BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Tibor Pásztory: Der Börsen-Kurier-Redakteur bei den Neos

Tibor Pásztory: Der Börsen-Kurier-Redakteur bei den Neos (c) Neos   >> Öffnen auf photaq.com







19.04.2013

Also ich gebe zu, mich immer stärker für die Neos zu interessieren, treffe mich auch kommende Woche mit Angelika Mlinar.

Die Kandidatenbefragung via Web ist eine tolle Sache, ich habe zB eine Frage an Claudia Gamon gestellt, bin gespannt, ob und was sie antwortet (es geht um die FTS, ich werde darüber berichten).

Noch überraschter war ich, dass ich neben dem Bruder meines geschätzten Kollegen Franz Schellhorn auch das Börsen-Kurier-Urgestein (Urgestein = respektvoll gemeint, siehe Link unter dem Artikel) Tibor Pásztory bei den Neos gefunden habe. Anbei sein Profil. Sehr interessant alles.

"Tibor Pásztory: Ich möchte ein Österreich erleben, das vor Aufbruchsstimmung nur so strotzt

Als überzeugter Grünkonservativliberaler trete ich ein für echte Marktwirtschaft statt Raubtierkapitalismus, für echten Umwelt- und Naturschutz statt Alibiaktionen des Autofahrerquälens, für direkt gewählte Abgeordnete "zum Anfassen" statt abgehalfteter Politiker, die nie einen "echten" Beruf ausgeübt haben, für eine lebendige und streitbare Demokratie statt fader Heiligenschein-Political Correctness.

Meine konkreten Hauptanliegen sind (unter anderem):

1. Eine Steuer"revolution" statt Steuerreförmchen mit dem Ziel, es jedem Österreicher und jeder Österreicherin zu ermöglichen, als Selbständiger leben und arbeiten zu können, ohne das Gefühl haben zu müssen, als Melkkuh der Nation herhalten zu müssen. Das bedeutet: radikale Einkommenssteuersenkung, aber auch viel weniger Ausnahmen und gerechte Besteuerung auch von arbeitslosem Einkommen.

2. Liebe zum Projekt Europa und Mut zur Größe in Österreichs Außenauftritt. Derzeit weiß man nicht, wer patscherter auftritt, die Europäische Union oder die Österreichische Bundesregierung. Die EU schafft es nicht, in die Herzen ihrer Bürger vorzudringen, und die Bundesregierung macht bei jedem Blödsinn mit (siehe z.B. Zypern). Das Kräfteverhältnis zwischen großen und kleinen Mitgliedstaaten ist unfair. Die Lösung: Österreich strebt eine besonders enge Kooperation mit seinen ebenso kleinen Nachbarstaaten an ("Commonwealth Mitteleuropa"). Als zusammen mindestens 6 Partner können wir mit den EU-Großmächten das NEOS-Ziel der Vereinigten Staaten von Europa aushandeln - aber auf Augenhöhe!

3. Noch eine persönliche Bemerkung: Gönnen wir der österreichischen Neutralität, wenn es sein muss, ein Staatsbegräbnis - aber ein Begräbnis muss es sein! Denn alles andere ist eine Lüge - die Neutralität ist längst tot."
 



Random Partner #goboersewien

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Tibor Pásztory: Der Börsen-Kurier-Redakteur bei den Neos


19.04.2013

Also ich gebe zu, mich immer stärker für die Neos zu interessieren, treffe mich auch kommende Woche mit Angelika Mlinar.

Die Kandidatenbefragung via Web ist eine tolle Sache, ich habe zB eine Frage an Claudia Gamon gestellt, bin gespannt, ob und was sie antwortet (es geht um die FTS, ich werde darüber berichten).

Noch überraschter war ich, dass ich neben dem Bruder meines geschätzten Kollegen Franz Schellhorn auch das Börsen-Kurier-Urgestein (Urgestein = respektvoll gemeint, siehe Link unter dem Artikel) Tibor Pásztory bei den Neos gefunden habe. Anbei sein Profil. Sehr interessant alles.

"Tibor Pásztory: Ich möchte ein Österreich erleben, das vor Aufbruchsstimmung nur so strotzt

Als überzeugter Grünkonservativliberaler trete ich ein für echte Marktwirtschaft statt Raubtierkapitalismus, für echten Umwelt- und Naturschutz statt Alibiaktionen des Autofahrerquälens, für direkt gewählte Abgeordnete "zum Anfassen" statt abgehalfteter Politiker, die nie einen "echten" Beruf ausgeübt haben, für eine lebendige und streitbare Demokratie statt fader Heiligenschein-Political Correctness.

Meine konkreten Hauptanliegen sind (unter anderem):

1. Eine Steuer"revolution" statt Steuerreförmchen mit dem Ziel, es jedem Österreicher und jeder Österreicherin zu ermöglichen, als Selbständiger leben und arbeiten zu können, ohne das Gefühl haben zu müssen, als Melkkuh der Nation herhalten zu müssen. Das bedeutet: radikale Einkommenssteuersenkung, aber auch viel weniger Ausnahmen und gerechte Besteuerung auch von arbeitslosem Einkommen.

2. Liebe zum Projekt Europa und Mut zur Größe in Österreichs Außenauftritt. Derzeit weiß man nicht, wer patscherter auftritt, die Europäische Union oder die Österreichische Bundesregierung. Die EU schafft es nicht, in die Herzen ihrer Bürger vorzudringen, und die Bundesregierung macht bei jedem Blödsinn mit (siehe z.B. Zypern). Das Kräfteverhältnis zwischen großen und kleinen Mitgliedstaaten ist unfair. Die Lösung: Österreich strebt eine besonders enge Kooperation mit seinen ebenso kleinen Nachbarstaaten an ("Commonwealth Mitteleuropa"). Als zusammen mindestens 6 Partner können wir mit den EU-Großmächten das NEOS-Ziel der Vereinigten Staaten von Europa aushandeln - aber auf Augenhöhe!

3. Noch eine persönliche Bemerkung: Gönnen wir der österreichischen Neutralität, wenn es sein muss, ein Staatsbegräbnis - aber ein Begräbnis muss es sein! Denn alles andere ist eine Lüge - die Neutralität ist längst tot."
 

Was noch interessant sein dürfte:


Gratulation dem "Vorbild Börsen-Kurier" zum 90er! ...schaut mal, FTD & Co. (aus Fachheft 3)

Astrid Wolfram: Noch ein Börsebezug bei den Neos ...




Random Partner #goboersewien

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte