BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Number One 2014: KTM als "Grösster Kursgewinner Börse Wien"

© photaq/Martina Draper

Autor:
Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

KTM, Porr, 4x Zumtobel und VIG. Der ATX verlor im Jahr 2014 ingesamt 15,18 Prozent, inklusive Dividenden verbessert sich das Bild auf -13,05 Prozent. Obwohl der Leitindex also rund 1/7 seines Werts – knapp mehr oder knapp weniger je nach Dividendenberücksichtigung – abgegeben hat, gab es ein interessante Detailbilder. Zum einen wurden 2014 im ATX mehr Gewinn- als Verlusttage gezählt, zum anderen gab es im ATX ein ausgeglichenes Gewinner/Verlierer-Verhältnis von 10:10. Traurig ist ein anderes Verhältnis, das klassische Index-KGV, das leider nicht ermittelbar ist, da die 20 ATX-Unternehmen in ihren Geschäftsergebnissen kumuliert kein “G wie Gewinn” erwirtschaften konnten. Eine Tatsache, mit der Wien ziemlich allein dagestanden ist und es waren auch die grossen Werte, die zB an Regulierungen oder auch (Banken)steuern extrem litten. Nein, Österreich ist kein kapitalmarktfreundliches Land, dafür ein Land mit vielen Hidden Champions, ein internationales Ranking listete unlängst sogar mehr österreichische Champs als in der Schweiz und Frankreich auf. Diese heimischen Hidden Champions waren 2014 auch die Gewinner an der Börse.

Zuvorderst muss die KTM genannt werden, deren 114,8 Prozent Wertzuwachs die Nr. 1-Position bedeuteten. Diese wurde 2014 (noch) nicht im Prime Market erzielt, Gruppenchef Stefan Pierer hat aber im Jahr 2015 rund um KTM und seine Cross viel vor. Bester Prime Titel war mit der Porr wiederum eine Aktie, die nur drei Handelstage im Prime Market gelistet war, erst nach dem Dezember-Verfall aufgenommen wurde. An der hervorragenden Performance von +110,66 Prozent ändert das aber nichts. Stärkster Wert im ATX wiederum war ganz überlegen Zumtobel mit einem Zuwachs von 64,8 Prozent. Unter jenen Unternehmen, die im Rennen um den ATX-Five mitspielen, war die Vienna Insurance Group mit +2,36 Prozent der stärkste Titel, bis zu einer Regelwerkänderung im Dezember war der Versicherer vor allem dank seiner stabilen Performance ein klarer Kandidat für eine ATX-Five-Aufnahme.

Spielereien aus der BSNgine

Und warum steht im Titel “4x Zumtobel”? Nun, das mit der Nr. 1-Performance im ATX steht schon oben, weiters kann noch erwähnt werden. dass Zumtobel von 27.1. bis 31.1. insgesamt 20,96 Prozent zulegte, was den grössten Anstieg “in einem Stück” bedeutete. Auch die längste Gewinnserie gehört Zumtobel: Von 23.6. bis 8.7. ging es zwar nur um 12,84 Prozent nach oben, dafür aber 11 Handelstage in Folge. Und in den 247 Wiener Handelstagen 2014 war Zumtobel gleich 38x Top-Performer. All diese Statistiken stammen aus der BSNgine von boerse-social.com. 

Die weiteren Preisträger: http://photaq.com/page/index/1685 - Sondernummer unter http://photaq.com/page/index/1686 

(13.01.2015)

Grösster Kursgewinner Börse Wien: KTM, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Gesundheit geht vor (Angelika Altmann via Runplugged Runkit)

» So la la (Tanja Vötsch via Facebook)

» Von Freunden und Feinden (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

» Tag 1 der österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften 2017 (Österreic...

» Vorstände, 10 Mio. Vergütung und Vorsorge (Marc Tüngler via Facebook)

» Andreas Vojta schneller als die Polizei erlaubt (Wilhelm Lilge)

» Steiles Technogym (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Alte Donau (Monika Syslo via Facebook)

» Time goes by (Christoph Sander)

» Motive im Laufsport (Werner Schrittwieser)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
15 30 bis 17 00
Eurosport

19.02.: Leichtathletik

Details ...


