BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Swisscanto-Experte rät: "Aktienübergewichte nicht ausreizen und auch einmal auf eine neutrale Gewichtung zurückfahren“


09.10.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Swisscanto (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Nach knapp drei Vierteln des Jahres ist zu resümieren, dass risikoreiche Anlagen bisher eine starke Performance aufweisen. Die Aktienmärkte der Emerging Markets führen das Feld deutlich an, aber auch US-amerikanische Aktien und sogar der als defensiv geltende Schweizer Aktienmarkt ermöglichten zweistellige Renditen. Im Anleihenuniversum erfreuten ebenfalls die Schwellenländer ihre Investoren. Sie verzeichnen die höchsten Kursgewinne vor dem Segment der globalen Hochzinsanleihen und CoCos (bedingte Wandelanleihen).

“Damit geht der Höhenflug der Aktien weiter. Es ist eine lange Hausse mit relativ wenigen markanten Rückschlägen. Doch eines sollten sich Anleger vor Augen halten: Aktienmärkte sind nicht ewig Inseln der Seligen. Auf lange Sicht werden Aktien zwar immer eine sinnvolle Anlage bleiben, aber die Höhe der Berücksichtigung von Dividendenpapieren muss auf den Prüfstand. Die Aktienmärkte waren zuletzt meist unbeeindruckt von negativen Signalen, doch es ist ratsam, Aktienübergewichte nicht auszureizen und auch einmal auf eine neutrale Gewichtung zurückzufahren“, sagt Stefano Zoffoli, Chefstratege Swisscanto Invest.

Kurzfristig haben sich die Chancen für weitere Kursgewinne bei Aktien etwas eingetrübt. Zwar floriert das globale konjunkturelle Umfeld und die Notenbanken agieren allesamt mit Vorsicht, um die Märkte nicht zu erschüttern. Allerdings sind die Erwartungen derart hoch, dass es für Konjunktur und Unternehmen schwierig sein wird, ihnen gerecht zu werden, dann könnten die risikoreichen Anlagen wie Aktien ins Straucheln geraten. “Wir sehen weiterhin Potenzial für Aktien aus den Emerging Markets, die mit einem KGV von 13 unter dem 17er- KGV des MSCI World liegen, gefolgt von japanischen und europäischen Dividendenpapieren, besonders Nebenwerte. US-amerikanische Aktien gewichten wir momentan unter. Auf Sektorebene weisen Finanzaktien Potenzial auf, da sie günstiger bewertet sind als der Gesamtmarkt“, so Zoffoli.

Innerhalb des Anleihenuniversums zählt der Chefstratege Emerging Markets-Anleihen zu den Favoriten: “Hier sind Bonds in Hartwährungen den Anleihen in Lokalwährungen zu bevorzugen. Auch Hochzinsanleihen und CoCos dürften weiterhin bessere Chancen bieten als beispielsweise Staatsanleihen aus den entwickelten Volkswirtschaften, die wir aktuell untergewichten. Für professionelle Investoren kann sich auch ein Blick auf Insurance-Linked Bonds lohnen. Bei den Währungen erscheinen uns die Schwedische Krone und der Kanadische Dollar Aufwärtspotenzial zu haben und indirekte Immobilieninvestments in der Euro-Zone sind eine Überlegung wert. Und abschließend zu den Rohstoffen: wir gewichten diese neutral und sehen die besten Kursavancen bei Industriemetallen.“

Stefano Zoffoli, Chefstratege Swisscanto Invest: "Aktienmärkte sind nicht ewig Inseln der Seligen." Foto: Swisscanto © Aussender


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien

Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 23:29:07
DAX 12990 -0.41 % 13006 0.12% 23:29:07
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 23:29:07
Nikkei 21449 0.40 % 21495 0.22% 23:29:07
Gold 1287 0.56 % 1281 -0.53% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Swisscanto-Experte rät: "Aktienübergewichte nicht ausreizen und auch einmal auf eine neutrale Gewichtung zurückfahren“


09.10.2017

09.10.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Swisscanto (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Nach knapp drei Vierteln des Jahres ist zu resümieren, dass risikoreiche Anlagen bisher eine starke Performance aufweisen. Die Aktienmärkte der Emerging Markets führen das Feld deutlich an, aber auch US-amerikanische Aktien und sogar der als defensiv geltende Schweizer Aktienmarkt ermöglichten zweistellige Renditen. Im Anleihenuniversum erfreuten ebenfalls die Schwellenländer ihre Investoren. Sie verzeichnen die höchsten Kursgewinne vor dem Segment der globalen Hochzinsanleihen und CoCos (bedingte Wandelanleihen).

“Damit geht der Höhenflug der Aktien weiter. Es ist eine lange Hausse mit relativ wenigen markanten Rückschlägen. Doch eines sollten sich Anleger vor Augen halten: Aktienmärkte sind nicht ewig Inseln der Seligen. Auf lange Sicht werden Aktien zwar immer eine sinnvolle Anlage bleiben, aber die Höhe der Berücksichtigung von Dividendenpapieren muss auf den Prüfstand. Die Aktienmärkte waren zuletzt meist unbeeindruckt von negativen Signalen, doch es ist ratsam, Aktienübergewichte nicht auszureizen und auch einmal auf eine neutrale Gewichtung zurückzufahren“, sagt Stefano Zoffoli, Chefstratege Swisscanto Invest.

Kurzfristig haben sich die Chancen für weitere Kursgewinne bei Aktien etwas eingetrübt. Zwar floriert das globale konjunkturelle Umfeld und die Notenbanken agieren allesamt mit Vorsicht, um die Märkte nicht zu erschüttern. Allerdings sind die Erwartungen derart hoch, dass es für Konjunktur und Unternehmen schwierig sein wird, ihnen gerecht zu werden, dann könnten die risikoreichen Anlagen wie Aktien ins Straucheln geraten. “Wir sehen weiterhin Potenzial für Aktien aus den Emerging Markets, die mit einem KGV von 13 unter dem 17er- KGV des MSCI World liegen, gefolgt von japanischen und europäischen Dividendenpapieren, besonders Nebenwerte. US-amerikanische Aktien gewichten wir momentan unter. Auf Sektorebene weisen Finanzaktien Potenzial auf, da sie günstiger bewertet sind als der Gesamtmarkt“, so Zoffoli.

Innerhalb des Anleihenuniversums zählt der Chefstratege Emerging Markets-Anleihen zu den Favoriten: “Hier sind Bonds in Hartwährungen den Anleihen in Lokalwährungen zu bevorzugen. Auch Hochzinsanleihen und CoCos dürften weiterhin bessere Chancen bieten als beispielsweise Staatsanleihen aus den entwickelten Volkswirtschaften, die wir aktuell untergewichten. Für professionelle Investoren kann sich auch ein Blick auf Insurance-Linked Bonds lohnen. Bei den Währungen erscheinen uns die Schwedische Krone und der Kanadische Dollar Aufwärtspotenzial zu haben und indirekte Immobilieninvestments in der Euro-Zone sind eine Überlegung wert. Und abschließend zu den Rohstoffen: wir gewichten diese neutral und sehen die besten Kursavancen bei Industriemetallen.“

Stefano Zoffoli, Chefstratege Swisscanto Invest: "Aktienmärkte sind nicht ewig Inseln der Seligen." Foto: Swisscanto © Aussender



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Bargeldlose Zahlungen nehmen weiter zu

Inbox: Für Wohnungen in der Wiener City ließen Käufer heuer bis zu 32.000 Euro pro m² springen

Inbox: Aktienrückkauf - Gutes Händchen beim Timing gefragt

Deutsche Börse will OTC Clearing von London nach Frankfurt holen und IPO-Boom in Skandinavien (Top Media Extended)

Inbox: FMA warnt vor Lions Trading Club ltd.

Inbox: Raiffeisen-Analysten sehen auf Sicht von sechs Monaten alle Indizes höher

Inbox: IPO-Kandidat Bawag: Tochter easybank kauft zu

Inbox: Post mit Tipps zur EU-Datenschutz-Grundverordnung

Inbox: Risk-Off- und Risk-On-Mentalität an den Märkten

Inbox: AT&S schraubt Prognose nach oben

Inbox: Börse-Vorstand Boschan: „Kleineren heimischen Unternehmen darf die Tür zur Wiener Börse nicht verschlossen bleiben"



Random Partner #goboersewien

Palfinger
Palfinger zählt zu den international führenden Herstellern innovativer Hebe-Lösungen, die auf Nutzfahrzeugen und im maritimen Bereich zum Einsatz kommen. Der Konzern verfügt über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkte in über 130 Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Stefano Zoffoli, Chefstratege Swisscanto Invest: "Aktienmärkte sind nicht ewig Inseln der Seligen." Foto: Swisscanto, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 23:29:07
DAX 12990 -0.41 % 13006 0.12% 23:29:07
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 23:29:07
Nikkei 21449 0.40 % 21495 0.22% 23:29:07
Gold 1287 0.56 % 1281 -0.53% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte