für seine exzellente Leistung und die Führung der Bank in turbulenten Zeiten. Gleichzeitig wünsche ich George Zolnai alles Gute für seine zukünftige Arbeit. Ich bin überzeugt, dass er den erfolgreichen Weg unserer ungarischen Tochterbank fortführen wird, die nach mehreren schwierigen Jahren wieder profitabel arbeitet“, sagte Karl Sevelda, CEO der Raiffeisen Bank International.

Company im Artikel

RBI

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (07.01.2017)
 
 
 
 
 
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der RBI-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.




Was noch interessant sein dürfte:


Hello bank! 100 detailliert: Airbus Group 8 Tage im Plus

Inbox: ATX-Pläne: Porr-Vorstände reduzieren via Privatplatzierung, Syndikat aber weiter mit mehr als 50 Prozent der Aktien

Nebenwerte-Blick: Kapsch TrafficCom mit fast 5% Satz nach oben, EVN 3 Tage grün, Warimpex bleibt YTD in Führung

Die VW-Aktie läuft und läuft und OMV bestätigt Personalie (Social Feeds Extended)

Inbox: Zumtobel macht was Schönes in Hamburg

Inbox: OMV bleibt im Downstream-Bereich beim bewährten Vorstand

Inbox: Heike Arbter ist Banker of the Year 2016 in Österreich

Inbox: Spannend: Agrana hat Kapitalerhöhung im Visier

Inbox: Baader gibt voestalpine um 8 Euro mehr Kursziel



Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
19 05 bis 20 00
Pro7

21.02.: Du bist Boss - Hast du das Zeug zum CEO?

Details ...


Partner
Indizes
ATX 2806 0.27 % 2806 -0.00% 08:24:34
DAX 11828 0.60 % 11822 -0.05% 08:27:38
Dow 20624 0.02 % 20636 0.06% 08:27:41
Nikkei 19381 0.68 % 19380 -0.01% 08:27:03
Gold 1236 -0.48 % 1234 -0.15% 08:27:41



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte