BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

DAX-Analyse am Morgen: Hält die (Erholungs-)Serie an? (Gastautor, Christoph Scherbaum)

1 weitere Bilder
(mit historischen Bildtexten)

Deutschland, DAX

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Zunächst sah es am gestrigen Mittwoch danach aus, als ob der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) zur Wochenmitte eine Verschnaufpause einlegen würde – bereits zur Eröffnung markierte der Index bei 12.489 Punkten sein Tagestief. Von dort aus kletterten die Notierungen dann jedoch wieder nach oben und verabschiedeten sich am siebten Handelstag in Folge mit einem Plus (0,2%) in den Feierabend. Das bedeutet:

Hält der aktuelle Rallyeschub an, könnte der DAX heute nicht nur seine beeindruckende Serie ausbauen, sondern dabei auch gleich einen ersten Angriff auf die 12.600er-Hürde starten. Für den Sprung über diese horizontale Begrenzung sind möglicherweise aber mehrere Versuche erforderlich, sobald der Ausbruch über diese Barriere indes per Schlusskurs gelingt, könnte es zügig zur nächsten Volumenspitze bei 12.730 und danach zur 12.800er-Marke gehen. Allerdings darf, wie schon in den Vortagen, der Hinweis auf das (überfällige) Pullback nicht fehlen:

Aus charttechnischer Sicht bleibt es dabei – ein Rücksetzer in Richtung 12.400/12.391 wäre weiterhin wünschenswert und überdies (aufwärts-)trendbestätigend zu werten (Stichwort: Gap-Close). Dabei könnten die Kurse sogar bis in den Bereich um 12.320/12.300 zurückfallen, ohne dass das bullishe Chartbild nennenswerte Kratzer davontragen würde. Denn erst bei Notierungen unterhalb der 12.300er-Schwelle müsste mit der Wiederaufnahme der Korrektur und damit dem Ende der September-Rallye gerechnet werden.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

(14.09.2017)


Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Frage, Fragezeichen, Sicher, Unsicher, Volatilität, Vola (Bild: Pixabay/qimono https://pixabay.com/de/fragezeichen-wichtig-anmelden-1872634/ )


Deutschland, DAX


 Latest Blogs

» World of Trading (Richard Dobetsberger)

» Hügelsprints (Maria Hinnerth via Facebook)

» Heute war ich kraftlos (Annabelle Mary Konczer via Facebook)

» Müder Kerl ich (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» PB: 5k in 19:05 (Christian Krupbauer via Facebook)

» Was ist nun mit den Paradise Papers? (trading-treff.de, Christoph Scherb...

» Staatsbesuch im Vatikan (Harald Mahrer via Facebook)

» K+S-Aktie: Kurzfristig stark unter Druck (Winfried Kronenberg, Christoph...

» Wochenrückblick KW46: DAX mit dem Versuch einer Stabilisierung, Nordex, ...

» 3D-DRUCK: (Fast) unbegrenzte Möglichkeiten für 3D Systems, SLM Solutions...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

DAX-Analyse am Morgen: Hält die (Erholungs-)Serie an? (Gastautor, Christoph Scherbaum)


Zunächst sah es am gestrigen Mittwoch danach aus, als ob der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) zur Wochenmitte eine Verschnaufpause einlegen würde – bereits zur Eröffnung markierte der Index bei 12.489 Punkten sein Tagestief. Von dort aus kletterten die Notierungen dann jedoch wieder nach oben und verabschiedeten sich am siebten Handelstag in Folge mit einem Plus (0,2%) in den Feierabend. Das bedeutet:

Hält der aktuelle Rallyeschub an, könnte der DAX heute nicht nur seine beeindruckende Serie ausbauen, sondern dabei auch gleich einen ersten Angriff auf die 12.600er-Hürde starten. Für den Sprung über diese horizontale Begrenzung sind möglicherweise aber mehrere Versuche erforderlich, sobald der Ausbruch über diese Barriere indes per Schlusskurs gelingt, könnte es zügig zur nächsten Volumenspitze bei 12.730 und danach zur 12.800er-Marke gehen. Allerdings darf, wie schon in den Vortagen, der Hinweis auf das (überfällige) Pullback nicht fehlen:

Aus charttechnischer Sicht bleibt es dabei – ein Rücksetzer in Richtung 12.400/12.391 wäre weiterhin wünschenswert und überdies (aufwärts-)trendbestätigend zu werten (Stichwort: Gap-Close). Dabei könnten die Kurse sogar bis in den Bereich um 12.320/12.300 zurückfallen, ohne dass das bullishe Chartbild nennenswerte Kratzer davontragen würde. Denn erst bei Notierungen unterhalb der 12.300er-Schwelle müsste mit der Wiederaufnahme der Korrektur und damit dem Ende der September-Rallye gerechnet werden.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

 

(14.09.2017)


Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Frage, Fragezeichen, Sicher, Unsicher, Volatilität, Vola (Bild: Pixabay/qimono https://pixabay.com/de/fragezeichen-wichtig-anmelden-1872634/ )


Deutschland, DAX


 Latest Blogs

» World of Trading (Richard Dobetsberger)

» Hügelsprints (Maria Hinnerth via Facebook)

» Heute war ich kraftlos (Annabelle Mary Konczer via Facebook)

» Müder Kerl ich (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» PB: 5k in 19:05 (Christian Krupbauer via Facebook)

» Was ist nun mit den Paradise Papers? (trading-treff.de, Christoph Scherb...

» Staatsbesuch im Vatikan (Harald Mahrer via Facebook)

» K+S-Aktie: Kurzfristig stark unter Druck (Winfried Kronenberg, Christoph...

» Wochenrückblick KW46: DAX mit dem Versuch einer Stabilisierung, Nordex, ...

» 3D-DRUCK: (Fast) unbegrenzte Möglichkeiten für 3D Systems, SLM Solutions...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3315 -0.52 % 3310 -0.15% 12:29:20
DAX 12994 -0.41 % 12966 -0.21% 12:29:20
Dow 23358 -0.43 % 23338 -0.09% 12:29:20
Nikkei 22397 0.20 % 22320 -0.34% 12:29:20
Gold 1285 0.38 % 1294 0.67% 22:59:46



Magazine aktuell

Geschäftsberichte