BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Internationales Private Equity-Haus kauft heimisches Top 250-Unternehmen


13.09.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Schweighofer (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Schweighofer Gruppe, eines der führenden Holzverarbeitungsunternehmen in Europa, konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft, die Holzverarbeitung und veräußert ihre Halleiner Tochter, Schweighofer Fiber GmbH. Das Closing der Transaktion fand am 12. September 2017 statt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen, das Textilzellstoff produziert, gehört zu den ertragreichsten der „Top 250 “ Unternehmen in Österreich.

Käufer ist TowerBrook Capital Partners, ein Unternehmen, das in mittelständische Unternehmen mit zukunftsfähigen Produkten investiert. Jörg Harbring, der seit 2004 Vorstand und Geschäftsführer in Hallein ist, wird in dieser Position die weitere Entwicklung des Geschäfts vorantreiben.

International erfolgreiches Zellstoffwerk

Die Schweighofer Gruppe hatte das damals unrentable Zellstoffwerk in Hallein im Jahr 2011 erworben. Mit dem klaren strategischen Ziel, ein international erfolgreiches Zellstoffwerk zu entwickeln, investierte Schweighofer insgesamt EUR 60 Mio in den Umbau zur Herstellung von Textilzellstoff. Anfang 2013 wurden die neuen Produkte erstmals ausgeliefert. Schweighofer Fiber GmbH schaffte unter der Ägide der Schweighofer Gruppe in kurzer Zeit den Turn-Around und sicherte damit rund 250 Arbeitsplätze. Mittlerweile gehört Schweighofer Fiber GmbH zu den ertragreichsten Unternehmen der ‚Top 250‘ in Österreich. Der Hauptabsatzmarkt für Textilzellstoff liegt in Asien. Dort wird Zellstoff aus Hallein, der aus heimischer Fichte hergestellt wird, stark nachgefragt.

Erfolgsgeschichte Hallein

Gerald Schweighofer: „Das Zellstoffwerk Hallein ist in jeder Hinsicht eine Erfolgsgeschichte. Wir haben den Standort in sehr schwierigen Zeiten übernommen und konnten diesen sowie die Arbeitsplätze mit erheblichen Investitionen sichern und das Werk profitabel machen. Damit haben wir unser Prinzip, ökonomische, soziale und ökologische Verantwortung zu verbinden, klar unter Beweis gestellt. Unsere Entscheidung, den profitablen Standort zu veräußern, ist eine strategische: Wir konzentrieren uns verstärkt auf unser Kerngeschäft der Holzverarbeitung, aber wir wissen Hallein in guten Händen.“

 

Die Schweighofer Gruppe hat ihre Wurzeln in einem traditionellen österreichischen Familienbetrieb mit mehr als 400 Jahren Erfahrung in der Holzverarbeitung. Heute ist die Gruppe vor allem in der Holzindustrie tätig, aber auch in der Forstwirtschaft, Bioenergiegewinnung und im Immobilienbereich. Die Industriesparte von Schweighofer betreibt drei Sägewerke und zwei Holzplattenproduktionen in Rumänien, sowie ein weiteres Sägewerk in Deutschland. Mit circa 3.500 Mitarbeitern zählt Holzindustrie Schweighofer zu den führenden Unternehmen der holzverarbeitenden Industrie in Europa. Ihre Produkte werden in über 70 Länder weltweit exportiert.

Holzindustrie Schweighofer, Kodersdorf, Deutschland : Erfolgsgeschichte in Sachsen: Holzindustrie Schweighofer schafft neue Arbeitsplätze durch zusätzliche Schichtbetriebe : Fotocredit: Holzindustrie Schweighofer © Aussender


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien

Indizes
ATX 3306 0.28 % 3306 -0.01% 23:50:35
DAX 12592 -0.06 % 12610 0.14% 23:50:35
Dow 22350 -0.04 % 22358 0.04% 23:50:35
Nikkei 20296 -0.25 % 20335 0.19% 23:50:35
Gold 1296 0.22 % 1297 0.15% 22:59:49



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Internationales Private Equity-Haus kauft heimisches Top 250-Unternehmen


13.09.2017

13.09.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Schweighofer (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Schweighofer Gruppe, eines der führenden Holzverarbeitungsunternehmen in Europa, konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft, die Holzverarbeitung und veräußert ihre Halleiner Tochter, Schweighofer Fiber GmbH. Das Closing der Transaktion fand am 12. September 2017 statt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen, das Textilzellstoff produziert, gehört zu den ertragreichsten der „Top 250 “ Unternehmen in Österreich.

Käufer ist TowerBrook Capital Partners, ein Unternehmen, das in mittelständische Unternehmen mit zukunftsfähigen Produkten investiert. Jörg Harbring, der seit 2004 Vorstand und Geschäftsführer in Hallein ist, wird in dieser Position die weitere Entwicklung des Geschäfts vorantreiben.

International erfolgreiches Zellstoffwerk

Die Schweighofer Gruppe hatte das damals unrentable Zellstoffwerk in Hallein im Jahr 2011 erworben. Mit dem klaren strategischen Ziel, ein international erfolgreiches Zellstoffwerk zu entwickeln, investierte Schweighofer insgesamt EUR 60 Mio in den Umbau zur Herstellung von Textilzellstoff. Anfang 2013 wurden die neuen Produkte erstmals ausgeliefert. Schweighofer Fiber GmbH schaffte unter der Ägide der Schweighofer Gruppe in kurzer Zeit den Turn-Around und sicherte damit rund 250 Arbeitsplätze. Mittlerweile gehört Schweighofer Fiber GmbH zu den ertragreichsten Unternehmen der ‚Top 250‘ in Österreich. Der Hauptabsatzmarkt für Textilzellstoff liegt in Asien. Dort wird Zellstoff aus Hallein, der aus heimischer Fichte hergestellt wird, stark nachgefragt.

Erfolgsgeschichte Hallein

Gerald Schweighofer: „Das Zellstoffwerk Hallein ist in jeder Hinsicht eine Erfolgsgeschichte. Wir haben den Standort in sehr schwierigen Zeiten übernommen und konnten diesen sowie die Arbeitsplätze mit erheblichen Investitionen sichern und das Werk profitabel machen. Damit haben wir unser Prinzip, ökonomische, soziale und ökologische Verantwortung zu verbinden, klar unter Beweis gestellt. Unsere Entscheidung, den profitablen Standort zu veräußern, ist eine strategische: Wir konzentrieren uns verstärkt auf unser Kerngeschäft der Holzverarbeitung, aber wir wissen Hallein in guten Händen.“

 

Die Schweighofer Gruppe hat ihre Wurzeln in einem traditionellen österreichischen Familienbetrieb mit mehr als 400 Jahren Erfahrung in der Holzverarbeitung. Heute ist die Gruppe vor allem in der Holzindustrie tätig, aber auch in der Forstwirtschaft, Bioenergiegewinnung und im Immobilienbereich. Die Industriesparte von Schweighofer betreibt drei Sägewerke und zwei Holzplattenproduktionen in Rumänien, sowie ein weiteres Sägewerk in Deutschland. Mit circa 3.500 Mitarbeitern zählt Holzindustrie Schweighofer zu den führenden Unternehmen der holzverarbeitenden Industrie in Europa. Ihre Produkte werden in über 70 Länder weltweit exportiert.

Holzindustrie Schweighofer, Kodersdorf, Deutschland : Erfolgsgeschichte in Sachsen: Holzindustrie Schweighofer schafft neue Arbeitsplätze durch zusätzliche Schichtbetriebe : Fotocredit: Holzindustrie Schweighofer © Aussender



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Vontobel bestätigt nach iPhone X-Vorstellung Buy für ams

Marktstart, unser Robot zum Dow: Coca Cola 8 Tage im Plus (#fintech #bsngine)

Marktstart: Unser Robot zum DAX; Conti und VW je 8 Tage im Plus (#fintech #bsngine)

Inbox: Wiener Privatbank: Gewinn im Halbjahr leicht gestiegen

Inbox: Kontron-Manager Carlos Queiroz kommt in den S&T-Vorstand

Hello bank! 100 detailliert: Aixtron mit 46 Prozent Monatsplus

Inbox: Wienerberger stellt am Capital Markets Day die Ziele bis 2020 vor

Inbox: Aktiensplit bei Dritter Markt-Unternehmen Henry Schein

Inbox: US-Dividenden-Info Wiener Börse: General Electric



Random Partner #goboersewien

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Holzindustrie Schweighofer, Kodersdorf, Deutschland : Erfolgsgeschichte in Sachsen: Holzindustrie Schweighofer schafft neue Arbeitsplätze durch zusätzliche Schichtbetriebe : Fotocredit: Holzindustrie Schweighofer, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 0.28 % 3306 -0.01% 23:50:35
DAX 12592 -0.06 % 12610 0.14% 23:50:35
Dow 22350 -0.04 % 22358 0.04% 23:50:35
Nikkei 20296 -0.25 % 20335 0.19% 23:50:35
Gold 1296 0.22 % 1297 0.15% 22:59:49



Magazine aktuell

Geschäftsberichte