BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Post richtet Data Academy ein


18.09.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Österreichische Post (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Österreichische Post AG baut vorbereitend auf die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung ihr Leistungsspektrum weiter aus. Nachdem das Unternehmen bereits seit Langem daran arbeitet, die Geschäftsprozesse mit den Vorgaben der DSGVO zu harmonisieren, bekommen nun auch Geschäftskunden neue Möglichkeiten, sich umfassend zu allen Datenschutz-Fragen beraten zu lassen. Hierfür wurde vom Post-Geschäftsfeld Mail Solutions unter anderem die Data Academy eingerichtet, die Schulungen, Workshops und Consulting zu allen Daten-Problemstellungen, auch über die EU-DSGVO hinausgehend, bietet. 

Mail Solutions, ein Geschäftsfeld der Österreichischen Post AG, umfasst die Fachbereiche Inputmanagement, Dokumentenlogistik, Outputmanagement, KUVERT, Daten- und Adressmanagement sowie Digital Services, die sich alle bereits lange vor dem Bekanntwerden der EU-DSGVO im Detail mit dem Thema Datenschutz befasst haben. Damit auch Geschäftskunden von diesem Know-how profitieren, hat der Fachbereich Daten- und Adressmanagement (DAM) nun eine eigene Data Academy eingerichtet. „In Workshops zur EU-DSGVO werden beispielsweise die größten Stolperfallen, spezielle rechtliche Rahmenbedingungen und der drohende Strafrahmen genau beleuchtet. Außerdem werden konkrete Hilfestellungen und individuelle Lösungen beim Umgang mit eigenen Daten, bei der Erstellung einer Checkliste und vielem mehr geboten“, sagt Georg Mündl, Geschäftsfeldleiter von Mail Solutions, und betont: „Mit diesen und weiteren Initiativen stellen wir sicher, dass sämtliche Daten und Dienstleistungen mit Inkrafttreten der EU-DSGVO den hohen Vorgaben entsprechen und rechtskonform sind. Daher können all unsere Geschäftskunden wie gewohnt auf die hochwertigen Daten der Österreichischen Post vertrauen.“

Doppelte Sicherheit durch Double Opt-in

In den einzelnen Fachbereichen wurden zudem zusätzliche Vorkehrungen umgesetzt: So hat etwa der Bereich Digital Services (DIS) sichergestellt, dass bei der Versandlösung „E-Mail-Marketing“ alle Adressen durch ein Double Opt-in bestätigt werden. Der Empfänger erhält nur durch zweifache Bestätigung jene Informationen, die er auch tatsächlich will.

Im Bereich Inputmanagement (IPM) sorgt die Post-Tochter Scanpoint mit der von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) offiziell bestätigten Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 für höchste Informationssicherheit.

Auch beim Bereich Dokumentenlogistik (DLOG) hat der sorgsame Umgang mit Daten hohe Priorität. So ist die in Österreich angesiedelte Business-Lösung Post Cloud Enterprise in Kooperation mit dem Linzer Partner Fabasoft nach den strengen Kriterien der EU-DSGVO und höchsten Sicherheitsstandards konzipiert.

Neuer E-Brief- so schnell wie eine E-Mail, so sicher wie ein Brief

Der E-Brief, vor kurzen vom Fachbereich Outputmanagement (OPM) gelauncht, wurde komplett auf die Sicherheitsanforderungen der EU-DSGVO ausgerichtet. Das neue Produkt der Post ermöglicht auch im digitalen Zeitalter die sichere Zustellung von Rechnungen, Verträgen und anderen sensiblen Dokumenten. Aufgrund der vollständig dokumentierten und fehlerfreien Daten-Verarbeitung gelangt jede Sendung garantiert zum richtigen Empfänger. Anders als E-Mails sind E-Briefe vor unbefugtem Auslesen der Daten durch Dritte geschützt. Die Informationen werden sicher übermittelt, das Briefgeheimnis wird gewahrt. Kurz nach dem Start vertrauen rund 100.000 Kunden auf die elektronische Zustellung im E-Briefkasten.

„Wir sind für die EU-Datenschutz-Grundverordnung bestens gerüstet und sorgen bereits jetzt für einen reibungslosen Übergang. Mit guter Vorbereitung muss die EU-DSGVO kein Schreckgespenst sein. Vielmehr ist sie eine vertrauensbildende Maßnahme zwischen Unternehmen und Konsumenten, die Europa zu einem sicheren Datenhafen macht“, so Georg Mündl abschließend.

Companies im Artikel

Fabasoft

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
Show latest Report (16.09.2017)
 



Österreichische Post

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Post
Show latest Report (16.09.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Österreichische Post-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Georg Mündl, Geschäftsfeldleiter Mail Solutions, Österreichische Post AG; Fotocredit: © Österreichische Post AG


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien

Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 23:33:16
DAX 12990 -0.41 % 13006 0.12% 23:33:16
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 23:33:16
Nikkei 21449 0.40 % 21495 0.22% 23:33:16
Gold 1287 0.56 % 1281 -0.53% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Post richtet Data Academy ein


18.09.2017

18.09.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Österreichische Post (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Österreichische Post AG baut vorbereitend auf die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung ihr Leistungsspektrum weiter aus. Nachdem das Unternehmen bereits seit Langem daran arbeitet, die Geschäftsprozesse mit den Vorgaben der DSGVO zu harmonisieren, bekommen nun auch Geschäftskunden neue Möglichkeiten, sich umfassend zu allen Datenschutz-Fragen beraten zu lassen. Hierfür wurde vom Post-Geschäftsfeld Mail Solutions unter anderem die Data Academy eingerichtet, die Schulungen, Workshops und Consulting zu allen Daten-Problemstellungen, auch über die EU-DSGVO hinausgehend, bietet. 

