BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Netflix (US64110L1061)

 handeln bei


15.12.2017:

162.178 Euro
190.120 ( 0.30 %)
6,828,610 Stück
(30.12.2016: 123.800)
160.82 / 162.43
 
-0.34%
16:00:27


» ytd | » Eine Woche» Ein Monat» Drei Monate» 12 Monate» 2013» 2014» 2015» 2016

Periode 
Start-/Enddatum
der Periode wählen

Handelstage
Am Rad drehen und
Anzahl Handelstage einstellen
Performance Periode

53.57 %

Umsatz '17/'16 %
90 %


Das ist der 104. beste von 242 Handelstagen (%-Perf.)

Das ist der 39. beste von 242 Handelstagen (Preis)

Tage Steigend/Fallend
↑ 129    → 0    ↓ 113   
123.8  
  202.68

Periodenhoch am 16.10.17 (Kurs: 202.680 Δ% -6.2)


Periodentief am 30.12.16 (Kurs: 123.800 Δ% 53.57)

Volumen (Stück)

Ø Periode: 6,313,734

Durchschnittsperformance Wochentag
Best/Worst Volumen (Stück)
18.07.2017 38,413,391
17.10.2017 22,423,651
19.01.2017 22,039,754
24.11.2017 1,848,656
09.03.2017 2,597,465
16.02.2017 2,775,435
Best/Worst Days
18.07.2017 13.54%
25.04.2017 5.79%
05.10.2017 5.39%
29.11.2017 -5.54%
09.06.2017 -4.73%
25.09.2017 -4.7%
Pics



finanzmarktmashup.at News

14.12.2017

Netflix is shrugging off the Disney-Fox deal (NFLX, DIS, ... On Thursday, Disney said it's buying 21st Century Fo...

28.11.2017

Roku soars 23% after a Wall Street analyst says it could ... Roku, a video streaming device maker, has seen its stock ...

10.11.2017

Netflix is sliding after Disney outlines its plan to over... Netflix is falling after Disney talked about its new...

06.11.2017

Netflix is sliding following report Disney has been in ta... Disney has reportedly been in talks to acquire parts of 2...

23.10.2017

Netflix is ticking higher after announcing plans to raise... Netflix announced plans to raise $1.6 billion in debt.The...

20.10.2017

Netflix just crushed earnings, but can it grow to $300 bi... Business Insider CEO Henry Blodget looks at Netflix follo...

19.10.2017

THE BOTTOM LINE: Unstoppable Netflix, red-hot banks, and ... This week:Business Insider CEO Henry Blodget looks at Net...



