BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Lufthansa-Aktie: Kopf-an-Kopf-Rennen (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Die Lufthansa -Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) und die Aktie des Energieversorgers RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) liefern sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des DAX -Top-Performers in 2017. Bisher hat RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) die Nase ganz knapp vorne. Dies kann sich jedoch schnell ändern.

Vor allem, wenn die Kranich-Airline im Fall der insolventen Nummer zwei am deutschen Markt, Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026), wie gewünscht zum Zuge kommt. Der Aktienkurs wurde zuletzt aber auch von der positiven Entwicklung der Passagierzahlen angekurbelt. Im August hat sich diese Entwicklung fortgesetzt.

Lufthansa-Chart: boerse-frankfurt.de

Im August wurden insgesamt 12,5 Millionen Passagiere befördert. 17,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden insgesamt 85,5 Millionen Fluggäste begrüßt. Damit liegt das Plus auf Jahressicht bei 17,1 Prozent. Außerdem konnte sich das Management zuletzt über ein positives Preisumfeld freuen.

FAZIT. Der Lufthansa-Aktie kommen derzeit gleich mehrere Entwicklungen zugute. Neben den erfreulichen Passagierzahlen bleiben die Rohölpreise und damit die Treibstoffkosten für den Konzern niedrig. Und dann bleibt natürlich Air Berlin. Die Bundesregierung hat bereits durchblicken lassen, dass es ihr gar nicht so unrecht wäre, wenn die Lufthansa im Zuge der Insolvenz das Tafelsilbe erhalten würde. Das Beste: Trotz der zuletzt positiven Entwicklung der Lufthansa-Aktie, ist das 2018er-KGV mit 6 weiterhin sehr niedrig. Also auch etwas für Schnäppchenjäger.

Wer daher auf weiter steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VL3KED / ISIN: DE000VL3KED8) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch ein Ende des Aufwärtstrends erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: VL370W / ISIN: DE000VL370W2) auf fallende Kurse der Lufthansa-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

(11.09.2017)

Random Partner #goboersewien

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Lufthansa


 Latest Blogs

» Katalonien ist überall (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

» Relaxte Runde (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Hauptallee als Epizentrum der österreichischen Laufelite (Andreas Vojta ...

» Wir haben uns gut präsentiert (Nina Burger via Facebook)

» Mein nächstes Hobby wird Sudoku (Tom Rottenberg via Facebook)

» Ausdauercoach in Lucca (Harald Fritz via Facebook)

» Wochenrückblick KW42: DAX gelingt der Befreiungsschlag, SAP & Daimler be...

» Zalando: Ein wahres Schwergewicht (Christoph Scherbaum)

» Aixtron-Aktie: Ganz große Gewinnchance! (Winfried Kronenberg, Christoph ...

» DAX-Anleger bekommen kalte Füße, Daimler kann trotz Ergebnisrückgang pun...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 15:48:02
DAX 12991 0.01 % 13006 0.11% 15:48:02
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 15:48:02
Nikkei 21458 0.04 % 21495 0.17% 15:48:02
Gold 1282 -0.41 % 1281 -0.12% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Lufthansa-Aktie: Kopf-an-Kopf-Rennen (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)


Die Lufthansa -Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) und die Aktie des Energieversorgers RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) liefern sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel des DAX -Top-Performers in 2017. Bisher hat RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) die Nase ganz knapp vorne. Dies kann sich jedoch schnell ändern.

Vor allem, wenn die Kranich-Airline im Fall der insolventen Nummer zwei am deutschen Markt, Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026), wie gewünscht zum Zuge kommt. Der Aktienkurs wurde zuletzt aber auch von der positiven Entwicklung der Passagierzahlen angekurbelt. Im August hat sich diese Entwicklung fortgesetzt.

Lufthansa-Chart: boerse-frankfurt.de

Im August wurden insgesamt 12,5 Millionen Passagiere befördert. 17,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden insgesamt 85,5 Millionen Fluggäste begrüßt. Damit liegt das Plus auf Jahressicht bei 17,1 Prozent. Außerdem konnte sich das Management zuletzt über ein positives Preisumfeld freuen.

FAZIT. Der Lufthansa-Aktie kommen derzeit gleich mehrere Entwicklungen zugute. Neben den erfreulichen Passagierzahlen bleiben die Rohölpreise und damit die Treibstoffkosten für den Konzern niedrig. Und dann bleibt natürlich Air Berlin. Die Bundesregierung hat bereits durchblicken lassen, dass es ihr gar nicht so unrecht wäre, wenn die Lufthansa im Zuge der Insolvenz das Tafelsilbe erhalten würde. Das Beste: Trotz der zuletzt positiven Entwicklung der Lufthansa-Aktie, ist das 2018er-KGV mit 6 weiterhin sehr niedrig. Also auch etwas für Schnäppchenjäger.

Wer daher auf weiter steigende Kurse der Lufthansa-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VL3KED / ISIN: DE000VL3KED8) auf der Long-Seite an. Skeptiker, die jedoch ein Ende des Aufwärtstrends erwarten, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: VL370W / ISIN: DE000VL370W2) auf fallende Kurse der Lufthansa-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

(11.09.2017)

Random Partner #goboersewien

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Lufthansa


 Latest Blogs

» Katalonien ist überall (Prime Quants, Christoph Scherbaum)

» Relaxte Runde (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Hauptallee als Epizentrum der österreichischen Laufelite (Andreas Vojta ...

» Wir haben uns gut präsentiert (Nina Burger via Facebook)

» Mein nächstes Hobby wird Sudoku (Tom Rottenberg via Facebook)

» Ausdauercoach in Lucca (Harald Fritz via Facebook)

» Wochenrückblick KW42: DAX gelingt der Befreiungsschlag, SAP & Daimler be...

» Zalando: Ein wahres Schwergewicht (Christoph Scherbaum)

» Aixtron-Aktie: Ganz große Gewinnchance! (Winfried Kronenberg, Christoph ...

» DAX-Anleger bekommen kalte Füße, Daimler kann trotz Ergebnisrückgang pun...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3383 0.42 % 3385 0.05% 15:48:02
DAX 12991 0.01 % 13006 0.11% 15:48:02
Dow 23329 0.71 % 23324 -0.02% 15:48:02
Nikkei 21458 0.04 % 21495 0.17% 15:48:02
Gold 1282 -0.41 % 1281 -0.12% 22:59:56



Magazine aktuell

Geschäftsberichte