BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Number One 2015: Grösster Anstieg Handelsvolumen - UBM Development AG

© photaq/Martina Draper

Autor:
Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Bei der UBM Development AG stand 2015 auch ein – Nomen est Omen – massives Development der Börsepräsenz auf dem Programm. Eine Reihe von kleineren und grösseren Schritten hat dazu geführt, dass die Aktie letztendlich ihren Handelsumsatz im Vergleich mit 2014 um 1083 Prozent auf 114,6 Mio. Euro steigern konnte. Die fast-Verelf-fachung in der Sicht je Handelstag: Im Schnitt 473.774 Euro, im Vorjahr noch 43,734 Euro. Damit liegt der im standard market continuous geführte Wert z.B. vor ATX Prime Titeln wie Agrana, Amag, Polytec, Rosenbauer oder Warimpex (Headquarter wie die UBM im Florido Tower in 1210 Wien). UBM-CEO Karl Bier strebt bis Ende 2016 stringenterweise einen Wechsel in den Prime Market an. 

Kapitalerhöhung, Mezzanin-Rückführung, Bond

Der Auslöser für die Liquiditätssteigerung in der Aktie war jedenfalls die grosse Kapitalerhöhung im 2. Quartal, die dem Unternehmen einen Bruttoemissionserlös in Höhe von 58,5 Mio. Euro zugeführt hatte. Mit dieser Kapitalerhöhung erhöhte sich der Streubesitz auf 52 Prozent gegenüber 4 Prozent vor der Kapitalerhöhung. Laut Bier sehe der Streubesitz-Regionalmix wie folgt aus: rund 37 Prozent Deutschland, 23 UK, 13 Schweiz, 13 Österreich, Rest aufgeteilt. Knapp vor Jahresende informierte die UBM, dass ein Teilbetrag (die Hälfte) von EUR 50 Mio. des von der Porr (2014 die Nr. 1 bei der Handelsvolumens-Steigerung) zur Verfügung gestellten Mezzaninkapitals zurückgeführt werde. Die Story dazu war folgende: In Zusammenhang mit der Einbringung des Immobiliengeschäfts der Porr in zunächst die PIAG Immobilien AG und der anschließenden Verschmelzung der PIAG mit der UBM im Februar 2015 hatte die UBM auch den Mezzanin-Darlehensvertrag zwischen PIAG und Porr übernommen. Anfang Dezember wurde auch eine neue 4,25%-Straight-Unternehmensanleihe der UBM mit 5 Jahren Laufzeit und einem Emissionsvolumen von 75 Mio. Euro platziert. Der Wandel zur Streubesitzcompany mit gelebtem Being Public zeigte sich auch auf der Gewinn-Messe im Herbst, man war dort der auffälligste Neuling im Vergleich zum Vorjahr. 
Die 1.083% Zuwachs beim Handelsvolumen der UBM standen 2015 übrigens in einer eigenen Liga. Dahinter kam lange nichts, der Nebenwert Do&Co bzw. das ATX-Quartett Zumtobel, conwert, Wienerberger und VIG schafften aber immerhin eine Verdoppelung beim Handelsvolumen. 

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Random Partner #goboersewien

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Grösster Anstieg Handelsvolumen UBM Development AG, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Ein kurzes Aufbäumen im DAX, Linde treibt Praxair-Deal voran (Gastautor,...

» Ninjas on the Wall (Stefan Greunz)

» Commerzbank-Aktie: Am Ball bleiben (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» Alle Optionen - ob maßgeschneidert und/oder von der Stange (Lars Brandau...

» RealPage: Trendaktie mit hohen Wachstumsraten (trading-treff.de, Christo...

» Top Edge-Aktien KW 43 2017: Henkel & Thyssenkrupp (trading-treff.de, Chr...

» Wochenausblick KW43: Anleger versuchen Überblick zu behalten (Nicolai Ti...

» Hochtief AG und Nemetschek SE – Es kam wie es kommen musste (trading-tre...

» DAX hadert weiter mit der 13.000 - Warten auf den großen Schub (Jochen S...

» DAX mit Nullnummer an 13000 gefesselt (Andreas Mueller, Christoph Scherb...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3390 0.19 % 3386 -0.11% 04:11:27
DAX 13003 0.09 % 13000 -0.03% 04:14:20
Dow 23274 -0.23 % 23318 0.19% 04:15:46
Nikkei 21458 0.04 % 21725 1.23% 04:14:18
Gold 1282 -0.41 % 1282 -0.02% 04:15:53



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Number One 2015: Grösster Anstieg Handelsvolumen - UBM Development AG


Bei der UBM Development AG stand 2015 auch ein – Nomen est Omen – massives Development der Börsepräsenz auf dem Programm. Eine Reihe von kleineren und grösseren Schritten hat dazu geführt, dass die Aktie letztendlich ihren Handelsumsatz im Vergleich mit 2014 um 1083 Prozent auf 114,6 Mio. Euro steigern konnte. Die fast-Verelf-fachung in der Sicht je Handelstag: Im Schnitt 473.774 Euro, im Vorjahr noch 43,734 Euro. Damit liegt der im standard market continuous geführte Wert z.B. vor ATX Prime Titeln wie Agrana, Amag, Polytec, Rosenbauer oder Warimpex (Headquarter wie die UBM im Florido Tower in 1210 Wien). UBM-CEO Karl Bier strebt bis Ende 2016 stringenterweise einen Wechsel in den Prime Market an. 

Kapitalerhöhung, Mezzanin-Rückführung, Bond

Der Auslöser für die Liquiditätssteigerung in der Aktie war jedenfalls die grosse Kapitalerhöhung im 2. Quartal, die dem Unternehmen einen Bruttoemissionserlös in Höhe von 58,5 Mio. Euro zugeführt hatte. Mit dieser Kapitalerhöhung erhöhte sich der Streubesitz auf 52 Prozent gegenüber 4 Prozent vor der Kapitalerhöhung. Laut Bier sehe der Streubesitz-Regionalmix wie folgt aus: rund 37 Prozent Deutschland, 23 UK, 13 Schweiz, 13 Österreich, Rest aufgeteilt. Knapp vor Jahresende informierte die UBM, dass ein Teilbetrag (die Hälfte) von EUR 50 Mio. des von der Porr (2014 die Nr. 1 bei der Handelsvolumens-Steigerung) zur Verfügung gestellten Mezzaninkapitals zurückgeführt werde. Die Story dazu war folgende: In Zusammenhang mit der Einbringung des Immobiliengeschäfts der Porr in zunächst die PIAG Immobilien AG und der anschließenden Verschmelzung der PIAG mit der UBM im Februar 2015 hatte die UBM auch den Mezzanin-Darlehensvertrag zwischen PIAG und Porr übernommen. Anfang Dezember wurde auch eine neue 4,25%-Straight-Unternehmensanleihe der UBM mit 5 Jahren Laufzeit und einem Emissionsvolumen von 75 Mio. Euro platziert. Der Wandel zur Streubesitzcompany mit gelebtem Being Public zeigte sich auch auf der Gewinn-Messe im Herbst, man war dort der auffälligste Neuling im Vergleich zum Vorjahr. 
Die 1.083% Zuwachs beim Handelsvolumen der UBM standen 2015 übrigens in einer eigenen Liga. Dahinter kam lange nichts, der Nebenwert Do&Co bzw. das ATX-Quartett Zumtobel, conwert, Wienerberger und VIG schafften aber immerhin eine Verdoppelung beim Handelsvolumen. 

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Random Partner #goboersewien

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Grösster Anstieg Handelsvolumen UBM Development AG, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Ein kurzes Aufbäumen im DAX, Linde treibt Praxair-Deal voran (Gastautor,...

» Ninjas on the Wall (Stefan Greunz)

» Commerzbank-Aktie: Am Ball bleiben (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» Alle Optionen - ob maßgeschneidert und/oder von der Stange (Lars Brandau...

» RealPage: Trendaktie mit hohen Wachstumsraten (trading-treff.de, Christo...

» Top Edge-Aktien KW 43 2017: Henkel & Thyssenkrupp (trading-treff.de, Chr...

» Wochenausblick KW43: Anleger versuchen Überblick zu behalten (Nicolai Ti...

» Hochtief AG und Nemetschek SE – Es kam wie es kommen musste (trading-tre...

» DAX hadert weiter mit der 13.000 - Warten auf den großen Schub (Jochen S...

» DAX mit Nullnummer an 13000 gefesselt (Andreas Mueller, Christoph Scherb...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3390 0.19 % 3386 -0.11% 04:11:27
DAX 13003 0.09 % 13000 -0.03% 04:14:20
Dow 23274 -0.23 % 23318 0.19% 04:15:46
Nikkei 21458 0.04 % 21725 1.23% 04:14:18
Gold 1282 -0.41 % 1282 -0.02% 04:15:53



Magazine aktuell

Geschäftsberichte