BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

ATX-Trends: Geringe Umsätze, deutliche Gewinne (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

Autor:
Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

  • Die Umsätze waren gering, aber die Gewinne waren deutlich, das ist die Kurzzusammenfassung des gestrigen Jahresauftakts an den europäischen Börsen, zumindest bei denen die gestern schon den Handel gestartet hatten. Allgemein war der Tag aber geprägt von der noch vorherrschenden Feiertagsstimmung. Einige Börsen waren auf Grund des verschobenen Neujahrsfeiertages überhaupt noch geschlossen. Beflügelt wurden die Börsen durch einen schwachen Euro und guten Wirtschaftsdaten aus Italien, wo der Einkaufsmanagerindex deutlich besser als erwartet gemeldet wurde. Die Aktien der europäischen Banken setzten ihren Aufwärtstrend fort, der EuroStoxx Bankenindex konnte 1,2% zulegen. Angeführt wurden die Finanztitel von den italienischen Banken, wo dir Nachricht, dass die EU-Kommission die Genehmigung für das Garantiesystem für Banken bis Ende Juni verlängert hat. Damit sind weitere Unterstützungsmaßnahmen durch die Regierung möglich. Der ATX legte um 1,4% zu, gesucht waren Wienerberger (+2,1%), Immofinanz (+2,0%) und Uniqa (+1,9%).
     
  • Bei den Ölpreisen gab es gestern wenig Bewegung, da auch die Rohstoffbörsen in den USA gestern noch geschlossen hatten. Für heute wird eine leichte Aufwärtsbewegung erwartet, da gestern Meldungen über Produktionskürzungen in Kuwait positiv aufgenommen wurden. Der Euro ist zum Wochenbeginn gefallen, die Gemeinschaftswährung rutschte wieder unter die Marke von 1,05 zum US-Dollar.
     
  • Gute Nachrichten gab es aus China, wo der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe auf den höchsten Stand seit Anfang 2013 stieg. Über Nacht konnten die meisten asiatischen Börsen zulegen, mit Ausnahme Japans, wo der Nikkei leicht in negatives Territorium tendierte.
     
  • Die europäischen Aktienmärkte sind vorbörslich positiv indiziert. Für heute wird mehr Umsatz an den Börsen erwartet, es stehen auch einige Konjunkturdaten wie die vorläufigen Verbraucherpreise in Deutschland sowie die Bauausgaben und der ISM-Einkaufsmanagerindex in den USA an. Zusätzlich werden aktuelle Zahlen zum Autoabsatz in Deutschland und den USA erwartet. Von der Unternehmensseite ist es heute relativ ruhig.

UNTERNEHMEN

keine Unternehmensnachrichten

(03.01.2017)



 Latest Blogs

» Es läuft!  (Tanja Stroschneider via Facebook)

» K+S-Aktie: Da ist noch einiges drin ... (Ivan Tomasevic, Christoph Scher...

» Die westliche Welt braucht einen richtigen Weißkopfseeadler (Robert Halv...

» Top-10 der Irrungen im Laufsport: 3. Regeneration zu wenig beachten (Wil...

» Investmentidee: Netflix bekommt zunehmend Konkurrenz (Heiko Geiger)

» #skatetheworld met Kazan (Matthias Stelzmüller via Facebook)

» DAX will nach oben – Trump redet wieder mehr über Wirtschaft...

» Opening Bell für Mittwoch und gegen übertriebenen Schönheitswahn

» Lufthansa: Des einen Freud ist des anderen Leid ... (Christian-Hendrik K...

» DAX-Analyse am Morgen: Die Bullen melden sich zurück (Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 05:06:27
DAX 12174 -0.45 % 12170 -0.04% 05:06:27
Dow 21812 -0.40 % 21814 0.01% 05:08:29
Nikkei 19435 0.26 % 19400 -0.18% 05:07:05
Gold 1288 0.11 % 1288 0.05% 05:08:36



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

ATX-Trends: Geringe Umsätze, deutliche Gewinne (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)


  • Die Umsätze waren gering, aber die Gewinne waren deutlich, das ist die Kurzzusammenfassung des gestrigen Jahresauftakts an den europäischen Börsen, zumindest bei denen die gestern schon den Handel gestartet hatten. Allgemein war der Tag aber geprägt von der noch vorherrschenden Feiertagsstimmung. Einige Börsen waren auf Grund des verschobenen Neujahrsfeiertages überhaupt noch geschlossen. Beflügelt wurden die Börsen durch einen schwachen Euro und guten Wirtschaftsdaten aus Italien, wo der Einkaufsmanagerindex deutlich besser als erwartet gemeldet wurde. Die Aktien der europäischen Banken setzten ihren Aufwärtstrend fort, der EuroStoxx Bankenindex konnte 1,2% zulegen. Angeführt wurden die Finanztitel von den italienischen Banken, wo dir Nachricht, dass die EU-Kommission die Genehmigung für das Garantiesystem für Banken bis Ende Juni verlängert hat. Damit sind weitere Unterstützungsmaßnahmen durch die Regierung möglich. Der ATX legte um 1,4% zu, gesucht waren Wienerberger (+2,1%), Immofinanz (+2,0%) und Uniqa (+1,9%).
     
  • Bei den Ölpreisen gab es gestern wenig Bewegung, da auch die Rohstoffbörsen in den USA gestern noch geschlossen hatten. Für heute wird eine leichte Aufwärtsbewegung erwartet, da gestern Meldungen über Produktionskürzungen in Kuwait positiv aufgenommen wurden. Der Euro ist zum Wochenbeginn gefallen, die Gemeinschaftswährung rutschte wieder unter die Marke von 1,05 zum US-Dollar.
     
  • Gute Nachrichten gab es aus China, wo der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe auf den höchsten Stand seit Anfang 2013 stieg. Über Nacht konnten die meisten asiatischen Börsen zulegen, mit Ausnahme Japans, wo der Nikkei leicht in negatives Territorium tendierte.
     
  • Die europäischen Aktienmärkte sind vorbörslich positiv indiziert. Für heute wird mehr Umsatz an den Börsen erwartet, es stehen auch einige Konjunkturdaten wie die vorläufigen Verbraucherpreise in Deutschland sowie die Bauausgaben und der ISM-Einkaufsmanagerindex in den USA an. Zusätzlich werden aktuelle Zahlen zum Autoabsatz in Deutschland und den USA erwartet. Von der Unternehmensseite ist es heute relativ ruhig.

UNTERNEHMEN

keine Unternehmensnachrichten

(03.01.2017)



 Latest Blogs

» Es läuft!  (Tanja Stroschneider via Facebook)

» K+S-Aktie: Da ist noch einiges drin ... (Ivan Tomasevic, Christoph Scher...

» Die westliche Welt braucht einen richtigen Weißkopfseeadler (Robert Halv...

» Top-10 der Irrungen im Laufsport: 3. Regeneration zu wenig beachten (Wil...

» Investmentidee: Netflix bekommt zunehmend Konkurrenz (Heiko Geiger)

» #skatetheworld met Kazan (Matthias Stelzmüller via Facebook)

» DAX will nach oben – Trump redet wieder mehr über Wirtschaft...

» Opening Bell für Mittwoch und gegen übertriebenen Schönheitswahn

» Lufthansa: Des einen Freud ist des anderen Leid ... (Christian-Hendrik K...

» DAX-Analyse am Morgen: Die Bullen melden sich zurück (Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Indizes
ATX 3185 0.27 % 3184 -0.03% 05:06:27
DAX 12174 -0.45 % 12170 -0.04% 05:06:27
Dow 21812 -0.40 % 21814 0.01% 05:08:29
Nikkei 19435 0.26 % 19400 -0.18% 05:07:05
Gold 1288 0.11 % 1288 0.05% 05:08:36



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte