BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

Number One 2015: Umsatzstärkste Aktie Erste Group

© photaq/Martina Draper

Autor:
Christian Drastil
Der Namensgeber des Blogs. Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil

>> Website





>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Titelverteidigung: Wie im Jahr 2014 war auch 2015 die Aktie der Erste Group der mit Abstand umsatzstärkste Titel an der Wiener Börse. Der Anteil an den ATX-Handelsvolumina lag mit 17,25 Prozent zwar etwas unter dem Wert des Vorjahrs, ein Wachstum von 7 Prozent sorgte jedenfalls für das Überschreiten der 10-Mrd.-Marke am allerletzten Handelstag des Jahres. Letztendlich wurden es 10,01 Mrd. Hinter der Erste Group folgt mit Respektabstand die OMV, die beim Handelsvolumen jedoch gleich um 36 Prozent auf 7,13 Mrd. zulegen konnte, und die voestalpine mit einem noch grösseren Zuwachs: +47 Prozent auf 5,91 Mrd. Euro. In der Gesamtsicht wuchsen die Umsätze nach einem 2014er-Wachstum von 23 Prozent auf 47,1 Mrd. diesmal sogar um 24 Prozent auf 58,44 Mrd. Euro. Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen mit Aktien stieg von 3,98 Mrd. Euro im Jahr 2014 auf rund 4,9 Mrd. Euro per Jahresultimo 2015. Von Februar bis Dezember verzeichnete die Wiener Börse in jedem einzelnen Monat ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem die Monate März, Juni und November stachen hervor.

Vier Verdoppler, Immofinanz/AT&S im Fokus

Und wieder eine Parallele zu 2014: Erneut waren es vier Titel aus den 20 ATX-Werten, die ihre Handelsvolumina im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln konnten. 2014 hiess das Quartett RBI, Flughafen Wien, Uniqa und CA Immo, 2015 schafften Zumtobel, conwert, Wienerberger und VIG dieses Kunststück. conwert ist auch in jene Gruppe aus sechs Titeln vorgestossen, die im Jahr 2015 mehr Handelsvolumen aufwiesen als ihre eigene Market Cap zu Stichtag Ultimo 2015. Die weiteren fünf sind CA Immo, Immofinanz, RBI, SBO und voestalpine. Die Erste Group schaffte dieses Kunststück 2015 anders als 2014 nicht mehr, denn der Aktienkurs ist weit stärker gestiegen als das Handelsvolumen, worüber man sich ja auch nicht wirklich beklagen kann: Mit einem Plus von 50,3 Prozent war man auch hier knapp vor Wienerberger (+49,3 Prozent) die Nummer 1 im ATX. 
 
Den mit Abstand höchsten Tagesumsatz eines Einzel­titels gab es 2015 MSCI-bedingt am 29.5. bei der Immofinanz (360,85 Mio. Euro), auch die VIG (267,59) fiel an diesem Tag auf, beim Versicherer sah man am 29.5. nicht weniger als 2.315% eines normalen Tagesumsatzes, bei der Immofinanz immerhin 1.777%. Also quasi Monatsumsätze. Abschliessend ein Blick auf die Beobachtungsliste für das Gesamtjahr; hier kündigt sich erstmals seit längerer Zeit wieder ein Wechsel an, denn: In der Jahresliste hat AT&S den Flughafen Wien in der wichtigeren Kategorie „Handelsvolumen“ bereits überholt. Nun werden noch die Monate Jänner und Februar 2015 durch Jänner und Februar 2016 ersetzt, die Liste hat aber bereits 10/12 Gewicht. AT&S liegt allerdings auf Rang 25 bei der Market Cap, fällt man per Ende Februar nur um einen Rang zurück, ist man nicht für den ATX qualifiziert. Virtuell war AT&S zum Jahresende erstmals im ATX. ATX-Umsatzliste 2015: http://goo.gl/P2izzE .

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Umsatzstärkste Aktie Erste Group, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Sommerzeit, Urlaubszeit: Aber bitte nicht so weit weg ... (Christoph Sch...

» Neue Kopfbedeckung (Monika Kalbacher via Facebook)

» Schnupperstunde (Werner Schrittwieser via Runplugged Runkit)

» Setup beim Fehlausbruch (trading-treff.de, Christoph Scherbaum)

» Trading-Strategien im Fokus – Einstieg nach einem Kurseinbruch (Andreas ...

» Harmonic Patterns als Fraktal in der Elliott Wellen Theorie Teil 1 (trad...

» Die Zukunft der Mobilität: Mobilität auf Abruf (trading-treff.de, Christ...

» Neues Auto oder Motorrad - Vorsicht bei der Kfz-Versicherung (Christoph ...

» DAX leicht im Minus - EZB dürfte sich zurückhalten (Jochen Stanzl)

» Daimler: Gewinn mal eben verdoppelt (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
21 00 bis 21 30
3 Sat

28.04.: makro - Die letzte Zigarette

Details ...


Indizes
ATX 2962 -0.41 % 2963 0.01% 08:15:00
DAX 12444 -0.23 % 12442 -0.02% 08:15:14
Dow 20981 0.03 % 20958 -0.11% 08:15:04
Nikkei 19252 -0.19 % 19195 -0.30% 08:15:16
Gold 1262 -0.12 % 1265 0.24% 08:15:04



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

Number One 2015: Umsatzstärkste Aktie Erste Group


Titelverteidigung: Wie im Jahr 2014 war auch 2015 die Aktie der Erste Group der mit Abstand umsatzstärkste Titel an der Wiener Börse. Der Anteil an den ATX-Handelsvolumina lag mit 17,25 Prozent zwar etwas unter dem Wert des Vorjahrs, ein Wachstum von 7 Prozent sorgte jedenfalls für das Überschreiten der 10-Mrd.-Marke am allerletzten Handelstag des Jahres. Letztendlich wurden es 10,01 Mrd. Hinter der Erste Group folgt mit Respektabstand die OMV, die beim Handelsvolumen jedoch gleich um 36 Prozent auf 7,13 Mrd. zulegen konnte, und die voestalpine mit einem noch grösseren Zuwachs: +47 Prozent auf 5,91 Mrd. Euro. In der Gesamtsicht wuchsen die Umsätze nach einem 2014er-Wachstum von 23 Prozent auf 47,1 Mrd. diesmal sogar um 24 Prozent auf 58,44 Mrd. Euro. Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen mit Aktien stieg von 3,98 Mrd. Euro im Jahr 2014 auf rund 4,9 Mrd. Euro per Jahresultimo 2015. Von Februar bis Dezember verzeichnete die Wiener Börse in jedem einzelnen Monat ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem die Monate März, Juni und November stachen hervor.

Vier Verdoppler, Immofinanz/AT&S im Fokus

Und wieder eine Parallele zu 2014: Erneut waren es vier Titel aus den 20 ATX-Werten, die ihre Handelsvolumina im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln konnten. 2014 hiess das Quartett RBI, Flughafen Wien, Uniqa und CA Immo, 2015 schafften Zumtobel, conwert, Wienerberger und VIG dieses Kunststück. conwert ist auch in jene Gruppe aus sechs Titeln vorgestossen, die im Jahr 2015 mehr Handelsvolumen aufwiesen als ihre eigene Market Cap zu Stichtag Ultimo 2015. Die weiteren fünf sind CA Immo, Immofinanz, RBI, SBO und voestalpine. Die Erste Group schaffte dieses Kunststück 2015 anders als 2014 nicht mehr, denn der Aktienkurs ist weit stärker gestiegen als das Handelsvolumen, worüber man sich ja auch nicht wirklich beklagen kann: Mit einem Plus von 50,3 Prozent war man auch hier knapp vor Wienerberger (+49,3 Prozent) die Nummer 1 im ATX. 
 
Den mit Abstand höchsten Tagesumsatz eines Einzel­titels gab es 2015 MSCI-bedingt am 29.5. bei der Immofinanz (360,85 Mio. Euro), auch die VIG (267,59) fiel an diesem Tag auf, beim Versicherer sah man am 29.5. nicht weniger als 2.315% eines normalen Tagesumsatzes, bei der Immofinanz immerhin 1.777%. Also quasi Monatsumsätze. Abschliessend ein Blick auf die Beobachtungsliste für das Gesamtjahr; hier kündigt sich erstmals seit längerer Zeit wieder ein Wechsel an, denn: In der Jahresliste hat AT&S den Flughafen Wien in der wichtigeren Kategorie „Handelsvolumen“ bereits überholt. Nun werden noch die Monate Jänner und Februar 2015 durch Jänner und Februar 2016 ersetzt, die Liste hat aber bereits 10/12 Gewicht. AT&S liegt allerdings auf Rang 25 bei der Market Cap, fällt man per Ende Februar nur um einen Rang zurück, ist man nicht für den ATX qualifiziert. Virtuell war AT&S zum Jahresende erstmals im ATX. ATX-Umsatzliste 2015: http://goo.gl/P2izzE .

About: Hintergrund Number One Awards (Christian Drastil) bzw. Input von Josef Schuch, Number One Awards Partner Deloitte (Christian Drastil)

Alle Sieger 2015Number One Awards 2015 (vgl. Number One Awards 2014)

Das Fachheft zu den AwardsDas Fachheft 40 im Fast Forward Modus

 

(27.01.2016)

Umsatzstärkste Aktie Erste Group, (© photaq/Martina Draper)


 Latest Blogs

» Sommerzeit, Urlaubszeit: Aber bitte nicht so weit weg ... (Christoph Sch...

» Neue Kopfbedeckung (Monika Kalbacher via Facebook)

» Schnupperstunde (Werner Schrittwieser via Runplugged Runkit)

» Setup beim Fehlausbruch (trading-treff.de, Christoph Scherbaum)

» Trading-Strategien im Fokus – Einstieg nach einem Kurseinbruch (Andreas ...

» Harmonic Patterns als Fraktal in der Elliott Wellen Theorie Teil 1 (trad...

» Die Zukunft der Mobilität: Mobilität auf Abruf (trading-treff.de, Christ...

» Neues Auto oder Motorrad - Vorsicht bei der Kfz-Versicherung (Christoph ...

» DAX leicht im Minus - EZB dürfte sich zurückhalten (Jochen Stanzl)

» Daimler: Gewinn mal eben verdoppelt (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Drastische TV-Tipps
21 00 bis 21 30
3 Sat

28.04.: makro - Die letzte Zigarette

Details ...


Partner
Indizes
ATX 2962 -0.41 % 2963 0.01% 08:15:00
DAX 12444 -0.23 % 12442 -0.02% 08:15:14
Dow 20981 0.03 % 20958 -0.11% 08:15:04
Nikkei 19252 -0.19 % 19195 -0.30% 08:15:16
Gold 1262 -0.12 % 1265 0.24% 08:15:04



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte