BSN
Fintech Finessen (B2C-Showcase hier)

AGRANA Beteiligungs-AG erzielt erneut Konzernumsatz von mehr als 3 Mrd. EUR / Dividendenvorschlag stabil bei 3,60 EUR

Agrana und Gault Millau haben Silvio Nickol mit der begehrtesten Auszeichnung in der heimischenGastronomiebranche „Koch des Jahres 2014“ ausgezeichnet (c) Agrana   >> Öffnen auf photaq.com




33.99%


... hat Agrana seither zugelegt


Kurs 82.84 (08.05.14)
zu 111.00 (last SK)

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).
Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren




09.05.2014

Jahresergebnis/Geschäftszahlen/Bilanz/Geschäftsjahr 2013/14
AGRANA Beteiligungs-AG erzielt erneut Konzernumsatz von mehr als 3 Mrd. EUR
-Konzernumsatz mit 3.043,4 Mio. EUR abermals über Drei-Milliarden-Marke
-Operatives Ergebnis mit 171,4 Mio. EUR deutlich unter Vorjahresniveau (236,9 Mio. EUR)
-Deutlich höhere Rohstoffkosten belasteten Ergebnis im Segment Zucker
-Anhaltend positiver Trend im Geschäftssegment Frucht
-Eigenkapitalquote 48,6 % (Vorjahr 47,0 %)
-Ergebnis pro Aktie 7,60 EUR (Vorjahr 10,52 EUR); Dividendenvorschlag wie Vorjahr 3,60 EUR
-Ausblick: leichter Rückgang bei Umsatz und EBIT erwartet
Im zweiten Geschäftsjahr in Folge verzeichnete die AGRANA Beteiligungs-AG 2013|14 einen Konzernumsatz von mehr als drei Milliarden Euro. In einem schwierigen Marktumfeld erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3.043,4 Mio. Euro, nach 3.065,9 Mio. Euro im Vorjahr. Das operative Konzernergebnis lag mit 171,4 Mio. Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres (236,9 Mio. Euro). Während im Segment Frucht das operative Ergebnis stark verbessert werden konnte, belasteten seit Sommer sinkende Marktpreise und höhere Rohstoffkosten in den Segmenten Zucker und Stärke die Margen. Vor allem das Segment Zucker wies nach zwei außerordentlich guten Geschäftsjahren aufgrund der schwierigen Zucker- Marktbedingungen einen sehr deutlichen Ergebnisrückgang auf.
Konzernergebnisse nach IFRS (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13*
Umsatzerlöse 3.043,4 mEUR 3.065,9 mEUR
EBITDA** 258,9 mEUR 318,4 mEUR
Operatives Ergebnis*** 171,4 mEUR 236,9 mEUR
Operative Marge 5,6% 7,7%
Ergebnis der Betriebstätigkeit 175,3 mEUR 217,9 mEUR

Konzernjahresergebnis               109,8 mEUR          156,5 mEUR

Ergebnis pro Aktie 7,60 EUR 10,52 EUR
Investitionen in Sachanlagen u. immater. Vermögenswerte**** 136,0 mEUR 149,8 mEUR
Mitarbeiter, Durchschnitt 8.778 8.449
*Vorjahreswerte gemäß IAS 8 angepasst **Operatives Ergebnis vor Abschreibungen ***Vor Sondereinflüssen ****Ausgenommen Geschäfts- u. Firmenwerte


AGRANA Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart: ,,In einer schwierigen Marktsituation ist es uns erfreulicherweise gelungen, den Rekordumsatz aus dem Vorjahr beinahe wieder zu erreichen. Gleichzeitig zeigte sich der Vorteil unserer Strategie, volatile Rahmenbedingungen über die Segmente hinweg möglichst auszubalancieren. Diesen Ansatz werden wir auch weiterhin konsequent verfolgen, um den dauerhaften Erfolg von AGRANA abzusichern."
Das Finanzergebnis war mit -27,2 Mio. Euro etwas besser als im Vorjahr (-27,7 Mio. Euro). Das Währungsergebnis verringerte sich aufgrund negativer Währungseffekte auf -16,4 Mio. Euro (Vorjahr: -0,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Ertragssteuern sank von 190,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 148,1 Mio. Euro. Nach einem Steueraufwand von 38,4 Mio. Euro, der einer Steuerquote von 25,9 % (Vorjahr: 17,7 %) entspricht, betrug das Konzernjahresergebnis 109,8 (Vorjahr: 156,5) Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie lag bei 7,60 Euro (Vorjahr: 10,52 Euro).
Bei einer gegenüber dem Vorjahr um rund 5 % geringeren Bilanzsumme konnte AGRANA die Eigenkapitalquote von 47,0 % auf 48,6 % leicht verbessern. Die Nettofinanzschulden lagen zum Bilanzstichtag 28. Februar 2014 mit 410,6 Mio. Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres (483,7 Mio. Euro), wodurch sich das Gearing auf 34,4 % (Vorjahr: 39,9 %) verbesserte. Basierend auf AGRANAs langfristig ausgerichteter Dividendenpolitik wird der Vorstand der Hauptversammlung auch heuer die Ausschüttung einer Dividende von 3,60 Euro je Aktie vorschlagen.
Segment ZUCKER (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 1.022,8 mEUR 1.121,5 mEUR
Operatives Ergebnis 45,3 mEUR 119,1 mEUR
Operative Marge 4,4% 10,6%
Der Umsatz im Segment Zucker sank im Geschäftsjahr 2013|14 um 8,8 % auf 1.022,8 Mio. Euro. Das operative Ergebnis in Höhe von 45,3 Mio. Euro lag wie erwartet unter dem Rekordergebnis des Vorjahres. Einflussfaktoren waren die fallenden Verkaufspreise bei noch hohen Rohstoffkosten.
Segment STÄRKE (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 848,5 mEUR 804,3 mEUR
Operatives Ergebnis 61,4 mEUR 72,6 mEUR
Operative Marge 7,2% 9,0%
Der Umsatz im Segment Stärke lag mit 848,5 Mio. Euro um 5,5 % über dem Vorjahreswert. Der Umsatzanstieg basierte vor allem auf höheren Verkaufsmengen bei Haupt- und Nebenprodukten. Das operative Ergebnis in der Höhe von 61,4 Mio. Euro lag um 15,4 % unter dem Vorjahreswert, vor allem aufgrund des geringeren Ergebnisbeitrages der Bioethanol-Aktivitäten und der erwarteten Anlaufverluste der Weizenstärkefabrik am Standort Pischelsdorf.
Segment FRUCHT (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 1.172,1 mEUR 1.140,1 mEUR
Operatives Ergebnis 64,6 mEUR 45,2 mEUR
Operative Marge 5,5% 4,0%
Der Umsatz im Segment Frucht legte um 2,8 % auf 1.172,1 Mio. Euro zu. Das operative Ergebnis stieg um 42,9 % auf 64,6 Mio. Euro. Ausschlaggebend dafür waren höhere Absatzmengen im Fruchtzubereitungsgeschäft. Im Fruchtsaftkonzentratgeschäft konnte das operative Ergebnis aufgrund der günstigen Kontraktsituation aus der Vorjahreskampagne gesteigert werden.
Ausblick AGRANA sieht sich auf Basis ihres soliden wirtschaftlichen Fundaments und ihres diversifizierten Geschäftsmodelles, mit den Segmenten Zucker, Stärke und Frucht auch für das neue Geschäftsjahr gut gerüstet. ,,Aus heutiger Sicht gehen wir für das Geschäftsjahr 2014|15 von einem marktpreisbedingt geringeren Konzernumsatz aus, der auf ein im Durchschnitt etwas niedrigeres Preisniveau bei leicht steigenden Verkaufsmengen zurückzuführen ist. Beim Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) erwarten wir ebenfalls einen geringfügigen Rückgang", so Vorstandsvorsitzender Marihart. Im Geschäftsjahr 2014|15 soll in den drei Segmenten mit insgesamt rund 96 Mio. Euro auf Abschreibungsniveau investiert werden.
Über AGRANA AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 8.800 Mitarbeiter an weltweit über 50 Produktionsstandorten erwirtschaften einen Konzernumsatz von ca. drei Milliarden Euro. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und ist heute das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa sowie im Segment Stärke ein bedeutender Produzent von Spezialprodukten und Bioethanol in Europa. AGRANA ist außerdem Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen und der größte europäische Produzent von Fruchtsaftkonzentraten.
Diese Pressemitteilung ist auch auf der Homepage von AGRANA unter www.agrana.com abrufbar.


Mag.(FH) Markus Simak Public Relations Tel.: +43-1-211 37-12084 e-mail: markus.simak@agrana.com
Mag.(FH) Hannes Haider Investor Relations Tel.: +43-1-211 37-12905 e-mail:hannes.haider@agrana.com

Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG
             F.-W.-Raiffeisen-Platz  1
             A-1020 Wien
Telefon:     +43-1-21137-0
FAX:         +43-1-21137-12045
Email:       info.ab@agrana.com
WWW:         www.agrana.com
Branche:     Nahrungsmittel
ISIN:        AT0000603709
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Präsenzhandel: Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Amtlicher Handel: Wien
Sprache:     Deutsch

 


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3157 0.11% 03:46:52
DAX 12066 -0.82 % 12094 0.23% 03:50:43
Dow 21704 0.13 % 21764 0.28% 03:53:28
Nikkei 19393 -0.40 % 19400 0.04% 03:50:47
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.24% 03:53:18



