BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

November Gain (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

© www.shutterstock.com

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Eine der coolsten Rockballaden ist sicherlich „November Rain“ von den legendären Guns N‘ Roses aus dem Jahr 1992. Seit 25 Jahren dudelt dieser Song hauptsächlich um diese Jahreszeit aus den Lautsprechern, allerdings könnte man da in diesem Jahr den Text durchaus geringfügig abändern, denn was wir da in den Märkten aktuell zu sehen kriegen, ist wohl eher November Gain denn Rain! Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) startete am Mittwoch jedenfalls mit einem satten Plus (1,78%) in den neuen Monat und kletterte damit am vierten (Handels-)Tag in Folge auf ein neues Rekordhoch (13.488,60). Den Oktober beendete der deutsche Leitindex dementsprechend folgerichtig im Gewinn (+3,12%) und baute seine bisherige 2017er-Performance dadurch aktuell auf starke +17,26% aus. Und dabei hat die eigentliche Jahresendrallye doch strenggenommen noch gar nicht begonnen, der laufende Hausse-Schub firmiert bislang weiterhin unter der passenden Bezeichnung „Herbst-Rallye“. Da muss natürlich die Frage erlaubt sein, was da denn bitteschön noch kommen soll, bis zum Jahresende?

Game-Changer

Nun, aus statistischer Sicht zumindest ist mit weiteren Kursgewinnen zu rechnen, denn in seiner mittlerweile beinahe 30-jährigen Geschichte (der Deutsche Aktienindex, so sein vollständiger Name, wurde bekanntlich am 1. Juli 1988 ins Leben gerufen und rückwirkend für den 31. Dezember 1987 auf einen Punktestand von 1.000 Zählern normiert) legt der DAX im Schnitt in den letzten drei Monaten eines Jahres noch einmal 7,79% zu. Auf den November entfallen dabei durchschnittlich 2,33%, im Dezember sind es dann noch einmal 2,78%, die der Index zulegt. Wie gesagt, aus statistischer Sicht! Tatsächlich haben die Blue Chips bereits knapp 5% seit Anfang Oktober aufgesattelt, gut möglich, dass das Jahr 2017 in Sachen Statistik ein Ausreißer nach oben wird! Die Märkte jedenfalls streben auf breiter Front aufwärts; und nachdem die monatelang angekündigte und nun endlich vorgestellte US-Steuerreform (vom Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, liebevoll „Game-Changer“ genannt) auf dem (Verhandlungs-)Tisch liegt, respektive mit Jerome Powell jetzt auch der (voraussichtlich) neue Fed-Chef feststeht, dürften die Weichen für weitere Kursgewinne bis zum Jahresende gestellt sein. Es sei denn, da kommt doch noch eine Korrektur…aber DAS Thema hatten wir ja in der Vorwoche schon!

Ein Beitrag von Sebastian Jonkisch von Prime Quants

Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

(05.11.2017)


Random Partner #goboersewien

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Woche, Kalender, Wochentage http://www.shutterstock.com/de/pic-330386354/stock-vector-illustration-of-realistic-vector-calendar-icon-made-in-trendy-flat-style-set-of-every-day-of-a.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» FED Zinsentscheid voraus; Rallye oder Talfahrt im Euro? (trading-treff.d...

» Das Börsenwort des Jahres 2017 (Robert Halver, Christoph Scherbaum)

» Arno Wohlfahrter, Business Athlete des Jahres 2017, läutet die Opening B...

» Neuzugang bei Growth Ninjas (Stefan Greunz)

» ProSiebenSat.1 stellt sich den Herausforderungen (Christian-Hendrik Knappe)

» Evotec-Aktie: Gutes Beispiel (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» DAX-Analyse am Morgen: Der nächste Versuch (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» ATX-Trends: AT&S, Flughafen Wien, OMV im Fokus (Mario Tunkowitsch, Wiene...

» Es Gibt noch viel zu üben (Beatrice Drach via Facebook)

» Drum geh ich ja nie weiter als 59 Prozent (Tom Rottenberg via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3338 -0.38 % 3321 -0.52% 14:02:22
DAX 13184 0.46 % 13174 -0.08% 14:02:33
Dow 24505 0.49 % 24526 0.09% 14:02:08
Nikkei 22866 -0.32 % 22755 -0.49% 14:01:49
Gold 1241 -0.56 % 1242 0.09% 14:02:11



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

November Gain (Prime Quants, Christoph Scherbaum)


Eine der coolsten Rockballaden ist sicherlich „November Rain“ von den legendären Guns N‘ Roses aus dem Jahr 1992. Seit 25 Jahren dudelt dieser Song hauptsächlich um diese Jahreszeit aus den Lautsprechern, allerdings könnte man da in diesem Jahr den Text durchaus geringfügig abändern, denn was wir da in den Märkten aktuell zu sehen kriegen, ist wohl eher November Gain denn Rain! Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) startete am Mittwoch jedenfalls mit einem satten Plus (1,78%) in den neuen Monat und kletterte damit am vierten (Handels-)Tag in Folge auf ein neues Rekordhoch (13.488,60). Den Oktober beendete der deutsche Leitindex dementsprechend folgerichtig im Gewinn (+3,12%) und baute seine bisherige 2017er-Performance dadurch aktuell auf starke +17,26% aus. Und dabei hat die eigentliche Jahresendrallye doch strenggenommen noch gar nicht begonnen, der laufende Hausse-Schub firmiert bislang weiterhin unter der passenden Bezeichnung „Herbst-Rallye“. Da muss natürlich die Frage erlaubt sein, was da denn bitteschön noch kommen soll, bis zum Jahresende?

Game-Changer

Nun, aus statistischer Sicht zumindest ist mit weiteren Kursgewinnen zu rechnen, denn in seiner mittlerweile beinahe 30-jährigen Geschichte (der Deutsche Aktienindex, so sein vollständiger Name, wurde bekanntlich am 1. Juli 1988 ins Leben gerufen und rückwirkend für den 31. Dezember 1987 auf einen Punktestand von 1.000 Zählern normiert) legt der DAX im Schnitt in den letzten drei Monaten eines Jahres noch einmal 7,79% zu. Auf den November entfallen dabei durchschnittlich 2,33%, im Dezember sind es dann noch einmal 2,78%, die der Index zulegt. Wie gesagt, aus statistischer Sicht! Tatsächlich haben die Blue Chips bereits knapp 5% seit Anfang Oktober aufgesattelt, gut möglich, dass das Jahr 2017 in Sachen Statistik ein Ausreißer nach oben wird! Die Märkte jedenfalls streben auf breiter Front aufwärts; und nachdem die monatelang angekündigte und nun endlich vorgestellte US-Steuerreform (vom Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, liebevoll „Game-Changer“ genannt) auf dem (Verhandlungs-)Tisch liegt, respektive mit Jerome Powell jetzt auch der (voraussichtlich) neue Fed-Chef feststeht, dürften die Weichen für weitere Kursgewinne bis zum Jahresende gestellt sein. Es sei denn, da kommt doch noch eine Korrektur…aber DAS Thema hatten wir ja in der Vorwoche schon!

Ein Beitrag von Sebastian Jonkisch von Prime Quants

Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

(05.11.2017)


Random Partner #goboersewien

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 53 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Woche, Kalender, Wochentage http://www.shutterstock.com/de/pic-330386354/stock-vector-illustration-of-realistic-vector-calendar-icon-made-in-trendy-flat-style-set-of-every-day-of-a.html, (© www.shutterstock.com)


 Latest Blogs

» FED Zinsentscheid voraus; Rallye oder Talfahrt im Euro? (trading-treff.d...

» Das Börsenwort des Jahres 2017 (Robert Halver, Christoph Scherbaum)

» Arno Wohlfahrter, Business Athlete des Jahres 2017, läutet die Opening B...

» Neuzugang bei Growth Ninjas (Stefan Greunz)

» ProSiebenSat.1 stellt sich den Herausforderungen (Christian-Hendrik Knappe)

» Evotec-Aktie: Gutes Beispiel (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

» DAX-Analyse am Morgen: Der nächste Versuch (Gastautor, Christoph Scherbaum)

» ATX-Trends: AT&S, Flughafen Wien, OMV im Fokus (Mario Tunkowitsch, Wiene...

» Es Gibt noch viel zu üben (Beatrice Drach via Facebook)

» Drum geh ich ja nie weiter als 59 Prozent (Tom Rottenberg via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3338 -0.38 % 3321 -0.52% 14:02:22
DAX 13184 0.46 % 13174 -0.08% 14:02:33
Dow 24505 0.49 % 24526 0.09% 14:02:08
Nikkei 22866 -0.32 % 22755 -0.49% 14:01:49
Gold 1241 -0.56 % 1242 0.09% 14:02:11



Magazine aktuell

Geschäftsberichte