Indizes
ATX 2798 -0.47 % 2809 0.37% 12:17:48
DAX 11757 -0.00 % 11795 0.32% 12:17:48
Dow 20624 0.02 % 20616 -0.04% 12:17:48
Nikkei 19235 -0.58 % 19165 -0.36% 12:17:48
Gold 1242 0.43 % 1235 -0.55% 22:59:59



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Number One 2014: KTM als "Grösster Kursgewinner Börse Wien"


KTM, Porr, 4x Zumtobel und VIG. Der ATX verlor im Jahr 2014 ingesamt 15,18 Prozent, inklusive Dividenden verbessert sich das Bild auf -13,05 Prozent. Obwohl der Leitindex also rund 1/7 seines Werts – knapp mehr oder knapp weniger je nach Dividendenberücksichtigung – abgegeben hat, gab es ein interessante Detailbilder. Zum einen wurden 2014 im ATX mehr Gewinn- als Verlusttage gezählt, zum anderen gab es im ATX ein ausgeglichenes Gewinner/Verlierer-Verhältnis von 10:10. Traurig ist ein anderes Verhältnis, das klassische Index-KGV, das leider nicht ermittelbar ist, da die 20 ATX-Unternehmen in ihren Geschäftsergebnissen kumuliert kein “G wie Gewinn” erwirtschaften konnten. Eine Tatsache, mit der Wien ziemlich allein dagestanden ist und es waren auch die grossen Werte, die zB an Regulierungen oder auch (Banken)steuern extrem litten. Nein, Österreich ist kein kapitalmarktfreundliches Land, dafür ein Land mit vielen Hidden Champions, ein internationales Ranking listete unlängst sogar mehr österreichische Champs als in der Schweiz und Frankreich auf. Diese heimischen Hidden Champions waren 2014 auch die Gewinner an der Börse.

Zuvorderst muss die KTM genannt werden, deren 114,8 Prozent Wertzuwachs die Nr. 1-Position bedeuteten. Diese wurde 2014 (noch) nicht im Prime Market erzielt, Gruppenchef Stefan Pierer hat aber im Jahr 2015 rund um KTM und seine Cross viel vor. Bester Prime Titel war mit der Porr wiederum eine Aktie, die nur drei Handelstage im Prime Market gelistet war, erst nach dem Dezember-Verfall aufgenommen wurde. An der hervorragenden Performance von +110,66 Prozent ändert das aber nichts. Stärkster Wert im ATX wiederum war ganz überlegen Zumtobel mit einem Zuwachs von 64,8 Prozent. Unter jenen Unternehmen, die im Rennen um den ATX-Five mitspielen, war die Vienna Insurance Group mit +2,36 Prozent der stärkste Titel, bis zu einer Regelwerkänderung im Dezember war der Versicherer vor allem dank seiner stabilen Performance ein klarer Kandidat für eine ATX-Five-Aufnahme.

Spielereien aus der BSNgine

Und warum steht im Titel “4x Zumtobel”? Nun, das mit der Nr. 1-Performance im ATX steht schon oben, weiters kann noch erwähnt werden. dass Zumtobel von 27.1. bis 31.1. insgesamt 20,96 Prozent zulegte, was den grössten Anstieg “in einem Stück” bedeutete. Auch die längste Gewinnserie gehört Zumtobel: Von 23.6. bis 8.7. ging es zwar nur um 12,84 Prozent nach oben, dafür aber 11 Handelstage in Folge. Und in den 247 Wiener Handelstagen 2014 war Zumtobel gleich 38x Top-Performer. All diese Statistiken stammen aus der BSNgine von boerse-social.com. 

Die weiteren Preisträger: http://photaq.com/page/index/1685 - Sondernummer unter http://photaq.com/page/index/1686 

(13.01.2015)

Grösster Kursgewinner Börse Wien: KTM, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Gesundheit geht vor (Angelika Altmann via Runplugged Runkit)

» So la la (Tanja Vötsch via Facebook)

» Von Freunden und Feinden (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

» Tag 1 der österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften 2017 (Österreic...

» Vorstände, 10 Mio. Vergütung und Vorsorge (Marc Tüngler via Facebook)

» Andreas Vojta schneller als die Polizei erlaubt (Wilhelm Lilge)

» Steiles Technogym (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Alte Donau (Monika Syslo via Facebook)

» Time goes by (Christoph Sander)

» Motive im Laufsport (Werner Schrittwieser)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
15 30 bis 17 00
Eurosport

19.02.: Leichtathletik

Details ...


Partner
Indizes
ATX 2798 -0.47 % 2809 0.37% 12:17:48
DAX 11757 -0.00 % 11795 0.32% 12:17:48
Dow 20624 0.02 % 20616 -0.04% 12:17:48
Nikkei 19235 -0.58 % 19165 -0.36% 12:17:48
Gold 1242 0.43 % 1235 -0.55% 22:59:59



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte