BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Dad.at-Chef Huber: “Einfacher geht das Handeln mit Wertpapierhandel fast nicht mehr”


08.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Dadat (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Ende März ging mit der DADAT (www.dad.at) eine neue österreichische Direktbank an den Start. Ihr Chef Ernst Huber zeigt sich mit der bisherigen Entwicklung mehr als zufrieden, die aktuelle Kundenzahl liegt bereits deutlich im vierstelligen Bereich und täglich kommen bis zu 30 neue Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader dazu. Diese lockt die neue Marke der GRAWE Bankengruppe mit attraktiven Konditionen und überzeugt mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis sowie modernster Technologie. Über die neue Handelsinnovation “1-Click-Trading” können Anleger im Web künftig noch unkomplizierter Wertpapiere kaufen und verkaufen.

“Einfacher geht das Handeln mit Wertpapierhandel fast nicht mehr”, ist DADAT-Vorstand Huber überzeugt: “Mit unserem neuen 1-Click-Trading haben Anleger nach Eingabe des gewünschten Wertpapiers sofort eine leicht verständliche, vorausgefüllte Handelsmaske zur Verfügung, die nach Belieben jederzeit an das Anlageverhalten angepasst werden kann. In den Voreinstellungen werden individuelle Parameter wie Kaufpreis oder Stückzahl einfach und schnell als Vorlage gespeichert. Alle notwendigen Informationen finden sich direkt in der Ordermaske.”

“Setzen neue Maßstäbe in Österreich”

Huber hat die DADAT Direktbank in einer Rekordzeit von nur neun Monaten aufgebaut, er setzt insbesondere auf das hohe technische Know-how seiner Mitarbeiter und deren jahrelange Erfahrung im Online-Bankenbereich: „Unsere Infrastruktur präsentiert sich auf dem modernsten technologischen Stand. Mit unserer Webseite www.dad.at, die optimal auch für die mobile Nutzung konzipiert ist, setzen wir neue Maßstäbe in Österreich.“ Alle Informationen und Applikationen der DADAT sind zu 100 Prozent sowohl am Desktop als auch am Smartphone und Tablet abgebildet. In all diesen Faktoren stecken wohl genügend Gründe, warum die neue Bank in Österreich einen fulminanten Start hinlegte.

Tradingaktion für Neukunden

Wertpapieranleger lockt DADAT derzeit mit einer besonderen Tradingaktion für Neukunden. Anleger, die ein neues Depot bei der DADAT Bank eröffnen, erhalten einen Startbonus von 50 Euro, vorausgesetzt der Depotwert beträgt mindestens 5.000 Euro oder der Kunde führt mindestens  fünf Kauf-/Verkaufstransaktionen innerhalb von drei Monaten ab Depoteröffnung durch.

Weiters gilt für die ersten sechs Monate nach Depoteröffnung: Keine Gebühren für Orders im außerbörslichen Handel mit Premiumpartnern bis zu einer Höhe von 50.000 Euro und für sonstige börsliche oder außerbörsliche Käufe/Verkäufe eine Gebühr von nur 3,95 Euro pro Transaktion bis zu einem Volumen von 25.000 Euro pro Order zuzüglich der Fremdspesen. Zusätzlich verrechnet die DADAT Bank keine Depotgebühren bis Ende 2018.

Ernst Huber, Chef der österreichischen Direktbank DADAT, Bild: DADAT


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien

Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3299 -0.07% 11:16:12
DAX 12595 0.02 % 12616 0.17% 11:17:43
Dow 22296 -0.24 % 22322 0.12% 11:16:17
Nikkei 20398 0.50 % 20330 -0.33% 11:16:52
Gold 1294 -0.13 % 1306 0.97% 11:17:33



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Dad.at-Chef Huber: “Einfacher geht das Handeln mit Wertpapierhandel fast nicht mehr”


08.08.2017

08.08.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Dadat (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Ende März ging mit der DADAT (www.dad.at) eine neue österreichische Direktbank an den Start. Ihr Chef Ernst Huber zeigt sich mit der bisherigen Entwicklung mehr als zufrieden, die aktuelle Kundenzahl liegt bereits deutlich im vierstelligen Bereich und täglich kommen bis zu 30 neue Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader dazu. Diese lockt die neue Marke der GRAWE Bankengruppe mit attraktiven Konditionen und überzeugt mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis sowie modernster Technologie. Über die neue Handelsinnovation “1-Click-Trading” können Anleger im Web künftig noch unkomplizierter Wertpapiere kaufen und verkaufen.

“Einfacher geht das Handeln mit Wertpapierhandel fast nicht mehr”, ist DADAT-Vorstand Huber überzeugt: “Mit unserem neuen 1-Click-Trading haben Anleger nach Eingabe des gewünschten Wertpapiers sofort eine leicht verständliche, vorausgefüllte Handelsmaske zur Verfügung, die nach Belieben jederzeit an das Anlageverhalten angepasst werden kann. In den Voreinstellungen werden individuelle Parameter wie Kaufpreis oder Stückzahl einfach und schnell als Vorlage gespeichert. Alle notwendigen Informationen finden sich direkt in der Ordermaske.”

“Setzen neue Maßstäbe in Österreich”

Huber hat die DADAT Direktbank in einer Rekordzeit von nur neun Monaten aufgebaut, er setzt insbesondere auf das hohe technische Know-how seiner Mitarbeiter und deren jahrelange Erfahrung im Online-Bankenbereich: „Unsere Infrastruktur präsentiert sich auf dem modernsten technologischen Stand. Mit unserer Webseite www.dad.at, die optimal auch für die mobile Nutzung konzipiert ist, setzen wir neue Maßstäbe in Österreich.“ Alle Informationen und Applikationen der DADAT sind zu 100 Prozent sowohl am Desktop als auch am Smartphone und Tablet abgebildet. In all diesen Faktoren stecken wohl genügend Gründe, warum die neue Bank in Österreich einen fulminanten Start hinlegte.

Tradingaktion für Neukunden

Wertpapieranleger lockt DADAT derzeit mit einer besonderen Tradingaktion für Neukunden. Anleger, die ein neues Depot bei der DADAT Bank eröffnen, erhalten einen Startbonus von 50 Euro, vorausgesetzt der Depotwert beträgt mindestens 5.000 Euro oder der Kunde führt mindestens  fünf Kauf-/Verkaufstransaktionen innerhalb von drei Monaten ab Depoteröffnung durch.

Weiters gilt für die ersten sechs Monate nach Depoteröffnung: Keine Gebühren für Orders im außerbörslichen Handel mit Premiumpartnern bis zu einer Höhe von 50.000 Euro und für sonstige börsliche oder außerbörsliche Käufe/Verkäufe eine Gebühr von nur 3,95 Euro pro Transaktion bis zu einem Volumen von 25.000 Euro pro Order zuzüglich der Fremdspesen. Zusätzlich verrechnet die DADAT Bank keine Depotgebühren bis Ende 2018.

Ernst Huber, Chef der österreichischen Direktbank DADAT, Bild: DADAT



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: AT&S und Ottakringer sorgen für höheren Frauenanteil bei heimischen Börsenotierten

Marktstart, unser Robot zum Dow: Dow Jones erneut 10 Tage im Plus (#fintech #bsngine)

Inbox: Uniqa rechnet mit Schäden aus jüngstem Unwetter zwischen fünf und zehn Millionen Euro

BSN Watchlist detailliert: SolarWorld wird weiter wild herumgeschüttelt

Inbox: RCB setzt Erste Group-Kursziel etwas höher an

Inbox: RCB bleibt dabei: Uniqa ist ein Hold mit Kursziel 8,7 Euro

Inbox: Andritz-Aufsichtsratmitglied kauft um fast 100.000 Euro

Inbox: Wolford erwartet ab 2018/2019 wieder positives Ergebnis

Audio: Deutsche Post CFO Melanie Kreis: "Die Welt kennt uns mit DHL-it"

Inbox: Apple, Exxon und American Airline schütten bald aus

Inbox: ifo-Institut: „Viele Indikatoren deuten auf ein wirklich starkes zweites Quartal"

Inbox: EVN- und Verbund-Tochter Burgenland Holding erwartet höheres Jahresergebnis



Random Partner #goboersewien

BayWa
Das Geschäftsmodell der BayWa verbindet Handel, Vertrieb, Logistik und Service in den drei Hauptgeschäftsfeldern Agrar, Energie und Bau. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft BayWa AG ist München. Einschließlich Franchise- und Partnerfirmen verfügt der Konzern über knapp 3.000 Vertriebsstandorte in 40 Ländern.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ernst Huber, Chef der österreichischen Direktbank DADAT, Bild: DADAT


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3301 -0.15 % 3299 -0.07% 11:16:12
DAX 12595 0.02 % 12616 0.17% 11:17:43
Dow 22296 -0.24 % 22322 0.12% 11:16:17
Nikkei 20398 0.50 % 20330 -0.33% 11:16:52
Gold 1294 -0.13 % 1306 0.97% 11:17:33



Magazine aktuell

Geschäftsberichte