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte

AGRANA Beteiligungs-AG erzielt erneut Konzernumsatz von mehr als 3 Mrd. EUR / Dividendenvorschlag stabil bei 3,60 EUR


09.05.2014

Jahresergebnis/Geschäftszahlen/Bilanz/Geschäftsjahr 2013/14
AGRANA Beteiligungs-AG erzielt erneut Konzernumsatz von mehr als 3 Mrd. EUR
-Konzernumsatz mit 3.043,4 Mio. EUR abermals über Drei-Milliarden-Marke
-Operatives Ergebnis mit 171,4 Mio. EUR deutlich unter Vorjahresniveau (236,9 Mio. EUR)
-Deutlich höhere Rohstoffkosten belasteten Ergebnis im Segment Zucker
-Anhaltend positiver Trend im Geschäftssegment Frucht
-Eigenkapitalquote 48,6 % (Vorjahr 47,0 %)
-Ergebnis pro Aktie 7,60 EUR (Vorjahr 10,52 EUR); Dividendenvorschlag wie Vorjahr 3,60 EUR
-Ausblick: leichter Rückgang bei Umsatz und EBIT erwartet
Im zweiten Geschäftsjahr in Folge verzeichnete die AGRANA Beteiligungs-AG 2013|14 einen Konzernumsatz von mehr als drei Milliarden Euro. In einem schwierigen Marktumfeld erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3.043,4 Mio. Euro, nach 3.065,9 Mio. Euro im Vorjahr. Das operative Konzernergebnis lag mit 171,4 Mio. Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres (236,9 Mio. Euro). Während im Segment Frucht das operative Ergebnis stark verbessert werden konnte, belasteten seit Sommer sinkende Marktpreise und höhere Rohstoffkosten in den Segmenten Zucker und Stärke die Margen. Vor allem das Segment Zucker wies nach zwei außerordentlich guten Geschäftsjahren aufgrund der schwierigen Zucker- Marktbedingungen einen sehr deutlichen Ergebnisrückgang auf.
Konzernergebnisse nach IFRS (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13*
Umsatzerlöse 3.043,4 mEUR 3.065,9 mEUR
EBITDA** 258,9 mEUR 318,4 mEUR
Operatives Ergebnis*** 171,4 mEUR 236,9 mEUR
Operative Marge 5,6% 7,7%
Ergebnis der Betriebstätigkeit 175,3 mEUR 217,9 mEUR

Konzernjahresergebnis               109,8 mEUR          156,5 mEUR

Ergebnis pro Aktie 7,60 EUR 10,52 EUR
Investitionen in Sachanlagen u. immater. Vermögenswerte**** 136,0 mEUR 149,8 mEUR
Mitarbeiter, Durchschnitt 8.778 8.449
*Vorjahreswerte gemäß IAS 8 angepasst **Operatives Ergebnis vor Abschreibungen ***Vor Sondereinflüssen ****Ausgenommen Geschäfts- u. Firmenwerte


AGRANA Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart: ,,In einer schwierigen Marktsituation ist es uns erfreulicherweise gelungen, den Rekordumsatz aus dem Vorjahr beinahe wieder zu erreichen. Gleichzeitig zeigte sich der Vorteil unserer Strategie, volatile Rahmenbedingungen über die Segmente hinweg möglichst auszubalancieren. Diesen Ansatz werden wir auch weiterhin konsequent verfolgen, um den dauerhaften Erfolg von AGRANA abzusichern."
Das Finanzergebnis war mit -27,2 Mio. Euro etwas besser als im Vorjahr (-27,7 Mio. Euro). Das Währungsergebnis verringerte sich aufgrund negativer Währungseffekte auf -16,4 Mio. Euro (Vorjahr: -0,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Ertragssteuern sank von 190,2 Mio. Euro im Vorjahr auf 148,1 Mio. Euro. Nach einem Steueraufwand von 38,4 Mio. Euro, der einer Steuerquote von 25,9 % (Vorjahr: 17,7 %) entspricht, betrug das Konzernjahresergebnis 109,8 (Vorjahr: 156,5) Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie lag bei 7,60 Euro (Vorjahr: 10,52 Euro).
Bei einer gegenüber dem Vorjahr um rund 5 % geringeren Bilanzsumme konnte AGRANA die Eigenkapitalquote von 47,0 % auf 48,6 % leicht verbessern. Die Nettofinanzschulden lagen zum Bilanzstichtag 28. Februar 2014 mit 410,6 Mio. Euro deutlich unter dem Wert des Vorjahres (483,7 Mio. Euro), wodurch sich das Gearing auf 34,4 % (Vorjahr: 39,9 %) verbesserte. Basierend auf AGRANAs langfristig ausgerichteter Dividendenpolitik wird der Vorstand der Hauptversammlung auch heuer die Ausschüttung einer Dividende von 3,60 Euro je Aktie vorschlagen.
Segment ZUCKER (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 1.022,8 mEUR 1.121,5 mEUR
Operatives Ergebnis 45,3 mEUR 119,1 mEUR
Operative Marge 4,4% 10,6%
Der Umsatz im Segment Zucker sank im Geschäftsjahr 2013|14 um 8,8 % auf 1.022,8 Mio. Euro. Das operative Ergebnis in Höhe von 45,3 Mio. Euro lag wie erwartet unter dem Rekordergebnis des Vorjahres. Einflussfaktoren waren die fallenden Verkaufspreise bei noch hohen Rohstoffkosten.
Segment STÄRKE (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 848,5 mEUR 804,3 mEUR
Operatives Ergebnis 61,4 mEUR 72,6 mEUR
Operative Marge 7,2% 9,0%
Der Umsatz im Segment Stärke lag mit 848,5 Mio. Euro um 5,5 % über dem Vorjahreswert. Der Umsatzanstieg basierte vor allem auf höheren Verkaufsmengen bei Haupt- und Nebenprodukten. Das operative Ergebnis in der Höhe von 61,4 Mio. Euro lag um 15,4 % unter dem Vorjahreswert, vor allem aufgrund des geringeren Ergebnisbeitrages der Bioethanol-Aktivitäten und der erwarteten Anlaufverluste der Weizenstärkefabrik am Standort Pischelsdorf.
Segment FRUCHT (mEUR=Millionen Euro) GJ 2013/14 GJ 2012/13
Umsatzerlöse 1.172,1 mEUR 1.140,1 mEUR
Operatives Ergebnis 64,6 mEUR 45,2 mEUR
Operative Marge 5,5% 4,0%
Der Umsatz im Segment Frucht legte um 2,8 % auf 1.172,1 Mio. Euro zu. Das operative Ergebnis stieg um 42,9 % auf 64,6 Mio. Euro. Ausschlaggebend dafür waren höhere Absatzmengen im Fruchtzubereitungsgeschäft. Im Fruchtsaftkonzentratgeschäft konnte das operative Ergebnis aufgrund der günstigen Kontraktsituation aus der Vorjahreskampagne gesteigert werden.
Ausblick AGRANA sieht sich auf Basis ihres soliden wirtschaftlichen Fundaments und ihres diversifizierten Geschäftsmodelles, mit den Segmenten Zucker, Stärke und Frucht auch für das neue Geschäftsjahr gut gerüstet. ,,Aus heutiger Sicht gehen wir für das Geschäftsjahr 2014|15 von einem marktpreisbedingt geringeren Konzernumsatz aus, der auf ein im Durchschnitt etwas niedrigeres Preisniveau bei leicht steigenden Verkaufsmengen zurückzuführen ist. Beim Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) erwarten wir ebenfalls einen geringfügigen Rückgang", so Vorstandsvorsitzender Marihart. Im Geschäftsjahr 2014|15 soll in den drei Segmenten mit insgesamt rund 96 Mio. Euro auf Abschreibungsniveau investiert werden.
Über AGRANA AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 8.800 Mitarbeiter an weltweit über 50 Produktionsstandorten erwirtschaften einen Konzernumsatz von ca. drei Milliarden Euro. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und ist heute das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa sowie im Segment Stärke ein bedeutender Produzent von Spezialprodukten und Bioethanol in Europa. AGRANA ist außerdem Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen und der größte europäische Produzent von Fruchtsaftkonzentraten.
Diese Pressemitteilung ist auch auf der Homepage von AGRANA unter www.agrana.com abrufbar.


Mag.(FH) Markus Simak Public Relations Tel.: +43-1-211 37-12084 e-mail: markus.simak@agrana.com
Mag.(FH) Hannes Haider Investor Relations Tel.: +43-1-211 37-12905 e-mail:hannes.haider@agrana.com

Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG
             F.-W.-Raiffeisen-Platz  1
             A-1020 Wien
Telefon:     +43-1-21137-0
FAX:         +43-1-21137-12045
Email:       info.ab@agrana.com
WWW:         www.agrana.com
Branche:     Nahrungsmittel
ISIN:        AT0000603709
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Präsenzhandel: Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Amtlicher Handel: Wien
Sprache:     Deutsch

 


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Partner
Was wir zu diesem Thema im BSN-Archiv haben

Indizes
ATX 3153 -0.78 % 3157 0.11% 03:46:52
DAX 12066 -0.82 % 12094 0.23% 03:50:43
Dow 21704 0.13 % 21764 0.28% 03:53:28
Nikkei 19393 -0.40 % 19400 0.04% 03:50:47
Gold 1292 -0.45 % 1289 -0.24% 03:53:18



Fachheft aktuell

Geschäftsberichte