Social Trading Kommentare
15.12.2017
AktienTipp | ATMEW666
AktienTipp MEW Strategie
http://www.bento.de/tv/netflix-und-amazon-prime-glow-the-sinner-the-gifted-sind-die-unterschaetztesten-serien-des-jahres-1926709/
01.12.2017
PuK | PUK0707
Wellvest
Der 1997 gegründete Videoanbieter aus Kalifornien konnte vor kurzem mit einer Versechsfachung des Gewinns und 100 Millionen Abonnenten aufwarten. Auch der Ausblick, was Mitgliedszahlen anbelangt, ist sehr positiv. im Moment muss sich der Konzern allerdings der Konkurrenz von Unternehmen wie Disney und Apple erwehren, die eigene Streamingdienste oder Unterhaltungsprogramme lancieren wollen. zu berücksichtigen ist außerdem der relativ hohe Aufwand an Barmitteln, der notwendig ist um den Kunden hochpreisige Medieninhalte anzubieten. Wir nutzen die aktuelle Kursschwäche zum Einstieg.
29.11.2017
ArthurDent | HYF00
High Yielder Forever!
Ein Verkauf, um die letzten verbliebenen Gewinne zu sichern. Bei einem Tagesverlust von 5%+ verkaufe ich immer.
22.11.2017
AktienTipp | ATMEW666
AktienTipp MEW Strategie
https://www.nzz.ch/feuilleton/amazon-zieht-es-nach-mittelerde-netflix-schreitet-in-richtung-oscar-nominationen-ld.1330399
21.11.2017
AktienTipp | AKT200
AktienTipp DividendenStrategie
Am Wochenende hat Netflix das Südstaatendrama «Mudbound» herausgebracht – weltweit über die Streamingplattform, aber auch in ausgewählten US-Kinos. Die gleichzeitige Distribution im Internet und in den öffentlichen Spielstätten ist nicht neu, aber dieses Mal verfolgt man ein klares Ziel: die Oscar-Nominationen. Schon angesichts seiner Premiere am diesjährigen Sundance Film Festival galt «Mudbound» als ernsthafter Anwärter auf die Academy Awards. Hollywood hat nach den Missbrauchsskandalen ein Imageproblem. 2018 dürfte es an der ohnehin schon länger anachronistisch anmutenden Oscar-Veranstaltung noch schwieriger werden, sich kalauernd durch den Abend zu retten. Netflix bringt sich hier mit «Mudbound» – die Kinoauswertung ist eine Voraussetzung für eine Oscar-Nominierung – geschickt in Stellung. Der Film zeichnet sich durch das aus, was zu vernachlässigen man dem filmischen Establishment schon länger vorwirft: Mit Dee Rees hat hier eine afroamerikanische Frau Regie geführt bei einem Film über Rassismus. Drohgebärden bringen nichts Netflix' Marsch durch die Kulturinstitutionen schreitet voran. Und weder Pedro Almodóvars Drohgebärden am Filmfestival in Cannes angesichts von Netflix-Filmen im Wettbewerb noch Disneys Machtdemonstration mittels Entzug der Lizenzen für seine Produktionen kann dagegenhalten. Die Streamingdienste sind als Filmproduzenten auf dem Weg an die Spitze der Filmbranche. Jüngstes Vorzeigebeispiel für ganz grosses Kino bot Hulu mit der Serie «The Handmaid’s Tale». Das Publikum interessiert es nicht, woher ein Film kommt, sondern ob eine Geschichte berührt und funktioniert – und ob das Ganze ästhetisch überzeugend umgesetzt ist. Zumal all die vorgeschobenen moralischen Begründungen, es gehe um die Errettung der Kinokultur, konterkariert werden, wenn Disney gleich auch noch die Gründung eines eigenen Streamingdienstes ankündigt: Nicht um die Romantik der Filmkunst auf der grossen Leinwand geht es, sondern ums Geschäft. TV-Serien: Schauen Sie doch einmal hier rein! Als 2013 mit «House of Cards» erstmals ein Produkt des Internet-Fernsehens in den Wettbewerb um die Emmys stieg, war das eine Sensation. In diesem Jahr gab es 91 Emmy-Nominierungen für Netflix; für 2018 kündigt das Unternehmen, das mittlerweile über 100 Millionen Abonnenten in 190 Ländern hat, eine erste türkische sowie eine schwedische Eigenproduktion an. Der ehemalige Videoverleih zeigte aller Welt, wie man als Medienunternehmen aus der Not der digitalen Disruption eine amerikanische Streaming-Erfolgsgeschichte macht. Mittlerweile beanspruchen hervorragende, sozialkritische Serien wie «Orange Is The New Black» oder «Ozark» zunehmend jenen Status, der traditionell dem unabhängigen Filmschaffen gebührt. Die Netflix-Strategie, nur das zu machen, woran man selber glaubt, zahlt sich aus. «The Lord of The Rings» in Serie Im Gegensatz dazu versucht Amazon aus einem alten Stoff den grossen Coup zu basteln und hat für über 200 Millionen Dollar die weltweiten Fernsehrechte an «The Lord of The Rings» erworben. Geplant ist eine Serie, die auf Tolkiens berühmter Fantasy-Trilogie basiert – einem Lieblingswerk der Kunden von Amazon übrigens. Der Konzern blieb mit seinen Eigenproduktionen bisher weit hinter Netflix' Vorzeigewerken wie «House of Cards», «The Crown» oder «Stranger Things» zurück. Mit dem Recyceln von «The Lord of The Rings» hat man jene Fantasy-Fans im Fokus, die der Erfolg von «Game of Thrones» seit Jahren zutiefst ärgert. Weil es in ihren Augen eben keine echte Fantasy ausserhalb von Tolkiens Reich gibt. Auch Mittelerde ist klein, und Konkurrenz lauert überall. https://www.nzz.ch/feuilleton/amazon-zieht-es-nach-mittelerde-netflix-schreitet-in-richtung-oscar-nominationen-ld.1330399

Social Trades
15.12.2017 PatricS76
Megatrends Turbodepot
4 Stück zu 161.543 (sell - Gain: -3.36% )
15.12.2017 ulsiTrader
DLB-Trend&Trading
1 Stück zu 161.608 (sell - Gain: -0.24% )
15.12.2017 ShoppingCartC
Papiertiger
3 Stück zu 161.71 (buy)
15.12.2017 Sterso
STS Vermögensmanagement Chance
130 Stück zu 161.428 (sell - Gain: 3.38% )

Die letzten 20 Tage der Periode
Chart
Goldpartner
Infrastrukturpartner

BS-Hitparaden 2017
Indizes:
Performance

ATX:
PerformanceUmsatz | Cap | Nr. 1

AT:
PerformanceUmsatz | Cap | Nr. 1

DAX:
PerformanceUmsatz | Cap | Nr. 1

Dow Jones:
PerformanceUmsatz | Cap | Nr. 1

hello bank! 100:
PerformanceUmsatz | Nr. 1

BSN Watchlist:
PerformanceUmsatz | Nr. 1


Indizes
ATX 3279 -0.97 % 15.12. 3295 0.47% 11:08:05
DAX 13104 0.27 % 15.12. 13159 0.42% 11:08:05
Dow 24652 0.58 % 15.12. 24674 0.09% 11:08:05
Nikkei 22553 -0.62 % 15.12. 22720 0.73% 11:08:05
Gold 1256 0.34 % 15.12. 1255 -0.05% 23:00:00


Serien 2017

Serien:
Alle aktuellen




Längste:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




Performance:
ATX | Österreich | DAX | DOW | hello bank! 100 | BSN Watchlist




ATX

AGR

ANDR

BG

BWO

CAI

EBS

IIA

LNZ

OMV

POST

RBI

SBO

SPI

TKA

UQA

VER

VIG

VOE

WIE

ZAG




Österreich

AMAG

AMS

ATH

ATS

BAH

BKS

BWT

CAT

CLEN

CWI

DBI

DOC

EVN

FAA

FACC

FKA

FLU

GAGS

GAGV

KTCG

KTMI

LTH

MMK

OBS

OBV

PAL

POS

PYT

RHI

RHIM

ROS

SAC

SANT

SEM

STR

SWUT

UBM

VLA

WOL

WPB

WXF




hello bank! 100 + BSN Watchlist

013A

0YYA

1VPA

A8B

AAPL

ABEA

ABR

ADV

AIR

AIXA

ALV

AMGN

AMS

AMZ

ANDR

ATS

B1C

BABA

BAH

BAS

BAYN

BION

BMW

BRYN

BVF

BWO

CAI

CBK

CG3

CU1

DAI

DBK

DLG

DPW

DRI

DTE

DY2

EBS

EOAN

EVN

EVT

FACC

FB2A

FRE

GAZ

GFT

GILD

GLEN

GPRO

IFX

IIA

KTCG

LEO

LHA

LIN

LNZ

M5Z

MRK

MT

MUV2

NDX1

NEH

NEM

NESR

NFC

NOVN

OMV

PAH3

PBB

POST

PYPL

PYT

R6C

RBI

RHI

RHO

RKET

RWE

RXT

S92

SAP

SBO

SDF

SEM

SIE

TKA

TKA

TL0

UQA

VER

VIG

VLA

VOE

VOW

VOW3

WCMK

WDI

WIE

ZAG

ZJS1

0SC

0XSN

1COV

AB1

ADL

ADS

AFX

ALU

AM3D

ANN

AOL1

APA

AR4

ARL

AYI

B8F

BAF

BC8

BE

BIIB

BLDP

BNP

BOSS

BP

BSD2

BT.A

BTG4

BVB

BYW6

CGCBV

CLS1

CNTY

COK

CON

CREE

CS

CSGN

DB11

DBI

DHER

DIA

DPB

DRW3

DUE

DWNI

ECX

ELY

EV4

EVD

EVK

F

F3A

F3C

FAG

FDX

FIE

FIT

FME

FNTN

FPE3

FPH

FR6

FRA

FTE

G

G1A

G24

GBF

GEY

GFJ

GG

GIL

GLE

GM

GMM

GOOG

GRUA

GSK

GWI1

HDD

HDM

HEI

HEN3

HLE

HNR1

HOT

HSBA

HYQ

IBI

IBU

IGY

JEN

KBC

KCO

KO

KU2

L5A

LEG

LIGHT

LMI

LMT

LNKD

LO24

LPK

LUK

LXS

M8U1

MDG1

MDO

MEO

MGN

MOR

MSFT

MTW

MTX

MUF

MZB

NDA

NE

NEX

NOA3

NOVC

NTO

NUVA

NVDA

O1BC

O2D

OSR

P1Z

PA8

PBY

PF8

PFV

PGN

PNE3

PNL

PS4

PSM

PUM

QCOM

QIA

QSC

RHIM

RHK

RHM

RIGN

RIO

ROG

RRTL

SAN

SANT

SAX

SAZ

SBNC

SBS

SBUX

SCMN

SCY

SEDG

SGO

SHA

SIX2

SKS

SKY

SMHN

SMTC

SNAP

SOW

SPR

SREN

SRT3

SSRI

SSUN

SWV

SY1

SYT

SYV

SZG

SZU

T5O

TC1

TCG

TEX

TFA

TFW

TIT

TLG

TLX

TN2

TNE5

TOM

TR3

TTMI

TUI1

TWR

UA

UBSN

UN01

UPS

UTDI

VAO

VAR1

VBK

VIV

VJET

VOD

VOS

VWS

WAC

WCH

WDL

WFC

WGF1

WMH

WWE

YG11

YHO

ZAL

ZIL2

ZURN




Magazine aktuell

Geschäftsberichte