BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

„Dieselgate“ hält Volkswagen nicht mehr auf (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Trotz des hauseigenen Abgas-Skandals und der allgemeinen Aufregung rund um das Thema Diesel konnte die Volkswagen -Aktie (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) im bisherigen Jahresverlauf ein ordentliches Kursplus von knapp 7 Prozent erzielen. Die Kurserholung nahm zuletzt Fahrt auf. Und sie sollte noch eine Weile andauern.

Dieser Ansicht scheinen die Analysten bei Bernstein Research zu sein. Sie trauen der Volkswagen-Aktie sogar ein weiteres Kursplus von mehr als 25 Prozent zu. Das Kursziel wurde gerade erst von 150,00 auf 180,00 Euro nach oben geschraubt, während das Rating von „Market-Perform“ auf „Outperform“ geändert wurde. Ein Grund für den Optimismus ist die günstige Bewertung der VW-Aktie.

Volkswagen-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Angesichts eines 2018er-KGV von 5,5 kann man die VW-Aktie als wahrlich günstig bezeichnen. Zwar wird uns der Abgas-Skandal noch eine Weile begleiten, allerdings haben die Wolfsburger mit den jüngsten Verkaufserfolgen in den USA gezeigt, dass „Dieselgate“ keine allzu große Belastung mehr zu sein scheint. Zudem will man dank hoher Investitionen in Zukunft auch im Bereich Elektromobilität kräftig mitmischen

Wer ebenfalls auf steigende Kurse der Volkswagen-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HU72BZ / ISIN: DE000HU72BZ2) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch ein Ende der Kurserholung erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HU8U7R / ISIN: DE000HU8U7R4) auf fallende Kurse der Volkswagen-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

 

(12.10.2017)

Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


VW Volkswagen


 Latest Blogs

» Den Märkten geht es gut - die Angst vor der 13. Dezimale hinterm Komma (...

» Million Franken Baby: Devisenwerk.ch startet durch (Stefan Greunz)

» Die große Trading Gap-Analyse: Korrelationen und Saisonalitäten im DAX (...

» Nordex Talfahrt geht weiter – Siemens Gamesa mit Gewinnwarnung (trading-...

» Auf die Plätze, fertig, los! (Christoph Scherbaum)

» Investmentidee: Volkswagen bündelt Zulieferer in neuer Geschäftssparte (...

» Hardly ... oder die Englisch-Kenntnisse der Vorstände: Wenn man hart arb...

» FACC mit good news - Dividendenzahlung wird möglich sein (Christine Pet...

» European Lithium: Pre Feasibility Studie für Wolfsberg (Stefan Müller)

» Ein gutes Wahlergebnis für den Mittelstand (Wolfgang Lusak)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3403 0.89 % 3405 0.05% 21:59:59
DAX 12995 -0.07 % 13057 0.47% 22:05:18
Dow 22997 0.18 % 23176 0.77% 22:09:34
Nikkei 21336 0.38 % 21450 0.53% 22:03:42
Gold 1285 -1.48 % 1281 -0.31% 22:09:32



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

„Dieselgate“ hält Volkswagen nicht mehr auf (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)


Trotz des hauseigenen Abgas-Skandals und der allgemeinen Aufregung rund um das Thema Diesel konnte die Volkswagen -Aktie (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) im bisherigen Jahresverlauf ein ordentliches Kursplus von knapp 7 Prozent erzielen. Die Kurserholung nahm zuletzt Fahrt auf. Und sie sollte noch eine Weile andauern.

Dieser Ansicht scheinen die Analysten bei Bernstein Research zu sein. Sie trauen der Volkswagen-Aktie sogar ein weiteres Kursplus von mehr als 25 Prozent zu. Das Kursziel wurde gerade erst von 150,00 auf 180,00 Euro nach oben geschraubt, während das Rating von „Market-Perform“ auf „Outperform“ geändert wurde. Ein Grund für den Optimismus ist die günstige Bewertung der VW-Aktie.

Volkswagen-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Angesichts eines 2018er-KGV von 5,5 kann man die VW-Aktie als wahrlich günstig bezeichnen. Zwar wird uns der Abgas-Skandal noch eine Weile begleiten, allerdings haben die Wolfsburger mit den jüngsten Verkaufserfolgen in den USA gezeigt, dass „Dieselgate“ keine allzu große Belastung mehr zu sein scheint. Zudem will man dank hoher Investitionen in Zukunft auch im Bereich Elektromobilität kräftig mitmischen

Wer ebenfalls auf steigende Kurse der Volkswagen-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HU72BZ / ISIN: DE000HU72BZ2) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch ein Ende der Kurserholung erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HU8U7R / ISIN: DE000HU8U7R4) auf fallende Kurse der Volkswagen-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

 

(12.10.2017)

Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


VW Volkswagen


 Latest Blogs

» Den Märkten geht es gut - die Angst vor der 13. Dezimale hinterm Komma (...

» Million Franken Baby: Devisenwerk.ch startet durch (Stefan Greunz)

» Die große Trading Gap-Analyse: Korrelationen und Saisonalitäten im DAX (...

» Nordex Talfahrt geht weiter – Siemens Gamesa mit Gewinnwarnung (trading-...

» Auf die Plätze, fertig, los! (Christoph Scherbaum)

» Investmentidee: Volkswagen bündelt Zulieferer in neuer Geschäftssparte (...

» Hardly ... oder die Englisch-Kenntnisse der Vorstände: Wenn man hart arb...

» FACC mit good news - Dividendenzahlung wird möglich sein (Christine Pet...

» European Lithium: Pre Feasibility Studie für Wolfsberg (Stefan Müller)

» Ein gutes Wahlergebnis für den Mittelstand (Wolfgang Lusak)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3403 0.89 % 3405 0.05% 21:59:59
DAX 12995 -0.07 % 13057 0.47% 22:05:18
Dow 22997 0.18 % 23176 0.77% 22:09:34
Nikkei 21336 0.38 % 21450 0.53% 22:03:42
Gold 1285 -1.48 % 1281 -0.31% 22:09:32



Magazine aktuell

Geschäftsberichte