Mail Solutions, ein Geschäftsfeld der Österreichischen Post AG, umfasst die Fachbereiche Inputmanagement, Dokumentenlogistik, Outputmanagement, KUVERT, Daten- und Adressmanagement sowie Digital Services, die sich alle bereits lange vor dem Bekanntwerden der EU-DSGVO im Detail mit dem Thema Datenschutz befasst haben. Damit auch Geschäftskunden von diesem Know-how profitieren, hat der Fachbereich Daten- und Adressmanagement (DAM) nun eine eigene Data Academy eingerichtet. „In Workshops zur EU-DSGVO werden beispielsweise die größten Stolperfallen, spezielle rechtliche Rahmenbedingungen und der drohende Strafrahmen genau beleuchtet. Außerdem werden konkrete Hilfestellungen und individuelle Lösungen beim Umgang mit eigenen Daten, bei der Erstellung einer Checkliste und vielem mehr geboten“, sagt Georg Mündl, Geschäftsfeldleiter von Mail Solutions, und betont: „Mit diesen und weiteren Initiativen stellen wir sicher, dass sämtliche Daten und Dienstleistungen mit Inkrafttreten der EU-DSGVO den hohen Vorgaben entsprechen und rechtskonform sind. Daher können all unsere Geschäftskunden wie gewohnt auf die hochwertigen Daten der Österreichischen Post vertrauen.“

Doppelte Sicherheit durch Double Opt-in

In den einzelnen Fachbereichen wurden zudem zusätzliche Vorkehrungen umgesetzt: So hat etwa der Bereich Digital Services (DIS) sichergestellt, dass bei der Versandlösung „E-Mail-Marketing“ alle Adressen durch ein Double Opt-in bestätigt werden. Der Empfänger erhält nur durch zweifache Bestätigung jene Informationen, die er auch tatsächlich will.

Im Bereich Inputmanagement (IPM) sorgt die Post-Tochter Scanpoint mit der von der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) offiziell bestätigten Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 für höchste Informationssicherheit.

Auch beim Bereich Dokumentenlogistik (DLOG) hat der sorgsame Umgang mit Daten hohe Priorität. So ist die in Österreich angesiedelte Business-Lösung Post Cloud Enterprise in Kooperation mit dem Linzer Partner Fabasoft nach den strengen Kriterien der EU-DSGVO und höchsten Sicherheitsstandards konzipiert.

Neuer E-Brief- so schnell wie eine E-Mail, so sicher wie ein Brief

Der E-Brief, vor kurzen vom Fachbereich Outputmanagement (OPM) gelauncht, wurde komplett auf die Sicherheitsanforderungen der EU-DSGVO ausgerichtet. Das neue Produkt der Post ermöglicht auch im digitalen Zeitalter die sichere Zustellung von Rechnungen, Verträgen und anderen sensiblen Dokumenten. Aufgrund der vollständig dokumentierten und fehlerfreien Daten-Verarbeitung gelangt jede Sendung garantiert zum richtigen Empfänger. Anders als E-Mails sind E-Briefe vor unbefugtem Auslesen der Daten durch Dritte geschützt. Die Informationen werden sicher übermittelt, das Briefgeheimnis wird gewahrt. Kurz nach dem Start vertrauen rund 100.000 Kunden auf die elektronische Zustellung im E-Briefkasten.

„Wir sind für die EU-Datenschutz-Grundverordnung bestens gerüstet und sorgen bereits jetzt für einen reibungslosen Übergang. Mit guter Vorbereitung muss die EU-DSGVO kein Schreckgespenst sein. Vielmehr ist sie eine vertrauensbildende Maßnahme zwischen Unternehmen und Konsumenten, die Europa zu einem sicheren Datenhafen macht“, so Georg Mündl abschließend.

Companies im Artikel

Fabasoft

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
Show latest Report (16.09.2017)
 
 
 
 



Österreichische Post

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Post
Show latest Report (16.09.2017)
 
 
 
 
 
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Österreichische Post-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Georg Mündl, Geschäftsfeldleiter Mail Solutions, Österreichische Post AG; Fotocredit: © Österreichische Post AG



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Preisschub bei Treibstoffen - Inflation steigt im August 2017 auf 2,1%

Inbox: Audi auf Platz 1 im Marken-Ranking

Anleger warten auf Yellens Signale und nach Hacker-Attacke: Equifax schickt Führungskräfte in Ruhestand (Top Media Extended)

Wiener Städtische sucht Pfleger mit Herz und Verbund vergibt 10.000 Euro (Social Feeds Extended)

Inbox: Was kommende Woche in der Eurozone so los ist

Inbox: Was kommende Woche in den USA spannend ist

Inbox: Mahrer und Leitl starten neues Förderprogramm für Digitalisierung

Inbox: "Mit einer Zinsanhebung rechne ich vorerst nicht, auch nicht im Dezember"

Inbox: Glücksspielbranche: Anziehungskraft für Gelder fragwürdigen Ursprungs immer noch hoch



Random Partner #goboersewien

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Georg Mündl, Geschäftsfeldleiter Mail Solutions, Österreichische Post AG; Fotocredit: © Österreichische Post AG, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 23:33:16
DAX 12990 -0.41 % 13006 0.12% 23:33:16
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 23:33:16
Nikkei 21449 0.40 % 21495 0.22% 23:33:16
Gold 1287 0.56 % 1281 -0.53% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte