BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Dow nach Trump-Rede leichte fester, Merck & Co. Tagessieger

Born in the USA   >> Öffnen auf photaq.com







12.01.2017

Der Dow Jones gewann am Mittwoch 0,5% auf 19954,28 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 0,97% im Plus. Es gab bisher 4 Gewinntage und 3 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,05%, vom Low ist man 0,5% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,4%, der schwächste ist der Montag mit -0,38%.

Das ist der 2. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Mittwoch Merck Co. mit 2,85% auf 61,63 (234% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 2,49%) vor IBM mit 1,35% auf 167,75 (110% Vol.; 1W -0,89%) und Goldman Sachs mit 1,32% auf 245,76 (103% Vol.; 1W 1,08%). Die Tagesverlierer: Pfizer mit -1,82% auf 32,83 (173% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,38%), Johnson & Johnson mit -1,23% auf 114,73 (144% Vol.; 1W -0,80%), Nike mit -0,79% auf 52,69 (78% Vol.; 1W -0,72%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Apple (6388,91 Mio.),  Merck Co. (4032,05) und Pfizer (2655,25). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  Merck Co.(234%),  Pfizer (173%) und  Johnson & Johnson (144%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Apple mit 5,09%, die beste ytd ist Walt Disney mit 5,01%. Am schwächsten tendierten Exxon mit -2,46% (Monatssicht) und Travelers Companies mit -3,9% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Walt Disney 5.01% (Vorjahr: -1.99 Prozent) im Plus. Dahinter VISA 4.84% (Vorjahr: -0.42 Prozent), Merck Co. 4.69% (Vorjahr: 10.55 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Travelers Companies -3.9% (Vorjahr: 7.11 Prozent), dann Exxon -3.82% (Vorjahr: 15.55 Prozent), Verizon -1.72% (Vorjahr: 14.13 Prozent). 

Weitere Highlights: Apple ist nun 5 Tage im Plus (3,21% Zuwachs von 116,02 auf 119,75), ebenso American Express 4 Tage im Plus (2,11% Zuwachs von 75,32 auf 76,91), JP Morgan Chase 4 Tage im Plus (1,13% Zuwachs von 86,11 auf 87,08), Pfizer 4 Tage im Minus (2,32% Verlust von 33,61 auf 32,83), Johnson & Johnson 4 Tage im Minus (1,82% Verlust von 116,86 auf 114,73), United Technologies 3 Tage im Minus (1,38% Verlust von 112,55 auf 111), Nike 3 Tage im Minus (2,26% Verlust von 53,91 auf 52,69).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Travelers Companies +0,4% auf 117,65, davor 6 Tage im Minus (-4,28% Verlust von 122,42 auf 117,18),  Chevron +0,84% auf 115,93, davor 5 Tage im Minus (-2,45% Verlust von 117,85 auf 114,96), Exxon +1,02% auf 86,81, davor 5 Tage im Minus (-5,46% Verlust von 90,89 auf 85,93), Coca-Cola +0,02% auf 41,05, davor 3 Tage im Minus (-1,7% Verlust von 41,75 auf 41,04), Procter & Gamble +0,31% auf 83,75, davor 3 Tage im Minus (-1,85% Verlust von 85,06 auf 83,49).

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 11.01.: 19954,28 +0,50% 
 10.01.: 19855,53 -0,16% (2-Tagesperformance 0,34%) 
 09.01.: 19887,38 -0,38% (3-Tagesperformance -0,05%) 
 06.01.: 19963,80 +0,32% (4-Tagesperformance 0,28%) 
 05.01.: 19899,29 -0,21% (Wochenperformance 0,06%) 
 04.01.: 19942,16 +0,30% (6-Tagesperformance 0,36%) 

Top Flop

 Merck Co. am 11.1. 2,85%, Volumen 229% normaler Tage » Details 
 IBM am 11.1. 1,35%, Volumen 110% normaler Tage » Details 
 Goldman Sachs am 11.1. 1,32%, Volumen 101% normaler Tage » Details 
 Nike am 11.1. -0,79%, Volumen 77% normaler Tage » Details 
 Johnson & Johnson am 11.1. -1,23%, Volumen 144% normaler Tage » Details 
 Pfizer am 11.1. -1,82%, Volumen 175% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Walt Disney (103,71) mit 5,01% ytd, Merck Co. (58,84) mit 4,69% ytd, Apple (112,17) mit 3,39% ytd, American Express (73,15) mit 3,82% ytd, Boeing (151,11) mit 2,39% ytd, Goldman Sachs (229,99) mit 2,64% ytd, Intel (34,6) mit 1,87% ytd, Microsoft (59,2) mit 1,69% ytd, Caterpillar (88,49) mit 2,06% ytd,McDonalds (114,09) mit -0,69% ytd, Pfizer (30,68) mit 1,08% ytd, Johnson & Johnson (107,84) mit -0,42% ytd, AT&T (38,28) mit 0% ytd, Verizon (50,1) mit -1,72% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Goldman Sachs 40,34%, JP Morgan Chase 27,76% und American Express 17,28%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: Coca-Cola -5,18%, Nike -3,59% und Wal-Mart -2,53%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Pfizer (10 Plätze verloren, von 5 auf 15) ; dazu, Johnson & Johnson (-9, von 14 auf 23), Intel (+6, von 16 auf 10), Merck Co. (+5, von 8 auf 3), Nike(-4, von 1 auf 5), Goldman Sachs (+4, von 11 auf 7), Microsoft (+4, von 15 auf 11), Home Depot (-4, von 9 auf 13), IBM (+4, von 20 auf 16), 3M (+4, von 24 auf 20), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Merck Co. (7 Plätze gutgemacht, von 13 auf 6) , weiters Pfizer (+2, von 12 auf 10) IBM (+1, von 21 auf 20), Cisco (+1, von 19 auf 18), Home Depot (+1, von 16 auf 15), Intel (+1, von 17 auf 16), Johnson & Johnson (+1, von 14 auf 13), Coca-Cola (-1, von 20 auf 21), Walt Disney (-1, von 6 auf 7), General Electric (-1, von 8 auf 9), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Random Partner #goboersewien

Lenzing
Lenzing versorgt die globalen Textil- und Nonwovens-Branchen mit hochwertigen, botanischen Cellulosefasern. Die Palette der erzeugten Produkte reicht von Faserzellstoff über Standardfasern bis zu innovativen Spezialfasern. Neben ihrem Kerngeschäft Fasern ist die Lenzing Gruppe auch im Geschäftsfeld Engineering und Anlagenbau tätig.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 15:48:02
DAX 12991 0.01 % 13006 0.11% 15:48:02
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 15:48:02
Nikkei 21458 0.04 % 21495 0.17% 15:48:02
Gold 1282 -0.41 % 1281 -0.12% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Dow nach Trump-Rede leichte fester, Merck & Co. Tagessieger


12.01.2017

Der Dow Jones gewann am Mittwoch 0,5% auf 19954,28 Punkte. Year-to-date liegt der Dow Jones nun 0,97% im Plus. Es gab bisher 4 Gewinntage und 3 Verlusttage. Auf das Jahreshoch fehlen 0,05%, vom Low ist man 0,5% entfernt. Der statistisch beste Wochentag 2017 ist der Mittwoch mit 0,4%, der schwächste ist der Montag mit -0,38%.

Das ist der 2. beste Handelstag (prozentuell) dieses Jahr.

Tagesgewinner war am Mittwoch Merck Co. mit 2,85% auf 61,63 (234% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance 2,49%) vor IBM mit 1,35% auf 167,75 (110% Vol.; 1W -0,89%) und Goldman Sachs mit 1,32% auf 245,76 (103% Vol.; 1W 1,08%). Die Tagesverlierer: Pfizer mit -1,82% auf 32,83 (173% üblicher Tagesumsätze, 1-Week-Performance -1,38%), Johnson & Johnson mit -1,23% auf 114,73 (144% Vol.; 1W -0,80%), Nike mit -0,79% auf 52,69 (78% Vol.; 1W -0,72%)

Die höchsten Tagesumsätze hatten Apple (6388,91 Mio.),  Merck Co. (4032,05) und Pfizer (2655,25). Umsatzausreisser nach oben gegenüber dem 2017er-Tagesschnitt gab es bei  Merck Co.(234%),  Pfizer (173%) und  Johnson & Johnson (144%).

Die beste Aktie in der 1-Monats-Sicht ist Apple mit 5,09%, die beste ytd ist Walt Disney mit 5,01%. Am schwächsten tendierten Exxon mit -2,46% (Monatssicht) und Travelers Companies mit -3,9% (ytd).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Walt Disney 5.01% (Vorjahr: -1.99 Prozent) im Plus. Dahinter VISA 4.84% (Vorjahr: -0.42 Prozent), Merck Co. 4.69% (Vorjahr: 10.55 Prozent). 
Am schlechtesten YTD: Travelers Companies -3.9% (Vorjahr: 7.11 Prozent), dann Exxon -3.82% (Vorjahr: 15.55 Prozent), Verizon -1.72% (Vorjahr: 14.13 Prozent). 

Weitere Highlights: Apple ist nun 5 Tage im Plus (3,21% Zuwachs von 116,02 auf 119,75), ebenso American Express 4 Tage im Plus (2,11% Zuwachs von 75,32 auf 76,91), JP Morgan Chase 4 Tage im Plus (1,13% Zuwachs von 86,11 auf 87,08), Pfizer 4 Tage im Minus (2,32% Verlust von 33,61 auf 32,83), Johnson & Johnson 4 Tage im Minus (1,82% Verlust von 116,86 auf 114,73), United Technologies 3 Tage im Minus (1,38% Verlust von 112,55 auf 111), Nike 3 Tage im Minus (2,26% Verlust von 53,91 auf 52,69).

Gestoppte bzw. gedrehte Serien: Travelers Companies +0,4% auf 117,65, davor 6 Tage im Minus (-4,28% Verlust von 122,42 auf 117,18),  Chevron +0,84% auf 115,93, davor 5 Tage im Minus (-2,45% Verlust von 117,85 auf 114,96), Exxon +1,02% auf 86,81, davor 5 Tage im Minus (-5,46% Verlust von 90,89 auf 85,93), Coca-Cola +0,02% auf 41,05, davor 3 Tage im Minus (-1,7% Verlust von 41,75 auf 41,04), Procter & Gamble +0,31% auf 83,75, davor 3 Tage im Minus (-1,85% Verlust von 85,06 auf 83,49).

Index-Performance Dow Jones der letzten 5 Tage

 11.01.: 19954,28 +0,50% 
 10.01.: 19855,53 -0,16% (2-Tagesperformance 0,34%) 
 09.01.: 19887,38 -0,38% (3-Tagesperformance -0,05%) 
 06.01.: 19963,80 +0,32% (4-Tagesperformance 0,28%) 
 05.01.: 19899,29 -0,21% (Wochenperformance 0,06%) 
 04.01.: 19942,16 +0,30% (6-Tagesperformance 0,36%) 

Top Flop

 Merck Co. am 11.1. 2,85%, Volumen 229% normaler Tage » Details 
 IBM am 11.1. 1,35%, Volumen 110% normaler Tage » Details 
 Goldman Sachs am 11.1. 1,32%, Volumen 101% normaler Tage » Details 
 Nike am 11.1. -0,79%, Volumen 77% normaler Tage » Details 
 Johnson & Johnson am 11.1. -1,23%, Volumen 144% normaler Tage » Details 
 Pfizer am 11.1. -1,82%, Volumen 175% normaler Tage » Details 

Folgende Aktien befinden sich auf Periodenhoch- bzw. tief (ytd): Walt Disney (103,71) mit 5,01% ytd, Merck Co. (58,84) mit 4,69% ytd, Apple (112,17) mit 3,39% ytd, American Express (73,15) mit 3,82% ytd, Boeing (151,11) mit 2,39% ytd, Goldman Sachs (229,99) mit 2,64% ytd, Intel (34,6) mit 1,87% ytd, Microsoft (59,2) mit 1,69% ytd, Caterpillar (88,49) mit 2,06% ytd,McDonalds (114,09) mit -0,69% ytd, Pfizer (30,68) mit 1,08% ytd, Johnson & Johnson (107,84) mit -0,42% ytd, AT&T (38,28) mit 0% ytd, Verizon (50,1) mit -1,72% ytd.

Am weitesten über dem MA200: Goldman Sachs 40,34%, JP Morgan Chase 27,76% und American Express 17,28%. 
Am deutlichsten unter dem MA 200: Coca-Cola -5,18%, Nike -3,59% und Wal-Mart -2,53%.

Folgende Veränderungen im ytd-Ranking: Pfizer (10 Plätze verloren, von 5 auf 15) ; dazu, Johnson & Johnson (-9, von 14 auf 23), Intel (+6, von 16 auf 10), Merck Co. (+5, von 8 auf 3), Nike(-4, von 1 auf 5), Goldman Sachs (+4, von 11 auf 7), Microsoft (+4, von 15 auf 11), Home Depot (-4, von 9 auf 13), IBM (+4, von 20 auf 16), 3M (+4, von 24 auf 20), 
Beim Umsatz ytd-Ranking ergaben sich diese Positionsveränderungen: Aufsteiger des Tages war Merck Co. (7 Plätze gutgemacht, von 13 auf 6) , weiters Pfizer (+2, von 12 auf 10) IBM (+1, von 21 auf 20), Cisco (+1, von 19 auf 18), Home Depot (+1, von 16 auf 15), Intel (+1, von 17 auf 16), Johnson & Johnson (+1, von 14 auf 13), Coca-Cola (-1, von 20 auf 21), Walt Disney (-1, von 6 auf 7), General Electric (-1, von 8 auf 9), 

Aktuelles zu den Companies (48h)

Hier geht es zum Dow Jones-Universum (Zusammensetzung, Performance, Umsätze, Statistiken).


Random Partner #goboersewien

Lenzing
Lenzing versorgt die globalen Textil- und Nonwovens-Branchen mit hochwertigen, botanischen Cellulosefasern. Die Palette der erzeugten Produkte reicht von Faserzellstoff über Standardfasern bis zu innovativen Spezialfasern. Neben ihrem Kerngeschäft Fasern ist die Lenzing Gruppe auch im Geschäftsfeld Engineering und Anlagenbau tätig.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 15:48:02
DAX 12991 0.01 % 13006 0.11% 15:48:02
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 15:48:02
Nikkei 21458 0.04 % 21495 0.17% 15:48:02
Gold 1282 -0.41 % 1281 -0.12% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte