BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Deutschen Telekom: US-Geschäft bleibt Wachstumsmotor (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

© Aussendung

Autor:
Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Und auch bei der Deutschen Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) der Blick auf die Zahlen zum zweiten Quartal. Da stieg der Umsatz den Firmenangaben zufolge um 6,0% auf 18,89 Mrd. Euro. Der Konzernüberschuss stieg deutlich stärker, und zwar um 40,7% auf 874 Mio. Euro.

Heruntergebrochen auf jede einzelne Aktie entsprach das einem „Gewinn pro Aktie“ von 0,19 Euro (nach 0,13 Euro im 2. Quartal 2016), was einem beachtlichen Plus von 46,2% entspricht. Und das, obwohl bei der Telekom nicht nur die Zahl der Festnetzkunden gegenüber dem Stand von Ende 2016 um 1,4% gesunken ist, sondern auch die Zahl der Mobilfunkkunden (-1,2% von 31.12.2016 bis 30.6.2017).

Deutsche-Telekom-Chart: boerse-frankfurt.de

Deutsche Telekom : Gewinn pro Aktie von 0,19 Euro in Q2 2017

Wachstumstreiber ist bei der Deutschen Telekom der Markt USA. Dazu das Unternehmen: „Mit einem Umsatzplus von 13,8% ist unser operatives Segment USA weiterhin der Wachstumsmotor des Konzerns.“ Und offensichtlich ist dort das Geschäft besonders profitabel. Es gab auch einige positive Sondereinflüsse – die Telekom nennt den Verkauf von Strato (was einen positiven Sondereinfluss von einem halben Milliärdchen Euro hatte).

Und der Verkauf einer Beteiligung an Scout24 AG soll einmalig einen positiven Effekt von 0,2 Mrd. Euro gebracht haben. Insgesamt zeigte sich das Management recht zuversichtlich in Bezug auf das Gesamtjahr und erhöhte die Prognose für das bereinigte Ebitda (Ebitda = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) 2017 auf beeindruckende 22,3 Mrd. Euro.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Was man Tugend nennt, ist oft nur die Unfähigkeit, ein Vergnügen zu fühlen.“ – Jean-Jacques Rousseau

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

(07.08.2017)

Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Erstes standardisiertes NB-IoT Smart Parking System in Bonn, Hardware-Komponenten: Deutsche Telekom und Huawei lassen Sensoren mitfunken : Fotocredit: © 2016 Deutsche Telekom AG, (© Aussendung)


 Latest Blogs

» Dow Jones, DAX & Co: Die unbeliebteste Rallye der Geschichte? (Christoph...

» AT&S hat Pech mit der Bawag (Christian Drastil)

» Konzerterlebnis in der Wiener Staatsoper am Tag vor dem VCM (Vienna Cit...

» Varta-Aktie ausserbörslich heute mit Energie-Schub

» Air Berlin: Totalverlust für Aktionäre? (Michael Vaupel, Christoph Scher...

» Geldanalage basiert steht auf "sowohl - als auch" (Alois Wögerbauer)

» Entscheidung im Sekundenkrimi beim Amsterdam Marathon (Vienna City Mara...

» Strahlender Wolfgangseelauf mit Seriensieger Hosea Tuei (Vienna City Ma...

» Lufthansa: Was gibt es neues? (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

» Gold: Aufwärtstrend steht auf der Kippe (Winfried Kronenberg, Christoph ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3376 0.01 % 3379 0.08% 22:10:25
DAX 13004 0.09 % 12997 -0.05% 22:59:59
Dow 22957 0.37 % 22954 -0.01% 23:00:00
Nikkei 21256 0.47 % 21325 0.33% 07:32:05
Gold 1304 0.20 % 1292 -0.91% 07:32:36



Magazine aktuell

Geschäftsberichte

Deutschen Telekom: US-Geschäft bleibt Wachstumsmotor (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Und auch bei der Deutschen Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) der Blick auf die Zahlen zum zweiten Quartal. Da stieg der Umsatz den Firmenangaben zufolge um 6,0% auf 18,89 Mrd. Euro. Der Konzernüberschuss stieg deutlich stärker, und zwar um 40,7% auf 874 Mio. Euro.

Heruntergebrochen auf jede einzelne Aktie entsprach das einem „Gewinn pro Aktie“ von 0,19 Euro (nach 0,13 Euro im 2. Quartal 2016), was einem beachtlichen Plus von 46,2% entspricht. Und das, obwohl bei der Telekom nicht nur die Zahl der Festnetzkunden gegenüber dem Stand von Ende 2016 um 1,4% gesunken ist, sondern auch die Zahl der Mobilfunkkunden (-1,2% von 31.12.2016 bis 30.6.2017).

Deutsche-Telekom-Chart: boerse-frankfurt.de

Deutsche Telekom : Gewinn pro Aktie von 0,19 Euro in Q2 2017

Wachstumstreiber ist bei der Deutschen Telekom der Markt USA. Dazu das Unternehmen: „Mit einem Umsatzplus von 13,8% ist unser operatives Segment USA weiterhin der Wachstumsmotor des Konzerns.“ Und offensichtlich ist dort das Geschäft besonders profitabel. Es gab auch einige positive Sondereinflüsse – die Telekom nennt den Verkauf von Strato (was einen positiven Sondereinfluss von einem halben Milliärdchen Euro hatte).

Und der Verkauf einer Beteiligung an Scout24 AG soll einmalig einen positiven Effekt von 0,2 Mrd. Euro gebracht haben. Insgesamt zeigte sich das Management recht zuversichtlich in Bezug auf das Gesamtjahr und erhöhte die Prognose für das bereinigte Ebitda (Ebitda = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) 2017 auf beeindruckende 22,3 Mrd. Euro.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Was man Tugend nennt, ist oft nur die Unfähigkeit, ein Vergnügen zu fühlen.“ – Jean-Jacques Rousseau

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

(07.08.2017)

Random Partner #goboersewien

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Erstes standardisiertes NB-IoT Smart Parking System in Bonn, Hardware-Komponenten: Deutsche Telekom und Huawei lassen Sensoren mitfunken : Fotocredit: © 2016 Deutsche Telekom AG, (© Aussendung)


 Latest Blogs

» Dow Jones, DAX & Co: Die unbeliebteste Rallye der Geschichte? (Christoph...

» AT&S hat Pech mit der Bawag (Christian Drastil)

» Konzerterlebnis in der Wiener Staatsoper am Tag vor dem VCM (Vienna Cit...

» Varta-Aktie ausserbörslich heute mit Energie-Schub

» Air Berlin: Totalverlust für Aktionäre? (Michael Vaupel, Christoph Scher...

» Geldanalage basiert steht auf "sowohl - als auch" (Alois Wögerbauer)

» Entscheidung im Sekundenkrimi beim Amsterdam Marathon (Vienna City Mara...

» Strahlender Wolfgangseelauf mit Seriensieger Hosea Tuei (Vienna City Ma...

» Lufthansa: Was gibt es neues? (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

» Gold: Aufwärtstrend steht auf der Kippe (Winfried Kronenberg, Christoph ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3376 0.01 % 3379 0.08% 22:10:25
DAX 13004 0.09 % 12997 -0.05% 22:59:59
Dow 22957 0.37 % 22954 -0.01% 23:00:00
Nikkei 21256 0.47 % 21325 0.33% 07:32:05
Gold 1304 0.20 % 1292 -0.91% 07:32:36



Magazine aktuell

Geschäftsberichte