BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Inbox: Uniqa: Etwa 1.000 Autos von Hagelschäden betroffen


02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Uniqa Group Communication (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

In den vergangenen Tagen haben starke Unwetter vor allem im Raum Wien für Schäden an Autos und Häusern gesorgt. Nach ersten internen Schätzungen werden in etwa 1.000 Autos von Hagelschäden betroffen sein. „Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf vier bis fünf Millionen Euro“, so Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich. Doch was ist eigentlich versichert? In der Haushalts- und Eigenheimversicherung, auf die rund 98 Prozent aller Österreicher zurückgreifen können, sind Schäden am Haus, die durch Sturm, Starkregen und Hagel entstehen, standardmäßig inkludiert. Hat der Hagel das Auto beschädigt, kommt es drauf an, ob man nur eine Haftpflicht oder eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat. „Bei UNIQA sind Hagelschäden am Auto in der Teil- und Vollkaskoversicherung versichert. Wer nur eine Haftpflicht abgeschlossen hat, geht leider leer aus“, so Kößl. UNIQA hat nach dem starken Hagelunwetter eine Service-Hotline (0800 2045555) für Kunden eingerichtet. Die Telefone laufen auf Hochtouren. UNIQA hat in Wien bereits kurzfristig eine zusätzliche Besichtigungsstelle eingerichtet, um unsere Kunden schneller servieren zu können.
 
UNIQA und UBIMET warnen Kunden vor Unwettern
Seit 2004 wurden bereits 65 Millionen Unwetterwarnungen an UNIQA Kunden verschickt. „Als Versicherung wollen wir nicht nur im Schadensfall für unsere Kunden da sein, Prävention ist mindestens genauso wichtig“, erklärt Kößl. Versicherungskunden, die mehrere Verträge bei UNIQA haben, können sich postleitzahlgenau per SMS oder E-Mail vor Starkregen, Starkschneefall, Gewitter/Hagel, Sturm oder Glatteisregen warnen lassen. Das Service wird über den langjährigen Partner UBIMET angeboten. Michael Fassnauer, CEO und Gründer von UBIMET: „Wir haben aktuell vor den starken Hagelunwettern im Raum Wien Unwetterwarnungen an UNIQA Kunden versendet. Der Dienst funktioniert punktgenau und warnt Kunden in der Regel per SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung zwischen 48 Stunden und 15 Minuten vor dem Ereignis.“ Generell versendet UBIMET während der Sommermonate die meisten Warnungen, weil dann die Gewitteraktivität am höchsten ist. Der Grund dafür sind zum einen die Alpen, wo sich aufgrund der Topografie besonders an den Nachmittagen zahlreiche heftige Schauer und Gewitter bilden können. Zum anderen trifft in Mitteleuropa immer wieder kühlere Luft aus Norden auf sehr heiße, feuchte Mittelmeerluft. Dadurch entstehen ebenfalls regelmäßig unwetterartige Gewitter mit Starkregen, Sturm und Hagel.
 
Mit der Unwetterwarnung erreicht UNIQA rund 500.000 Haushalte. Und bei einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 2,2 Personen ergibt das eine Reichweite von 12,9 Prozent an der Gesamtbevölkerung. „Die Unwetterwarnung ist sogar so beliebt, dass sie von rund 50 Prozent an Freunde, Bekannte und Nachbarn weitergeleitet wird“, so Kößl.

Company im Artikel

Uniqa

 
Mitglied in der BSN Peer-Group ATX
Show latest Report (08.07.2017)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Uniqa-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



UNIQA Österreich lanciert Drohnen-Haftpflichtversicherung, Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich, Foto: UNIQA/Rudi Froese © Aussender


(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Indizes
ATX 3240 -0.45 % 3242 0.06% 18:55:59
DAX 12212 -0.76 % 12165 -0.39% 18:58:21
Dow 21797 0.39 % 21792 -0.02% 18:58:17
Nikkei 20080 0.15 % 19965 -0.57% 18:55:01
Gold 1263 1.23 % 1269 0.43% 18:58:22



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Inbox: Uniqa: Etwa 1.000 Autos von Hagelschäden betroffen


11.07.2017

02.00.0

Zugemailt von / gefunden bei: Uniqa Group Communication (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

In den vergangenen Tagen haben starke Unwetter vor allem im Raum Wien für Schäden an Autos und Häusern gesorgt. Nach ersten internen Schätzungen werden in etwa 1.000 Autos von Hagelschäden betroffen sein. „Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf vier bis fünf Millionen Euro“, so Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich. Doch was ist eigentlich versichert? In der Haushalts- und Eigenheimversicherung, auf die rund 98 Prozent aller Österreicher zurückgreifen können, sind Schäden am Haus, die durch Sturm, Starkregen und Hagel entstehen, standardmäßig inkludiert. Hat der Hagel das Auto beschädigt, kommt es drauf an, ob man nur eine Haftpflicht oder eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat. „Bei UNIQA sind Hagelschäden am Auto in der Teil- und Vollkaskoversicherung versichert. Wer nur eine Haftpflicht abgeschlossen hat, geht leider leer aus“, so Kößl. UNIQA hat nach dem starken Hagelunwetter eine Service-Hotline (0800 2045555) für Kunden eingerichtet. Die Telefone laufen auf Hochtouren. UNIQA hat in Wien bereits kurzfristig eine zusätzliche Besichtigungsstelle eingerichtet, um unsere Kunden schneller servieren zu können.
 
UNIQA und UBIMET warnen Kunden vor Unwettern
Seit 2004 wurden bereits 65 Millionen Unwetterwarnungen an UNIQA Kunden verschickt. „Als Versicherung wollen wir nicht nur im Schadensfall für unsere Kunden da sein, Prävention ist mindestens genauso wichtig“, erklärt Kößl. Versicherungskunden, die mehrere Verträge bei UNIQA haben, können sich postleitzahlgenau per SMS oder E-Mail vor Starkregen, Starkschneefall, Gewitter/Hagel, Sturm oder Glatteisregen warnen lassen. Das Service wird über den langjährigen Partner UBIMET angeboten. Michael Fassnauer, CEO und Gründer von UBIMET: „Wir haben aktuell vor den starken Hagelunwettern im Raum Wien Unwetterwarnungen an UNIQA Kunden versendet. Der Dienst funktioniert punktgenau und warnt Kunden in der Regel per SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung zwischen 48 Stunden und 15 Minuten vor dem Ereignis.“ Generell versendet UBIMET während der Sommermonate die meisten Warnungen, weil dann die Gewitteraktivität am höchsten ist. Der Grund dafür sind zum einen die Alpen, wo sich aufgrund der Topografie besonders an den Nachmittagen zahlreiche heftige Schauer und Gewitter bilden können. Zum anderen trifft in Mitteleuropa immer wieder kühlere Luft aus Norden auf sehr heiße, feuchte Mittelmeerluft. Dadurch entstehen ebenfalls regelmäßig unwetterartige Gewitter mit Starkregen, Sturm und Hagel.
 
Mit der Unwetterwarnung erreicht UNIQA rund 500.000 Haushalte. Und bei einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 2,2 Personen ergibt das eine Reichweite von 12,9 Prozent an der Gesamtbevölkerung. „Die Unwetterwarnung ist sogar so beliebt, dass sie von rund 50 Prozent an Freunde, Bekannte und Nachbarn weitergeleitet wird“, so Kößl.

Company im Artikel

Uniqa

 
Mitglied in der BSN Peer-Group ATX
Show latest Report (08.07.2017)
 
 
 
 
 
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Uniqa-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Oddo Seydler Bank AG, Société Générale S.A., Spire Europe Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



UNIQA Österreich lanciert Drohnen-Haftpflichtversicherung, Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich, Foto: UNIQA/Rudi Froese © Aussender



Was noch interessant sein dürfte:


OÖ10 korrigiert auf 1600 Punkte, Lenzing unter 150

ATX am Dienstag leicht schwächer, auch Uniqa nach davor 8 Plustagen in Folge

Inbox: BWT-Barabfindung: 16,51 Euro je Aktie lt. Deloitte-Gutachten, am 14.8. wird es ernst

Inbox: voestalpine mit 100 Mio. Euro-Investition in Stranggussanlage

Inbox: Telekom Austria hat nun 250 Mio. Euro mehr für allgemeine Zwecke

Inbox: Uniqa versichert nun auch Drohnen

Inbox: Info für Alno-Anleihegläubiger

Inbox: CA Immo präsentiert neuen Investment Manager

Inbox: Umsatzrekord im Fußballgeschäft

Inbox: Facc setzt Initiativen zur Stärkung der Ertragslage



UNIQA Österreich lanciert Drohnen-Haftpflichtversicherung, Andreas Kößl, Vorstand UNIQA Österreich, Foto: UNIQA/Rudi Froese, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3240 -0.45 % 3242 0.06% 18:55:59
DAX 12212 -0.76 % 12165 -0.39% 18:58:21
Dow 21797 0.39 % 21792 -0.02% 18:58:17
Nikkei 20080 0.15 % 19965 -0.57% 18:55:01
Gold 1263 1.23 % 1269 0.43% 18:58:22



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte