BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Number One 2015: Grösster Emittent Structured Products - RCB

© photaq/Martina Draper

Autor:
Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Titelverteidigung. Das Handesvolumen bei den Strukturierten Produkten ist an der Wiener Börse im Jahr 2015 um 50 Mio. Euro auf 529 Mio. Euro gestiegen. Gelistet waren zum Jahresende 5.934 Produkte ex ETF (vernachlässigbar), 4.421 Zertifikate und 1.513 Warrants. Allein die RCB steuerte 3.600 Produkte zu dieser Zahl bei und bleibt damit der Platzhirsch im Zertifikatesegment in Wien bzw. mit Abstand grösster Emittent gelisteter Produkte. Das mit den Börsenotizen ist auch Strategie: Seit 2002 listet der Pionier RCB alle öffentlich angebotenen Zertifikate an der Wiener Börse. Über die Jahre wurden ca. 25.000 RCB-Optionsscheine und -Zertifikate einer Notierung unterzogen. Aktuell sind es wie zuvor erwähnt 3.600 Produkte, eine Steigerung vs. Vorjahr von ca. drei Prozent. Der Fokus auf den österreichischen Markt wird auch durch die Tatsache untermauert, dass es von der RCB Zertifikate und Optionsscheine auf alle 20 ATX-Titel gibt. Die Arbeit des Teams Strukturierte Produkte wurde in den vergangen Jahren vielfach ausgezeichnet. Neben internationalen Preisen (Structured Products Europe Awards – London, Capital Market Awards – Bukarest, Warsaw Stock Market Award – Warschau, Zertifikate Awards Deutschland) wurde die RCB seit 2007 im Rahmen des Zertifikate Award Austria Jahr für Jahr ohne Unterbrechung zum besten Zertifikate-Anbieter Österreichs gewählt. Neben in der Szene anerkannten Marktzugangslösungen punktet die RCB auch damit, aktuelle Marktentwicklungen rasch und einfach mit Zertifikaten handelbar zu machen und das Produktangebot den Kundenwünschen entsprechend zu pflegen bzw. auszubauen. 

Vergleich mit Deutschland

RCB-Zertifikate-Chefin Heike Arbter hat aktuell den Vorsitz beim Zertifikate Forum Austria (ZFA) inne. Beim ZFA handelt es sich um eine Interessensvertretung, die Vorstände (3, dazu 4 Aufsichtsräte und 8 Beiräte incl. Fachheft-Herausgeber Drastil) arbeiten anders als z.B. beim Deutschen Derivate Verband ehrenamtlich, allesamt Manager aus dem Zertifikategeschäft der Banken. Und: Der deutsche Markt ist beim investierten Volumen „nur“ etwa acht Mal grösser als der österreichische Markt, der bei 10,5 Mrd. Euro (Privatanleger) liegt. Der Faktor 8 ist im Kapitalmarktvergleich mit Deutschland ein sehr gutes Ergebnis für Österreich. In allen anderen Kategorien (Handelsvolumina, Listings, etc.) ist der Vorsprung Deutschlands vor Österreich wesentlich grösser als „Faktor 8“, oft ein Vielfaches. Also: Zertifikate sind bei Privatanlegern in Österreich beliebt. Das ist auch der beständigen Info-, Transparenz- und Aufklärungsarbeit der Emittenten zu danken.

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Grösster Emittent Structured Products RCB, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Mid Summer Track Night (Andreas Vojta via Facebook)

» STLV veranstaltet Stiegenlaufduelle in Graz Mariatrost (Österreichischer...

» Warren Buffett setzt weiter auf Finanzwerte (Gastautor, Christoph Scherb...

» Werden die Anleger über den Tisch gezogen? (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Mid Summer Track Night, meine 6,7k, will mehr davon (Christian Drastil v...

» Gute Neuigkeiten für Öl (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Ein lässiger Laufevent rund um die Gewinn-Messe in Wien? (Christian Dras...

» Vorschau auf die ÖMS U23 / U18 in Kapfenberg (Österreichischer Leichtath...

» Hochhaus am Franz Josefs Bahnhof?: Bürgerbefragung für SP-Bezirksvorsteh...

» Geberit: Alles halb so wild ... (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3219 -0.69 % 3190 -0.91% 22:59:43
DAX 12264 0.71 % 12112 -1.25% 22:59:58
Dow 21751 -1.24 % 21732 -0.09% 23:00:00
Nikkei 19729 -0.12 % 19475 -1.31% 23:00:00
Gold 1273 0.26 % 1288 1.15% 22:59:57



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Number One 2015: Grösster Emittent Structured Products - RCB


Titelverteidigung. Das Handesvolumen bei den Strukturierten Produkten ist an der Wiener Börse im Jahr 2015 um 50 Mio. Euro auf 529 Mio. Euro gestiegen. Gelistet waren zum Jahresende 5.934 Produkte ex ETF (vernachlässigbar), 4.421 Zertifikate und 1.513 Warrants. Allein die RCB steuerte 3.600 Produkte zu dieser Zahl bei und bleibt damit der Platzhirsch im Zertifikatesegment in Wien bzw. mit Abstand grösster Emittent gelisteter Produkte. Das mit den Börsenotizen ist auch Strategie: Seit 2002 listet der Pionier RCB alle öffentlich angebotenen Zertifikate an der Wiener Börse. Über die Jahre wurden ca. 25.000 RCB-Optionsscheine und -Zertifikate einer Notierung unterzogen. Aktuell sind es wie zuvor erwähnt 3.600 Produkte, eine Steigerung vs. Vorjahr von ca. drei Prozent. Der Fokus auf den österreichischen Markt wird auch durch die Tatsache untermauert, dass es von der RCB Zertifikate und Optionsscheine auf alle 20 ATX-Titel gibt. Die Arbeit des Teams Strukturierte Produkte wurde in den vergangen Jahren vielfach ausgezeichnet. Neben internationalen Preisen (Structured Products Europe Awards – London, Capital Market Awards – Bukarest, Warsaw Stock Market Award – Warschau, Zertifikate Awards Deutschland) wurde die RCB seit 2007 im Rahmen des Zertifikate Award Austria Jahr für Jahr ohne Unterbrechung zum besten Zertifikate-Anbieter Österreichs gewählt. Neben in der Szene anerkannten Marktzugangslösungen punktet die RCB auch damit, aktuelle Marktentwicklungen rasch und einfach mit Zertifikaten handelbar zu machen und das Produktangebot den Kundenwünschen entsprechend zu pflegen bzw. auszubauen. 

Vergleich mit Deutschland

RCB-Zertifikate-Chefin Heike Arbter hat aktuell den Vorsitz beim Zertifikate Forum Austria (ZFA) inne. Beim ZFA handelt es sich um eine Interessensvertretung, die Vorstände (3, dazu 4 Aufsichtsräte und 8 Beiräte incl. Fachheft-Herausgeber Drastil) arbeiten anders als z.B. beim Deutschen Derivate Verband ehrenamtlich, allesamt Manager aus dem Zertifikategeschäft der Banken. Und: Der deutsche Markt ist beim investierten Volumen „nur“ etwa acht Mal grösser als der österreichische Markt, der bei 10,5 Mrd. Euro (Privatanleger) liegt. Der Faktor 8 ist im Kapitalmarktvergleich mit Deutschland ein sehr gutes Ergebnis für Österreich. In allen anderen Kategorien (Handelsvolumina, Listings, etc.) ist der Vorsprung Deutschlands vor Österreich wesentlich grösser als „Faktor 8“, oft ein Vielfaches. Also: Zertifikate sind bei Privatanlegern in Österreich beliebt. Das ist auch der beständigen Info-, Transparenz- und Aufklärungsarbeit der Emittenten zu danken.

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Grösster Emittent Structured Products RCB, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Mid Summer Track Night (Andreas Vojta via Facebook)

» STLV veranstaltet Stiegenlaufduelle in Graz Mariatrost (Österreichischer...

» Warren Buffett setzt weiter auf Finanzwerte (Gastautor, Christoph Scherb...

» Werden die Anleger über den Tisch gezogen? (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Mid Summer Track Night, meine 6,7k, will mehr davon (Christian Drastil v...

» Gute Neuigkeiten für Öl (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» Ein lässiger Laufevent rund um die Gewinn-Messe in Wien? (Christian Dras...

» Vorschau auf die ÖMS U23 / U18 in Kapfenberg (Österreichischer Leichtath...

» Hochhaus am Franz Josefs Bahnhof?: Bürgerbefragung für SP-Bezirksvorsteh...

» Geberit: Alles halb so wild ... (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3219 -0.69 % 3190 -0.91% 22:59:43
DAX 12264 0.71 % 12112 -1.25% 22:59:58
Dow 21751 -1.24 % 21732 -0.09% 23:00:00
Nikkei 19729 -0.12 % 19475 -1.31% 23:00:00
Gold 1273 0.26 % 1288 1.15% 22:59:57



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte